Sonntag, 1. Juli 2018

Ein sehr schöner Monat | Monatsrückblick Juni 2018


Es ist bereits Zeit für einen Blick zurück in den Juni. Somit ist die Hälfte des Jahres auch schon wieder vorbei: Wahnsinn!

Heute möchte ich euch zeigen, was mich im Juni begleitet und beschäftigt hat: Bücher, Serien und Sonstiges sind dabei.


Im Juni habe ich sechs Bücher gelesen, aber auch wieder eines abgebrochen, was mich dieses Mal sehr überrascht hat. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Lesemonat, denn ich habe - für meine Verhältnisse - viel geschafft und hatte auch einige gute Bücher dabei.

1) Auf ewig Dein Time School 1 - Eva Völler
2) Das tapfere Schwesterlein - E.M. Tippetts
3) One of us is lying - Karen M. McManus
4) Mystic City 1: Das gefangene Herz - Theo Lawrence 
5) Harry Potter und der Feuerkelch - J. K. Rowling
6) Blätterrauschen - Holly-Jane Rahlens


Harry Potter und der Feuerkelch, J. K. Rowling: Im Rahmen der Leserunde habe ich im Juni bereits den vierten Band gelesen. Es dauert eine ganze Weile, bis das Buch endlich in Fahrt kommt - und ich bin leider kein Fan von ausgedehnten Beschreibungen von Quidditch-Spielen - aber wenn dann das Trimagische Turnier losgeht, macht es einfach nur Spaß, das Buch zu lesen. Und die Geschichte wird auch düsterer. Ich freue mich auf die nächsten Bände.


Auf ewig dein Time School 1, Eva Völler: Der Anfang war sehr stark und ich habe schon mit einem absoluten Highlight gerechnet, allerdings haben mir dann einige Dinge nicht so gut gefallen. Im Großen und Ganzen ist es aber ein wundervoller Einstieg in diese Reihe. Es ist wunderbar, nach Zeitenzauber wieder Anna und Sebastiano begleiten zu können. Und auch die anderen Charaktere sind einfach liebenswert. Wer Zeitenzauber gelesen hat, sollte auch diese Reihe unbedingt lesen. Und wer Zeitenzauber nicht kennt, kann gerne in meine Rezension reinschauen und sich überzeugen lassen. ツ

One of us is lying, Karen M. McManus: Bei diesem Buch musste ich direkt an Pretty Little Liars denken. Und es hat sich auch ein bisschen bewahrheitet. Es war ein sehr interessantes Buch, das mich beim Ende auch größtenteils überraschen konnte. Von mir gibt es definitiv eine Empfehlung!

Mystic City 1 Das gefangene Herz, Theo Lawrence: Ich war positiv von diesem Buch überrascht und habe es sehr genossen, es zu lesen. Es war spannend, interessant und gut geschrieben. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass es in Bezug auf einige Punkte sehr vorhersehbar ist. Aber insgesamt konnte mich die Geschichte überzeugen und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band.


Das tapfere Schwesterlein, E.M. Tippetts: Der inzwischen vierte Band der Reihe konnte mich nicht in allen Punkten überzeugen, aber die Reihe gefällt mir insbesondere in Bezug auf die Themenmischung aus Krimi und Liebe und ganz besonders in Bezug auf die sehr gut ausgearbeiteten Charaktere.


Blätterrauschen, Holly-Jane Rahlens: Von Holly-Jane Rahlens habe ich vor einer ganzen Weile Everlasting Der Mann, der aus der Zeit fiel gelesen. Mir hat das Buch damals ganz gut gefallen; leider kann ich das von Blätterrauschen nicht behaupten. Ich gehöre nicht mehr zu der Zielgruppe, denn es ist eher ein Buch für Kinder. Es gibt aber auch Kinderbücher, die mir gefallen, von daher möchte ich trotzdem Kritik äußern. Zum einen gibt es für mich kein Ziel und damit auch keinen Sinn, das Buch zu lesen. Ich habe das Buch nach Lesen der letzten Seite zugeklappt und mich gefragt, was es mir gebracht hat, das Buch zu lesen. Es gab einfach keine Richtung, in die das Buch ging. Es gibt noch einen zweiten Teil, allerdings finde ich, dass auch schon ein erster Band eine Geschichte erzählen sollte. Das hat Blätterrauschen für mich leider nicht geschafft.
Zum anderen gefällt mir das Zukunftsszenario in diesem Buch nicht. Ich möchte nicht alles verraten, aber auf eines möchte ich eingehen: Die Menschen sagen nicht mehr "Ich". Statt das Pronomen zu benutzen, sprechen sie in der dritten Person von sich oder sagen "wir". Es ist aber einfach merkwürdig, wenn jemand beispielsweise sagt "Dieser Leser mag das Buch nicht" und sich selber damit meint. Außerdem wurde trotzdem "mir" und "mich" gesagt. Ich weiß nicht, ob das ein Versehen war, aber Sinn ergab das für mich nicht.
Für mich endet die Reihe an dieser Stelle, denn auch wenn der zweite Band inhaltlich interessant klingt, glaube ich nicht, dass mich das Buch überzeugen könnte.

Abgebrochen:


Elanus, Ursula Poznanski: Es war für mich sehr überraschen, dass das Buch mich so enttäuscht zurückließ. Zwei Bücher kenne ich bisher von Ursula Poznanski und beide konnten mich überzeugen. Leider scheiterte für mich Elanus insbesondere an dem Protagonisten, Jona. Er ist so unausstehlich, so überheblich und eingebildet und so von sich überzeugt, dass ich es keine weitere Seite mit ihm ausgehalten hätte. Die Geschichte reichte leider auch nicht aus, dass ich weiterlesen wollte.

Nachdem mein SuB im letzten Monat um ein Buch gestiegen ist, kann ich am Ende des Junis wieder einen Abbau verzeichnen. Und es sind sogar ganze vier Bücher! Ich freue mich sehr über diese Entwicklung und hoffe, dass es so weitergehen wird.

Damit sieht meine SuB-Statistik folgendermaßen aus:

Stand Anfang Juni 2018: 56
Neuzugänge: 2
Gelesen: 4 vom SuB, 1 Re-read
Abgebrochen / Aussortiert: 1
Stand Ende Mai 2018: 52


Tote Mädchen lügen nicht basiert auf dem gleichnamigen Buch von Jay Asher, das ich absolut grandios fand. Und auch die erste Staffel habe ich gesuchtet und für großartig befunden. Es geht um Hannah, die Selbstmord begangen hat, und auf 13 Kassetten ihre Gründe erklärt.
Jetzt kam die zweite Staffel heraus und ich habe reingeschaut, allerdings muss ich sagen, dass ich sie abgebrochen habe. Ich war zuvor schon skeptisch, denn für mich war mit der ersten Staffel alles erzählt. Wozu dann also eine zweite Staffel? An sich gefällt mir die Idee der zweiten Staffel, allerdings konnte mich die Serie nicht packen. Ich habe dann auch Meinungen dazu geschaut und mich spoilern lassen und die Entwicklung sagt mir leider nicht zu. So endet für mich die Serie, die auch noch eine dritte Staffel erhalten soll, ziemlich unbefriedigend.

Lange habe ich darauf gewartet, die fünfte Staffel von Once upon a time sehen zu können. Es geht um die verschiedensten Märchenfiguren in einem wundervollen Setting und ich liebe einfach diese Serie. Die vierte Staffel hat einen miesen Cliffhanger, sodass ich froh war, die fünfte Staffel nun schauen zu können. Ich bin noch nicht sonderlich weit, aber es gefällt mir schon wieder sehr gut.


WM 2018
Im Juni ist die WM 2018 gestartet und ich habe - insbesondere die Deutschlandspiele - verfolgt. Leider war Deutschland bekanntlich nicht ganz so gut und ist schon aus der WM heraus, sodass ein bisschen der Nervenkitzel flöten gegangen ist. Aber wenn ich nichts anderes zu tun habe, schaue ich schon gerne noch mal ein Spiel nebenbei.

Kommentare:

  1. Hallo Marina!

    HARRY POTTER!!! <3 Ja, was soll ich da sagen - ich liebe die Bücher sehr und da kommt auch nicht viel anderes ran :D

    Von "One of us is lying" hab ich natürlich auch schon einiges gehört, das möchte ich auf jeden Fall auch noch lesen.

    Bei "Elanus" war mir der Protagonist auch nicht wirklich sympathisch, aber da wendet sich noch einiges in der Geschichte! Schade, dass du nicht bis zum Ende gelesen hast! Ich finde es doch immer wieder mal ganz schön, zur Abwechslung mal keinen "GutMensch" als Prota zu haben :D

    Das Buch zu "Tote Mädchen lügen nicht" kenne ich noch nicht, liegt aber schon auf dem SuB.
    Trotzdem hatte ich mir ja die erste Staffel angeschaut und war nach anfänglicher Skepsis total gepannt. Sehr krass, aber sehr gut umgesetzt fand ich!
    Natürlich hab ich mir dann auch die 2. Staffel angeschaut. Die Handlung vom Buch war ja abgeschlossen und ich wusste auch nicht so recht, wie das jetzt weitergehen soll, ABER ich fands richtig gut! Die Serie hat ja einen hohen Bekanntheitsgrad und spricht viele Jugendliche an, gerade deshalb fand ich es klasse, dass sie jetzt noch andere Themen aufgegriffen haben und sehr offen damit umgegangen sind. Ich finde es ein bisschen schade, dass so viel darauf rumgehackt wird, denn ich finde schon dass sie recht realtitätsnah ist und vor allem zu Diskussionen anregt. Über diese Dinge zu sprechen ist ja immer schwer und da hilft die Serie sicher dem ein oder anderen weiter.

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee, :)
      ja, Harry Potter ist auch wirklich toll. :) Man entdeckt immer wieder Neues. :)

      Mich konnte "One of us is lying" auf jeden Fall überzeugen. :)

      Ich mag "Bad Boys" auch mal ganz gerne, aber ich fand ihn bei "Elanus" unausstehlich. :D Vielleicht hätte die Geschichte irgendwann tatsächlich an Fahrt aufgenommen, aber bis zu dem Punkt, zu dem ich gelesen habe, war das leider nicht der Fall und andere Bücher haben mich mehr interessiert. Eventuell probiere ich es irgendwann noch mal. :D

      Die erste Staffel fand ich auch genial. :) Ich weiß nicht, warum mich die zweite nicht mehr so packen konnte, aber für mich hätte die erste Staffel gereicht. Ich finde aber auch, dass die Serie wichtige Themen anspricht, die auch zum Diskutieren anregen und nicht unter den Teppich gekehrt werden sollten. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  2. Hallo Marina :)

    Oh, Harry Potter ♥ Die Reihe feiert dieses Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum, also höchste Zeit die Bücher (mal wieder?) zu lesen :D Liest du sie zum ersten Mal oder war es ein Reread? Ich bin ja aktuell selbst dabei, die Reihe als Hörbücher zu hören :)

    "One of us is lying" und "Mystic City" subben bei mir beide noch rum, aber irgendwie komme ich momentan neben meinen Rezensionsexemplaren gar nicht zum Lesen :D Pretty Little Liars mochte ich zwar nicht so gerne, aber ich hoffe, dass mir das Buch trotzdem gefallen wird.

    Bei 13 Reasons Why kann ich dir nur beipflichten. Ich gehöre zu den wenigen Leuten, die mit der Serie absolut nichts anfangen können. Ich finde es einfach tragisch, wie sehr Suizid in der Serie verherrlicht wird und welches falsche Bild damit vielen Jugendlichen die möglicherweise an Depressionen leiden, mitgegeben wird. Deshalb weigere ich mich partout, sie anzuschauen.

    Mein Monatsrückblick

    Liebe Grüsse
    paperlove

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo paperlove, :)
      ich lese die Bücher als ReRead. :) Es ist aber schon eine ganze Weile her. Band 1 bis 4 habe ich vor ein paar Jahren noch mal gelesen, bei 5 bis 7 müsste es fast bis zum Releasetag zurückgehen, dass ich sie gelesen habe. :D Also ja, auf jeden Fall bei mir: Höchste Zeit. :)

      "One of us is lying" erinnerte mich auch nur daran. Es ist ansonsten ganz anders. Ich habe auch schon gelesen, dass es einige an Gossip Girl erinnert, aber die Serie kenne ich leider nicht.

      Bei 13 Reasons Why spalten sich die Meinungen auf jeden Fall. Ich weiß nicht, wie die Serie auf Jugendliche oder vor allem Betroffene wirkt. Ich finde es auf jeden Fall gut, dass am Anfang einer Folge gewarnt wird.

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  3. Hallöchen Marina,

    bei Harry Potter kann man natürlich nichts falsch machen :D

    "Auf ewig dein" habe ich auch gelesen, umgehauen hatte es mich leider auch nicht so ganz. Mir war es irgendwie zu wenig Ausbildung :D

    Schade, dass du "Elanus" abgebrochen hast. Das Buch subbt bei mir noch...

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Charleen, :)
      das stimmt. :D Harry Potter geht immer. :)

      Ja, das stimmt. Wenn man es so sieht, dann war es wirklich wenig Ausbildung.^^

      "Elanus" konnte mich leider tatsächlich nicht packen, aber es scheint im Laufe des Buches interessante Entwicklungen geben. Ich hoffe, dir sagt das Buch und vor allem der Protagonist mehr zu als mir. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  4. Huhu Marina,
    das war ja ein toller Monat bei dir!
    Bei "Harry Potter" möchte ich auch irgendwann mal einen ReRead starten. Ich liebe die Reihe und auch die Filme ja sehr.
    "One of us lying" habe ich auch hier und hoffe, dass ich bald dazu kommen werde es auch zu lesen!
    Ich wünsche dir noch schöne Lesestunden im Juli!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra, :)
      ich entdecke bei "Harry Potter" jetzt auch immer Neues. Die Bücher waren mir kaum noch präsent, sondern eher die Filme, aber da wurde - gerade in den späteren Teilen - ja einiges geändert.

      Ich wünsche dir viel Spaß mit "One of us is lying" und hoffe, dass es dich auch überzeugen kann. :)

      Vielen Dank! Die Wünsche kann ich nur zurückgeben. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Mehr Infos findest du auch in der Datenschutzerklärung von Google.