Donnerstag, 6. September 2018

Männliche Autoren | Top Ten Thursday #16


Die Aktion "Top Ten Thursday" findet jeden Donnerstag bei Aleshanee von Weltenwanderer statt. Es geht darum, eine Top Ten Liste zu einem bestimmten Thema zusammenzustellen. Heute gibt es bei Aleshanee den Beitrag hier und das Thema lautet: "10 männliche Autoren, deren Bücher dich begeistert haben".

Ein Autor ist mir sofort eingefallen, weil er zu meinen Lieblingsautoren zählt, aber dann...? Letztendlich bin ich doch auf zehn Autoren gekommen, allerdings habe ich von einigen Autoren nur ein Buch/eine Reihe gelesen - sei es, weil sie nicht weiter übersetzt wurden oder er keine weiteren geschrieben hat oder ich einfach keine weiteren gelesen habe -, bei anderen Autoren mochte ich nicht alle Bücher, aber eines hat mich begeistert. Das werde ich aber immer dazu schreiben, passend sind sie aber alle zum Thema:


Kai Meyer:
Ganz klar muss Kai Meyer hier als erstes stehen und ich könnte ihn auch als einzigen Autoren stehen lassen, weil er zu meinen Lieblingsautoren zählt. Ob Die Sturmkönige, Die Wellenläufer, Das Wolkenvolk, Merle, Arkadien, Die Seiten der Welt oder Frostfeuer, diese und noch weitere Bücher haben mich begeistert und fasziniert und ich liebe diese Welten und diese Geschichten und diesen Ideenreichtum. Ich habe noch so einige Bücher vor mir und Kai Meyer schreibt auch noch fleißig weiter. Der Pakt der Bücher erscheint beispielsweise am 26. September 2018.

Allen Zadoff:
Boy Noybody und Fearless stammen aus der Feder von Allen Zadoff und ich fand beide großartig. Leider wurde der dritte Band nicht übersetzt, sodass ich immer wieder überlege, ob ich die Reihe noch einmal auf Englisch lesen soll. Der zweite Band hatte schon einen fiesen Cliffhanger, sodass ich gerne wissen würde, wie es weitergeht. Ich könnte echt heulen, wenn Reihen nicht weiter übersetzt bzw. veröffentlicht werden!

Rick Riordan:
Percy Jackson. Muss ich mehr sagen? Diese fünfbändige Reihe hat mich von der ersten bis zur letzten Seite unterhalten. Percy ist ein genialer Charakter und ich ärgere mich ein bisschen, dass ich ihn letzte Woche nicht genannt habe. Das tue ich hiermit und hoffe, mir ist verziehen. :D Von Rick Riordan habe ich viel zu wenig gelesen und immer wieder nehme ich es mir vor, denn mich sprechen alle neuen Bücher von ihm an, wenn ich sie im Buchladen sehe. Zeit, meine Wunschliste zu aktualisieren.

David Levithan:
Das geniale Buch Letztendlich sind wir dem Universum egal stammt aus der Feder von David Levithan. Zusammen mit Rachel Cohn konnte er mich mit Dash und Lilys Winterwunder überzeugen. Und zusammen mit John Green habe ich seine Seite von Will & Will sehr gerne gelesen. (An dieser Stelle: Wahrscheinlich wird John Green bei vielen auf der Liste auftauchen und ich habe das auch überlegt, allerdings können mich die Verfilmungen immer mehr überzeugen als seine Bücher.) Daneben kenne ich noch viel zu wenige Bücher von David Levithan.

Rainer Wekwerth:
Gerade mit seiner Labyrinth-Trilogie konnte mich Rainer Wekwerth begeistern. Packend, präzise und spannend kommt die Reihe daher. Blink of Time fand ich auch noch gut, Camp 21 konnte mich leider gar nicht begeistern. Trotzdem ist vor allem die Labyrinth-Trilogie Grund genug, ihn hier zu nennen.

T. A. Barron:
T.A. Barron hat eine Reihe über Merlin in seinen Kinder- und Jugendjahren geschrieben, die mich sehr begeistern konnte. Des Weiteren habe ich auch Der Zauber von Avalon gelesen, was ich sehr mochte. 

