Samstag, 30. Mai 2020

Updatepost: Lesemarathon zum Sommeranfang - Samstag (bei Dana und Anna)

An diesem Pfingstwochenende findet zum Sommeranfang ein Lesewochenende bei Dana von Buchtraumwelten und Anna von Annas Bücher statt.


Der Lesemarathon startet heute um 10 Uhr und endet am Sonntagabend.

*Hier* und *hier* kommt ihr zu den Updateposts von Dana und Anna, wo es alle anderthalb Stunden eine neue Frage bzw. Aufgabe gibt. 

Ich werde an beiden Tagen mitlesen, werde aber nicht die ganze Zeit am Laptop oder Handy sitzen, weil das Wetter ja wirklich schön ist / werden soll. Aber ich werde diesem Wochenende vor allem dem Lesen widmen und natürlich auch bei allen Teilnehmer-/innen vorbeischauen und kommentieren.

Samstag 

10 Uhr
Frage 1: Mit welchem Buch startest du, worum geht's, auf welcher Seite bist du und wie gefällt es dir bisher?

Ich lese in meinen beiden aktuellen Büchern weiter:


Die Seidenrose von Julia Drosten lese ich als E-Book. Darin beginne ich bei 18 %. Es handelt sich um einen historischen Roman und bisher gefällt er mir sehr gut.

Bei Die Verschworenen von Ursula Poznanski lese ich auf Seite 158 weiter. Dies ist der zweite Band der Eleria-Trilogie und ich mag das Buch, auch wenn ich langsam vorankomme, weil die Schrift recht klein ist.

17:06 Uhr
Ich habe mir einen Platz in der Sonne zum Lesen gesucht und bin dafür mit dem Fahrrad ans Wasser gefahren. 

Da habe ich die Sonne genossen und natürlich gelesen, nämlich in Die Verschworenen. In dem Buch bin ich nun auf Seite 332.


Als dann Wolken aufzogen, bin ich zurückgefahren und sitze jetzt geduscht vor dem Laptop, um die schon erschienenen Fragen des Tages zu beantworten.

Frage 2: Sommerfeeling – Welches Buch in deinem Regal schreit förmlich nach Sommer? Hast du es bereits gelesen?


Das blaue Cover besitze ich. Das ist das Cover des Hardcovers. Das andere ist das Cover des Taschenbuchs. Ich finde, beide schreien Sommer. :D

Ich habe das Buch vor langer Zeit gelesen, aber es hat mich zu Antje Babendererdes Büchern gebracht. Ich lese ihre Geschichten wirklich gerne und Libellensommer hätte auch einen Re-read verdient.

Inhalt:
An einer Tankstelle am Highway begegnet Jodie dem jungen Indianer Jay zum ersten Mal. Ein paar Tage später ist sie mit ihm auf einer Reise, die ihr Leben verändern wird. Die beiden erleben einen Sommer voller Liebe und Magie inmitten der kanadischen Wildnis - und bald steht Jodie vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens.

Frage 3: Urlaub – Wo befindest du dich in deiner aktuellen Lektüre? Wäre es ein Ort, an dem du gerne Urlaub machen würdest?

In Die Verschworenen waren sie zuerst in einem Tunnelsystem unter der Erde und jetzt in einer feindlichen Kuppel, in die kein Sommerlicht und nur über Filter Luft gelangt. Das wären keine Orte, an denen ich gerne Urlaub machen würde. :D

Frage 4: Abtauchen – Lies 45 Minuten ohne Ablenkung. Wie viele Seiten hast du geschafft?

Die Frage werde ich später nachholen. :D

Frage 5: Freibad  – Wenn du in fremde Welten abtauchst, was ist dir beim World Building wichtig?

Ich finde es wichtig, dass sie Sinn ergibt. Die Welt muss nicht wie unsere sein und es muss auch nicht real sein, denn Fantasywelten sind toll, aber es muss Regeln geben und nicht willkürlich sein.

Außerdem finde ich es wichtig, dass es eine Geschichte, eine Historie gibt. Es sollte nicht so wirken, als würde die Welt nur für die Zeit der Geschichte existieren. Das ist natürlich so, aber so sollte es nicht rüberkommen, sondern wie eine Welt, die vorher Bestand hatte und auch, nachdem die Geschichte der Charaktere zu Ende erzählt ist und ich das Buch zuklappe, Fortbestand haben wird.


Ich werde jetzt eine Runde durch die teilnehmenden Blogs machen und mir dann etwas zu essen machen. :)

20 Uhr
Eine Portion Nudeln und eine Folge Gossip Girl später habe ich die vierte Aufgabe nachgeholt und 45 Minuten in Die Verschworenen gelesen. Und ich habe 56 Seiten gelesen.

Frage 6: Sommertyp – Wäre der Sommer eine Jahreszeit für deine*n Protagonist*in? Wenn ja, warum? Wenn nein, was wäre seine*ihre Lieblingsjahreszeit und warum?

Ria würde den Sommer, glaube ich, mögen, weil sie in einer Kuppel ohne richtige Sonne gelebt hat. Als sie dann eines Tages aus der Kuppel herauskommt und die Sonne auf ihrer Haut spürt, kann sie gar nicht mehr genug davon bekommen. Sie liebt es, draußen zu sein. Daher glaube ich, dass der Sommer ihr schon sehr gefallen würde.

Frage 7: Sonnenbrand – Zeige uns ein rotes Buch, das dir gefallen hat, und eines, das dir nicht gefallen hat.

Sehr gefallen hat mir Lucian von Isabel Abedi.
Ich habe das Buch schon zwei Mal gelesen und beide Male war ich fasziniert von dieser Geschichte. Und ich würde sie auch noch ein drittes Mal lesen. Ich liebe diese Geschichte.

Inhalt:
Immer wieder taucht er in Rebeccas Umgebung auf, der geheimnisvolle Lucian, der keine Vergangenheit hat und keine Erinnerungen. Sein einziger Halt ist Rebecca, von der er jede Nacht träumt. Und auch Rebecca spürt vom ersten Moment an eine Anziehung, die sie sich nicht erklären kann. Aber noch bevor sie erfahren können, welches Geheimnis sie teilen, werden sie getrennt. Mit Folgen, die für beide grausam sind. Denn das, was sie verbindet, ist weit mehr als Liebe.

Rumo & Die Wunder im Dunkeln von Walter Moers habe ich abgebrochen, weil es mich gar nicht überzeugen konnte.
Es hat für mich kein Sinn ergeben, was mir da seitenweise erzählt wurde. Außerdem fand ich es stellenweise auch unnötig brutal.

Inhalt:
Rumo – der Wolpertinger aus Walter Moers’ Bestseller »Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär« – macht sich selbstständig und geht seinen Weg: Wie er kämpfen und lieben lernt, Feinde besiegt, Freunde gewinnt und das Böse kennenlernt und wie er schließlich auszieht, um das größte Abenteuer seines Lebens zu bestehen, davon erzählt das bislang spannendste, ergreifendste und komischste Werk von Walter Moers.

Frage 8: Eis – Bei welcher Liebesgeschichte bist du zuletzt dahingeschmolzen?

So richtig bin ich wohl bei Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte von Jessica Park dahingeschmolzen. Es war ein so schönes Buch, eine herzerwärmende Liebesgeschichte, an die ich sehr gerne zurückdenke.

Frage 9: Laue Sommerabende – Welches Buch jagte dir einen leichten Schauer über den Rücken?

Ich verstehe das jetzt mal als gruselig und nenne Der Seelenbrecher von Sebastian Fitzek, weil es mein erstes Buch von ihm war, und ich das, weil ich eher selten solche Bücher lese und damals schon gar nicht :D, schon gruselig fand.


Ich habe in den vergangenen Stunden nicht mehr viel gelesen und mich eher vom Fernseher ablenken lassen. :D

Bis jetzt bin bei Die Verschworenen bis auf Seite 399 gekommen und werde mich jetzt in mein Bett zurückziehen und noch weiter lesen.

Ich freue mich auf morgen und wünsche allen eine gute Nacht!

Kommentare:

  1. Moin Marina,

    deine beiden Büchern könnten ja kaum gegensätzlicher sein :D Zumindest macht es den Anschein. Genieß das schöne Wetter und viel Spaß beim Lesen!

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna, :)
      oh ja, sie sind auch gegensätzlich, aber genau das brauche ich beim Parallellesen auch. :)

      Danke schön! Die Zeit in der Sonne war wirklich schön und ich habe auch einiges in meinem Buch geschafft. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
    2. Sag mal, warst du an der Ostsee? Irgendwie sieht das so nah Ostseestrand aus :D

      Deine Punkte zum Worldbuilding finde ich ebenfalls wichtig. Man sollte definitiv nicht das Gefühl haben, die Welt wäre gerade erst entstanden xD

      Löschen
    3. Ja, war ich. :D Faszinierend, dass du das erkannt hast. :D

      Ja. :D
      Ich erinnere mich, dass ich mal ein Buch hatte, in dem es so wirkte, als wären die Charaktere am Anfang des Buches aufgetaucht, ohne Vorgeschichte. Das geht ja in dieselbe Richtung.

      Löschen
    4. Ich wohne in SH, da sieht man so einige Strände :D Deswegen musste ich einfach nachfragen xD

      What? Wer tut denn sowas? Bzw. welcher Lektor lässt das durchgehen? :O

      Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte steht auch schon seit Eeeeewigkeiten auf meiner Wunschliste. Nachdem was du aber erzählst, sollte ich es wirklich ganz dringend mal lesen!

      Löschen
    5. Das stimmt. :D

      Bei mir stand das Buch auch ewig auf der Wunschliste, bis es endlich eingezogen ist. Ich habe es nicht bereut und fand es wirklich schön. :)

      Löschen
  2. Guten Morgen, Marina,

    die Trilogie von Ursula Poznanski dümpelt auch irgendwo in den Tiefen meiner Wunschliste herum. Wobei ich momentan auch generell einfach irgendwie nicht so viel Lust auf Dystoien habe. :x Aber so an sich ...

    Genieß das schöne Wetter und viel Spaß beim Lesen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana, :)
      so an sich ist die Eleria-Trilogie wirklich spannend. :) Der zweite Band konnte mich heute wirklich fesseln. :)

      Danke schön! Das Wetter war wirklich schön. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
    2. Es sieht auf jeden Fall auch super schön aus! *-*

      Ah, stimmt, bei den Büchern von Antje Babendererde kommt auch Sommerfeeling auf. Bei mir ist es so lange her, dass ich welche gelesen habe, dass ich die meisten gar nicht mehr auf dem Schirm habe. :x

      Den Geschichtsaspekt haben wir ja gemeinsam, wie du schon gemerkt hast, aber ja, ich stimme dir zu, willkürlich sollte es auch auf keinen Fall sein ...

      Löschen
    3. Das gute Wetter musste einfach genutzt werden. :)

      Ich habe vor kurzem erst wieder eines von ihr gelesen. :) Wacholdersommer. Da steckt der Sommer auch schon wieder im Titel. :D

      Löschen
  3. Hallo Marina

    Von deiner Bücherauswahl sagt mir nur "Die Verschworenen" etwas, gelesen habe ich allerdings nie. Ich habe es mal mit dem ersten Band der Reihe (Das hiess glaube ich, die Verratenen?) versucht. Aber irgendwie werden Poznanski und ich in diesem Leben keine Freunde mehr. :D Ihr Schreibstil kann mich einfach nicht packen. Deshalb habe ich es aufgegeben, Bücher von ihr zu lesen.

    Viel Spass mit den Büchern!

    Mein Update-Post

    Liebe Grüsse
    paperlove

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mel, :)
      richtig, der erste Band heißt Die Verratenen. :)

      Ein Buch habe ich von Ursula Poznanski auch schon abgebrochen, aber an sich mag ich ihre Bücher und habe keine Probleme mit dem Schreibstil. Bei dem abgebrochenen Buch lag es am Protagonisten.
      Aber mit einigen Autoren wird man einfach nicht warm. :)

      Danke schön! :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
    2. Darf ich fragen, welches Buch du abgebrochen hast? :D

      Löschen
    3. Ja, klar. :D Ich habe Elanus abgebrochen.

      Löschen
    4. Okay, das habe ich nicht gelesen, aber mich hat "Layers" im letzten Sommer ziemlich enttäuscht. :x

      Löschen
    5. Layers fand ich sogar richtig gut. :D Aber vielleicht war ich auch ein bisschen zu euphorisch, weil ich jetzt kaum noch was von dem Inhalt weiß. :D Das spricht ja vielleicht nicht unbedingt für das Buch.

      Löschen
    6. Mir hat der Protagonist definitiv zu wenig hinterfragt, das Ende fand ich total unglaubwürdig und die Liebesgeschichte konnte ich auch leider null nachvollziehen. :x

      "Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebt" war übrigens auch nicht mein Fall, da bin ich mit der Protagonistin auch nicht zurechtgekommen. :D

      Löschen
    7. So gut kann ich mich nicht an Layers erinnern. Ich weiß nur, dass ich vom Beginn total begeistert war und ich gerne mitgerätselt habe.^^

      :D Ich fand die Geschichte von der Pappfigur einfach total süß.^^

      Löschen
  4. Hey Marina,

    von deinen Büchern kenne ich nur "Die Verschworenen". Ich habe früher total gerne Bücher von Ursula Poznanski gelesen. "Erebos" und "Saeculum" zum Beispiel, aber "Erebos 2" hat mir letztes Jahr leider nicht mehr so gut gefallen.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen!
    Alles Liebe
    Aileen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aileen, :)
      bei Erebos 2 bin ich mir noch unsicher, ob ich es lesen möchte. Schade, dass es dich nicht überzeugen konnte. Den ersten Band fand ich wirklich gut. :)

      Vielen Dank! :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
    2. Also schlecht fand ich es auch nicht. Es könnte einfach sein, dass es daran lag, dass der erste Teil schon so lange her war...

      Löschen
    3. Das kann natürlich sein. Es lagen aber auch viele Jahre zwischen den Teilen. Dann ist das auch schwierig. Braucht man denn Vorwissen vom ersten Band?

      Löschen
  5. Hallo Marina,

    dein Leseplatz sieht so schön aus. Vielleicht sollte ich mich morgen auch mal aufs Fahrrad schwingen und an die Weser/das Meer fahren. Immerhin war ich heute im Park, da war es auch schön.

    Die Cover von "Libellensommer" finde ich leider eher abschreckend, aber der Klappentext hört sich gut an und ich brauche für eine Challenge noch ein Buch, dass in Kanada spielt :D
    Vielleicht leihe ich es mir mal in der Bibliothek.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, :)
      oh ja, wenn das Wetter schön ist, bietet sich das auch nur an. :) Am Meer ist es schon sehr schön. :)
      Aber im Park lese ich auch sehr gerne, vor allem, weil ich da nicht so weit fahren muss wie für das Meer. :D Und wahrscheinlich mache ich das mit dem Park morgen auch wieder. :)

      :D Ich fand es so schön sommerlich.^^ Aber es zählt ja auch vor allem die Geschichte und die mag ich von Antje Babendererde sehr gerne lesen. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
    2. Die Augendilogie von Fitzek fand ich auch gruselig. Aber wenn er dann wie in Noah mit Verschwörungstheorien und so einem Kram kommt, dann ist es nicht mehr gruselig sondern nervig. Ich möchte aber unbedingt nochmal was älteres von ihm lesen.

      Löschen
    3. Weder die Augendilogie noch Noah habe ich gelesen, aber dass die Augendilogie gut sein soll, habe ich schon gehört. Von Noah lasse ich dann vielleicht lieber die Finger.

      Löschen
  6. Huhu Marina,

    die Reihe von Ursula Poznanski habe ich noch ungehört als Hörbuch hier. Könnte ich so langsam auch mal beginnen. Die Trilogie wurde mir vor 4 Jahren von einem ehemaligen Kollegen empfohlen und seitdem will ich die endlich anfangen. :'D

    Dein Leseplatz am Strand ist ja super! Hier wurde das Wetter nachmittags leider sehr schwül, sonst hätte ich auch am Strand lesen wollen. :D

    Von "Lucian" hatte ich das schwarze Hardcover gelesen, mir gefiel die Protagonistin aber so gar. :'D
    Und mit den Büchern von Walter Moers bin ich bisher auch nicht so ganz warm geworden...

    Liebe Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alica, :)
      ich finde die Reihe bisher echt gut. Der zweite Band ist auch richtig spannend. :)

      Schade. Hier zogen nur mehr Wolken auf, sodass es kalt wurde.

      Das schwarze Hardcover ist auch bekannter, glaube ich.^^
      Welche Bücher hast du denn von Walter Moers schon so gelesen?

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
    2. Ich habe "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" und "Der Schrecksenmeister" gelesen. Ersteres war mir zu ausführlich und detailverliebt, das war einfach anstrengend zu lesen. Beim Schrecksenmeister fand ich immerhin das Kätzchen toll, die Handlung aber sonst eher naja.

      Löschen
    3. Ja, zu ausführlich und detailverliebt: Genau das passt auch zu Rumo.
      Immerhin mochtest du das Kätzchen, aber das reicht natürlich nicht für eine gute Geschichte.

      Löschen
  7. Von Fitzek habe ich bisher noch nichts gelesen, aber vielleicht probiere ich irgendwann mal was von ihm aus. :x

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und viel Spaß beim Lesen! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einige von Fitzeks Bücher sind wirklich gut. :) Der Seelenbrecher war mein erstes von ihm und bisher fand ich es am besten. Aber ich habe längst nicht alles von ihm gelesen.

      Löschen
  8. Oh, Antje Babendererde schreibt wirklich tolle Sommerbücher! Libellensommer war mein erstes Buch von ihr und ich habs damals geliebt.
    Deine Antwort zum Worldbuilding ist super. Ich finde es auch wichtig, dass erklärt wird, wie die Welt so geworden ist, wie sie ist, gerade bei Dystopien. Wenn sich scheinbar von einem Tag auf den anderen alles verändert, finde ich es nicht glaubwürdig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lustig, Libellensommer war auch mein erstes von ihr.^^ Und ich bin wirklich froh, dass ich es damals mitgenommen habe, denn ihre Bücher würde ich nicht missen wollen.

      Genau. Ich hatte auch gerade Dystopien im Kopf. Da finde ich es super wichtig, dass erklärt wird, warum die Welt so geworden ist. :)

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Mehr Infos findest du auch in der Datenschutzerklärung von Google.