Freitag, 1. Mai 2020

Monatsrückblick April 2020


Irgendwie weiß ich gar nicht, wie ich diesen Post starten soll, weil der April so schnell vergangen ist, dass er doch eigentlich erst begonnen hat.

Ich hatte im April Urlaub und wollte eigentlich wegfahren. Dass daraus nichts geworden ist, muss ich vermutlich nicht erwähnen, habe es damit aber schon getan. Stattdessen habe ich mich dann eben mehr mit Lesen beschäftigt und Zuhause die Tage genossen. Einige waren ja auch schon schön warm, sodass man gut die Sonne genießen konnte.

In diesem Rückblick möchte ich euch von den Büchern, Serien und Filmen erzählen, die mich durch den April begleitet haben.


Büchertechnisch lief es im April wirklich gut, denn ich habe sieben Bücher gelesen, was in diesem Jahr bisher der höchste Stand ist. Zudem waren alle Bücher sehr gut!
Außerdem habe ich drei SuB-Leichen gelesen und bin damit jetzt schon mit meinen SuB-Leichen aus 2017 gestartet.

1) Helden des Olymp 2: Der Sohn des Neptun - Rick Riordan 
2) Göttin der Wüste - Kai Meyer
3) Die tausend Teile meines Herzens - Colleen Hoover
4) Lockwood & Co 2: Der wispernde Schädel - Jonathan Stroud
5) Isegrim - Antje Babendererde
6) Verräter der Magie - Rebecca Wild
7) Zeugenkussprogramm - Eva Völler


Lockwood & Co 2: Der wispernde Schädel, Jonathan Stroud: Mein Highlight diesen Monat war der zweite Band von Lockwood & Co. Ich mag diese Geschichte über Geister sehr gerne und Lockwood, Lucy und George sind Charaktere, die ich schon im ersten Band ins Herz geschlossen hatte. Im zweiten Band geht es um einen rätselhaften Geist und - wie der Titel schon verrät- einen wispernden Schädel. Wirklich spannend und das Ende macht neugierig auf den nächsten Band.


Helden des Olymp 2: Der Sohn des Neptun, Rick Riordan: Endlich habe ich auch mal Helden des Olymp weitergelesen. Den ersten Band, zu dem ihr meine Meinung *hier* findet, habe ich bereits im Januar 2019 gelesen. Höchste Zeit also, die Reihe fortzusetzen. Und der zweite Band war wirklich gut, zumal hier Percy wieder auftaucht, den ich sehr mag. Der dritte Teil verspricht auch hier sehr interessant zu werden.

Göttin der Wüste, Kai Meyer: Mit den historischen Büchern von Kai Meyer habe ich leider so meine Probleme, aber Göttin der Wüste hat mich endlich mal wieder überzeugt. Die Atmosphäre fand ich wunderschön und ich liebe seine Beschreibungen ja sowieso. Das Buch erzählt eine mysteriöse Geschichte in der Wüste Afrikas und hat mich entführt in eine fremde Welt. Wirklich schön erzählt.

Die tausend Teile meines Herzens, Colleen Hoover: Das Buch offenbart gleich im ersten Kapitel die Schwierigkeit, die Colleen Hoover immer in ihre Bücher einbaut, ohne dass man vorher davon weiß. Ich liebe das und werde an dieser Stelle nichts dazu verraten, nur eines: Vorrangig geht es um die Familie. Und ich habe die Geschichte gerne gelesen.


Isegrim, Antje Babendererde: Ein Mädchen liebt den Wald und streift dort herum. Auf einem ihrer Streifzüge begegnet sie einem Wolf und einem mysteriösen Jungen. Antje Babendererde versteht es meisterhaft, eine atmosphärische Geschichte zu schreiben. Eine schöne, sommerliche Geschichte, die aber auch ihre tiefen Dunkelheiten hat.

Zeugenkussprogramm, Eva Völler: Ein Buch, das Liebes- und Kriminalgeschichte miteinander verbindet. Die Liebesgeschichte war mir zu schnell, aber die Geschichte bietet eine großartige Mischung aus unterhaltsamen Situationen und gefährlichen Gruselmomenten. Außerdem mochte ich die individuellen, besonderen Charaktere mit Ecken und Kanten sehr.


Verräter der Magie, Rebecca Wild: In dieser Welt kämpfen Magier gegen gefährliche Wesen, die die Menschen bedrohen. Nur dass diese Wesen gar nicht alle gefährlich sind. In diesem Buch geht es um eine nicht unbekannte Thematik: Zwei Seelen, die sich einen Körper teilen. Und es ist wirklich unterhaltsam, aber irgendwie fühlt man sich am Ende, als wäre man die ganze Zeit auf der Stelle getreten. Es ist ein gutes, kurzweiliges Buch gewesen, mit dem ich meinen Spaß hatte, aber das Besonderes fehlte dem Buch leider. Ich werde den zweiten Teil trotzdem lesen und bin gespannt, wie all das endet.

Fast bis Ende des Monats ist kein einziges Buch bei mir eingezogen, aber dann habe ich doch ein paar Bücher bestellt, sodass ich letztendlich fünf neue Bücher zu verzeichnen habe, aber trotzdem habe ich durch die sieben vom SuB gelesenen Bücher meinen SuB abbauen und - durch die drei SuB-Leichen - verjüngen können. Somit habe ich jetzt den SuB-Stand vom Anfang des Jahres wieder erreicht. :D Jetzt könnte es ja mal weiter nach unten gehen.^^

Meine SuB-Statistik:
Stand Anfang April 2020: 41
Neuzugänge: 5
Gelesen: 7 vom SuB
Abgebrochen / Aussortiert: 0
Stand Ende April 2020: 39


Im März habe ich schon berichtet, dass ich Disney+ nutze. Da habe ich natürlich weiter fleißig Serien geschaut. Neben Hotel Zack & Cody, bei der ich jetzt fast die zweite Staffel durch habe, habe ich Hannah Montana begonnen, was ebenfalls Kindheitserinnerung für mich bedeutet.

Außerdem habe ich - eigentlich schon im März, aber weil ich sie da vergessen hatte, nun hier :D - High School Musical: Das Musical: Die Serie geschaut. Bekloppter Name, aber eine recht gute Serie. Natürlich kommt sie nicht an die Filme heran, aber es sind gute Schauspieler und die Serie ist was ganz eigenes und versucht die Filme nicht zu kopieren, was ich sehr gut finde.

Zudem habe ich (endlich, muss man sagen) die zweite Staffel von Orphan Black beendet. Vor einer ganzen Weile habe ich die Serie geschaut und nach einer Ewigkeit, in der ich sie nicht geschaut habe, beschlossen, die Serie erneut zu beginnen. Und als ich dann fast an dem Punkt war, an dem ich beim ersten Mal aufgehört habe, habe ich schon wieder aufgehört. :D Wie ein Fluch. Aber jetzt habe ich endlich weitergeschaut und habe die zweite Staffel nun beendet. Und sie war wirklich genial.
Wer die Serie nicht kennt: Grob gesagt geht es um Klone. Alles beginnt damit, dass Sarah beobachtet, wie eine Frau Selbstmord begeht. Aber das Schlimmste: Sie ist ihr wie aus dem Gesicht geschnitten. Sarah nimmt ihre Identität an und will herausfinden, was es mit all dem auf sich hat.
Spannend! Und Tatiana Maslany versteht es meisterhaft, verschiedene Charaktere zu verkörpern.


Ralph reicht's und Chaos im Netz sind Disney-Animationsfilme über Computerspiele. Ralph ist nicht glücklich in seinem Spiel, weil er der Bösewicht dort ist und keiner seine Leistung schätzt. So versucht er eines Tages eine Medaille zu gewinnen, um endlich dazu zu gehören. Während ich den ersten Film schon vor einer ganzen Weile geschaut habe, kannte ich den zweiten noch nicht. Beide sind wirklich sehr unterhaltsam. Im ersten Film wird zwischen verschiedenen Spielen gewechselt, im zweiten geht es ins Internet und das ist wirklich genial gemacht! Ich kann beide nur empfehlen.

Die Realverfilmungen von Disney finde ich auch größtenteils sehr sehenswert. Im April habe ich  endlich die Realverfilmung von König der Löwen geschaut, die wirklich großartig war. Daneben habe ich Susi und Strolch sowie Dumbo geschaut und auch diese Realverfilmungen waren wirklich süß, emotional und schön gemacht.

Französisch für Anfänger habe ich schon oft geschaut, aber ich liebe diesen Film, vor allem aufgrund des Humors, sodass ich den immer wieder schauen könnte. In dem Film geht es um Henrik, der in ein Mädchen namens Valerie verliebt ist. Allerdings eröffnet er ihr gleich bei ihrem ersten Gespräch, dass er Frankreich nicht ausstehen kann. Das Problem: Valerie ist Halbfranzösin. Henrik nimmt daraufhin an einem französischen Schüleraustausch teil und fährt nach Frankreich, wobei er kein einziges Wort versteht.
Es ist ein sommerlicher, unterhaltsamer Film, bei dem man gut abschalten kann.

Von den Ghibli Studios habe ich Arrietty: Die wundersame Welt der Borger gesehen und es ist wirklich ein wunderschöner, besonderer Film, wie ich es von Ghibli gewohnt bin. In dem Film geht es um Arrietty, die ein sogenannter Borger ist, kleine Wesen, die unter den Hausdielen der Menschen leben und sich Dinge von diesen "borgen", die sie zum Leben brauchen. Als Arrietty eines Tages von einem Menschenjungen gesehen wird, scheint das Leben ihrer Familie in Gefahr. Es gibt so viele schöne Bilder in dem Film und die Geschichte ist besonders, sodass man sie nicht schon hundert Mal gesehen hat.


Von The Masked Singer hatte ich letzten Monat schon berichtet und im April ist die Show fortgesetzt worden und ins Finale gegangen. Und es waren wirklich spannende Shows. Während es bei einigen Maskierten schon bald klar war, wer darunter steckte, waren einige bis zum Ende ein Geheimnis. Und das Faultier war ja mal so was von genial! Verdient gewonnen, würde ich sagen, und ich freue mich auf die neue Staffel im Herbst.


Damit bin ich zum Ende gekommen und freue mich über diesen schönen April. Berichtet mir gerne, wie euer Monat war.
Ich wünsche euch einen sonnigen Mai!

Kommentare:

  1. Hey Marina,

    Ohja von The Masked Singer war ich auch sehr begeistert, war eine klasse Staffel gewesen.
    Hoffe auf eine dritte im Jahr 2021 dann =)
    7 Bücher hab ich auch geschafft und Die tausend Teile meines Herzens, Colleen Hoover hab ich auch schon mal gelesen , vor längerer Zeit.

    Wünsche dir einen schönen Freitagabend und ein tolles WE

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sheena, :)
      die dritte Staffel ist schon für Herbst diesen Jahres angekündigt. :) Ich freue mich sehr darauf! :)

      Wie hat dir Die tausend Teile meines Herzens denn gefallen? :)

      Danke schön! Ich wünsche dir einen schönen Sonntag! :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Da hast du ja einiges geschafft - vor allem SuB Leichen, da sind wir ja immer froh wenn wir die endlich weglesen! :D

    Den ersten Lockwood Band hab ich gelesen und er hatte mir auch echt gut gefallen, aber ich hatte trotzdem keine Lust, die Reihe weiterzulesen ... kann gar nicht so genau sagen warum.
    Göttin der Wüste mochte ich auch gerne, vor allem die Atmosphäre hat er wirklich toll rübergebracht!

    Isegrimm, das Buch läuft mir immer wieder über den Weg, aber ich kann mich immer noch nicht entscheiden, ob ich es lesen möchte *lach*

    Ohh, Arrietty, das hab ich mir auch angeschaut und mochte es sehr! Ich hab mir in den letzten Wochen eh einige Ghibhli Filme angeschaut, am liebsten mochte ich tatsächlich Arrietty und Chihiros Reise <3

    Ich wünsch dir einen wunderschönen Mai!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee, :)
      oh ja, ich versuche auch immer, meinen SuB-Leichen Zeit einzuräumen. :)

      Ich wollte Lockwood unbedingt weiter verfolgen. Für mich ein wirklich tolle Reihe. :)

      Die Atmosphäre in Göttin der Wüste war wirklich schön! :) Toll, dass es dir auch so gut gefallen hat. :)

      :D Ich mag andere Bücher von Antje Babendererde noch lieber, aber Isegrim war auch wirklich gut. :)

      Arrietty war auch toll. Generell mag ich die Ghibli-Filme sehr. Chihiros Reise habe ich vor so vielen Jahren gesehen, dass ich nur noch wenige Szenen im Kopf habe und den Film bald mal erneut schauen möchte. :)

      Vielen Dank! Dir auch einen schönen Mai! :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  3. Hallo Marina

    Mir kommt es auch so vor, als wäre der April nur so dahingeflogen. Ich hatte im April auch eine Woche Ferien ... was mir schon wie eine Ewigkeit vorkommt. Aber ich musste natürlich auch zuhause bleiben.

    Dein bestbewertetes Buch kenne ich bisher nicht, aber der Titel ist mir schon öfter begegnet. Schön, dass dich auch der zweite Band überzeugen konnte.
    "Tausend Teile meines Herzens" subbt bei mir auch noch rum. Ich bin sehr neugierig, um welches Thema es in diesem Buch gehen wird.


    Liebe Grüsse
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mel, :)
      verrückt, dass der April so schnell verging, aber man gleichzeitig auch das Gefühl hat, es ist schon ewig her, dass man frei hatte. :D So geht es mir auch.^^

      Ich finde es auch immer wieder spannend, das eigentliche Thema von Colleen Hoovers Büchern herauszufinden. Ich wünsche dir viel Spaß mit dem Buch. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  4. Huhu Marina,

    stimmt, irgendwie war der April super schnell vorbei. Vermutlich weil sich alle Tage so sehr ähneln, jetzt, wo man nicht wirklich was unternehmen darf. :(

    Die Lockwood und Co Reihe will ich auch noch lesen, irgendwann. Bartimäus von dem Autor fand ich damals richtig cool!
    Und auch "Die Helden des Olymp" stehen noch auf meiner WuLi...

    Von den Filmen/Serien kenne ich (bis auf die Disney-Filme) keins. "Arietty" gehört auch tatsächlich zu den wenigen Ghibli-Filmen, die ich noch nicht kenne. Das sollte ich mal ändern. ^^

    Liebe Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alica, :)
      daran kann es natürlich liegen.

      Bartimäus habe ich hier als Hörbuch, aber noch nicht gehört. Das möchte ich definitiv nachholen. :)

      Oh ja, Arriety ist wirklich toll. :) Viel Spaß bei dem Film. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  5. Hallo liebe Marina,
    ach ja, die Sache mit dem Urlaub. Eigentlich wäre ich in diesem Monat auch auf eine Kreuzfahrt gefahren. Mir ist es also ähnlich ergangen wie dir. Aber ich denke, dass man bei der aktuellen Lage zu Hause wirklich am besten aufgehoben ist. Du hast die Zeit genutzt und viele schöne Bücher gelesen. Von Colleen Hoover habe ich nun auch schon ein paar Bücher gelesen. Ich mag die Art, wie die Autorin den Leser immer wieder überrascht. Sie schreibt sehr intensiv und greift auch sehr interessante Themen auf.

