Mittwoch, 5. Januar 2022

Monatsrückblick Dezember 2021

      


Es wird Zeit, einen Blick zurück ins Jahr 2021 zu werfen, denn ich möchte euch von meinem Dezember berichten.

Im Dezember habe ich versucht, die Adventszeit so gut es neben Arbeit und dem üblichen Stress geht, zu genießen. Anders als die letzten Jahre hatte ich zwischen den Tagen kein Urlaub und es war einiges zu tun, aber ich habe ein paar Mal früher Feierabend gemacht und hatte schöne Weihnachten mit meiner Familie und ein nettes Silvester mit Berlinern und Raclette.

Insgesamt war der Dezember gemütlich und ein Monat, auf den ich gerne zurückblicke. In diesem Rückblick möchte ich euch von Büchern, Serien und Filmen berichten.


Im Dezember habe ich acht Bücher gelesen.

1) Das kriegen wir gebacken! - Lilly Labord  
2) Trulys Crimes 3: Hell Boyz - Kay Noa
3) My Christmas Wish - Sarah Saxx
4) Hinter verzauberten Fenstern - Cornelia Funke
5) Schnauze, das Christkind ist da: Eine Adventsgeschichte in 24 Kapiteln - Christine Angermayer
6) Versehentlich verliebt - Adriana Popescu
7) Like Snow we fall - Ayla Dade
8) December Dreams Ein Adventskalender


My Christmas Wish, Sarah Saxx: Diese Geschichte passt perfekt in die Adventszeit, denn es geht darum, dass die Protagonistin ein Projekt ins Leben ruft, nach dem die, die an Weihnachten alleine sind, einer Familie zugewiesen werden, die noch einen Platz am Tisch frei haben, sodass sie an Weihnacht nicht alleine sind. Ich mag die Idee sehr und die Botschaft des Buches ist auch klar: Zeit ist das kostbarste, das man einem Menschen schenken kann, und das einzige, das mehr wird, wenn man es teilt.

Schnauze, das Christkind ist da, Christine Angermayer: Dieses Adventskalenderbuch kann auch von den ganz kleinen Lesern geliebt werden, denn es sind immer nur zwei Seiten zu lesen, die zum Auftrennen sind. Es geht um den Hund Bruno und die Katze Soja und zusammen sind sie total knuffig und bringen einem zum Lachen.



Trulys Crimes 3: Hell Boyz, Kay Noa: Der inzwischen dritte Band um die Hexe Truly konnte mich wieder unterhalten. Dieses Mal haben mich die doch recht langen Sätze aber etwas gestört. Und die Geschichte kam nicht so richtig vom Fleck. Nach wie vor ist es aber sehr unterhaltsam und magisch.

Hinter verzauberten Fenstern, Cornelia Funke: In diesem Buch geht es zwar um einen magischen Adventskalender, aber es kann nicht als Adventskalendergeschichte gelesen werden, weil es zu wenige Kapitel hat. Die Geschichte war süß und ist auch für Kinder geeignet, aber ich finde es schade, dass die Türchen nur bis zum 11. Tag geöffnet werden. Da ist ja gerade mal die Hälfte des Kalenders herum.

Versehentlich verliebt, Adriana Popescu: Diese Geschichte spielt auf dem Flughafen, denn kurz vor Weihnachten sorgt ein Schneesturm dafür, dass keine Flüge mehr starten. Das Buch ist sehr witzig und ich habe des Öfteren herzhaft gelacht. Insgesamt ist es auch eine Geschichte, die die Adventszeit verschönert.

Like Snow we fall, Ayla Dade: In diesem Buch geht es zum einen um das Eislaufen, zum anderen um Snowboarden. Ich mochte die Liebesgeschichte sehr gerne. Man sollte aber wissen, dass doch recht ernste Themen angesprochen werden, sodass es nur bedingt dafür geeignet ist, Weihnachtsstimmung zu erzeugen, auch wenn tatsächlich Weihnachten stattfindet. Ein Kritikpunkt ist, dass ich es zwar toll finde, wenn Sportarten realistisch dargestellt werden, aber bei den vielen Fachbegriffen saß ich teilweise recht ratlos da und habe ganze Seiten nicht verstanden, weil ich die Sprünge und Techniken einfach nicht kenne.


December Dreams Ein Adventskalender: Dieses Buch wurde von mehreren deutschen Autoren geschrieben, die entweder in einem oder in zwei Kapiteln ihre Kurzgeschichten erzählt haben, die sich rund um Weihnachten drehen. In meiner Ausgabe gab es auch noch eine Bonusgeschichte für Silvester.
Ich muss sagen, dass mir nicht alle Geschichten zugesagt haben. Einige fand ich einfach nur sinnlos und schlecht. Andere mochte ich sehr gerne. Die meisten waren okay. Was einfach auch schade ist, ist, dass einige auch die Charaktere aus ihren eigentlichen Büchern genommen haben und einem, wenn man die nicht kennt, einfach Hintergrundwissen fehlt. Insgesamt würde ich das Buch leider nicht empfehlen oder zumindest nur jenen, die die Bücher der Autorinnen kennen.


Das kriegen wir gebacken!, Lilly Labord: Leider hat mich das Buch sehr enttäuscht. Ich habe auch eine Rezension geschrieben, sodass ich nicht allzu viele Worte verlieren möchte. Aber die Protagonistin war sehr anstrengend, es passierte nur wenig, die Liebesgeschichte war nicht greifbar und - fast mit am schlimmsten - Corona wird thematisiert.

Weihnachten hat mir noch einmal einige schöne Bücher beschert. Ich habe zwar auch einiges gelesen, aber nicht alles war vom SuB, sodass er noch einmal ordentlich in die Höhe geschossen ist.

Meine SuB-Statistik:
Stand Anfang Dezember 2021: 58
Neuzugänge: 10
Gelesen: 6 vom SuB
Abgebrochen / Aussortiert: 0
Stand Ende November 2021: 62



Von The Witcher kam im Dezember die zweite Staffel heraus. Ich bin noch in der ersten und habe, weil es schon länger her ist, erneut die ersten beiden Folgen geschaut und dann noch zwei weitere. Die Serie ist genial, auch wenn ich noch nicht alles ganz verstehe. Aber das kommt bestimmt mit der Zeit.

Das Haus Anubis habe ich früher total gerne geguckt. Die Serie gibt es jetzt zum Streamen und direkt habe ich ein paar Folgen geschaut. Dass die tatsächlich nur zehn Minuten gehen, hatte ich gar nicht mehr in Erinnerung. :D


An Weihnachten gab es wie jedes Jahr wieder ein paar Filme zu schauen.
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel ist da ganz weit vorne. Es ist einfach ein wunderschöner Film.

Ein weiterer Weihnachtsfilm, den ich geschaut habe, ist The Holiday Calender. Der hat mir ebenfalls gut gefallen. Es geht um einen magischen Adventskalender und alles, was die Protagonistin dort herausgeholt hat, wurde an dem Tag wahr. 

Weihnachten ahoi! ist ein typischer Weihnachtsfilm, der ganz unterhaltsam war. Einer ist ein Grinch, die andere überzeugt ihn. Nichts besonderes, aber schön mal zu schauen.

Harry Potter ist zwar kein wirklicher Weihnachtsfilm, wird aber oft in der Weihnachtszeit geschaut. Und auch ich hatte Lust darauf und habe die ersten beiden Filme geschaut, die einfach toll sind.

Letztes Jahr habe ich Der kleine Lord leider nicht ganz mitbekommen, weil ich so müde war. :D Dieses Jahr habe ich den Film komplett mitbekommen und mochte ihn wirklich gerne. Ein Klassiker, den ich gerne mit in meine Weihnachts-Watchlist aufnehme.

Back to the Outback habe ich mit meiner Schwester eher zufällig geschaut, weil wir das Zufallsprinzip von Netflix ausprobiert haben. Es handelt sich eigentlich um einen Kinderfilm, aber weil der Anfang so lustig war, sind wir dran geblieben. Letztendlich wirkt es ein bisschen wie ein Abklatsch von Madagascar, das um Welten besser ist, aber nun ja, lustig war es irgendwie schon.

An Silvester habe ich dann noch Loriots Pappa ante portas geguckt und es war extrem unterhaltsam. Sehr witzig und typisch Loriot. 


The Masked Singer Die rätselhafte Weihnachtsshow lief am zweiten Weihnachtsfeiertag. Es gab drei neue Kostüme: Das Rentier, das Geschenk und die Weihnachtsgans. Bei der Weihnachtsgans wusste ich direkt beim ersten Lied, wer es ist. Mir hat es gut gefallen. Ich hoffe nur, dass sie die Show nicht so ausschlachten mit so vielen Staffeln und Kostümen.


Wie erging es euch im Dezember? Ich wünsche euch schönen Januar!

8 Kommentare:

  1. Hallo Marina,
    wie schade, dass dir Das kriegen wir gebacken so wenig gefallen hat. Ich hatte den ersten Band bei dir entdeckt und direkt mal auf meine Wunschliste gepackt, weil er ganz gut klang, aber nach deiner negativen Einschätzung werde ich das wohl noch einmal überdenken.
    Ich finde, dass 4 noch kein so großer Sub-Aufbau ist, aber 62 Bücher auf dem Sub bedeutet natürlich ein bisschen Auswahl. Bei mir lief es im Dezember auch nicht anders, aber ich habe mir vorgenommen durch ein paar Challenges meinen Sub mal ein bisschen zu reduzieren und mal ein paar Reihen wegzulesen. Hoffentlich gelingt mir das.
    Liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa, :)
      ja, leider hat "Das kriegen wir gebacken!" nicht meinen Geschmack getroffen.

      Wahrscheinlich habe ich bei den 4 Büchern auch schon den Überblick im Kopf gehabt. Mein SuB ist 2021 nämlich schon sehr gestiegen. Aber 4 geht tatsächlich noch, da hast du recht. :)

      SuB-Abbau steht bei mir auch wieder auf dem Plan. Und Reihen lesen klingt auch sehr gut. Da wünsche ich dir viel Erfolg! :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  2. Hallo liebe Marina

    Wie schön, dass du im Dezember so viel gelesen hast und ein schönes Silvesterfest verbringen konntest.

    Im 2021 habe ich tatsächlich nur "Bridget Jones" gesehen und sonst keinen einzigen Film, obwohl ich eigentlich in der Weihnachtszeit immer einige Filme schaue. Aber das kann ich ja noch nachholen.

    Ich wünsche dir für 2022 ganz viele Tops und keine Flops, alles Gute, Gesundheit und Freude
    Livia

    Mein Lesemonat Dezember: https://samtpfotenmitkrallen.blogspot.com/2021/12/lese-statistik-dezember-2021.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia, :)
      ja, es war wirklich ein schönes Ende des Jahres 2021.

      Viele Filme schaue ich sonst auch nicht, mehr Serien. Aber an Weihnachten gibt es eine so große schöne Auswahl. :) "Bridget Jones" ist aber auch ein toller Film. :)

      Vielen lieben Dank! Die Wünsche kann ich nur zurückgeben. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  3. Hallo Marina,

    ich hatte zwischen den Feiteragen Urlaub, was für mich ganz gut war. Ich hab im Dezember sehr viel gearbeitet. Aber auf der anderen Seite wäre ich doch ganz gern arbeiten gegangen. Eine Notbesetzung war da, aber wir hatten für Besucher geschlossen und dann hätte man echt mal was wegarbeiten können :D

    "My Christmas Wish" hört sich total schön an.

    "Versehentlich verliebt" habe ich vor ein paar Jahren auch mal gelesen und mochte es eigentlich ganz gern. Mittlerweile habe ich es aber aussortiert.

    Bei "Like snow we fall" bin ich noch unsicher, ob ich das Buch lesen soll. Es hört sich richtig gut an und ich lese auch gern Sportromanzen. Aber das mit Fachbegriffen habe ich auch schon gehört und so die ein oder andere Kritik. Deshalb bin ich mir da noch unsicher. (Übrigens hast du bei dem Buch die falsche Autorin genannt ;))

    Mit "The Witcher" liebäugle ich auch noch ein bisschen. Ist eigentlich so gar nicht mein Genre, aber es reizt mich... Aber bis ich Serien mal anfange vergehen Jahre und mindestens solang braucht es, bis ich die Serie dann beende.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, :)
      es war auch wirklich ruhig zwischen den Tagen und am Anfang des Jahres. Das war wirklich mal entspannt, sodass man was geschafft hat. Aber frei zu haben ist auch sehr schön. :)

      "My Christmas Wish" ist auch ein sehr schönes Buch. :)

      Ich kann verstehen, dass du "Versehentlich verliebt" aussortiert hast. Ich fand es gut, aber einmal lesen reicht dann wahrscheinlich auch.

      Oh, du hast recht. Direkt mal korrigiert. Dank für den Hinweis!
      Die Fachbegriffe waren wirklich etwas viel, auch wenn sie es authentisch machen.

      :D Geht mir ganz ähnlich bei Serien. Erst zögere ich ewig und dann habe ich irgendwann einen Durchhänger und schaue ewig nicht weiter. "The Witcher" ist sehr genial, man braucht aber auch Zeit, um durchzusteigen.

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  4. Hi Marina,

    deine gelesenen Büchern sind ja sehr winter-/weihnachtlich. :D Ich kenne keines davon, aber ich lese ja auch nur selten jahreszeitenpassend.

    Die zweite Staffel The Witcher muss ich auch noch schauen. :D

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alica, :)
      an Weihnachten lese ich schon gerne jahreszeitenpassend, an anderen aber auch nicht. Aber ja, es waren wirklich einige dabei, dieses Jahr. :D

      Ich bin schon voll bei der zweiten Staffel dabei. Sehr genial! Ich wünsche dir viel Spaß damit! :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Mehr Infos findest du auch in der Datenschutzerklärung von Google.