Sonntag, 30. Dezember 2018

Die letzten Neulinge in 2018 | Neuzugänge Dezember 2018

Hallo! Ich hoffe, ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest. Bei mir war es eine sehr schöne, ruhige Zeit.

Ich möchte euch heute meine neuen Bücher aus dem Dezember zeigen. Durch Weihnachten, Wichteln und Winterlektüre sind es einige geworden. Insgesamt haben acht Bücher den Weg in meine Regale gefunden. Zwei davon habe ich bereits gelesen.

Das Institut der letzten Wünsche von Antonia Michaelis
Antonia Michaelis wunderbare Heldin, die verträumte Mathilda, arbeitet für eine Organisation, die sterbenden Menschen ihre letzten Wünsche erfüllt. Ein letztes Mal Schneeflocken spüren mitten im Hochsommer, Maria Callas live erleben oder in einem stillgelegten Vergnügungspark Riesenrad fahren – alles kein Problem, kleine Tricks inbegriffen. Das ändert sich, als Mathilda Birger begegnet. Denn er wünscht sich, vor seinem Tod noch einmal seine große Liebe Doreen und ihr gemeinsames Kind wiederzusehen. Mathilda soll sie für ihn suchen – nur will sie Doreen eigentlich gar nicht finden, denn sie hat sich auf den ersten Blick in Birger verliebt. Quelle
Antonia Michaelis habe ich dieses Jahr für mich entdeckt. Als ich dieses Buch dann günstig als Hardcover im Laden sah, konnte ich nicht widerstehen, zumal das Buch schon länger auf meiner Wunschliste stand. Ich bin sehr gespannt auf die Geschichte und hoffe, dass sie zum Mitfühlen ist.

Kiss me in New York von Catherine Rider
Heiligabend, JFK-Flughafen, New York. Charlotte ist gerade wieder solo. Nach einem Auslandsjahr wurde sie von ihrem amerikanischen Boyfriend abserviert und will nun nichts mehr, als in den Schoß der Familie nach London zurückzukehren. Dann wird ihr Flug verschoben und Charlotte ein Hotel-Gutschein in die Hand gedrückt. Geht es noch schlimmer? Ja, geht es: Anthony will seine Freundin vom Flughafen abholen, doch die macht dort kurzerhand vor aller Augen mit ihm Schluss. Da hat Hardcore-Optimistin Charlotte eine Idee: Wieso verbringen sie und Anthony nicht gemeinsam mit ihrem neuen Ratgeber: Wie man in zehn Schritten über seinen Ex hinwegkommt den Heiligabend? Doch aus unbeschwertem Spiel wird bald romantischer Ernst. Quelle
Schon länger hatte ich diese Bücher im Auge und habe mir nur den ersten Band zugelegt und ihn auch direkt noch gelesen. Kurz gesagt: Für mich war es die perfekte Geschichte um Heiligabend und Weihnachten herum, sodass ich die nächsten Bände, die von anderen Protagonisten handeln, auf jeden Fall auch noch lesen möchte.

Der kleine Teeladen zum Glück von Manuela Inusa
Willkommen in der Valerie Lane – der romantischsten Straße der Welt!
Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan… 
Quelle
Schon öfter habe ich diese Bücher im Laden gesehen und fand die Idee einer Straße mit den verschiedensten Läden, von denen die Bücher dann jeweils handeln, zauberhaft. Jetzt ist der erste Band über den Teeladen bei mir eingezogen und ich freue mich sehr auf diese Lektüre.

Dein Leuchten von Jay Asher
So wunderbar romantisch wie eine heiße Schokolade vorm Kaminfeuer…
Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen… Quelle
Dieses Buch habe ich bei Nikolauswichteln in meinem Päckchen gefunden, worüber ich mich sehr gefreut habe. Leider konnte es mich allerdings nicht so ganz von sich überzeugen. Hierzu werde ich aber noch eine Rezension veröffentlichen.

Auf ewig uns von Eva Völler
Inhalt vom ersten Band:
Zeitreisen kann ziemlich gefährlich sein. Das weiß Anna nur zu genau, denn seit sie auf ihrer ersten Zeitreise ihr Herz an den gut aussehenden Venezianer Sebastiano verloren hat, musste sie schon so manch brenzlige Situation bestehen. Von der Gründung einer eigenen Zeitwächter-Schule hatte sie sich eigentlich ein etwas ruhigeres Leben versprochen. Aber ihre frisch rekrutierten Schüler sind ausgesprochen eigensinnig, und schon beim ersten größeren Einsatz am Hofe von Heinrich dem Achten geht alles Mögliche schief. Und dann taucht plötzlich völlig unerwarteter Besuch aus der Zukunft bei Anna auf, der ihr komplettes Leben auf den Kopf stellt…
 Quelle
Nach der Zeitenzauber-Trilogie wollte ich auch gerne die neue Reihe um Anna und Sebastiano lesen. Der erste Band hat mir schon gut gefallen. Den zweiten und dritten Band darf ich nun auch mein Eigen nennen, sodass ich die Reihe jetzt auch bald beenden kann, worauf ich mich sehr freue.

Der verschwundene Halbgott: Helden des Olymp 1 von Rick Riordan
Jason erinnert sich an nichts mehr – nicht einmal an seinen Namen. Leo und Piper scheinen zwar seine Freunde zu sein, aber auch das kann er nicht mit Sicherheit sagen. Allem Anschein nach gehören die drei tatsächlich zu den legendären sieben Halbgöttern, die den Olymp vor dem Untergang bewahren sollen. Auf dem Rücken eines mechanischen Drachen stürzen sie sich also ins Abenteuer. Und dann gilt es auch noch, einen seit längerem verschwundenen Halbgott zu finden, einen gewissen Percy Jackson… Quelle
Nach Percy Jackson habe ich schon lange gesagt, dass ich mehr von Rick Riordan lesen möchte. Jetzt ist endlich mal wieder ein Buch von ihm bei mir eingezogen: Der erste Band der Helden des Olymp-Reihe möchte ich nun als erstes lesen. Das Buch ist der erste Teil einer fünfbändigen Reihe.

Ein Schatz aus Papier und Magie von Traci Chee
Inhalt vom ersten Band:
Seit Sefias Vater ermordet wurde, kämpft sie mit ihrer Tante Nin ums Überleben. Aber dann wird Nin entführt und die einzige Spur zu ihr ist ein Buch: ein scheinbar nutzloser Gegenstand in einem Land, in dem fast niemand um die Existenz des geschriebenen Wortes weiß. Doch kaum berührt Sefia das makellose Papier, spürt sie eine magische Verbundenheit und lernt die Zeichen zu deuten. Sie führen sie nicht nur auf eine gefährliche Reise, sondern auch an die Seite eines stummen Jungen, der selbst voller Geheimnisse steckt. Gemeinsam wollen sie Nin finden – und den Tod von Sefias Vater rächen.  Quelle
Ein Meer aus Tinte und Gold, der erste Band, hat mir sehr gefallen. Nun kann ich endlich den zweiten Band lesen. Im ersten Band gab es neben dem Lesen einige Rätsel zu entdecken, was sehr viel Spaß gemacht hat, und ich hoffe, dass mich das auch in diesem Folgeband erwartet. Auf den dritten Band dürfen wir uns übrigens im April freuen.

Bücherkönig von Akram El-Bahay
Inhalt vom ersten Band:
Sam ist ein Dieb – aber mit einer List gelingt es ihm trotzdem, in die Palastwache von Mythia aufgenommen zu werden. Er träumt von einem neuen Leben, von großen Aufgaben. Vielleicht wird er gar als Wache des Weißen Königs eingesetzt? Doch statt des Königs soll er nur alte, staubige Bücher bewachen, in der riesigen Bibliothek unterhalb der Stadt. Wie langweilig! Sam kann nicht mal lesen. Bald jedoch erfährt er am eigenen Leib, dass die hallenden Bücherschluchten ebenso gefährliche wie fantastische Geheimnisse bergen … Quelle
Auch dieses Buch ist der zweite Band. Mir hat der erste Bücherstadt schon sehr gefallen, sodass ich mich sehr auf die Fortsetzung dieser fantastischen Reihe freue.

Kennt ihr eines der Bücher? Wie haben sie euch gefallen? :)

Kommentare:

  1. Hi Marina!

    Ohhh Antonia Michaelis! Ihre Geschichten find ich ja immer ganz besonders <3 Vor allem wie sie es immer so ungewöhnlich umzusetzen weiß! Mein Lieblingsbuch von ihr ist ja "Niemand liebt November" <3

    Die Reihe von Traci Chee mag ich auch sehr, ich hab schon beide Bände gelesen und warte sehnsüchtig auf den letzten :)

    Ich wünsch dir schöne Lesestunden mit deinen Neulingen und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee, :)
      "Niemand liebt November" habe ich noch nicht gelesen, aber dann merke ich mir das auf jeden Fall. :) Ich finde ihre Geschichten auch sehr besonders. :)

      Ich möchte den ersten Band von Traci Chee dieses Jahr noch einmal lesen, gerade weil der letzte bald erscheint. :)

      Vielen lieben Dank! :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  2. Huhu Marina,

    "Das Institut der letzten Wünsche" steht auch auf meiner WuLi. :D Ich bin gespannt, wie es dir gefällt.
    Von Rick Riordan will ich auch bald mal wieder was lesen... Leider ist Percy Jackson immer noch meine einzige gelesene Reihe von ihm. :'D

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alica, :)
      ich hoffe, dass ich bald zum Lesen komme und dass es mir gefällt. :)

      Genau so ging es mir lange Zeit auch. :D Jetzt kann ich das endlich mal ändern.^^

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Mehr Infos findest du auch in der Datenschutzerklärung von Google.