Freitag, 27. April 2018

Aller guten Dinge sind drei | Neuzugänge April 2018

Heute möchte ich euch die Bücher vorstellen, die in diesem Monat bei mir eingezogen sind. Im April hatte ich drei Neuankömmlinge und ich freue mich über und auf jedes einzelne. Nachdem im letzten Monat nur E-Books hier angekommen sind, sind in diesem Monat auch wieder gedruckte Bücher dabei, die mein Regal schmücken können.


Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover
Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen… Quelle
Die Bücher von Collen Hoover ziehen hier nach und nach ein. Alle konnten mich bisher überzeugen und ich liebe ihre Geschichten. Nächstes Jahr am selben Tag fehlte unter anderem noch in meiner Sammlung, sodass es jetzt einziehen musste.

Jagd nach dem großen bösen Wolf von E.M. Tippetts
Inhalt vom ersten Band:
Stellt euch vor, Robert Pattinson taucht an eurer Haustür auf und will euch mit Eiscreme füttern, aber ihr hattet nie Interesse daran, die Twilight-Filme zu sehen. Eure Mitbewohnerin und jede andere Frau in der Nachbarschaft werden fast ohnmächtig, aber irgendwie fühlt ihr euch zu dem Typen einfach nicht hingezogen. 
So ähnlich ergeht es auch Chloe Winters. Gezeichnet von einer schweren Kindheit war sie gezwungen ihr Leben sehr pragmatisch anzugehen, sie schlägt sich als Studentin in Albuquerque durch und gehört nicht zu den Leuten, die an Märchen glauben. 
Eines Tages aber kommt Hollywood-Superstar Jason Vanderholt zurück in seine Heimatstadt Albuquerque um dort einen Film zu drehen. Er entschließt sich, bei den Statisten vorbeizuschauen, zu denen auch Chloe gehört. Die sieht in dem Schauspieler, der bei jeder anderen Frau die Knie weich werden lässt, aber nicht gerade ihren Traummann. Sie nimmt nur einen Typen mit einem seltsamen Job und eigener Entourage wahr, der sie zweifellos in fünf Minuten wieder vergessen haben wird. 
Aber Jason sieht in ihr mehr als nur ein weiteres hübsches Gesicht. Chloe kommt ihm bekannt vor und er hat eine Menge Fragen an sie, die sie lieber nicht beantworten möchte. Diese ganze Geschichte ist einfach nicht ihr Märchen. Quelle
Das Buch ist der dritte Band einer Reihe. Nicht mein Märchen ist der erste Teil und hat mir schon gut gefallen. Den dritten Teil lese ich gerade und es wird eine Rezension dazu geben. Schaut dann gerne vorbei! :)

Nicht weg und nicht da von Anne Freytag
Den Anfang kannst du nicht ändern, das Ende schon
Nach dem Tod ihres Bruders macht Luise einen radikalen Schnitt: Sie trennt sich von ihrem mausgrauen Ich und ihren Haaren. Übrig bleiben drei Millimeter und eine Mauer, hinter die niemand zu blicken vermag. Als Jacob und sie sich begegnen, ist er sofort fasziniert von ihr. Doch Luise hält Abstand. Bis sie an ihrem sechzehnten Geburtstag aus heiterem Himmel eine E-Mail von ihrem toten Bruder bekommt – es ist die erste von vielen. Mit diesen Nachrichten aus der Zwischenwelt und dem verschlossenen Jacob an ihrer Seite gelingt es Luise, inmitten dieser so aufwühlenden wie traurigen Zeit das Glitzern ihres Lebens zu entdecken ... Quelle
Bei diesem Schmuckstück konnte ich einfach nicht widerstehen. Die Geschichte klingt wundervoll. Außerdem haben mir zwei ihrer anderen Bücher, Mein bester letzter Sommer und Den Mund voll ungesagter Dinge, sehr gefallen.


Kennt ihr eines der Bücher? Lasst mich gerne wissen, wie sie euch gefallen haben oder ob sie noch auf euren Wunschlisten stehen.


Kommentare:

  1. Mit dem Colleen Hoover Buch wünsche ich dir ganz viel Spass. Ich fand es zwar nicht ihr bestes Werk, aber es war wieder sehr gefühlvoll und berührend geschrieben; wie man es von ihr gewohnt ist :) Da bin ich schon sehr auf deine Rezension gespannt! :)

    Liebe Grüsse
    paperlove

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo paperlove, :)
      vielen Dank! :) Ich bin auch schon sehr gespannt auf Colleen Hoover und auch wenn ich es nachher genauso sehe wie du und es nicht ihr bestes ist, sind Colleen Hoover-Bücher doch immer noch so gut. :)
      Dieses Berührende und Gefühlvolle ist wirklich wundervoll bei ihren Büchern. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung.