Dienstag, 27. Februar 2018

Aller guten Dinge sind drei | Neuzugänge Februar 2018

Hallo! Heute möchte ich euch die Bücher zeigen, die im Februar bei mir eingezogen sind. Insgesamt waren es drei Bücher, von denen ich zwei bereits gelesen habe.



Secret Zero Das Spiel beginnt... von Morgan Dark

Inhalt:
Kyle Bradford ist beliebt am Internat Drayton, doch das ändert sich, als er in spektakuläre Überfälle verwickelt wird. Um seine Unschuld zu beweisen, muss Kyle den wahren Schuldigen finden: ZERO, ein mysteriöser Meisterdieb, der seine Identität hinter einer silbernen Maske verbirgt. Kyle hat das ungute Gefühl, dass ihn etwas mit dem Dieb verbindet...

Das Buch war ein Spontankauf und dann habe ich es gleich begonnen und ich fand es wirklich spannend und kann es weiterempfehlen. Wer mehr zu meiner Meinung lesen möchte, kann das gerne *hier* tun.




Prinzessin in Not von E.M. Tippetts

Inhalt vom ersten Band:
Stellt euch vor, Robert Pattinson taucht an eurer Haustür auf und will euch mit Eiscreme füttern, aber ihr hattet nie Interesse daran, die Twilight-Filme zu sehen. Eure Mitbewohnerin und jede andere Frau in der Nachbarschaft werden fast ohnmächtig, aber irgendwie fühlt ihr euch zu dem Typen einfach nicht hingezogen.

So ähnlich ergeht es auch Chloe Winters. Gezeichnet von einer schweren Kindheit war sie gezwungen ihr Leben sehr pragmatisch anzugehen, sie schlägt sich als Studentin in Albuquerque durch und gehört nicht zu den Leuten, die an Märchen glauben. Eines Tages aber kommt Hollywood-Superstar Jason Vanderholt zurück in seine Heimatstadt Albuquerque, um dort einen Film zu drehen. Er entschließt sich, bei den Statisten vorbeizuschauen, zu denen auch Chloe gehört. Die sieht in dem Schauspieler, der bei jeder anderen Frau die Knie weich werden lässt, aber nicht gerade ihren Traummann. Sie nimmt nur einen Typen mit einem seltsamen Job und eigener Entourage wahr, der sie zweifellos in fünf Minuten wieder vergessen haben wird. Aber Jason sieht in ihr mehr als nur ein weiteres hübsches Gesicht. Chloe kommt ihm bekannt vor und er hat eine Menge Fragen an sie, die sie lieber nicht beantworten möchte. Diese ganze Geschichte ist einfach nicht ihr Märchen.

Das Buch ist der zweite Teil der Nicht mein Märchen-Reihe. Auch dieses Buch habe ich bereits gelesen. Eine Rezension mit meiner Meinung zu dem Buch kommt bald online.




Die Krone der Sterne Hexenmacht von Kai Meyer

Inhalt vom ersten Band: 
Ein dramatisches Weltraumabenteuer im Breitwandformat voller Action und Magie von Bestsellerautor Kai Meyer

Das galaktische Reich von Tiamande wird von der allmächtigen Gottkaiserin und ihrem Hexenorden beherrscht. Regelmäßig werden ihr Mädchen von fernen Planeten als Bräute zugeführt. Niemand weiß, was mit ihnen geschieht.
Als die Wahl auf die junge Adelige Iniza fällt, soll sie an Bord einer Weltraumkathedrale auf die Thronwelt gebracht werden. Ihr heimlicher Geliebter Glanis, der desillusionierte Kopfgeldjäger Kranit und die Alleshändlerin Shara Bitterstern tun alles, um den Plan der Hexen zu vereiteln. Im Laserfeuer gewaltiger Raumschiffe kämpfen sie um ihre Zukunft – und gegen eine kosmische Bedrohung, die selbst die Sternenmagie der Gottkaiserin in den Schatten stellt.

Und noch ein zweiter Band ist bei mir eingezogen. Der erste Band ist bei mir noch ungelesen, aber dass der zweite Band auch bei mir einziehen muss, war schon klar. Jetzt möchte ich die Reihe aber sehr bald beginnen und ich bin zuversichtlich, dass Kai Meyer mich mit der Geschichte nicht enttäuschen wird.



Habt ihr eines der Bücher bereits gelesen? Wie hat es euch gefallen?

Kommentare:

  1. Hallo Marina :)

    Ich kenne bisher noch keinen deiner Neuzugänge, aber die Reihe von Kai Meyer würde mich auf jeden Fall auch reizen und ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Lesen!

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa, :)
      vielen lieben Dank! :)
      Kai Meyers Bücher sind auch ein Muss für mich. Ich liebe sie. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Mehr Infos findest du auch in der Datenschutzerklärung von Google.