Sonntag, 3. Juli 2016

Silfur - Nina Blazon

Lasst euch entführen nach Island.
Verlag: cbt
Seitenzahl: 472
Ausgabe (Preis): Hardcover (16,99 €); E-Book (13,99 €)
Einzelband

Sommerferien in Island, einem Land, in dem die Menschen sich am Lagerfeuer Geschichten über Elfenwesen und Wiedergänger erzählen. Doch handelt es sich dabei wirklich nur um Geschichten? Die Brüder Fabio und Tom sind sich da zunehmend unsicher. Gemeinsam mit Elín, dem wilden isländischen Mädchen, das ihnen nicht nur die Hauptstadt Reykjavík zeigt, sondern sie auch mit zu einem Reiterhof in der Nähe der berühmten Hraunfossar-Wasserfälle nimmt, stoßen sie auf eine geheimnisvolle Welt im Verborgenen…

Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich das Cover wunderschön finde. Und auch neben dem Schutzumschlag findet man eine tolle Aufmachung. Im Innern gibt es eine Karte der Umgebung, was ich total gerne mag. Außerdem sind die Kapitelanfänge mit tollen Zeichnungen versehen.

In diesem Buch lernt man einige interessante Dinge über Island, was ich sehr toll fand. Das Buch ist auch sehr atmosphärisch und es gefiel mir gut, über die Mythen, die Sprache und die Kultur Islands zu erfahren.

Die Geschichte handelt von Fabio und Tom, die ihre Sommerferien mit ihren Eltern auf Island verbringen. Sie wohnen dort in einem Ferienhaus und lernen auch die Familie kennen, die ihnen dieses Haus vermietet.

In diesem Buch begleiten wir insbesondere Fabio durch seine Ferien auf Island. Er ist der ältere der beiden, der aber mit einigen Dingen zu kämpfen hat. Im Laufe der Zeit entwickelt Fabio sich weiter und ich fand es sehr schön zu beobachten.

Es gibt in diesem Buch überraschende Elemente, die in die Fantasyrichtung gehen, was mir sehr gut gefallen hat und was einfach in dieses Buch und diese Atmosphäre, was in die Umgebung von Island passte.

Ich habe die Geschichte sehr gerne gelesen und bin begeistert davon, wie wandelbar Nina Blazons Geschichten sind. Jedes Mal bin ich von neuem begeistert. Der Schreibstil von Nina Blazon lässt sich wunderbar lesen und schafft eine wunderschöne Atmosphäre.

Eine Geschichte voller Mythen und Sagen mit einer Familie von nebenan und Charakteren, die mein Herz erobern konnten. Absolute Leseempfehlung!


Kommentare:

  1. Hi Marina!

    Eine tolle Rezension, die mir noch mehr Lust auf das Buch macht! Ich hab ja bisher nur eins der Autorin gelesen und das hatte mir sehr gut gefallen (Der Winter der schwarzen Rosen). Und Silfur wird sicher auch noch bei mir einziehen :)

    Und ich seh grade, du liest Die Geisterseher von Kai Meyer, das fand ich auch großartig!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee, :)
      danke schön, das freut mich sehr. :) "Der Winter der schwarzen Rosen" fand ich auch sehr gut. :) Nina Blazon schreibt immer wieder tolle, lesenswerte Bücher. :)

      Das freut mich zu lesen. :) Ich bin noch nicht so weit. Aber bisher finde ich "Die Geisterseher" auch echt gut. :)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen