Sonntag, 7. Januar 2018

Jahresrückblick 2017: Highlights + Lowlights und ein Ausblick auf das neue Jahr 2018

Heute möchte ich einen Blick zurück ins Jahr 2017 werfen und euch eine kleine Statistik präsentieren und meine High- und Lowlights vorstellen.


Beginnen wir mit einer kleinen Übersicht in Zahlen:
Gelesen: 61
Abgebrochen: 1
Aussortiert: 3
Impress Magazine: 4
Neue Bücher: 56
SuBalt: 66
SuBneu: 65

Ich bin sehr zufrieden, dass ich es geschafft habe, meinen SuB abzubauen. Zugegeben, es ist nur ein Buch weniger, aber dafür, dass mein SuB in den letzten Jahren stetig gewachsen ist, bin ich über diesen Minierfolg schon sehr zufrieden. Um das zu verdeutlichen: 2015 ist mein SuB um 20 Bücher gestiegen. 2016 hatte ich ein Plus von zwei Büchern. 2017 ist es nun ein Buch weniger, sodass ich das als Erfolg verbuche.

Auch abgesehen vom SuB war 2017 für mich Büchertechnisch ein Erfolg. Ich hatte 2017 zwar auch einige Lowlights, aber viel mehr Highlights. Welche Bücher dazu zählen, seht ihr jetzt.



Beginnen möchte ich mit meinen Lowlights. Insgesamt hatte ich 8 Bücher, auf die ich 2017 auch hätte verzichten können, vorgestellt in der Reihenfolge, in der ich sie gelesen habe.

1) Mery Erweckt von Rebecca Lim
Das Buch ist der zweite Band der Mercy-Reihe und konnte mich gar nicht von sich überzeugen. Ich fand es langweilig und sinnlos. Es hat sich alles im Kreis gedreht und ich war froh, als ich das Buch dann durch hatte. Es war Teil meines Projektes Potentielle SuB-Leichen, bei dem ich Bücher gelesen habe, von denen ich ausgegangen bin, dass sie mir wohl nicht gefallen werden und sie sich eventuell auch zu SuB-Leichen entwickeln könnten. Zwar war es nicht bei allen der Fall, aber bei diesem Buch waren meine Vorurteile und Zweifel leider berechtigt. So endete die Reihe an dieser Stelle für mich.

2) Camp 21 von Rainer Wekwerth
Leider muss ich sagen, dass auch Camp 21 bei meinen Lowlights 2017 dabei ist. Ich habe ihm noch 2 Pfoten gegeben, aber es war für mich leider langweilig und es wurde gen Ende immer unrealistischer. Und die Gründe, warum die Protagonisten ins Boot Camp müssen, fand ich auch nicht nachvollziehbar. Wirklich schade!

3) Shopaholic in Hollywood von Sophie Kinsella
Das Buch ist der siebte Teil in der Shopaholic-Reihe und es tat mir so leid, diesem Buch nur zwei Pfoten zu geben. Anfangs gefiel mir das Buch auch noch, aber bald wurde mir Becky zu anstrengend und unerträglich. Das Ende zeigt zwar auf, dass es im nächsten Band spannend weitergehen könnte, aber ich denke nicht, dass ich Becky weiter auf ihrem Weg begleiten möchte. Schon der sechste Band Mini Shopaholic gefiel mir schon nicht mehr so gut wie die Bände zuvor.

4) MondSilberNacht von Marah Woolf
Auch dieses Buch war Teil meines Projekts Potentielle SuB-Leichen und auch dieses Buch hat mich leider enttäuscht. Es ist ein Zusatzband, der zeitlich nach der Trilogie angesiedelt ist, die mir zwar ganz gut gefallen hat, aber leider nie wirklich im Gedächtnis geblieben ist. MondSilberNacht ist mir nun leider negativ im Gedächtnis geblieben. Die Geschichte dreht sich nur im Kreis, die Beziehung von Calum und Emma ist furchtbar mit anzusehen und die Auflösung war etwas, das von Anfang an in Betracht gezogen, dann aber erst einmal verworfen wurde und am Ende war es genau das. Wie toll, dass ich dafür 300 Seiten gelesen habe.

5) Sixteen Moons von Kami Garcia und Margaret Stohl
Dieses Buch gehörte dann zu meinen 14 SuB-Leichen aus 2014, bei denen ich noch am Abbauen bin. Leider haperte es bei diesem Buch an einigen Stellen. Es wurde allen voran aus einer Sicht erzählt, die keinen Sinn gemacht hat. Der Protagonist war eher eine Nebenfigur bzw. der Love Interest der eigentlichen Protagonisten. Der Showdown ging mir auch zu langsam voran, war zu detailliert und ich hatte das Gefühl, als würde ich durch Honig waten, obwohl ich doch eigentlich nur wissen wollte, wie es denn jetzt ausgehen würde. Damit habe ich hier eine weitere Reihe, die ich nicht weiter verfolgen werde.

6) Die Hüterin Midgards von Ivo Pala
Hier finde ich es besonders schade, dass das Buch in den Lowlights auftaucht, denn es begann so gut, dass ich sicher war, ein Highlight vor mir zu haben. Doch nach diesem tollen Anfang wurde so rasant auf die Bremse gedrückt, dass Langeweile bei mir aufkam. Außerdem nervte mich die Protagonistin immer mehr, insbesondere, weil ihr stärkster Charakterzug immer wieder hervorgehoben wurde. Irgendwann hatte ich das dann auch verstanden. Die Liebesgeschichte, die eigentlich keine war, gefiel mir nicht. Und das Ende konnte mich dann auch nicht mehr überzeugen.

7) Lizzy Cinderellas Tochter von Ashley Gilmore
Ebenso wie beim vorherigen Buch finde ich es bei diesem sehr schade, dass es hier auftaucht. Ich hatte eine süße, kurzweilige Geschichte erwartet und etwas bekommen, das mich unzufrieden zurückließ. Vielleicht lag es tatsächlich an der geringen Seitenzahl von nur 159 Seiten, es ging mir alles zu schnell. Zudem war es unrealistisch und die naive Lizzy war mir überhaupt nicht sympathisch, dabei wurde immer so über ihren Charakter geschwärmt. Und was für Wunder sie vollbringt - dumm nur, dass diese Wunder mit den Worten "4 Monate später" einfach übersprungen werden.

8) Die Zeitwanderer von Stephen R. Lawhead
Ja, und damit sind wir beim letzten Buch und dem, dass ich abgebrochen habe. Es ist das einzige Buch, das ich 2017 abgebrochen habe, und es zog noch drei vom SuB aussortierte Bücher nach sich, was ich bisher noch nicht gemacht habe, aber was soll ich denn mit dem zweiten, dritten und vierten Band, ohne den ersten komplett gelesen zu haben?

Der viel zu detaillierte Schreibstil hat meinen Geschmack leider nicht getroffen. Ich mag es, wenn Details beschrieben werden, keine Frage, aber wenn die Geschichte währenddessen einfach nur auf der Stelle tritt und ich am Ende nur weiß, was die Charaktere alles gegessen haben, ist mir das zu viel. Außerdem war der Protagonist nur passiv, ließ sich mitziehen, unternahm nichts. Ich habe mich durch die Seiten gequält und bestärkt durch den Rat meiner Schwester das Buch abgebrochen, denn sie hat recht: Wenn ich mich nur durch die Seiten quäle, um das Buch gelesen zu haben, hat das keinen Sinn.

Das waren nun aber auch genug der negativen Worte und Lowlights. Jetzt kommen wir zu erfreulicheren Themen: Den Highlights 2017. Insgesamt habe ich 15 Bücher mit 5 Pfoten bewertet und diese möchte ich euch jetzt zeigen:

1) Die Seiten der Welt 3 Blutbuch von Kai Meyer
Mit Die Seiten der Welt Blutbuch endete diese wundervolle Trilogie um die Bibliomantik und Furia, aber ein Glück ist es mit diesem Buch nicht vorbei. Falls ihr nicht wisst, was ich meine, wartet ab und lest einfach weiter.

2) Mond aus Glas von Christine Spindler
Ich kann nur sagen: Lest dieses Buch! Es ist so wundervoll. Mit wunderschöner Sprache wird hier über die verschiedensten Schicksalsschläge erzählt in einer verträumten Atmosphäre. Wirklich, schaut euch das Buch an und erlebt diese Magie selber!

3) Faunblut von Nina Blazon
Das Buch war das einzige, das ich 2017 noch einmal gelesen habe, dabei hatte ich vor, das noch öfter zu machen, aber es hat mir wie beim ersten Mal sehr gut gefallen. Es ist magisch, besonders und wunderbar.

4) Wo das Dunkel schläft von Maggie Stiefvater
Ich liebe die gesamte Reihe um die Raven Boys. Sie konnte mich in ihren Bann ziehen und hat mich komplett abgeholt und in die Welt gezogen. Lernt die Raven Boys kennen und beginnt mit dem ersten Band Wen der Rabe ruft.

5) Plötzlich Prinz Das Erbe der Feen von Julie Kagawa
Ich mag Julie Kagawas Schreibstil und die Plötzlich Fee-Reihe fand ich schon klasse. Und auch mit Plötzlich Prinz konnte mich die Autorin überzeugen.

6) Harter Fall, weiche Landung von Sarina Bowen
Ein ganz anderes Genre als die anderen Bücher, aber ich fand es klasse. Die Charaktere waren authentisch und ich habe ihren Weg sehr gerne verfolgt.

7) Stell dir vor, dass ich dich liebe von Jennifer Niven
Ich kann mich bei diesen 15 Büchern hier nicht entscheiden, welches mein absolutes Highlight wäre, aber Stell dir vor, dass ich dich liebe wäre schon ein starker Kandidat für die Nummer eins, wenn ich mich entscheiden müsste. Schon mit All die verdammt perfekten Tage konnte Jennifer Niven mich überzeugen und auch dieses Buch ist absolut grandios über eine Krankheit, über die ich gerne mehr erfahren habe, und Charakteren, die eine besondere Liebesgeschichte erleben.

8) Das Buch Onyx Die Chroniken vom Anbeginn 3 von John Stephens
Die gesamte Reihe fand ich gut, aber den dritten Band fand ich am besten. Ich hatte nichts daran auszusetzen, es war spannend und bringt die Reihe zu einem tollen Abschluss.

9) Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo
Von Leigh Bardugo stammt die Grischa-Trilogie, die zu meinen absoluten Lieblingsreihen gehört und Das Lied der Krähen spielt in derselben Welt. Die Charaktere sind genial und die Geschichte ist sehr interessant. Ich freue mich total auf den zweiten Band und kann dieses Buch nur empfehlen.

10) Die Spur der Bücher von Kai Meyer
Dieses Buch ist ein Prequel der Die Seiten der Welt-Trilogie. Ja, ich sagte ja, dass es noch nicht vorbei ist mit der Welt der Bibliomantik. Und ich liebe dieses Buch genau wie die Trilogie. Und es folgen noch weitere Bände.

11) Winterengel von Corina Bomann
Mit diesem Buch bekommt man ein winterliches Märchen und ich fand es einfach wunderschön und passend in der Adventszeit.

12) Locked Tight Gefährliches Misstrauen von Susan Kaye Quinn
Diese Reihe um Gedankenleser und die, die sie kontrollieren können und sich Jacker nennen, fand ich sehr spannend und actionreich und der Protagonist Zeph war mir sehr sympathisch.

13) Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch von Michael Ende
Dieser Titel!😃 (Und ihr ahnt nicht, was mir gerade passiert ist: Ich habe den Titel beim Einfügen des Links gerade aus Versehen gelöscht, also musste ich ihn noch mal tippen. 😃😃😃 Es würde mich auch wundern, wenn ich den Titel jedes Mal richtig geschrieben hätte.😃) Aber das Buch ist es mir wert, diesen monströsen Titel immer wieder zu schreiben, denn es war so voller Wortwitz und einfach genial, dass ich es innerhalb eines Tages durchgelesen habe.

14) Elias & Laia Die Herrschaft der Masken von Sabaa Tahir
So brutal und so mitreißend und so genial. Das sind die Worte, die mir zu diesem Buch einfallen. Und ich freue mich sehr, dass ich den zweiten Teil auch gleich lesen kann. Weiß jemand etwas über den Erscheinungstermin des dritten Bandes?

15) Nur noch ein einziges Mal von Colleen Hoover
Nach anfänglicher Skepsis konnte mich das Buch sehr schnell von sich überzeugen. Ich fand es großartig, intensiv und mitreißend.


Kennt ihr eines meiner Highlights oder eines meiner Lowlights? Seht ihr es ähnlich oder ganz anders? Ich würde mich über eure Meinungen freuen.


Zwar habe ich meinen SuB abgebaut, aber das reicht mir noch nicht. Ich möchte mehr SuB-Senioren lesen und mehr Bücher abbauen, damit ich auch Bücher rereaden kann, ohne dass ich immer denken muss, dass noch so viele ungelesene warten.

Weiterhin im Jahr 2018 möchte ich mein Projekt 14 aus 2014 verfolgen, das ich im Juli letzten Jahres gestartet habe und bei dem es darum geht, dass ich alle Neuzugänge aus 2014 endlich mal lesen möchte, weil sie doch schon viel
zu lange warten.

Acht Bücher konnte ich davon 2017 schon abbauen, sodass noch sechs Bücher übrig sind. Zurzeit lese ich auch schon eines davon.

Danach möchte ich meine Bücher aus 2015 in Angriff nehmen. Dazu gibt es dann aber auch noch einen Extra-Post.

So baue ich zumindest schon mal die Bücher ab, die am längsten auf meinem SuB sind, und kann Platz für Neues schaffen, denn 2018 kommen so einige Bücher heraus, auf die ich mich schon sehr freue, vor allem Fortsetzungen.

Um mich in meiner Auswahl, welches Buch ich denn jetzt als nächstes lesen soll, zu unterstützen und weil mir ohne Challenges einfach was fehlen würde, habe ich mich für zwei Challenges entschieden.

Zum einen mache ich bei der Motto Challenge 2018 von Aleshanee von Weltenwanderer mit. Letztes Jahr habe ich mir schon mit Freuden passende Bücher herausgesucht, um die Aufgaben zu erfüllen, und Spaß daran gehabt, zu erfahren, welches wohl das Motto im nächsten Monat wird. Es ist auch ganz gut gelaufen und ich habe in jedem Monat ein paar Bücher dazu gelesen.

Außerdem mache ich bei der Autorenchallenge 2018 von Lisa von Verrückt nach Büchern mit. Hier kann man mehr über die Autoren erfahren und auch hier gibt es immer eine Monatsaufgabe.

Beide haben sehr offene Aufgaben und keine Rezensionspflicht, was ich für mich wichtig finde.



Ich bin gespannt, was mich in 2018 sonst noch so erwarten wird, und hoffe auf viele gute Bücher. Euch wünsche ich ein erfolgreiches, lesereiches, buchiges, wundervolles, buntes Jahr 2018!

Kommentare:

  1. Liebe Marina,

    da hast du ja letztes Jahr wirklich viel geschafft. Gratuliere zu deinem kleinen SuB-Abbau. Davon kann ich nur träumen.
    Von deinen Highlights habe ich selbst nur den dritten Teil von Die Seiten der Welt und Elias & Laia gelesen. Ich kann deiner Meinung zu den Büchern aber voll zustimmen.

    Ich wünsche dir viel Lesevergnügen im neuen Jahr und vielleicht läuft der SuB-Abbau noch besser ;-)

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke, :)
      vielen Dank! :) Mein letzter Jahres-SuB-Abbau ist auch schon eine Weile her. Und ein Buch weniger, immerhin, aber na ja. :D

      Das freut mich, dass dir die beiden Bücher auch so sehr zugesagt haben. :)

      Danke schön! :) Das wünsche ich dir auch. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  2. Liebe Marina

    Das ist eine wundervolle Zusammenfassung eines tollen Lesejahrs. Wie schön, dass du auch SuB-technisch einen Erfolg verbuchen konntest.

    Besonders freue ich mich darüber, dass du so viele Highlights hattest und sehr motiviert scheinst, neue und alte Bücher zu entdecken.

    Alles Liebe dir und mein buchiger Jahresrückblick ist auch auf meinem Blog erschienen, über einen Besuch würde ich mich sehr freuen :-)
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia, :)
      vielen lieben Dank! :)
      Ich bin auch echt froh, so viele tolle Bücher gelesen zu haben. :) Und ich hoffe, dass das 2018 nicht anders wird. :)

      Dann schaue ich direkt mal vorbei. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  3. Hallo Marina,

    das ist ein schöner Jahresrückblick! Die meisten kenne ich nicht, da ich in letzter Zeit nicht mehr viel Fantasy un NA/YA lese. Mit der Trilogie von Kai Meyer "Die Seiten der Welt" komme ich einfach nicht zurecht. Ich habe es mehrfach versucht und nun endgütlig abgebrochen. Die Geschichte entwickelt für mich einfach nicht genug Sog. Freue mich aber, dass sie dir sehr gefallen hat. :-)

    Glückwunsch zu deinem SuB-Abbau! Die Idee, die Bücher aus einem bestimmten Jahr von SuB wegzulesen gefällt mir. Die restlichen 6 Bücher aus 2014 solltest du deshalb gut schaffen, oder?

    Mein Lesejahr in 2018 steht auch überwiegend im SuB-Abbau und ich freue mich darauf, viele gute Bücher zu lesen.

    Ich wünsche dir ein schönes Lesejahr 2018!

    Ich habe meinen Jahresrückblick anhand von 30 Fragen gemacht. Habe 30 Bücher aus meinen gelesenen 78 in 2017 herausgepickt, die am besten zur jeweiligen Frage gepasst haben. Falls du Lust hast, kannst du ihn dier HIER anschauen.

    GlG und ein schönes Wochenende,
    monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo monerl, :)
      vielen Dank!

      Ich liebe die Bücher von Kai Meyer sehr. Wirklich schade, dass die Reihe dich nicht überzeugen konnte, aber von ihm gibt es ja sonst auch noch sehr viel Auswahl an anderen Büchern. :)

      Danke schön. :) Ich habe auch schon eines aus 2014 wieder gelesen. Mal schauen, ob es diesen Monat noch eines wird. :)

      Dann wünsche ich dir viel Erfolg beim SuB-Abbau. :) Und natürlich auch ein schönes Lesejahr 2018. :)

      Das klingt sehr interessant. :) Ich schaue auf jeden Fall gerne vorbei. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  4. Hallo Marina,

    man muss einfach das positive sehen: Abbau ist Abbau. Ob nun um ein Buch oder um zehn.

    Von deinen Lowlights interessiert mich zum Glück keines.

    Dafür überlege ich jetzt, ob ich die Reihe von Sarina Bowen doch fortsetzen soll. Ich hab den ersten (?) Band gelesen, hatte aber nicht so große Lust weiterzumachen. Vielleicht muss ich das nochmal überlegen.

    Es freut mich sehr, dass Jennifer Niven auch bei dir zu den Jahreshighlights zählt. ♥

    Der dritte Band von Elias&Laia kommt im Sommer auf englisch raus. Ich hoffe, dass sich die Übersetzer beeilen und wir vielleicht noch Ende des Jahres oder dann Anfang nächsten Jahres auch den dritten Band auf Deutsch haben.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, :)
      das stimmt natürlich. :) Und ich bin auch froh, dass es nicht wieder mehr geworden sind. :)

      Mir hat der zweite Band der Reihe von Sarina Bowen ja sogar besser gefallen als der erste. Es sind aber auch ganz andere Protagonisten und daher auch kein richtiger zweiter Band.

      Oh ja, Jennifer Nivens Buch war wundervoll. :) Ich hoffe, dass da noch einige mehr kommen.

      Danke für die Info. :) Ich hoffe auch, dass es schnell geht mit der Übersetzung.

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Mehr Infos findest du auch in der Datenschutzerklärung von Google.