Eoin Colfer:
Von Eoin Colfer habe ich die Artemis Fowl-Reihe geliebt, die, soweit ich gehört habe, jetzt auch verfilmt werden soll. Die Bücher habe ich verschlungen und - bis auf einige Bände - sehr gemocht. Kann ich nur empfehlen! Cosmo Hill habe ich auch gelesen, das konnte mich aber nicht mehr so begeistern.

Markus Zusak:
Von Markus Zusak habe ich nur ein Buch gelesen und trotzdem nenne ich ihn hier, weil dieses Buch mich so begeistert hat: Die Bücherdiebin ist ein besonderes Buch, das über den 2. Weltkrieg berichtet, allerdings nicht in herkömmlicher Weise, sondern der Erzähler ist der Tod und er berichtet über ein kleines Mädchen, das Bücher liebt.

Neal Shusterman:
Falls ihr euch diese Texte durchlest, werdet ihr jetzt bestimmt an meine Worte zu Allen Zadoff denken, denn auch bei Neal Shusterman sollte die Vollendet-Reihe nicht beendet werden. Was für eine Ironie bei diesem Titel, fällt mir gerade auf. :D Aus diesem Grund habe ich auch nur den ersten Band gelesen. Er konnte mich vielleicht nicht begeistern wie andere Bücher, aber diese Idee konnte mich begeistern und diese eine Szene gen Ende des ersten Bandes hat mich beeindruckt. Sollten jetzt tatsächlich alle Bücher noch einmal neu veröffentlicht werden und es erscheint tatsächlich die gesamte Reihe, dann werde ich die Reihe womöglich doch weiterlesen. Aber da warte ich erst einmal ab.

Thomas Thiemeyer:
Bei Thomas Thiemeyer habe ich wirklich überlegt, ob ich ihn mit reinnehmen soll. Hier könnte auch John Green stehen, denn von Thomas Thiemeyer habe ich die Das verbotene Eden-Reihe gelesen und vor allem der dritte Band hat mich begeistert. Die ersten beiden Bände fand ich gut zu lesen, mehr aber auch nicht. Außerdem habe ich den ersten Band von Evolution gelesen, das ich auch nur "okay" fand. Trotzdem hat mich der dritte Band so begeistert, dass ich ihn hier nenne. Aber der guten Ordnung halber:

John Green:
Ja, er kann mich mit seinen Büchern nicht so begeistern wie andere. Andererseits habe ich sowohl von Das Schicksal ist ein mieser Verräter als auch von Margos Spuren die Filme gesehen und finde die Geschichten grandios und berührend, sodass ich auch einen anderen Blick auf die Bücher bekommen habe. Erst vor kurzem habe ich dann Eine wie Alaska gelesen und fand es erstaunlich gut. Wahrscheinlich würde mich, sollte es jemals verfilmt werden, auch hier der Film mehr begeistern, aber trotzdem mag ich John Greens Geschichten, auch wenn sie mich nicht bis zum letzten Grad begeistern. Trotzdem hat er hier wahrscheinlich größere Berechtigung, genannt zu werden als Thomas Thiemeyer.


Welchen Autoren kennt ihr? Kann er euch auch begeistern? Seid ihr bei einigen auch so zwiegespalten?

Kommentare:

  1. Hey Marina :)

    Wir haben heute Kai Meyer und Rick Riordan gemeinsam, beide Autoren mag ich sehr :)

    Die anderen sagen mir namentlich alle was, gelesen habe ich bisher aber nur von Rainer Wekwerth und John Green etwas. Bei ersterem ist es die "Pheromon-Reihe", die mir wirklich gut gefallen hat, und bei letzterem war es auch "Das Schicksal ist ein mieser Verräter".

    Meine liebsten Autoren

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag :D
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea, :)
      ich mag die beiden Autoren von den Genannten auch fast am liebsten, auf jeden Fall Kai Meyer. :)
      Die "Pheromon"-Reihe von Rainer Wekwerth kenne ich gar nicht. Die muss ich mir mal näher anschauen. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  2. Huhu,

    Kay Meyer ist einfach nicht mein Ding. Ich werde nicht ganz warm mit seinen Geschichten.

    Rick Riordan hab ich heute vergessen.

    David Levithan Geschichten mag ich auch sehr gern.

    John Green haben wir heute gemeinsam.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2018/09/06/ttt-top-10-maennliche-autoren/

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Corly, :)
      bei diesen Themen vergesse ich auch oft irgendetwas. :D Erst letzte Woche bei den Protagonisten.^^

      David Levithan kann wirklich gut schreiben. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
    2. ja, stimmt. Das merkt man dann erst immer hinterher.

      Löschen
  3. Hey Marina. :)

    Aaaalso:

    Kai Meyer habe ich vergessen. Der hätte auch auf meiner Liste stehen können heute. So viele Bücher habe ich noch nicht gelesen von ihm, aber bisher haben sie mir alle gut bis super gefallen.

    Rick Riordan ist eine Gemeinsamkeit. Bis auf den letzte Woche erschienenen Teil und die "Percy Jackson erzählt" Reihe habe ich alle Bücher von ihm gelesen. Wirklich empfehlenswert! Ich wünsche dir viel Spaß mit allen Büchern von ihm, die du noch nicht kennst. :)

    Rainer Wekwerth ist noch eine Gemeinsamkeit. Ich habe nur die Labyrinth-Reihe gelesen, weil Camp 21 mich schon vom Klappentext her nicht so angesprochen hat. Scheine ich ja nichts verpasst zu haben. :D

    Markus Zusak habe ich auch gelesen, auch Die Bücherdiebin, aber ich fand das Buch leider richtig langweilig. Wochenlang habe ich mich da durch gequält. Es freut mich aber, dass es dir so gefallen hat. :)

    Neal Shusterman ist dann wiederum schon wieder eine Gemeinsamkeit. Allerdings steht er bei mir wegen der Scythe-Reihe auf der Liste. Die Vollendet-Reihe liegt auf Englisch noch auf meinem SuB. Nachdem ich dachte, der vierte Teil würde nie auf Deutsch kommen, habe ich sie mir auf Englisch gewünscht. Shit happens. :D

    Thomas Thiemeyer liegt ebenfalls auf dem SuB. Die Eden-Reihe nämlich. Ich habe auch den ersten Band von Evolution gelesen, aber so richtig gefallen hat mir das Buch nicht. Jetzt hast du mich aber neugierig gemacht, vielleicht erlöse ich den ersten Band der Eden-Reihe, der seit 2014 auf meinem SuB liegt, demnächst endlich mal!

    John Green habe ich mit Das Schicksal ist ein mieser Verräter erst einmal gelesen. Ich fand es okay, besser als erwartet. Aber die Art Bücher, die er schreibt, gehört nicht wirklich in mein Beuteschema.

    Von den anderen habe ich noch nichts gelesen. :D

    Hier geht's zu meinem Beitrag.

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny, :)
      Kai Meyer konnte ich gar nicht vergessen, weil er mein Lieblingsautor ist. :D Freut mich, dass dir das, was du bisher von ihm gelesen hast, gefallen hat. :)

      Vielen Dank! Ich freue mich auch schon, wenn ich mehr von Rick Riordan lesen kann. Ich kenne noch viel zu wenig. Und du warst ja richtig fleißig. Der Wahnsinn! :)

      Camp 21 fand ich leider wirklich nicht gut, aber die Labyrinth-Reihe war schon sehr gut. :)

      So unterscheiden sich die Geschmäcker wieder.^^ Mich hat "Die Bücherdiebin" total mitgenommen. :)

      :D So kann es gehen.^^ Aber irgendwie muss man sich ja helfen. Bei einem meiner genannten Autoren überlege ich ja auch, sie auf Englisch (erneut) zu lesen. Manchmal ist das echt ärgerlich mit den Übersetzungen. Und ach ja, Scythe möchte ich unbedingt lesen. :)

      "Evolution" konnte mich ja auch nicht so richtig begeistern, der dritte Band von "Eden" aber schon. :) Ich hoffe, dass dir der erste Band auch gut gefällt. :)

      Ich mag die Art Bücher, die John Green schreibt, eigentlich schon, allerdings trifft er meinen Geschmack nicht so ganz, nur mit den Filmen. Ein bisschen merkwürdig. :D

      Das sind aber auch schon die meisten Autoren.^^ Und ich habe mich sehr über deinen ausführlichen Kommentar gefreut! :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  4. Hey,

    unsere Gemeinsamkeiten mit Kai Meyer und Rick Riordan hast du ja schon festgestellt :) Die Bücher beider Autoren gefallen mir sehr gut und ich habe auch noch einige auf der WL, auf die ich schon gespannt bin. "Vollendet" steht auf meiner Wunschliste, aber "Scythe" fand ich richtig gut und Julia hat Shusterman ja heute auch auf ihrer Liste. Ansonsten habe ich noch "Eine wie Alaska" und den ersten Band von "Artemis Fowl" gelesen und beide Bücher haben mir gut gefallen.

    Noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin, :)
      gerade von Rick Riordan habe ich viel auf der Wunschliste. Von Kai Meyer viel gelesen und auf dem SuB. Wirklich beide tolle Autoren. :)
      "Scythe" möchte ich auch unbedingt noch lesen. :) Ich höre wirklich nur Gutes darüber. :)
      Danke. :) Den wünsche ich dir heute auch. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  5. Hallo Marina,

    eine wirklich tolle Liste, da ich von den meisten Autoren auch schon etwas gelesen habe. Unsere Gemeinsamkeit mit Neal Shusterman hast du ja bereits entdeckt, und sonst hab ich von allen was gelesen, außer von David Levithan.

    Oh ja, ich find es auch soooo schade, dass die Boy Nobody Reihe nicht weiter übersetzt wurde, ich fand die Bücher einfach toll.
    Die Bücherdieben hat mich auch total begeistert und Rainer Wekwerth, Thomas Thiemeyer und John Green sind bei mir auch so zweiseitig belastete Autoren, bei denen ich schon biede Seiten durch habe.
    Von Kai Meyer liegen noch einige Bücher auf dem SuB.

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi, :)
      oh, da kennst du echt einige. :) Und es geht uns mit den Autoren ziemlich gleich, sehe ich. :D
      Bei "Boy Nobody" ärgere ich mich auch sehr. Ich lese selten auf Englisch, aber hier denke ich darüber nach.

      Von Kai Meyer habe ich auch noch einige auf dem SuB, einige aber auch schon gelesen.^^

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  6. Ich liebe auch Percy als Charakter! <3 Percy Jackson ist eine der wenigen Reihen, bei der die Hauptfigur auch meine Lieblingsfigur ist :)
    Ich bin leider nicht so der Fan von John Green Büchern. Ich habe Eine wie Alaska zu 3/4 gelesen und Das Schicksal ist ein mieser Verräter zu 1/4. Das einzige Buch von ihm, das ich komplett gelesen habe und auch mochte, ist Margos Spuren. Aber ich versuche es immer wieder, denn ich mag John und Hank Green total und suchte deren You Tube Channel und Podcasts ;) Diesen Monat kommt der Debütroman von Hank Green raus und ich freue mich schon total! :)
    Hier findest du meine TTT Liste.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, :)
      Percy ist ein wirklich toller Charakter. :)
      Ich mag John Greens Geschichten, daher mag ich die Filme zu seinen Büchern sehr. Bei seinen Büchern bin ich auch zwiegespalten.
      Von Hank Green könnte ich dann ja auch mal was lesen. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  7. Hi Marina :D

    den guten Neal Shusterman haben wir gemeinsam ^^. Wekwerth, Zusak, Levithan und Green kenne ich auch, aber die haben es bei mir nicht in die Liste geschafft. Sind aber alle 4 echt okay. Und natürlich kenne ich ein paar Bücher von Kai Meyer, aber bei ihm musste ich leider feststellen, dass sein Schreibstil nichts für mich ist und mir immer irgendwas fehlt. Von Herrn Thiemeyer würde ich gerne irgendwann mal was ausprobieren wollen ^^.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Insi Eule, :)
      von Neal Shusterman möchte ich auch definitiv noch "Scythe" lesen. Vielleicht kann mich das noch mehr überzeugen als "Vollendet".
      Wirklich schade, aber mit einigen Schreibstilen kann ich auch nichts anfangen, und seiner ist schon recht speziell, das stimmt.

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  8. Guten Morgen,
    jaa T.A. Barron wie konnte ihc den vergessen. Seine Merlin Saga, habe ich sehr gemocht. Also so beim Stöbern merke ich, dass es doch viele gute männliche Autoren gibt. Man sie eben nur nicht immer im Blick hat.
    John Green natürlich ... ja auch ein guter Autor.
    Kai Meyer steht bei mir auch auf der Liste. Von ihm lese ich sehr gerne.
    Deine Lsite ist wirklich schön und so von dem ein oder anderen wie Thomas Thiemeyer möchte ich gerne auch mal was lesen.
    Percy Jackson möchte ich gerne mal lesen. Die Reihe steht noch auf meiner Wuli.
    LG Chia
    https://chiasbuecherecke.blogspot.com/2018/09/top-ten-thursday-mannliche-autoren.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chia, :)
      ja, beim Heraussuchen bei diesem Thema ging es mir auch so, dass ich mehr entdeckt habe als ich anfangs dachte. Ich dachte, ich komme höchstens auf die Hälfte. :D
      Kai Meyer ist wirklich toll. :)
      Percy Jackson kann ich nur empfehlen. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  9. Hallöchen,

    von deiner Reihe kenne ich den ein oder anderen Autor. Von Kai Meyer habe ich bisher nur den ersten Teil seiner Wolkenvolktrilogie gelesen, die mich nicht ganz überzeugen könnte.
    Von Eoin Colfer kenne ich die Artemis Fowl-Reihe und "Meg Finn und die Liste der vier Wünsche" die mir sehr gut gefallen haben.
    Von Markus Zusak habe ich "Die Bücherdiebin" gelesen.
    Von John Green habe ich bisher "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" gelesen, was mir überhaupt nicht gefallen hat.

    Viele Grüße
    Abigail
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Abigail, :)
      ich liebe Kai Meyers Bücher und die Wolkenvolk-Trilogie mag ich wie viele seiner Bücher sehr. :)
      "Meg Finn..." sagt mir nichts, aber das klingt interessant. Ich schaue es mir gleich mal näher an. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  10. Hallo,
    unsere Gemeinsamkeit hast du ja schon entdeckt.
    Die Scythe Reihe von Neal Shustermann habe ich auch gelesen und fand sie richtig toll.
    Von Kai Meyer habe ich die Arkadien-Reihe leider noch ungelesen im Regal.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja, :)
      "Scythe" möchte ich unbedingt noch ausprobieren. :)
      Arkadien fand ich so gut. :) Ich kann nur empfehlen, die Reihe zu lesen. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  11. Hallo Marina,

    etwas verspätet, hab ich es dann auch geschafft, noch einmal eine Runde durch den TTT zu drehen.

    Immer, wenn ich Kai Meyer lese, fällt mir ein, dass ich endlich mal ein Buch von ihm lesen möchte. Asche auf mein Haupt... ;) Aber auch Eoin Colfer möchte ich noch in Angriff nehmen.

    Wekwerth mag ich auch sehr vom Stil her, Green und Shusterman sind ein Must have, sobald etwas Neues von ihnen erscheint. Thiemeyer steht noch ungelesen im Regal und von Riordan möchte ich auf jeden Fall Magnus Chase weiterlesen.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke, :)
      kein Problem, ich komme auch erst jetzt zum Antworten. :)
      Ich sage auch immer zu denselben Autoren, dass ich mehr oder mal was von ihnen lesen möchte. :D Bücher von Kai Meyer kann ich nur empfehlen. :) Und Artemis von Eoin Colfer fand ich auch toll. :)

      Vielen Dank! Ich hoffe, du hattest auch einen schönen Sonntag. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Mehr Infos findest du auch in der Datenschutzerklärung von Google.