    Ahhh, Susi und Strolch möchte ich auch unbedingt irgendwann nochmal als Real-Verfilmung sehen. Welche Verfilmung hat dir denn besser gefallen: Dumbo oder Susi & Strolch?

    Ich wünsche dir einen wundervollen Lesemai.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja, :)
      das stimmt. Man kann es zurzeit eben nicht ändern. Ich hoffe nur, dass man sich irgendwann wieder unbeschwert fühlt zu verreisen. Auch wenn jetzt nach und nach vieles gelockert wird, fühlt man sich doch merkwürdig.

      Genau das mag ich an CoHo auch. Man ist immer wieder überrascht, worum es in ihren Büchern wirklich gehen wird.

      Oh, schwierige Frage. Ich glaube, Susi und Strolch hat mir einen Tick besser gefallen, aber das gibt sich nicht viel. Beide waren toll. Und Dumbo war so emotional. :)

      Danke schön! :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
    2. Hallo liebe Marina,
      Dumbo habe ich als Kind immer wieder als Zeichentrick angesehen. Ach, ich glaube ich muss beide anschauen :o)

      Ja, was den Urlaub angeht ... ich sehe das auch sehr skeptisch. Ich denke ich werde auch in diesem Jahr nicht wegfahren. Vielleicht im nächsten. Mal schauen, wie die Lage dann so ist :o)

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    3. Der Zeichentrickfilm von Dumbo ist auch wirklich toll. :) Die Realverfilmung ist anders, aber trotzdem sehr gut. :)

      Inzwischen wurde bei mir auch der Sommerurlaub abgesagt. Aber ich habe es sogar fast gehofft, denn ich glaube auch, dass man nächstes Jahr oder ja, wenn die Lage sich gebessert hat, beruhigter verreisen wird. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  6. Hallo Marina,

    schade, dass du deinen Urlaub nicht zum wegfahren nutzen konntest. Mein Trip nach Hamburg ist ja auch ausgefallen. Das ist blöd, aber irgendwann holen wir das nach :) Immerhin hatten wir wohl beide Glück mit dem Wetter, sodass wir aus dem Urlaub doch was machen konnten.

    Was die Neuzugänge angeht, war es bei mir ähnlich. Lange ging es gut, aber dann... bei mir waren es allerdings nur zwei oder drei Bücher :D

    Hannah Montana habe ich früher auch total gern geschaut, aber immer nur einzelne Folgen.

    Französisch für Anfänger hört sich gut an. Den muss ich mir mal merken.

    The Masked Singer habe ich auch gesehen. Ich hatte am Ende ein richtiges Battle mit einer Freundin, wer denn jetzt hinter dem Faultier steckt :D Am Ende war ich mir so sicher und zum Glück war es dann auch richtig. Ich hätte die Welt nicht mehr verstanden, wäre er es doch nicht gewesen :D

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, :)
      ja, irgendwann wird es nachgeholt. :) Und das Wetter war wirklich gut. :)

      Ich dachte, wenn ich schon bestelle, kann ich gleich ein paar mehr mitnehmen. :D Aber das wird jetzt auch nicht die Regel werden. :)

      Ich kenne einige Folgen von Hannah Monatana, aber die spätere Staffel kenne ich, glaube ich, auch nicht mehr so gut.

      Französisch für Anfänger ist ein wirklich toller Film. Ich hoffe, er gefällt dir, wenn du ihn schaust. :)

      :D Dann hattest du den richtigen Riecher.^^ Man wird auch immer wieder verunsichert. Gerade beim Faultier, das jede Woche anders klang, wurde ich immer wieder aufs Glatteis geführt. :D

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Mehr Infos findest du auch in der Datenschutzerklärung von Google.