Donnerstag, 4. Februar 2021

Autoren mit M | Top Ten Thursday #107

 


Die Aktion "Top Ten Thursday" findet jeden Donnerstag bei Aleshanee von Weltenwanderer statt. Es geht darum, eine Top Ten Liste zu einem bestimmten Thema zusammenzustellen. Heute gibt es bei Aleshanee den Beitrag hier und das Thema lautet: "10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem M beginnt".

Das M ist für mich einer der leichtesten Buchstaben. Ich hatte wirklich viel zur Auswahl. Daher habe ich jetzt Autoren gewählt, die ich sehr gerne lese, bzw. Bücher, die ich geliebt habe.

Kai Meyer
Einer meiner liebsten Autoren ist Kai Meyer. Auch wenn ich mit Die Winterprinzessin und Herrin der Lüge auch Bücher von ihm abgebrochen habe, sind es Bücher wie Die fließende Königin, die Wolkenvolk-Trilogie, Frostfeuer oder Die Wellenläufer-Trilogie, die mich begeistern und deren Geschichte ich nicht mehr missen möchte.

Melissa Marr
Melissa Marr faszinierte mich vor allem mit ihrer Gegen das Sommerlicht-Serie, die fantastisch und magisch ist. Auch Shadow World und Bis du mir gehörst habe ich von ihr gelesen.

Antonia Michaelis
Die wundersamsten Geschichten schreibt Antonia Michaelis und sie versteht es meisterhaft, eindrucksvolle, einzigartige Charaktere zu schaffen. TankstellenchipsDas Institut der letzten Wünsche oder Mr. Widows Katzenverleih sind einige der Bücher, die ich von ihr gelesen und geliebt habe.

Sarah J. Maas
Das Reich der sieben Höfe ist bisher die einzige Reihe, die ich von Sarah J. Maas gelesen habe. Trotzdem muss sie hier auftauchen, denn die Bücher waren großartig und ich möchte unbedingt noch mehr Geschichten von ihr lesen.

Morgan Matson
Bücher über Roadtrips liebe ich und so habe ich Amy on the Summer Road kennen und lieben gelernt. Außerdem habe ich Dreizehn Wünsche für einen Sommer von Morgan Matson gelesen, was ich ebenfalls sehr mochte.

A. A. Milne
In meiner Kindheit habe ich Pu den Bären geliebt, daher muss A. A. Milne nun auch hier auftauchen, denn aus seiner Feder stammt der kleine, liebenswerte Bär, dessen Weisheiten bemerkenswert sind.

Marissa Meyer
Dass mir die Luna-Chroniken so gut gefallen würden, hätte ich niemals gedacht, denn Science Fiction ist nicht hundertprozentig meins, aber die Mischung mit den Märchen fand ich großartig. Wie Monde so silbern begann für mich noch verhalten, aber die Folgebände waren großes Kino!

Christoph Marzi
Grimm und Memory konnten mich beide überzeugen, eines mehr, eines weniger, aber die magischen Geschichten ziehen mich in ihren Bann.

Bianka Minte-König
In meiner Jugend habe ich die Freche Mädchen-Bücher total gerne gelesen. Besonders mochte ich dabei die Geschichten von Mila, Hanna und Kati, die aus Bianka Minte-Königs Feder stammen. Später habe ich dann noch Mona Lisas Tränen gelesen, was ich auch großartig fand. 

Tahereh Mafi
Die Reihe um Ich fürchte mich nicht, Rette mich vor dir und Ich brenne für dich ist eine großartige Trilogie, die mich vor allem mit ihrer Besonderheit, dass ganze Sätze durchgestrichen sind, überzeugt hat. Das ist der Gedankenwelt der Protagonistin, Juliette, geschuldet. Und ich fand es faszinierend.

Welche der Autoren/Autorinnen kennt ihr?

Kommentare:

  1. Guten Morgen Marina :)

    M fand ich auch sehr leicht, der erste Buchstabe, bei dem ich wirklich mal Auswahl hatte. Gemeinsam haben wir übrigens Kai Meyer :)
    Ansonsten sind mir die Autoren oder die Bücher ein Begriff, aber ich hab von keinem weiter etwas gelesen.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine AutorInnen mit M

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea, :)
      Kai Meyer musste ich auch nennen.^^ Endlich mal ein Buchstabe, der leicht fiel. :D

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  2. Schönen guten Morgen!

    Na da sind ja dieses Mal einige dabei, die ich kenne :)
    Gemeinsam haben wir Kai Meyer, Marissa Meyer und Antonia Michaelis.
    Ich mochte allerdings Die Winterprinzessin und Herrin der Lüge auch sehr gerne, bisher haben mir eigentlich all seine Bücher super gefallen :D Komischerweise war es der erste Band von "Seiten der Welt", der mich nicht ganz so gepackt hat, aber da steht dieses Jahr ein re-read an.
    Antonia Michaelis schreibt so anders und wunderschön, da hab ich auch noch eins von ihr auf dem SuB :)

    Sarah J. Maas wurde ja echt häufig erwähnt, aber das war ja zu erwarten, ich hab allerdings noch nichts von ihr gelesen.
    Ohhh Pu der Bär <3 Das Buch fliegt hier auch noch irgendwo rum, das wollte ich auch nach langer Zeit mal wieder lesen - bisher bin ich leider nicht dazu gekommen!

    Von Christoph Marzi fand ich Grimm auch total klasse! Dann wollte ich auch gerne seine Reihe um die "Uralte Metropole" lesen, aber ich bin in den ersten Band leider gar nicht reingekommen... vielleicht versuche ich es irgendwann nochmal damit!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee, :)
      dann hoffe ich, dass dir Die Seiten der Welt dieses Mal besser gefallen wird. :)
      Ich weiß auch nicht. Vielleicht war es auch nicht die richtige Zeit für die Bücher, aber bei Die Winterprinzessin hat mich diese eine Szene so sehr abgeschreckt und Herrin der Lüge konnte mich nicht wirklich abholen. Vielleicht probiere ich es irgendwann noch mal mit den beiden.

      Oh ja, Antonia Michaelis schreibt wirklich besonders. Ich habe auch noch eines von ihr auf dem SuB, aber auch viele auf der Wunschliste.

      Ich mag Pu sehr gerne und das Buch ist so toll. :)

      Ich glaube, ich kenne nur die beiden oben erwähnten von Christoph Marzi. Schade, dass dich die Reihe nicht überzeugen konnte, aber ja, vielleicht wird es beim zweiten Mal besser. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  3. Hallo Marina,

    das M ist mir auch sehr leicht gefallen. Bei mir machen die Namen mit 'Mc' die Masse des Ms aus.

    Kai Meyer kenne ich natürlich, obwohl mir seine Bücher weniger liegen. "Die Seiten der Welt" fand ich recht nett, doch dafür habe ich mich mittlerweile zu alt gefühlt.

    Antonia Michaelis und Marissa Meyer kenne ich vom Namen her. Die Autorinnen sind schon sehr bekannt.

    Liebe Grüße,
    Nicole
    Zeit für neue Genres

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole, :)
      stimmt, Mcs hatte ich auch ein oder zwei in der Auswahl. :D

      Bei Kai Meyer gehen die Meinungen auch auseinander, aber es freut mich trotzdem, dass Die Seiten der Welt für dich kein Flop war. :)

      Beide Autorinnen schreiben auch tolle Bücher. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  4. Hallo Marina,

    außer Marissa Meyer habe ich nur von Antonia Michaelis etwas gelesen. Allerdings gefiel mir das Buch nicht besonders (Märchenerzähler). Und Pu den Bären habe ich im Regal, gelesen habe ich es aber nicht vollständig.

    Kai Meyer steht noch ungelesen in meinem Regal.

    Das Reich der sieben Höfe möchte ich unbedingt bald noch lesen.

    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja, :)
      Der Märchenerzähler hat mir zwar schon gefallen, aber Das Institut der letzten Wünsche und Mr. Widows Katzenverleih z.B. fand ich viel besser. :)

      Pu der Bär liebe ich ja total.^^ Ich mag auch die Realverfilmung dazu sehr. :)

      Welches Buch von Kai Meyer findet sich denn in deinem Regal? :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  5. Guten Morgen Marina,

    unsere 3 Gemeinsamkeiten mit Kai Meyer, Marissa Meyer und Sarah J. Maas hast du ja schon entdeckt. Von Kai Meyer hab ich leider noch weniger gelesen wie ich gerne möchte, aber die Merle-Reihe mochte ich auch sehr gerne.
    Und Das Reich der sieben Höfe fand ich auch gut, nicht so überwältigend wie die meisten, aber doch gut und habs gern gelesen.

    Sonst hab ich noch Bücher von Christoph Marzi und Antonia Michaelis gelesen. Die fand ich alle ok, aber nicht wirklich komplett überzeugend.

    Puh der Bär mochte ich als Kind nicht so wirklich, aber später hab ich ihn schätzen gelernt ;)

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi, :)
      die Merle-Trilogie ist wirklich toll und ich lese aktuell sogar Serafin. :)

      Antonia Michaelis schreibt auch sehr spezielle Bücher.^^ Von Christoph Marzi habe ich noch recht wenig gelesen.

      Es freut mich, dass du Pu jetzt lieber magst. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  6. Hallo Marina,
    ja, die Juliette-Reihe finde ich auch sehr gut. Ich habe sie irgendwann nochmal gelesen, und fand die Bücher beim 2. Mal genauso gut.
    Von Kai Meyer habe ich bisher nur Die Wellenläufer gelesen. Es warten aber noch ein paar Bücher von ihm auf meinem SuB.
    Antonia Michaelis steht ja auch in meiner Liste. Die von dir genannten Bücher habe ich aber noch nicht gelesen.
    Von Sarah J. Maas habe ich Teil 1 von Throne of Glass gelesen. Von Morgan Matson habe ich auch Amy on the Summer Road gelesen.
    Von Marissa Meyer habe ich Teil 1 der Luna-Chroniken gelesen. Teil 2 bis 4 sollen demnächst bei mir einziehen.
    Die Freche Mädchen-Bücher von Bianka Minte-König habe ich als Jugendliche verschlungen. Ich war so froh, als ich von der Verfilmung gehört habe. Die hat mich aber sehr enttäuscht. Das war wie ein wildes Durcheinander aus mehreren Büchern...
    Liebe Grüße
    Tinette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tinette, :)
      ich könnte mir auch vorstellen, die Juliette-Reihe noch einmal zu lesen. Die Erinnerungen sind schon blasser.

      Dann wünsche ich dir viel Spaß weiterhin mit den Kai Meyer-Büchern. :) Ich mag sehr viele von ihm.

      Throne of Glass möchte ich noch lesen. Da bin ich schon gespannt drauf. Ich hoffe, Teil 1 hat dir gefallen? :)

      Die Filme von Freche Mädchen habe ich auch geschaut. Ich mochte die ganz gerne, hatte da aber die Bücher auch schon nicht mehr so präsent im Kopf.

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Mehr Infos findest du auch in der Datenschutzerklärung von Google.