Mittwoch, 20. Dezember 2017

Mein SuB kommt zu Wort #16: Wie konnte sie nur?

Diese Aktion wurde von Anna von AnnasBuecherStapel ins Leben gerufen. An jedem 20. eines Monats wird der SuB (Stapel ungelesener Bücher) sich zu Wort melden (später ist es allerdings auch noch möglich). Mal sehen, was er so Interessantes zu sagen hat. ;) Für diesen Monat gibt es bei Anna den Beitrag hier.


1. Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Wow, wie kann es schon das letzte Mal sein, dass ich mich dieses Jahr zu Wort melden darf? *ungläubigmitdenSeitenraschel* Aber ich liebe diese Aktion und daher bin ich zuversichtlich, dass es nicht das letzte Mal überhaupt sein wird.

So. Nun aber zur Beantwortung der ersten Frage:

71 Bücher hatte ich im letzten Monat auf meinem Stäpelchen und heute sind es 66! :O

2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

Vorbei ist es mit dem zufriedenen SuB! Letzten Monat war ich ja sehr zufrieden. Ich fühlte mich gut: Ich durfte drei neue Schätze vorstellen, ich wurde mit geschenkten Büchern verwöhnt und ich wurde beachtet. Ich hatte zwar um ein Buch abgenommen, aber damit konnte ich leben.

Aber jetzt? Aussortiert hat sie! Ungelesene Bücher! Wie kann sie nur!

Marina: Kann ich das erklären?

Nein! *dieBuchseitenverschränke*

Marina: Pass auf, dass nichts knittert!

So viel kann hier ja nicht mehr knittern, nachdem vier Bücher einfach aussortiert wurden!

Marina: Streng genommen waren es nur drei. Eines habe ich angelesen... *siehtdenBlick* Aber ich hätte sie gar nicht gerne gelesen. Und jetzt kann ich mich auf die Bücher freuen, die noch auf deinen Stapeln sind und sie genießen.

Das will ich nicht hören! Einerseits hat sie ja recht, aber sie hat noch nie einfach Bücher aussortiert, die sie noch nicht gelesen hat. Wie soll ich das also finden? Ist euch das auch schon mal passiert und wie geht ihr damit um? Ich würde am liebsten gerade heulen.

Und zu allem Überfluss darf ich heute nur zwei Bücher vorstellen. Ich kann nicht mal auf den Vormonat zurückgreifen, weil ich euch die letzten Monat vorgestellt habe. *weintBuchstaben*

Marina: Nicht weinen! Es fiel mir im Übrigen auch schwer! 

Das macht es nur bedingt besser. Okay, ich muss mich ablenken.
Ich freue mich, dass erneut ein geschenktes Buch bei meinen neuen Schätzen dabei ist, und natürlich, dass ich mich bestimmt auf noch ein paar mehr Neulinge freuen darf. Aber erst einmal möchte ich euch gleich natürlich die bereits angekommenen zeigen.


Bücherstadt von Akram El-Bahay ist der erste Band und war ein Geschenk. Marina hat sich sehr darüber gefreut, denn es geht um Bücher. Bestes Thema, wenn ich das als SuB mal so sagen darf. ;)

Locked Tight Gefährliches Misstrauen von Susan Kaye Quinn, dazu erzählt Marina im neuen Jahr mehr. :)

3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Zuletzt verlassen hat mich dieses Buch:



Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch von Michael Ende hat Marina erst am Wochenende gelesen und fast in einem Rutsch durch. Es hat nicht so viele Seiten, eine große Schrift und eine sehr unterhaltsame Geschichte. Das verrät ja schon alleine der Titel und die ganze Geschichte strotzt nur so vor witzigen Formulierungen, das beginnt bei den Namen: Beelzebub Irrwitzer und Tyrannja Vamperl und endet nicht bei den waghalsigen Aktionen von Kater Maurizio di Mauro und Rabe Jakob Krakel.

Das Buch war seit Mai 2017 bei meinen Stapeln, also noch gar nicht allzu lange. Es passt daher nicht wirklich in eines der genannten Kategorien. Weder ist es brandneu - zumal es gebraucht gekauft wurde^^ - noch ist es ein SuB-Senior. Jetzt ist es auf jeden Fall gelesen.

4. Lieber SuB, der Jahreswechsel steht vor der Tür, was wünscht du dir für 2018 von deinem Besitzer?

Viele neue Bücher. 💙
Ganz viel Aufmerksamkeit. 💙
Keine aussortierten Bücher mehr!

Na gut, man kann ihr zugute halten, dass sie bisher wirklich keine ungelesenen aussortiert hat, daher kann ich ihr noch mal verzeihen... wenn du das nicht noch mal machst. Ich hatte wirklich Mühe, alle zitternden Bücher zu beruhigen, dass ich nicht instabil werde und komplett zusammenfalle.

Marina: Das tut mir leid. Und ich versuche es einzurichten!

Sehr schön.

Marina: Frieden?

Frieden.

Kommentare:

  1. Hey,

    der Wunschpunsch ♥ Ich habe ja die Zeichentrick-Serie immer geliebt und das Buch letztes Jahr endlich (richtig) gelesen... es ist wirklich toll. Von deinen anderen vorgestellten Büchern kenne ich nur "Bücherstadt" vom Sehen.
    Ich kann mich nur sehr schwer von Büchern trennen, selbst wenn ich sie gelesen habe und nicht mochte... ungelesene könnte ich wohl erst recht nicht aufgeben, selbst wenn man die Notwendigkeit gerade bei Platzproblemen sieht. Und ganz viel Aufmerksamkeit ist auf jeden Fall ein guter Vorsatz für 2018!
    Unser Beitrag

    Wir wünschen schon einmal im Voraus frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr :)
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin, :)
      die Serie habe ich nie wirklich geguckt, aber das Buch gefiel mir sehr. :) Vielleicht kann ich die Serie ja noch mal schauen. :)

      Aufgrund von Platzproblemen würde ich ungelesene Bücher auch nicht aussortieren. Diese hier waren jetzt Folgebände von einem, das ich abgebrochen habe. Ich wollte mich nicht durch alle durchlesen, nur um sie gelesen zu haben.
      Von gelesenen kann ich mich auch nur trennen, wenn ich sie nicht mochte.^^

      Vielen lieben Dank! ich wünsche auch schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch! :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  2. UiUiUi und das zu Weihnachten - einfach ungelesene aussortieren...uiuiui...Rina hat nur mal ausgemistet, wenn sie umziehen musste - aber das ist jetzt schon lange her und wird auch nicht mehr geplant - also wird diese Gefahr, zum Glück, nicht mehr vorkommen -
    Wunschpunsch liegt auch bei mir - ach - ach - vielleicht sollte ich den auch mal vorkramen - passt ja richtig um es mal irgendwo dazwischen zu legen.
    Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch.

    Liebe Grüsse
    Cully

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cully, :)
      beim Umzug ist das wirklich ganz gefährlich. :O Aber so einer steht hier ein Glück auch erst einmal nicht an. :)
      Ja, der Wunschpunsch ist wirklich perfekt geeignet, um ihn dazwischen zu lesen. :)

      Danke. :) Ebenfalls frohe Weihnachten und einen guten Rutsch. :)

      Liebe Grüße
      Marina und SuB Leo

      Löschen
  3. Guten morgen,
    ah, der Wunschpunsch, das Buch ist schon so sehr lange in meinen Besitz. Ich liebe dieses Buch.
    Ich glaub, das hab ich mal vor ca. 15 - 20 Jahren von meiner Mutter geschenkt bekommen. Und davon gibt es eine Zeichentrickserie? gar nicht gewußt :-)
    Ganz liebe Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja, :)
      dass es eine Serie gibt, wusste ich, aber gesehen habe ich sie nie. Ebenso wie ich das Buch nicht gelesen habe, aber jetzt habe ich das nachgeholt und es war echt toll. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  4. Huhu Leo,

    das fragen Corly und ich uns auch. Wie das Jahr schon wieder um sein kann.

    Wow, super dass ihr etwas abbauen konntet. Auch wenn es nur wenig ist.

    Aber im nächsten Jahr gibt’s bestimmt wieder Neuzugänge.

    Eure Bücher kennen wir leider nicht.

    LG Fungie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Fungie, :)
      es verging wirklich unglaublich schnell. :O

      Lag vor allem an den aussortierten Büchern. Aber ja, bestimmt kommt auch in diesem Jahr noch was dazu.^^

      Liebe Grüße
      SuB Leo

      Löschen
  5. Huhu!
    Sowas hat Denise auch schon gemacht! Aber dazu muss man sagen, es waren alles ältere, von anderen schon mal aussortierte Bücher, die alle nicht ihrem Genre entsprachen. Ah und The Bone Season, aber das nur, weil sie die Reihe als HC haben wollte und ihr Buch ein TB war.
    Der Wunschpunsch ist ein Klassiker den sie sich auch unbedingt noch holen will, sie liebt Klassiker... kommt aber nie dazu sie zu lesen. :D
    Ich wünsche dir, dass deine Wünsche im nächsten Jahr in Erfüllung gehen und du zu Weihnachten ganz viele neue Zugänge bekommst!
    Liebe Grüße
    Denise' SuB

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Denise' SuB, :)
      oh, furchtbar. Marina hat diese Bücher aussortiert, weil es Fortsetzungen waren und sie den ersten Band nicht mochte und abgebrochen hat. Trotzdem hat es mich etwas schockiert.
      Wenn die Bücher unseren Besitzern nicht gefallen, kann man da wohl echt nichts machen.

      Marina wollte auch unbedingt mal mehr Klassiker lesen, aber irgendwie kommt es auch nicht dazu. :D Den Wunschpunsch kann sie aber nur empfehlen. :)

      Vielen Dank! Das wünsche ich dir auch. :)

      Liebe Grüße
      SuB Leo

      Löschen
  6. Hallo Leo,
    ja, wir sind schon seit 2013 glücklich verheiratet. :-) Dein Gewicht hätten wir gerne. Da sind wir aber noch ein gutes Stück entfernt.
    Wir mögen es auch nicht, wenn Tinette Bücher aussortiert, ohne sie wenigstens zu lesen. Woher soll sie denn wissen, ob sie ihr nicht doch gefallen würden?
    Wir haben auch nicht grundsätzlich etwas gegen neue Bücher. Im Gegenteil, es ist ja immer schön, wenn sich junge und alte Bücher austauschen können.
    Tinette hat es die letzten Monate wirklich übertrieben mit den Neuzugängen. Vor allem liest sie die dann eher als die alten, die schon langsam Staub ansetzen.
    Für nächstes Jahr hat sie sich vorgenommen, alte und neuere Bücher jeweils im Wechsel zu lesen. Wir sind gespannt.
    Dir drücken wir ebenfalls die Seiten. Auf dass du viele, neue Buchschätze bald dein Eigen nennen kannst. :-)
    Liebe Grüße
    Ben und Elisa-Henriette
    (P.S. Du kannst ruhig Elisa sagen ;-) )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ben und Elisa, :)
      dann sage ich gleich mal Elisa. :) Und ach wie schön. :) Ich hätte gerne noch ein bisschen mehr.^^ Aber Marina sieht das etwas anders. :D

      Marina hat den ersten Band begonnen und mochte ihn gar nicht, also hat sie ihn abgebrochen und dann sind natürlich zwangsläufig die Folgebände von mir runter. Verständlich, aber vielleicht hätten sie ihr doch gefallen. Und warum holt sie sie dann erst her?

      Das stimmt. Junge und alte Bücher können sich wirklich hervorragend austauschen. :) Aber es ist wirklich schade, wenn die alten dann noch länger warten müssen, weil nur die jungen gelesen werden. Das ist hier auch oft so.
      Das klingt nach einem sehr guten Vorhaben. :) Hier wurde sich vorgenommen, weiter vermehrt und bewusst die SuB-Senioren zu lesen. :)
      Vielen Dank! :)

      Liebe Grüße
      SuB Leo

      Löschen
  7. Hallo Leo,

    du scheinst mir ja sehr unzufrieden zu sein. Dabei ist Weihachten doch eigentlich die Zeit wo man aufeinander zugeht und sich nicht voneinander entfremdet.

    Ich hoffe, du hast dich mit Marina wieder vertragen ;)

    "Bücherstadt" sieht toll aus. Ich bin sehr gespannt was du darüber berichten wirst.

    Sei ehrlich, Leo: Wie lang hast du gebraucht um den vollständigen Wunschpuschtitel zu schreiben? ;)

    Aaaaw. Schön, dass ihr wieder Frieden geschlossen habt.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, :)
      ja, wir haben uns schon wieder vertragen. :) Ein bisschen kann ich sie ja auch verstehen, nur nicht, warum sie sie dann erst kauft. Aber gut, dafür kommen bestimmt sehr bald neue hier an, die sie dann viel lieber liest. Und ein zufriedener Besitzer macht auch mich zufrieden. :)

      Auf "Bücherstadt" ist Marina auch schon sehr gespannt. :)

      Das hat schon seine Zeit in Anspruch genommen. :D Ich wollte zuerst abkürzen, aber Marina hat darauf bestanden, dass ich den vollständigen Titel schreibe. :D

      Liebe Grüße
      SuB Leo

      Löschen
  8. Huhu!

    Nanü, ich hätte ja schwören können, meine SUBine und ich hätten hier schon kommentiert! Aber dann überlasse ich ihr mal das Wort:

    Hallo liebe Kollegin! *freundliches Rascheln*

    Ich kann verstehen, wie du dich fühlst – sowas hat Mikka auch schon gemacht, sogar schon ein paar Mal. Erst war ich da auch maßlos entsetzt, aber inzwischen finde ich den Gedanken gar nicht mehr so schlimm... Hier waren die armen Bücher schon ganz verstaubt und traurig, weil niemand sie beachtet, und jetzt haben sie ja immerhin die Chance, woanders gelesen und geliebt zu werden.

    Natürlich lässt man als SUB seine Kinder nicht gerne einfach ziehen, aber vielleicht muss man da einfach lernen, loszulassen?

    Den Wunschpunsch hat Mikka vor Ewigkeiten gelesen, das ist sicher 20 Jahre her! Sie kann den Namen aber heute noch auswendig runterrattern. :-)

    Mikka hat diesen Beitrag übrigens HIER für ihre Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt.

    LG,
    Mikka und SUBine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka und SUBine, :)
      ja, es ist schwer loszulassen, aber so habe ich das noch gar nicht betrachtet und du hast recht: Die Bücher sind wirklich traurig, wenn sie gar nicht beachtet werden oder wenn sie nicht gemocht werden.

      Der Name ist aber auch eine Wucht. :D Aber einfach nur genial.^^

      Vielen Dank fürs Verlinken! :)

      Liebe Grüße
      Marinas SuB Leo

      Löschen
  9. Hallo lieber Sub,

    Dich hat jetzt erst das "Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch" verlassen? :D Dabei lockt diese Geschichte doch durch seine Verrücktheit geradezu. Ich habe es damals gelesen als es mein Bruder in der Grundschule lesen musste. Ich hab ihm also seine Schullektüre geklaut *lacht* :D

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ruby, :)
      oh ja, dabei war der Wunschpunsch das perfekte Buch für zwischendurch und echt witzig. :D
      :D Ich hoffe, dein Bruder konnte das Buch für die Schule doch noch lesen. :D

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  10. Huhu Leo :),

    ich weiß wie beängstigend das sein kann. Das muss man sich nur mal vorstellen: Da greift die Besitzerin ENDLICH nach diesem Buch, es freut sich so sehr- und dann kommt es nie wieder. Da bekommt man doch Panik! Allerdings wissen wir, dass Conny niemals Bücher einfach so aussortieren würde, also nicht ohne driftigen Grund. Bevor sie das tut liest sie den Klappentext, die ersten paar Zeilen, ringt mit sich selbst, erklärt es dann dem Buch und sie verbleiben als Freunde.

    Ansonsten kannst du es von der positiven Seite sehen: Du bist jetzt ein Schnapszahlen-SuB :D! Es sei denn Weihnachten hat dir keinen Strich durch die Rechnung gemacht ...?

    LG Conny-SuB ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny-SuB, :)
      Marina hat auch länger darüber nachgedacht und sie nur schweren Herzens aussortiert. Aber es ist wirklich beängstigend, wenn ein Buch einfach nicht zurückkommt.:O

      Im Moment sind es 67, aber eines wird noch gelesen. Vielleicht bin ich dann wirklich wieder ein Schnapszahlen-SuB. :D

      Liebe Grüße
      SuB Leo

      Löschen
    2. Huhu Leo :),

      wahre Worte! Manche Trennung sind aber auch für beide Seiten gut, für Ex-Besitzer und Ex-SuB-Buch :D.

      Und :)? Wie sieht es nun so aus :D ♥?

      Löschen
    3. Hallo Conny-SuB, :)
      da hast du wohl recht. :)

      Tatsächlich wieder gesunken. Bald rutsche ich in den 50er-Bereich. :O

      Liebe Grüße
      SuB Leo

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung.