Sonntag, 10. Januar 2021

Jahresrückblick 2020


Heute finde ich endlich Zeit, um meinen buchigen Jahresrückblick zu tippen. Ich werde mich dabei sowohl an meinen eigenen Aufzeichnungen orientieren als auch an goodreads, auch wenn es - gerade was die Seitenzahl betrifft - nicht ganz zutrifft, aber schon einen guten Überblick gibt.

Leseziel und gelesene Bücher

Mein Leseziel waren 60 Bücher, weil ich letztes Jahr das Leseziel nur ganz knapp erreicht habe. Dieses Jahr habe ich insgesamt 72 Bücher gelesen. Das waren ca. 24.304 Seiten.

Vier der Bücher waren Re-reads.

Abgebrochen habe ich drei Bücher.

Das kürzeste Buch war Zickiger Zuckerguss Hopsis Abenteuer in der Weihnachtswerkstatt von Jasmin Zipperling mit 72 Seiten (was ganz witzig ist, weil es letztes Jahr der erste Band war), das längste Buch war Das Reich der sieben Höfe 3: Sterne und Schwerter von Sarah J. Maas mit 748 Seiten.

Durchschnittlich habe ich 4,0 Pfoten vergeben.


Neuzugänge

2020 sind 74 Bücher eingezogen. Davon habe ich 39 gelesen, womit ich knapp über die Hälfte bereits wieder gelesen habe.

Meistens hatte ich in einem Monat leider mehr neue als gelesene Bücher, was natürlich dem SuB nicht gerade zuträglich war, wie es gleich beim nächsten Punkt zu sehen ist.

Hier der Vergleich:

Januar:                    6 gelesen                6 neu
Februar:                  3 gelesen                4 neu
März:                      6 gelesen                6 neu
April:                      7 gelesen                5 neu
Mai:                        4 gelesen                4 neu
Juni:                        6 gelesen                9 neu
Juli:                         8 gelesen                3 neu
August:                   5 gelesen                7 neu
September:             5 gelesen                7 neu
Oktober:                 6 gelesen                8 neu
November:             5 gelesen                5 neu
Dezember:            11 gelesen              10 neu

SuB-Stand 

Anfang des Jahres hatte ich einen SuB von 39. Oft hatte ich einen Stillstand, selten einen Abbau und öfter einen Aufbau, sodass ich letztendlich einen Aufbau von 8 Büchern zu verzeichnen habe und einen SuB-Stand von insgesamt 47.  Die Entwicklung im Überblick:

Januar: 39 (=)
Februar: 40 (+1)
März: 41 (+1)
April: 39 (-2)
Mai: 38 (-1)
Juni: 41 (+3)
Juli: 38 (-6)
August: 41 (+3)
September: 43 (+2)
Oktober: 45 (+2)
November: 45 (=)
Dezember: 47 (+2)

Weiterhin habe ich meine SuB-Leichen gelesen. So habe ich die letzten Bücher aus 2016 und alle aus 2017 gelesen, sodass ich in diesem Jahr frisch mit den SuB-Leichen aus 2018 starten kann.

Tops

Ich hatte 21 Tops.








Rezensionen sind auf dem Cover verlinkt, sofern vorhanden.

Flops

Ich hatte 8 Flops.




Rezensionen sind auf dem Cover verlinkt, sofern vorhanden.

Challenges


2020 habe ich bei zwei Challenges mitgemacht.

Zum einen habe ich an der Motto Challenge bei Steffis Bücherhöhle teilgenommen. Ich habe 48 Bücher gelesen. Bei der Challenge gibt es nicht wirklich ein Ziel, sondern man liest einfach Bücher zu den bestimmten Themen des jeweiligen Monats. Daher habe ich mich aber auch entschlossen, nicht wieder teilzunehmen.

Zum anderen habe ich beim SuB-Leichen-Abbau von Jenny von Jennys Bücherkiste mitgemacht. Hier habe ich 11 SuB-Leichen vom SuB erlöst (4 aus 2016 und 7 aus 2017). Das Ziel ist eigentlich, jeden Monat mindestens ein SuB-Buch zu lesen, was ich nicht so ganz geschafft habe, weil ich nur elf gelesen habe. Aber auch mit den elf SuB-Leichen bin ich sehr zufrieden.

Ausblick auf 2021

Dieses Jahr habe ich mir ein Leseziel von 65 Büchern gesetzt (so wie 2019). Das Ziel von 60 Büchern war für 2020 doch etwas wenig. :D 

Bei den Challenges habe ich ja schon erwähnt, dass ich bei der Motto Challenge nicht mehr teilnehmen werde. Bei der SuB-Leichen-Abbau Challenge mache ich aber sehr gerne wieder mit (meine Seite und Jennys Seite).

Ferner möchte ich versuchen, meinen SuB wieder abzubauen.

Wie war euer Jahr 2020? Lasst mir gerne die Links zu euren Rückblicken da, damit ich dort vorbeischauen kann.

Kommentare:

  1. Schönen guten Morgen und ein Frohes Neues!

    Das sieht doch insgesamt super aus! Vor allem hast du dein Leseziel weit überschritten und viele Highlights zu verzeichnen - da ist doch so ein kleiner SuB-Anstieg zu verschmerzen :D

    "Mord im Orientexpress" und "Der Tod auf dem Nil" sind aber auch sehr geniale Bände aus der Poirot Reihe. Ich bin da ja auch gerade fleissig dabei und mir gefällt der Stil echt gut! Mal schauen, ob ich es dieses Jahr schaffe, eins pro Monat zu lesen.

    Die Trilogie von Ursula Poznanski hatte ich 2019 gelesen und ich war sehr begeistert davon! Vor allem Band 1 war - glaub ich - sogar ein Highlight.
    Von Mr. Widows Katzenverleih hatte ich leider bisher nur mäßige Begeisterung in Rezensionen gelesen. Deshalb hab ich mich damit noch zurückgehalten. Vielleicht versuche ich es doch noch damit. Ich mag ja Antonia Michaelis Bücher sehr gerne.

    Oh und Pu der Bär <3 Auch ein Buch das mir leider noch fehlt. Bzw. hab ich es irgendwann vor 20-30 Jahren mal gelesen *lach* Jedenfalls ist es nicht mehr in meinen Regalen, aber ich möchte das unbedingt nochmal lesen.
    "Der Weihnachtosaurus" stand ja im Dezember auf meiner Liste, leider hab ich es wieder nicht geschafft. Aber ich hoffe, dann dieses Jahr zu Weihnachten endlich dazu zu kommen. Da sind ja viele so begeistert :)

    Fürs neue Jahr wünsche ich dir alles Gute und wieder viele spannende Lesestunden!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Jahresrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee, :)
      ein Agatha Christie-Krimi pro Monat ist auch ein guter Vorsatz. So viele habe ich leider nicht auf dem SuB.^^ Aber ich möchte ihre Bücher nach und nach lesen. Bisher kenne ich aber nur Poirot.^^

      Für mich ist die Trilogie von Ursula Poznanski mit jedem Band besser geworden. Dabei hatte ich das gar nicht erwartet.

      Schade, dass Mr. Widow scheinbar nicht so gut bei allen ankam. Ich mag Antonia Michaelis' Bücher auch sehr und dieses über den liebenswerten Mr. Widow und seine Katzen fand ich so schön. ♥

      Ich liebe Pu auch total.^^ Das Buch steckt so voller Weisheit. :)

      Den Weihnachtosaurus kann ich dir nur ans Herz legen. Ich finde es ja schade, dass dieses Jahr kein weiterer Band veröffentlicht wurde. Aber noch habe ich Hoffnung auf weitere Bücher. :D

      Vielen lieben Dank! Die Wünsche kann ich nur zurückgeben. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
    2. Ich hab auch "nur" vier Krimis hier, aber ich denke, im Laufe des JAhres werden sich noch genug ansammeln :D
      Dann werde ich Mr. Widow auf jeden Fall eine Chance geben! Ich hab noch einige von ihr auf meiner Wunschliste!

      Ich hab mir ja letztes Jahr den Pu Film angeschaut, also den mit echten Menschen, der hat mir sooo gut gefallen. Überhaupt mag ich Pu sehr gerne <3

      Löschen
    3. Ja, Agatha Christie zieht bei mir oft auch unerwartet ein, sodass man wieder Nachschub hat.^^

      Ich bin auf deine Meinung sehr gespannt. :)

      Oh ja, ich liebe diesen Film auch total. ♥ Pu geht immer. :)

      Löschen
  2. Huhu,

    trotz des kleinen Anstiegs des Subs - und den kann ich seit Jahren nicht verhindern XD - war das Jahr doch mit nur 8 Flops doch ganz gut. Und du hast so viele Sub-Leichen gelesen! Toll :D Führst du eigentlich eine Liste, welche Bücher du wann gekauft hast, das du so genau weist das oder das wäre noch Sub-Leichen aus 2017? Das klingt total geordenet :D
    Viel Spaß auch in diesem Jahr und vorallem viele gute Büchern. ^^

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ruby, :)
      letztes Jahr konnte ich tatsächlich meinen SuB auch abbauen. Dieses Jahr war das aber nicht so erfolgreich. :D
      Dafür aber tatsächlich bei den SuB-Leichen. Und ja, ich schreibe mir seit einiger Zeit auf, wenn die Bücher bei mir einziehen, um sie dann in den Neuzugängeposts gleich parat zu haben. Sonst würde ich wohl einige auch mal vergessen. :D Und daher weiß ich, in welchem Monat welches Buch eingezogen ist.^^ Aber nicht auf den Tag genau. :D

      Vielen lieben Dank! :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  3. Hey Marina,

    frohes Neues Bücherjahr :-)

    Wow, da hast Du aber auch einiges weggelesen :-) Und ich sehe Agatha Christie unter den Highlights. Ich habe auch zwei Bücher von ihr in den Highlights, allerdings aus der Miss-Marple-Reihe. Deine dürften aus der Poirot-Reihe stammen. :-)

    Lockwood und Co. habe ich auch gerne gelesen. Hier müsste ich mal den letzten Band lesen. Aber ich möchte nicht, dass es vorbeigeht ;-)

    Ich wünsche Dir ein tolles Lesejahr mit vielen neuen Buchentdeckungen!

    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, jetzt habe ich meinen Link vergessen:
      https://mellisbuchleben.blogspot.com/2021/01/jahresstatistik-2020-jahreshighlights.html

      Löschen
    2. Hallo Melli, :)
      richtig, meine Agatha Christie-Bücher stammen aus der Poirot-Reihe. Von Miss Maple habe ich noch keines gelesen. Das möchte ich aber auch noch ändern. :)

      :D Das kann ich verstehen, dass du die Reihe nicht loslassen möchtest. Ich habe noch ein bisschen mehr übrig, aber ich mag die Reihe auch sehr gerne. :)

      Vielen Dank! Das wünsche ich dir auch!

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  4. Hi Marina,

    du hast ja auch einiges gelesen! Ich finde es immer motivierend, wenn man mehr geschafft hat, als vorgenommen. :D
    Dein SuB ist immerhin noch unter 50! Und du konntest die Senioren aus gleich 2 Jahren weglesen. Das hat doch auch was. :) Ich werde dieses Jahr auch versuchen, meinen SuB etwas weiter zu verjüngen (und natürlich abzubauen).
    Von deinen Tops habe ich "Mr Widows Katzenverleih" gelesen und auch sehr gut gefunden. Außerdem kenne ich "maybe Someday", aber ich bin nicht so der Fan des Genres, daher fand ich es zu kitschig. XD
    Bei deinen Flops ist es sehr schade, dass gleich drei Bücher von Kai Meyer dabei sind...

    Liebe Grüße
    Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alica, :)
      das ist allerdings wirklich motivierend. :)

      Verjüngen ist mir auch tatsächlich wichtiger als ein Abbau. Über 50 war ich auch schon mal. :D Aber in den unteren 30ern wäre ich schon lieber. Aber mal sehen, was das neue Jahr bringt. :) Und an einigen Büchern kommt man eben nicht vorbei.^^

      Ja, Maybe Someday ist schon kitschig, aber ich habe es an den heißeren Sommertagen im Park und am Strand gelesen und da war es perfekt. :)

      Ja, das finde ich allerdings auch schade, gerade, weil ich Kai Meyers Bücher eigentlich sehr mag, aber mit diesen älteren konnte ich leider nichts anfangen.

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  5. Huhu Marina :)

    Schön, dass du dein Jahresziel erreichen und übertreffen konntest und so wenige Abbrüche dabei waren :) auch deine durchschnittliche Bewertung kann sich sehen lassen, meine war etwas schlechter (3,6), aber das stört mich auch nicht so.

    Von deinen Tops habe ich schon Helden des Olymp und Talon gelesen. Ersteres fand ich auch wirklich gut, letzteres steht tatsächlich unter den Flops 2020. Die Reihe hab ich nach Band 2 dann auch abgebrochen.
    Von den Flops kenne ich die Reihe von Lana Rotaru, allerdings noch aus dem Selfpublishing. Mir hatte sie damals wirklich gut gefallen.

    SuB-Abbau steht neben Reihen beenden auch wieder auf meiner ToDo-Liste für 2021. Aber ich hab mir da keine konkreten Ziele gesetzt, sondern schaue einfach mal, was das Jahr bringen wird.

    Ich wünsche dir ein lesereiches 2021 :)

    Lieben Gruß
    Andrea
    Mein Jahresrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea, :)
      solange man auch Highlights dabei hat, überwiegt das die Flops auch, finde ich. :)

      Der erste Band von Talon hat mir tatsächlich auch besser gefallen als der zweite. Und auch beim dritten bin ich mir noch nicht sicher (den lese ich aktuell). Daher kann ich deine Entscheidung gut verstehen.

      Danke schön!
      Dann wünsche ich dir viel Erfolg für deine Leseziele und ebenfalls ein schönes Jahr 2021! :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  6. Liebe Marina,

    danke für den coolen Jahresbericht. Ich finde es sehr spannend solche Berichte zu lesen und deine Liste mit den Tops hat mir total gut gefallen, weil mir das ein oder andere schon aus deinen "Erzählungen" bekannt vorkam.
    Dass dir die eine Challenge nicht so gut gefallen hat und du sie deshalb dieses Jahr nicht wieder mitmachen wirst, finde ich recht schade, aber ich finde es cool, dass du eine Sub-Leichen-Abbau-Challenge hast. Ich hatte mir für dieses Jahr tatsächlich auch einen Sub-Leichen-Abbau vorgenommen, aber ohne Challenge. Dafür mache ich aber bei der Buchclub Challenge mit. Daran habe ich zwar vorher noch nie teilgenommen, aber ich bin gerade deshalb schon sehr gespannt. Da ich die Aufgaben recht offen finde, hoffe ich, dass ich auch mit meinem verhältnismäßig kleinen Sub eine gute Auswahl hinbekomme.
    Hier ist übrigens mein Bericht zum letzten Jahr: https://vanessas-literaturblog.de/category/rund-ums-lesen/jahresabschlussbericht-2020/

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa, :)
      vielen Dank! :)

      Ich habe allerdings auch zwei Jahre an der Challenge teilgenommen. Da wechsle ich öfter mal. :D Aber die SuB-Leichen-Abbau-Challenge mache ich sehr gerne.
      Offene Aufgaben finde ich bei Challenges auch sehr wichtig! Und ich freue mich, dass du eine für dich passende Challenge gefunden hast. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  7. Hallo Marina,

    super, dass du dein Ziel so übertroffen hast :)
    Bei mir ist es mit dem längsten Buch eigentlich immer ganz lustig, weil es (bis auf letztes Jahr) immer Karen Rose ist. Ihre Bücher sind immer dick und sie veröffentlich regelmäßig jedes Jahr ein Buch ^^

    Dein durchschnittliche Wertung ist super. Bei mir liegt sie bei 3,7. Ist auch nicht schlecht, aber langfristig wäre ich gern bei 4.

    Du hast viele Staubfänger von deinem SuB befreit und auch die Hälfte deiner neuen Bücher schon gelesen. Das ist doch super. Da kann man den kleinen SuB-Aufbau verschmerzen ;)

    Von deinen Tops möchte ich "Im freien Fall..." noch lesen und die Eleria-Trilogie von Ursula Poznanski mochte ich auch insgesamt sehr gern.

    Von deinen Flops habe ich "We all looked up" noch auf der Wunschliste. Ich bin sehr gespannt, wie es mir gefällt.

    Ich wünsche dir ein tolles (Lese-)Jahr 2021 :)
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, :)
      :D echt witzig.^^ Es ist aber auch toll, dass du in Karen Rose eine Autorin gefunden hast, bei der du gerne die dicksten Bücher liest. :)

      Ich hätte gar nicht damit gerechnet, dass ich einen Durchschnitt von 4 habe, weil ich sonst auch eher bei 3 Komma bin, aber mit den 4 bin ich auch sehr zufrieden. :)

      Den SuB zu verjüngen finde ich auch wichtig. SuB-Abbau kommt dann hoffentlich dieses Jahr wieder. :D

      "Im freien Fall..." hat mir wirklich gut gefallen. :) Ich wünsche dir viel Spaß damit!
      Und ich hoffe, dass dir We all looked up besser gefallen wird. :)

      Danke schön! Das wünsche ich dir auch! :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  8. Hallo liebe Marina,

    oh, wir haben etwa ähnlich viele Bücher gelesen! :D
    "Im freien Fall" mochte ich ja leider damals nicht so wirklich, "Maybe Someday" fand ich ganz okay. "Helden des Olymp" habe ich letztes Jahr auch re-readet und fand sie auch dieses Mal wieder toll. *-*

    Ich wünsche dir für 2021 viele tolle Bücher!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dana, :)
      wie cool! :)
      Maybe Someday war für mich ein Highlight im Sommer. Das passte einfach so gut. :)

      Ich könnte mir auch vorstellen, die Reihen von Rick Riordan irgendwann noch mal zu lesen. In den Büchern passiert ja so viel, dass man da vermutlich viel noch entdecken kann, was man schlicht vergessen hat.

      Vielen Dank! :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Mehr Infos findest du auch in der Datenschutzerklärung von Google.