Donnerstag, 15. Februar 2018

Maze Runner 3 Die Auserwählten in der Todeszone (Filmreview)




Endlich kam der Abschluss der Maze Runner-Trilogie in Kinos.

Laufzeit: 2 Stunden 22 Minuten
Im Kino gesehen
Buch: Nicht gelesen
Reihe: 3 von 3
Altersfreigabe: Ab 12 Jahre
Quelle
Inhalt enthält Spoiler zu den Vorgängerteilen!
Thomas (Dylan O'Brien), seine Freunde und die Widerstandskämpfer von The Right Arm haben sich der mächtigen Organisation WCKD gestellt und wissen nun, warum die „Auserwählten“ so hartnäckig verfolgt werden – in ihnen steckt der Schlüssel zu einem Heilmittel für ein Virus, das "der Brand" genannt wird und dem der Großteil der Menschheit bereits zum Opfer gefallen ist. Nach einem Kampf sind einige von Thomas‘ Freunden in die Hände der Organisation und deren skrupellosen Leiters Janson (Aidan Gillen) gefallen – doch Thomas kann nicht akzeptieren, dass sie zum Wohle anderer ihr Leben lassen sollen, und auch mit der zur Gegenseite gewechselten Teresa (Kaya Scodelario) hat er noch eine Rechnung offen. Mit seinen verblieben Mitstreitern macht sich Thomas auf den Weg in die Letzte Stadt, wo WCKD seinen Hauptsitz hat – und dieser Weg führt sie ausgerechnet dorthin, wo alles begann.


Die ersten beiden Filme der Maze Runner-Trilogie fand ich grandios. Das Ende vom zweiten Film ist auch sehr fies, weshalb ich mich sehr gefreut habe, als der Trailer zum dritten Film herauskam. Dieser wurde – wer es noch nicht weiß – um ein Jahr verschoben, weil Dylan O’Brien, der Thomas spielt, sich bei einem Stunt schwer verletzte. Ich bin sehr froh, dass der Film, nachdem seine Verletzungen geheilt sind, noch gedreht wurde und alle Schauspieler aus den vorherigen Filmen mit an Bord sind.

Der Film startet auch sofort mit einer Actiongeladenen Szene und genau so geht es auch weiter. Immer ist irgendetwas los. Ein paar ruhige Szenen gibt es zwischendurch, bevor diese dann wieder von rasanten Szenen abgelöst werden.

Es gibt in dem Film ein paar Logikfehler. So ist es zum Beispiel des Öfteren so, dass die Pläne auf Voraussetzungen basieren, die man eigentlich nicht beeinflussen kann, die also rein zufällig sind, aber sie treten genau so ein, wie die Charaktere es gerade brauchen.

Zwar gibt es ein paar von diesen unlogischen Szenen, allerdings hat mich der Film unterhalten. Es gibt so viele spannende Szenen und einige Überraschungen und ich habe es genossen, den Film zu schauen. Die Charaktere sind mir ans Herz gewachsen und die Emotionen blieben auch nicht aus.

Ich weiß nicht genau, was ich von der Auflösung des Ganzen halten soll, kann aber natürlich nicht näher darauf eingehen, weil es spoilern würde. Ich hätte es mir aber anders gewünscht, denke ich.

Mit dem Buch kann ich den Film leider nicht vergleichen, weil ich die Reihe noch immer nicht gelesen habe. Jetzt, wo ich die Filmreihe aber komplett geschaut habe, möchte ich die Bücher nun bald in Angriff nehmen und bin gespannt, inwiefern die Bücher und die Filme übereinstimmen. Kennt ihr beide Medien und wie wurden die Bücher eurer Meinung nach umgesetzt?

Meiner Meinung nach ist es eine grandiose Filmreihe und ich werde sie bestimmt noch das ein oder andere Mal schauen.

Wer die ersten beiden Teile kennt, wird diesen Film vermutlich sowieso schauen, aber ich kann auch allen anderen die Reihe nur empfehlen. Es sind spannende, actiongeladene Filme.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Marina!

    Ich freue mich schon sehr auf diesen Film und ich bin froh, dass Dylan seinen Unfall so gut überstanden hat. Die Maze Runner Trilogie finde ich vor allem deshalb cool, weil ich sie ganz beruhigt mit meinem Freund gucken kann. ;) Viel Action und zum Glück keine kitschige Lovestory. Ich kenne nur Band 1 der Bücher. Habe ihn damals englisch gelesen, fand den Salng der Kids aber ganz schön schwirig. Also ich würde die Reihe definitiv deutsch lesen. :)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    PS: Auf meinem Blog findet gerade eine Verlosung statt. Ich würde mich freuen, wenn du mitmachst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina, :)
      ich finde es auch gerade so gut, dass es keine kitschige Liebesgeschichte gibt, dafür aber viel Action. :)
      Ich habe die Bücher auch auf Deutsch hier. :) Ich bin ja mal gespannt darauf, habe schon öfter gelesen, dass sie eine ganz eigene Sprache haben sollen.
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Schauen. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung.