Mittwoch, 2. Januar 2019

Bücher und Filme | Monatsrückblick Dezember 2018


Ein frohes neues Jahr, wünsche ich euch! Ich hoffe, ihr seid gut in das neue Jahr gekommen. Ich werde in diesem Post noch einmal das Jahr 2018 betreten und euch zeigen, welche Bücher ich im Dezember gelesen habe und welche Filme ich geschaut habe.

Im Dezember habe ich sechs Bücher gelesen, eines davon eine SuB-Leiche aus 2014, womit ich jetzt alle SuB-Bücher aus 2014 gelesen habe. Dazu hatte ich ein paar Highlights, aber auch Bücher, die mich weniger von sich überzeugen konnten.

1) Der Pakt der Bücher - Kai Meyer
2) Die kleinen Wunder von Mayfair - Robert Dinsdale
3) Dein Leuchten - Jay Asher
4) Wunder einer Winternacht - Marko Leino
5) Kiss me in New York - Catherine Rider
6) City of Glass - Cassandra Clare


Der Pakt der Bücher, Kai Meyer: Der zweite Band der Spin-off-Reihe zu Die Seiten der Welt hat mich erneut in diese fantastische Welt gezogen und ins viktorianische London. Ich habe die Geschichte sehr genossen und habe es geliebt noch mehr fantastischen Ideen zu begegnen und Mercy in ihre Welt zu begleiten. Eine ganz klare Empfehlung der Reihe!

Die kleinen Wunder von Mayfair, Robert Dinsdale: Ein magischer Spielzeugladen in London zu Anfang des 20. Jahrhunderts: Es ist ein magisches Buch, das einen die Wirklichkeit vergessen lässt. Doch durch den beginnenden 1. Weltkrieg hält sich die Magie dieses außergewöhnlichen Ortes nur schwer.


Wunder einer Winternacht, Marko Leino: Den Film habe ich letztes Jahr für mich entdeckt und ihn auch dieses Jahr geschaut. Es ist die Entstehungsgeschichte des Weihnachtsmannes und ich mag diese Geschichte sehr. Das Buch habe ich als Adventskalender gelesen - dafür eignet es sich wirklich perfekt. Und es ist eine schöne winterliche Geschichte, die auf Weihnachten einzustimmen vermag.


Dein Leuchten, Jay Asher: In diesem Buch steht der Weihnachtsbaumverkauf klar im Vordergrund. Dazu gibt es eine Liebesgeschichte. Leider hat mich allerdings das Buch nicht vollständig überzeugen können. Das Geheimnis, das den männlichen Protagonisten umgab, war für mich nicht nachvollziehbar. Sehr schade! Erst am Ende kommt dann Weihnachtsstimmung auf.

City of Glass, Cassandra Clare: Der dritte Band der Reihe knüpft alle Fäden zusammen und klärt offene Fragen. Leider drehte es sich seit dem zweiten Band gefühlt nur um dieselben Probleme, nur dass sie jetzt endlich ihre Probleme lösen konnten. Das Ende hat mir leider auch nicht zugesagt. Für mich endet die Reihe an dieser Stelle.

Im Dezember sind einige Bücher eingezogen, von daher ist ein leichter Anstieg zu verzeichnen. Damit habe ich wegen Weihnachten schon fast gerechnet, was ich aber gar nicht so schlimm finde, weil ich im gesamten Jahr einen Abbau erreicht habe. Außerdem habe ich endlich all meine SuB-Leichen aus 2014 gelesen.

Meine SuB-Statistik:

Stand Anfang Dezember 2018: 46
Neuzugänge: 8
Gelesen: 6 vom SuB
Abgebrochen / Aussortiert: 0
Stand Ende Dezember 2018: 48

Im Dezember habe ich einige Filme geschaut. Natürlich standen Weihnachtsfilme im Fokus. Prinzessinnentausch mit Vanessa Hudgens hat mich gut unterhalten, ist aber auch nichts Besonderes oder Überraschendes. So richtig logisch ist die Geschichte ebenfalls nicht. Auf Weihnachten stimmt der Film aber gut ein. Ebenso wie Christmas Prince, der mir im Gesamten mehr zugesagt hat. Er war unterhaltsam und schön anzuschauen. Auch Zauber einer Weihnachtsnacht hat mir sehr gefallen. Er ist für die Jüngeren, konnte mich aber auch wunderbar unterhalten. Typisch für die Weihnachtszeit habe ich auch den ersten Teil von Kevin allein zu Haus angeschaut. Ich mag den Film und finde, dass er witzig ist.

Ich war auch zwei Mal im Kino. Beim ersten Mal habe ich mir 100 Dinge mit Florian David Fitz und Matthias Schweighöfer angeschaut. Ich fand die Idee sehr interessant, dass man nur 100 Dinge besitzen darf. Für welche entscheidet man sich? Was sehen die Protagonisten als wichtig an? Der Film hatte ein paar emotionale Momente, man konnte auch ein wenig nachdenken, größtenteils war er aber unterhaltsam.

Der zweite Kinofilm war Mary Poppins Rückkehr. Der Film spielt ein paar Jahre nach dem bekannten Film um das zauberhafte Kindermädchen. Michael und Jane sind erwachsen geworden und im Jahr 1930 herrscht die Weltwirtschaftskrise, mit der auch die beiden zu kämpfen haben. Der Film ist magisch. Er ist etwas ganz eigenes, man erkennt aber auch die damalige Version darin, sodass ich es uneingeschränkt weiterempfehlen kann, besonders für jene, die den alten Film lieben.


Das war der letzte Monat 2018. Lasst mich gerne wissen, was ihr so erlebt hat. Ich wünsche euch einen fröhlichen Januar!

Kommentare:

  1. Liebe Marina

    Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe und Gute, Gesundheit, Freude und viel Lesezeit für das Jahr 2019.

    Dein Rückblick auf den Dezember ist sehr informativ und vor allem dein Tipp, "Wunder einer Winternacht" als Adventskalender zu lesen, merke ich mir für das nächste Jahr vor :-)

    Alles Liebe dir und auf bald
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia, :)
      vielen lieben Dank! Ich wünsche dir ebenfalls ein wundervolles neues Jahr. :)

      Das freut mich. :) Die Kapitel heißen sogar Türchen, das ist ja sehr passend. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  2. Hey Marina,

    toll das dir "Die kleinen Wunder von Mayfair" so gut gefallen hat. Hatte da bisher eher durchwachsene Meinungen gehört.

    "Wunder einer Winternacht" habe ich glaube ich noch mit einem Punkt weniger bewertet als du. Oder vielleicht habe ich damals auch noch vier gegeben und würde im Nachhinein nur 3 geben :D

    Der kleine Anstieg ist doch zu verschmerzen, vor allem da du alle Bücher aus 2014 gelesen hast. Es wird :)

    Von den Weihnachtsfilmen kenne ich gar keinen. Ich habe nichtmal "Kevin allein zu Haus" gesehen :D

    "100 Dinge" möchte ich auf jeden Fall auch noch sehen. Wird aber wohl auch erst auf DVD bei mir einziehen.

    Der Film über Mary Poppins hat mir im Trailer nicht gefallen. Daher werde ich den wahrscheinlich auslassen.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, :)
      ja, ich habe auch schon gehört, dass es eher durchwachsene Meinungen zu Die kleinen Wunder von Mayfair gibt. Ich fand es sehr besonders und schön. :)

      So geht es mir auch oft, dass ich im Nachhinein weniger vergeben würde. :D Oder mich wundere, dass ich einem Buch so viel gegeben habe. :D Vielleicht geht es mir bald auch so mit Wunder einer Winternacht, wer weiß. :D

      Oh ja, ich freue mich auch sehr darüber, dass ich endlich alle aus 2014 gelesen habe und insgesamt hatte ich 2018 ja einen Abbau. :)

      :D Kevin ist ja der Klassiker. Einige haben den ja auch schon zu oft gesehen. :D

      Ich hoffe, dir wird 100 Dinge dann auch gefallen. :)

      Ich hatte auch bei Mary Poppins gezögert, aber mich konnte der Trailer im Gegensatz zu dir überzeugen. :) Und der Film schlussendlich auch.

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  3. Hey,

    auch an dieser Stelle wünsche ich dir ein frohes neues Jahr und ein tolles Lesejahr 2019 :)
    Von deinen Büchern habe ich "Wunder einer Winternacht" sowie "City of Glass" gelesen - beide Bücher schon mehr als einmal, weil ich sie wirklich richtig gut fand, und "Wunder einer Winternacht" habe ich dieses Jahr ebenfalls als Adventskalender gelesen. Schade, dass "City of Glass" dich nicht überzeugen konnte, für mich war es der beste Band der Reihe.
    "Der Pakt der Bücher" steht noch auf meiner Wunschliste, da ich die "Seiten der Welt"-Reihe noch beenden muss, aber den ersten Band der Hauptreihe fand ich sehr gut. "Die kleinen Wunder von Mayfair" und "Dein Leuchten" stehen auf meiner Wunschliste. Von deinen Filmen habe ich tatsächlich noch keinen einzigen gesehen, aber "Mary Poppins Rückkehr" will ich mir noch anschauen, da ich den ursprünglichen Film sehr mag, auch wenn mich der Trailer nicht hundertprozentig überzeugen konnte. "Kevin allein zu Haus" will ich auch irgendwann noch vollständig sehen, bisher kenne ich nur Ausschnitte.

    Hab einen tollen (Lese-)Monat!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin, :)
      vielen lieben Dank! Das kann ich nur zurückgeben. :)
      Wunder einer Winternacht eignet sich auch sehr gut als Adventskalender. :) Ich habe es auch ganz gerne gelesen. :)

      City of konnte mich leider schon seit dem ersten Band nicht überzeugen.

      Ich hoffe, dass dir Die Seiten der Welt auch weiterhin so gut gefallen wird. :) Ich fand Die Spur der Bücher und der Pakt der Bücher sogar noch ein bisschen besser. :)

      Ich hoffe, dass dir Mary Poppins Rückkehr gefallen wird. :) Mich konnte der Trailer etwas mehr überzeugen. Der Film dann umso mehr. :)

      :D Vollständig lohnt sich Kevin allein zu Haus auch. Mir gefällt aber sogar der zweite besser. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Mehr Infos findest du auch in der Datenschutzerklärung von Google.