Freitag, 16. April 2021

A new Chapter - Marnie Schaefers



Eine Liebesgeschichte in der Adventszeit.

Verlag: Ravensburger Verlag
Seitenanzahl: 417
Ausgabe (Preis): Taschenbuch (9,99 €); E-Book (8,99 €)
Erster Band der My-London-Series, aber im zweiten Band gibt es andere Protagonisten
Neugierig geworden?
Verlag
Amazon
Thalia


Die berührendsten Geschichten schreibt das Leben selbst.
Keinen Ort liebt die hochsensible und schreibbegabte Studentin Lia mehr als die Buchhandlung ihres Vaters. Als er plötzlich stirbt und seiner Tochter den Laden vermacht, droht ihr Paradies zu zerbrechen: Die Buchhandlung steht vor dem Konkurs und Lia ist zu schüchtern, um neue Kunden zu gewinnen. Bis eines Tages ein unverschämt gutaussehender Typ mit zerzausten Haaren hereinstürmt. Mit seinem Charme bringt Drew Lia völlig aus dem Konzept und ihr Herz zum Stolpern. Doch während die beiden sich immer näherkommen, ahnt Lia nicht, dass Drews Vergangenheit dunkler ist, als jede Geschichte in ihrem Laden.

Die Geschichte erzählt von Lia, die gerade ihren Vater verloren und von ihm die Buchhandlung "A new Chapter" geerbt hat. Sie ist hochsensibel und daher fällt es ihr schwer, mit zu vielen Menschen zusammen zu sein. Generell ist sie eher zurückhaltend und meidet sogar die Mädels, mit denen sie in einer WG zusammenlebt.

Drew ist das genaue Gegenteil von ihr. Er ist in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, verdient sich den Lebensunterhalt in einer Werkstatt, auf dem Bau und mit illegalen Geschäften, fährt Motorrad und ist generell draufgängerisch unterwegs, zumindest auf den ersten Blick.

Sie lernen sich in Lias Buchhandlung kennen und so gegensätzlich wie die beiden wirken kommen sie sich dennoch näher und es entwickelt sich eine heikle Liebesgeschichte. Denn während Lia keine Ahnung davon hat, dass Drew auch in illegale Machenschaften verwickelt ist, weiß der Leser ganz genau, was Drew in die Buchhandlung getrieben hat. Dass er aber nach und nach eine ganz andere Seite von sich zeigt, lässt ihn sympathisch wirken und man kann sich in ihn hineinfühlen.

Dass es durch die Buchhandlung "A new Chapter" um Bücher und Geschichten geht, hat mir sehr gefallen. Neben dem Lesen verbringt Lia ihre Zeit auch gerne mit Schreiben von eigenen Büchern und auch das ist Teil der Handlung. Daneben geht es um Drew und den düsteren Teil, aus dem sein Leben besteht. Ich hatte nur leider das Gefühl, dass das alles etwas schwammig bleibt. Und am Ende wird es auch nur mit ein paar Sätzen aufgelöst.

Mir haben - vor allem auch am Ende von Lia - die Emotionen und Reaktionen gefehlt. Es läuft alles sehr reibungslos ab. Sowohl das Zueinanderfinden der beiden ist recht unproblematisch, trotz dessen, dass sie aus so unterschiedlichen Stadtteilen kommen, als auch die Auflösung am Ende.

So bleibt das Buch für mich eine Liebesgeschichte zwischen zwei besonderen Charakteren, die mich aber nicht komplett abholen konnte.

Trotz dessen, dass mir am Ende die Emotionen gefehlt haben, möchte ich eine Empfehlung für das Buch aussprechen, wenn man Liebesgeschichten, besondere Charaktere und die Kombination mag, dass es sich um ein Buch über die Liebe zu Geschichten und Büchern handelt. Wer gerne Jahreszeitenspezifisch liest, sollte noch wissen, dass das Buch hauptsächlich zur Adventszeit spielt, auch wenn dies nicht den Hauptteil der Geschichte einnimmt.

Kommentare:

  1. Hallo Marina,

    auf das Buch hattest du mich schon in deinem Monatsrückblick neugierig gemacht und ich habe gespannt auf deine Rezension gewartet :)

    Die Protagonisten hören sich nach spannenden Persönlichkeiten an. Ich habe auf jeden Fall Lust sie kennenzulernen.

    Aber was du über das Ende erzählst, nervt mich ja schon ein bisschen. Ich habe das in letzter Zeit leider häufiger gehabt, dass das Ende ganz schnell in wenigen Seiten über die Bühne gebracht werden musste. Das ist so Schade, wenn man etwas 300 oder 400 Seiten aufbaut und dann das Finale in zwei Seiten abfrühstückt.

    Ich hoffe, ich kann mir das Buch irgendwann mal in der Bibliothek ausleihen. Kaufen würde ich es mir aktuell eher nicht.

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, :)
      die Protagonisten waren auch wirklich das Highlight des Buches. :)
      Ich hatte es jetzt auch erst wieder bei einem Buch, dass das Ende nur in einem Rückblick kurz erzählt wurde. Das ist wirklich schade und macht das Buch auch etwas kaputt.

      Ich bin gespannt, wie es dir gefällt, wenn du es dann ausgeliehen hast. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  2. Hallo liebe Marina

    Das klingt eigentlich spannend, aber schade, dass du trotzdem ein paar Kritikpunkte gefunden hast. Ich kann mir gut vorstellen, dass mich genau diese Kritikpunkte stören könnten... Aaaaber: ich liebe Advent und Weihnachten usw. und deshalb sollte ich mir das Buch vielleicht doch einmal näher ansehen ;-) Am besten lese ich mir eine Leseprobe durch, dann kann ich mir sicher ein besseres Bild vom Schreibstil machen.

    Alles Liebe
    Livia

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden eines Kommentars akzeptierst du die Datenschutzerklärung. Mehr Infos findest du auch in der Datenschutzerklärung von Google.