Mittwoch, 1. März 2017

Neuzugänge Februar 2017

Hallihallo!

Auch im Februar sind ein paar buchige Schätze bei mir gelandet. Insgesamt sind es vier Bücher, darunter zwei E-Books. Allerdings habe ich auch wieder zwei verschollene und nun wieder aufgetauchte Bücher zu vermelden.


Ich mag die Bücher von Jennifer Alice Jager sehr gerne, weil sie sehr märchenhaft und fantastisch sind. In diesem Buch geht es um das Märchen Schneeweißchen und Rosenrot, zu dem ich einfach nicht Nein sagen konnte.

Worum geht's? 
Frei nach dem bekannten Grimm'schen Märchen "Schneeweißchen & Rosenrot".
Seit dem Tod ihrer Mutter sind die Schwestern Snow und Rose auf sich allein gestellt. Gemeinsam führen sie ein bescheidenes Gasthaus an der Grenze zum verwunschenen Wald. Viele Gefahren drohen dort, doch die Schwestern konnten immer auf sich aufpassen. Bis sie eines Tages einem geheimnisvollen Fremden Obdach gewähren. Denn kaum, dass sich Snow und der junge Mann näher kommen, geraten die Schwestern mitten in den Kampf des Zwergenkönigs gegen die böse Fee des Waldes – ein Kampf um Liebe, für die Freiheit und um das Schicksal eines ganzen Königreichs. Quelle

Rebecca Wild kenne ich schon von diversen anderen Büchern, die mir sehr gefallen haben. So zum Beispiel Winteraugen und die Fortsetzung Sommerkälte oder 1001 Kuss Djinnfeuer. Dieses Buch gibt es nur noch gebraucht und ich habe es in der örtlichen Stadtbibliothek gebraucht gekauft.

Worum geht's?
Sie sind eine schrille WG: Wassernymphe Elly, Vampir Nick und Kira, das Feenwesen, die mit der hilfsbereiten Sorte Fee aus den Märchen so gar nichts gemein hat. Und obwohl sie - die Paranormalen - keinem Menschen je etwas zuleide taten, werden sie von der Regierung in Reservaten gefangen gehalten, denn die Menschen haben Angst vor ihren ungewöhnlichen Mitbürgern. Drahtzieher der Panikmache sind machthungrige Magiere, und in den schlimmsten von ihnen verliebt sich Kira. Quelle

Auch dieses Buch habe ich in der Stadtbibliothek gebraucht gekauft und auch diese Autorin kenne ich von einigen anderen Büchern, die mir sehr gefallen haben, so beispielsweise Julischatten, Lakota Moon oder Libellensommer. Und ist das Cover von Isegrim nicht ein Traum? *_*

Worum geht's?
Ein ungesühntes Verbrechen. Ein düsteres Geheimnis. Und ein Mädchen, das nicht bereit ist, wegzusehen.
Der Wald ist Jolas Refugium. Hier kennt sie jeden Winkel, jeden Baum, jedes Tier. Hier ist sie weit weg von ihrer überängstlichen Mutter, der Langeweile in ihrem Heimatdorf und dem besitzergreifenden Freund. Doch in der letzten Zeit gehen Veränderungen im Wald vor sich. Irgendetwas oder irgendjemand treibt hier sein Unwesen, beobachtet sie, folgt ihr. Als Jola auf einen fremden Jungen trifft, der sie seltsam fasziniert, scheint das Rätsel gelöst. Sie ahnt nicht, welches düstere Geheimnis der Wald noch hütet. Und dass hinter allem ein furchtbares Verbrechen steht, das Jola seit fünf Jahren zu vergessen versucht.
Quelle

Chaoskuss gab es im Kindle Deal der Woche und so musste ich zuschlagen. Teresa Sporrer kenne ich ebenfalls von anderen Büchern und zwar ihrer Rockstar-Reihe, bei der mir aber auch noch einige Teile fehlen.

Worum geht's?
Das Leben der 17-jährigen May wäre so viel einfacher, wenn sie sich nur mit den typischen Teenie-Problemen herumschlagen müsste. Doch May ist nicht wie die anderen – sie ist eine Hexe. Und trotzdem muss sie an ihrer Schule das normale Mädchen spielen. Immerhin ist sie nicht das einzige übernatürliche Wesen dort, weshalb es neben dem alltäglichen Highschoolwahnsinn auch Stress mit nervigen Vampiren, streitlustigen Walküren oder unzufriedenen Dämonen gibt. Aber dann lädt Noah – ein Mensch! – sie auf eine Halloweenparty ein und plötzlich scheint doch ein bisschen Normalität in Mays Leben einzukehren. Aber nicht für lange… Quelle


Zudem habe ich, wie angekündigt, zwei verschollene Bücher gefunden (wie kann das nur immer wieder passieren *kopfschüttel*), die ich noch nicht vorgestellt habe und die sich jetzt melden, dass sie auch ihr Anrecht auf einen SuB-Platz haben. Bitteschön. Da sind sie:

Von Arno Strobel kenne ich bisher nur eine Kurzgeschichtensammlung (die mir gefallen hat), aber das möchte ich dringend mal ändern, denn seine Bücher klingen einfach spannend.

Worum geht's? 
Frank Geissler glaubt an einen Scherz, als er die Website aufruft: Ein Mann, nackt, am Boden festgekettet, in Todesangst. Daneben ein Käfig voller Ratten, unruhig, ausgehungert.
Frank kann den Mann retten, heißt es. Aber nur wenn er Teil des »Spiels« wird und seine erste Aufgabe erfüllt. Angewidert schließt er die Website, doch kurz darauf ist der Mann tot. Und Frank beginnt zu zweifeln. Hätte er dem Unbekannten helfen können? Hätte er nicht sofort die Polizei informieren müssen? Aber es ist zu spät. Und nicht nur für den Toten. Auch Frank ist schon mittendrin. Mittendrin in einem Spiel, in dem er einer der Vier ist, einer der vier Kandidaten, für die es um alles geht. Um ihr eigenes Leben. Aber auch um das Leben aller, die ihnen etwas bedeuten… Quelle

Shopaholic in Hollywood ist der 7. Band der Reihe und ich habe überlegt, ob ich  ihn überhaupt lesen möchte, weil mir zwar Band 1-5 super gefallen haben, aber Band 6 ließ merklich nach. Dann aber habe ich das Buch gebraucht gesehen und musste es mitnehmen.

Worum geht's?
*Achtung SPOILER 8. Band*
Becky Brandon, geborene Bloomwood, ist endlich angekommen – und das nicht nur im Leben und in der Liebe, nein, in Hollywood! Der Rodeo Drive und die Stars: Becky ist in ihrem Element. Und wie kombiniert man seine Leidenschaft fürs Shoppen mit dem Wunsch, selbst einmal über den roten Teppich zu laufen? Ganz einfach – der Shopaholic wird Stylistin für die Stars. Leichter gesagt als getan, denn die Crème de la Crème von Hollywood ist nicht gerade für jedermann offen. Doch Becky wäre nicht Becky, wenn sie nicht durch verrückte Aktionen auffallen würde. Nein, auch Hollywood kann ihr nicht lange widerstehen... Quelle


Das waren meine Neuzugänge vom Februar plus zwei Verschollene. Habt ihr was davon gelesen? Wie haben die Geschichten euch gefallen?

Kommentare:

  1. Hallo Marina,

    das neue Märchen von Jennifer Alice Jager möchte ich auch so bald wie möglich lesen bzw. erst mal einziehen lassen.
    Und um die Dilogie "Verräter der Magie" schleiche ich schon soo lange herum. Bin gespannt, was du sagst, damit ich es auch bald mal lesen werde!

    Schöne Neuzugänge!
    Ich wünsch dir ganz viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass sie dir alle gefallen werden!

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tiana, :)
      dann hoffe ich, dass das neue Märchen von Jennifer Alice Jager bald bei dir einziehen wird. :) Ich bin auch schon ganz gespannt darauf. :)
      Vielen Dank! :) Ich hoffe das auch. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  2. Hallo liebe Marina :)

    Von Jennifer Alice Jager habe ich bisher nur ein einziges eBook gelesen. Eine Märchenadaption zu "Brüderchen und Schwesterchen", die mich leider nicht wirklich überzeugen konnte. Ich bin aber schon gespannt, wie dir "Schneeweiße Rose" so gefällt. Auch bei den anderen Büchern wünsche ich dir natürlich ganz viel Spaß beim Lesen!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa, :)
      die Adaption zu Brüderchen und Schwesterchen fand ich schon gut. :) Schade, dass sie dich nicht so überzeugen konnte. Aber ich bin auch schon gespannt auf ihr neuestes Märchen. :)
      Vielen Dank! :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen