Donnerstag, 28. Dezember 2017

Monopoly Book TAG

Hallo!

Ich wurde von Julia von Julias Sammelsurium zum Monopoly Book Tag getaggt. Vielen lieben Dank dafür!

Der Tag besteht aus 12 ziemlich anspruchsvollen Fragen, die ich auch fast alle mit Harry Potter hätte beantworten können. 😃 Aber weil das langweilig ist, habe ich versucht, andere Antworten zu finden. Manchmal ließ sich es sich aber nicht vermeiden, Harry Potter zu nennen.


1. LOS: Ein Buch mit „Los“, „Go“ oder „Start“ im Titel


Start Ziel Tod habe ich zwar abgebrochen, aber es ist das einzige Buch, das zu dieser Frage passt.

(Eine der wenigen Fragen, bei denen Harry Potter nicht passt.)


2. Gemeinschaftsfeld: Ein Buch, in dem ein Charakter nur mit Hilfe seiner Gemeinschaft (z.B. Dorf-/Kirch-/Schul-) in etwas erfolgreich ist.


In Das Lied der Krähen gehen die Charaktere gemeinsam auf eine Mission und dabei ist jedes einzelne Mitglied wichtig, um diese Mission zum Erfolg zu bringen.

(Harry Potter passt hier meiner Meinung nach, weil Harry, Ron und Hermine ebenfalls eine Gemeinschaft bilden und sie so erfolgreich sind, beispielsweise im ersten Band, als sie nur zusammen die Rätsel lösen können.)


3. Einkommenssteuer: Ein Buch, in dem ein Charakter einen Ganztagsjob mit festen Stunden hat


In Zeit deines Lebens ist der Protagonist ein Workaholic und verschafft einem Obdachlosen einen Job.

(Passt da nicht fast jedes Buch, z.B. auch Harry Potter, denn die Lehrer in Hogwarts haben doch eindeutig einen Ganztagsjob.😃)


4. Bahnhof: Buch, in dem eine wichtige Szene in einem Zug spielt.


Hier musste ich tatsächlich Harry Potter nehmen, weil sich im Zug doch einige wichtige Szenen abspielen. Beispielsweise lernen Harry, Ron und Hermine sich dort kennen. Und auch Lupin lernen sie im 3. Band dort kennen und die Dementoren tauchen auf. Und es gibt bestimmt in einigen Bänden noch wichtige Szenen im Hogwarts Express.


5. Ereignisfeld: Ein Buch, in dem ein Charakter Glück hat


Nachdem James Bowen den Kater Bob gefunden und bei sich aufgenommen hat, wendet sich sein Leben zum Besseren. Er bekommt einen besseren Job, er erhält Aufmerksamkeit und am Ende veröffentlichte er sogar Bücher über seinen – wie er ihn selbst nennt – Glückskater Bob.


6. Gefängnis: Ein Buch, in dem ein Charakter ins Gefängnis muss


Incarceron ist ein Gefängnis, daher sind die Charaktere schon im Gefängnis.

(Harry Potter: Da müssen auch einige Charaktere ins Gefängnis. Hagrid zum Beispiel.)


7. Elektrizitätswerk: Ein Buch, in dem ein Charakter glaubt, er ist die große Leuchte – aber in Wirklichkeit sind seine Ideen totaler Quatsch


Hier muss ich auch Harry Potter nennen. Ich meine, es war doch wirklich eine idiotische Idee von Gilderoy Lockhart die Wichtel einfach in der Klasse freizulassen, aber er tut so, als hätte er alles unter Kontrolle und als wäre er der glorreichste und Beste, den es jemals gab.


8. Ein Buch, in dem ein Verkehrsunfall passiert

Das ist tatsächlich eine der leichtesten Fragen.


In Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie erlebt sie am Ende jeden Tages einen Autounfall.

(Harry Potter: Im zweiten Band krachen Harry und Ron mit dem Auto gegen die Peitschende Weide.)


9. Ein Buch mit einem Charakter, der oft weint


Mit Sicherheit wird Holly in P.S. Ich liebe dich öfter mal weinen, denn es geht in dem Buch darum, dass sie ihren Mann durch eine Krankheit verliert.

(Harry Potter: Hier kann ich Julia nur zustimmen, denn wer weint mehr als die Maulende Myrte?)


10. Hotel: Ein Buch, das in einem Hotel spielt


Die Handlung von Frostfeuer spielt komplett in einem Hotel.


11. Miete: Ein Buch, in dem ein Charakter Schwierigkeiten hat, die Miete zu bezahlen


Auch dieses Buch muss ich zwei Mal nennen, denn James Bowen kommt zwar über die Runden, aber er hat es nicht so leicht wie es andere haben.


12. Bankrott: Ein Buch, in dem ein Charakter bankrott geht – in jeglicher Hinsicht: zum Beispiel finanziell, moralisch oder emotional


In Ein Leben mit dir ist nicht genug hat der Charakter Depressionen.


Wer möchte, kann die Fragen auch sehr gerne beantworten. Lasst mir einfach euren Link da und ich schaue sehr gerne vorbei. :)

Kommentare:

  1. Super, dass du teilgenommen hast :) Das freut mich sehr.

    Mit ein bisschen tricksen würde auch Harry Potter zur ersten Frage passen und zwar wenn man das englische Buch nimmt: "... GOblet of Fire" ;) Ist ein Go drin...

    Ich finde es schön, dass du bei der zweiten Frage betonst, dass jeder Charakter für das Gelingen der Mission wichtig ist. Das schätze ich auch am ersten HP Band sehr. Denn wie du schon sagst, werden die Stärken aller drei Charaktere benötigt um zum Ziel zu kommen. Da wird deutlich, dass Ron nicht nur der dumme/eifersüchtige Mitläufer ist.

    Der Hogwarts Express. Der ist in der Tat sehr wichtig für die Handlung. Da habe ich gar nicht dran gedacht. Guter Einfall!

    Ooooh Lockhart ist ja wirklich wie gemacht für Frage sieben :D Er hält sich wirklich für ein Genie...

    Tolle Antworten hast du gefunden und es ist wirklich interessant, dass Harry Potter fast überall passt :D

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, :)
      stimmt, Harry Potter passt dann auch bei der ersten Frage. :D

      Schon im ersten Band bei den Rätseln wird ja schon klar, dass Ron nicht nur Mitläufer ist. Finde ich auch sehr gut. Schade, dass einige das so sehen.

      Der Hogwarts Express fiel mir sofort ein. Damit fängt fast jedes Abenteuer an.^^

      Lockhart, ja. :D

      Ja, Harry Potter ist wirklich vielseitig. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Mehr Infos findest du auch in der Datenschutzerklärung von Google.