Dienstag, 7. November 2017

Ein durchwachsener Monat | Monatsrückblick Oktober 2017

Hallo!

Heute möchte ich euch die Bücher zeigen, die ich im Oktober gelesen habe. Es sind vier Bücher geworden, leider konnte mich aber nur die Hälfte davon überzeugen.

1) Der Prinz der Elfen - Holly Black
2) Die Hüterin Midgards Elbenthal Saga 1 - Ivo Pala
3) Lizzy Cinderellas Tochter - Ashley Gilmore
4) Der Soundtrack meines Lebens - Jessi Kirby


Der Soundtrack meines Lebens, Jessi Kirby: Dieses Roadtrip-Buch konnte mir auch noch in der Herbstzeit ein Sommerfeeling vermitteln. Der Schreibstil war grandios und die Geschichte hat mir auch sehr gefallen. Einziges kleines Manko war das Ende.


Der Prinz der Elfen, Holly Black: Für mich war es ein durchwachsenes Buch. Das Thema der Elfen hat mir gut gefallen. Es war sehr mystisch und märchenhaft. Leider gefiel mir der Beginn nicht so gut und auch die Charaktere konnten mich nicht immer von sich überzeugen.


Die Hüterin Midgards Elbenthal-Saga 1, Ivo Pala: Leider muss ich sagen, dass mir das Buch nicht zugesagt hat. Zu Beginn war es sehr spannend. Es gab eine Flucht und die Einführung der Elben fand ich auch sehr spannend. Dann aber ließ es immer weiter nach - insbesondere die Charaktere entwickelten sich in einer Weise, die mir nicht zusagte, aber auch die Geschichte konnte mich nicht mehr mitreißen. Wirklich schade!



Lizzy Cinderellas Tochter, Ashley Gilmore: Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, denn es geht um die Töchter der Disney-Prinzessinnen und Helden. Leider wurde ich enttäuscht. Vermutlich war mir das Buch einfach zu kurz. Mit seinen gerade mal 159 Seiten und der großen Schrift war es schnell durchgelesen und damit auch sehr kurzweilig.
Leider konnte es mich gar nicht von sich überzeugen, allen voran Lizzy, die naiv durch die Welt stolperte, die Liebesgeschichte, die absolut vorhersehbar war, und diese Zeitsprünge, die alles unerklärbar machten. Für die Idee konnte ich dann auch keine bessere Bewertung geben, weil es nichts Neues ist, auch wenn ich die Idee sehr mag. Ich bin mir unsicher, ob ich der Reihe noch eine weitere Chance geben soll. Vielleicht hat jemand von euch den zweiten Band gelesen und kann mir sagen, wie der ihm gefallen hat?


4 Bücher
1.233 Seiten insgesamt
39,77 Seiten pro Tag
2,5 Pfoten im Durchschnitt vergeben
SuB: Plus 4, Minus 4, also insgesamt: 69 Bücher (Gleich geblieben)

Kennt ihr eines meiner gelesenen Bücher oder wollt ihr eines noch lesen?


Bei diesem Projekt geht es darum, meine 14 ältesten Bücher, die alle aus 2014 stammen, endlich zu lesen. Gerne könnt ihr hier genauer nachlesen und schauen, welche Bücher auf der Liste sind beziehungsweise waren.

Im Oktober habe ich zwar nicht wesentlich mehr gelesen als im September, dafür war aber trotzdem eine der SuB-Leichen aus 2014 dabei: Die Hüterin Midgards ist von der Liste verschwunden und so verbleiben noch 7. Ich habe jetzt also die Hälfte geschafft. ツ

Ich habe mir überlegt, mir jeden Monat mindestens eines vorzunehmen.

Im nächsten Monat soll es dieses Buch werden:

Die Zeitwanderer passt perfekt in die Motto-Challenge, an der ich teilnehme, denn im November lautet das Motto: Zeitreisen.

Kennt ihr das Buch? Wie hat es euch gefallen?



Damit wünsche ich euch einen schönen November mit vielen wundervollen Büchern! :)

Kommentare:

  1. Liebe Marina

    Schade, dass dein Monat so durchwachsen war. Es ist immer total schade, wenn die Bücher dann so gar nicht überzeugen.

    So ist die Chance aber gross, dass der November besser wird :-)

    Alles Liebe dir
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia, :)
      das stimmt leider. Aber du hast recht und der November ist auch schon viel besser. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  2. Hey Marina,

    der Prinz der Elfen hat mir damals ganz gut gefallen. Aber so richtig begeistert war ich auch nicht.
    Lizzy Cinderellas Tochter hat ich eigentlich auch auf dem Schirm. Aber deine Meinung zu dem Buch lässt mich jetzt doch stark zweifeln. Ich wusste gar nicht, dass es so dünn ist. Da kann ich mir aber gut vorstellen, dass die Geschichte viel zu kurz kommt.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra, :)
      wirklich schade um "Der Prinz der Elfen", aber gut lesen kann man es ja schon. :)

      Bei mir war es leider so mit "Lizzy". Die Idee ist so toll, aber die Umsetzung hat mir leider gar nicht gefallen. Einen Versuch ist es aber vielleicht wert, denn es kostet ja nicht viel, weder Zeit noch Geld. ;) Aber ich kann verstehen, wenn du dennoch zögerst. Da kann man ja doch auch in andere Bücher investieren. Ich bin gespannt, ob du ihm doch eine Chance gibst. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung.