Montag, 23. Februar 2015

Just Friends, Feinde mit gewissen Vorzügen und Im Herzen der Vollmond (Kurzmeinung)

In letzter Zeit waren die E-Shorts von Bittersweet in aller Munde und ich habe drei von den kurzen E-Books gelesen. Heute möchte ich meine Meinung dazu kurz vorstellen.

Just Friends – Jennifer Wolf
Verlag: Bittersweet
Seitenzahl: 66
Ausgabe (Preis): E-Short (1,49 €)

Neuvertraut – Wohligkalt – Blogbesessen…
Schon seit Kindertagen ist Zofia mit Sean befreundet. Dass er eine Freundin hat, kümmert sie nicht – und auf einmal doch. Was tun, wenn man sich nicht in seinen besten Freund verlieben will? Man folgt den Tipps des Blogs »Love Hurtzzz«.
Quelle

Dieses E-Short habe ich im Zug gelesen und ich musste mich wirklich zurückhalten, um nicht laut loszulachen. Es war wirklich sehr unterhaltsam geschrieben und ich konnte mir sehr gut die Zeit damit vertreiben. Ich mochte die Charaktere und die Geschichte fand ich auch sehr gut aufgebaut und untergliedert. Natürlich war die Geschichte etwas vorhersehbar, aber das tut dem Ganzen keinen Abbruch. Wirklich empfehlenswert für kurze Lesestunden!



Feinde mit gewissen Vorzügen – Amelie Murmann
Verlag: Bittersweet
Seitenzahl: 73
Ausgabe (Preis): E-Short (1,49 €)

Sturmgefühle – Puddingrache – Nahdistanz…
Sophia liebt Worte. Für Tobias hat sie auch ein paar übrig: fies, hinterhältig, verabscheuenswert … Die Liste geht noch ewig weiter. Doch dann geschieht die Katastrophe: Sie soll mit ihm Tango tanzen! Auf Tuchfühlung mit dem Todfeind – aber ist er das wirklich?
Quelle

Auch dieses E-Short habe ich auf der Zugfahrt gelesen, aber ich muss sagen, dass ich es nicht annähernd so lustig fand wie Just Friends. Einige Witze kamen mir zu gewollt vor und brachten mich daher nicht mal zum Schmunzeln. Einige Elemente in der Geschichte entwickeln sich viel zu schnell, sodass es etwas unlogisch wirkt. Trotzdem eine sehr süße Geschichte, die ich genießen konnte.



Im Herzen der Vollmond – Natalie Luca
Verlag: Bittersweet
Seitenzahl: 67
Ausgabe (Preis): E-Short (1,49 €; noch bis zum 2. März kostenlos!)

Nachthell – Kühlvertraut – Bernsteinaugen…
Während der Vollmond aufgeht, muss Lillys Zug in einer menschenleeren Gegend einen Nothalt einlegen. Entnervt verlässt sie den Zug, um sich selbst durchzuschlagen. Und stößt auf ein geheimnisvolles Dorf mitten im Nirgendwo.
Quelle

Von diesem E-Short war ich enttäuscht. Es beginnt ganz interessant, aber insgesamt wird viel zu wenig erklärt, weshalb ich das Ganze als etwas merkwürdig empfunden habe. So richtig schlau bin ich aus dem Ende auch nicht geworden. Letztendlich bleibe ich mit einem sehr unbefriedigten Gefühl zurück und denke, dass die Geschichte auf so wenigen Seiten nicht gut funktioniert hat. Sehr schade!


Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Schade, dass Freunde mit gewissen Vorzügen nur drei Pfötchen abstauben konnte.
    Der E-Short ist schon auf meinem Kindle und wird hoffentlich auch bald verschlungen. ;)
    Mal sehen wie er mir so gefallen wird...

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina, :)
      die Bewertung ist wohl dem geschuldet, dass ich es nicht über mich bringen konnte, einer Kurzgeschichte fünf Pfoten zu geben.^^ Deshalb hat "Feinde mit gewissen Vorzügen" "nur" drei Pfoten bekommen. Aber ich fand es trotzdem gut. :)
      Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen. :)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen