Dienstag, 24. März 2015

Gemeinsam Lesen #44

"Gemeinsam Lesen" findet jeden Dienstag abwechselnd bei Schlunzen-Bücher und Weltenwanderer statt. Heute gibt es die Fragen hier.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Gestern habe ich mein aktuelles Buch beendet und in dieses Buch reingelesen: Das Kind von Sebastian Fitzek, Seite 30.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Die Tränen schossen dem Polizisten schneller in die Augen, als er blinzeln konnte."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Das Buch hat mir eine Freundin ausgeliehen. Vielen Dank an dich! Und es ist mein zweites Buch von Fitzek. Von "Der Seelenbrecher" fand ich sehr gut und nun bin ich gespannt, was dieses Buch bringt. Die ersten Seiten ließen sich schon mal sehr gut und auch spannend lesen.

4. Welches Buch würdest du einem absoluten Lesemuffel empfehlen, um ihn davon zu überzeugen, dass Lesen einfach das absolut tollste ist? Und warum gerade dieses Buch?

Einem Lesemuffel würde ich gar kein Buch empfehlen, außer dieser Lesemuffel möchte das. Ich finde es unsinnig, jemanden zum Lesen zwingen zu wollen.

Wenn jemand lesen möchte, dann würde ich sagen, dass es bei der Empfehlung darauf ankommt, welche Vorlieben bestehen, für welches Alter man empfiehlt und womöglich auch auf das Geschlecht.

Harry Potter geht wohl immer, außer man mag kein Fantasy. Dann ist Harry Potter auch nichts. In der Thriller-Richtung könnte ich Fitzek empfehlen. :D Ansonsten kenne ich da auch nicht viel mehr.

Ich liebe die Bücher von Kai Meyer, aber auch da sollte man Fantasy mögen oder zumindest nicht absolut verschmähen.

Bei Liebesromanen könnte ich Bücher von Cecelia Ahern empfehlen, Zwischen Himmel und Liebe würde da bei mir ganz hoch im Kurs stehen. Wenn es lustiger sein sollte, dann Sophie Kinsella: Die Schnäppchenjägerin-Reihe oder ttin in Gummistiefeln zum Beispiel. 

Diese Bücher mag ich sehr gerne, auch wenn es nicht meine absoluten Lieblingsbücher sind, aber die würden bestimmt nicht alle mögen.

Ich glaube sowieso, dass es kein Buch gibt, das alle mögen, deshalb ist es schwer, so pauschal zu sagen, welches Buch ich empfehlen würde, vor allem, wenn es um einen ABSOLUTEN Lesemuffel geht, dem ich - wie oben schon erwähnt - wohl schon mal gar nichts empfehlen würde, wenn er das nicht möchte.

 

Kommentare:

  1. Guten Morgen Marina!

    von Sebastian Fitzek habe ich vor kurzem auch das erste Buch gelesen: "Passagier 23" und es hat mir echt gut gefallen! Als nächstes hab ich mir von ihm "Seelenbrecher" rausgesucht, ich hoffe, dass es bald auf meinem SuB landet :D

    Eine Leseempfehlung ist echt schwierig, da muss man, wie du schon sagst, die Interessen berücksichtigen.
    Mein Vater hat ja in seinem ganzen Leben nie gelesen, aber ich freu mich total, dass ich ihn jetzt, auf seine alten Tage, doch noch zum Lesen gebracht hab. Allerdings mag er nur Thriller, aber das macht ja nix. Mittlerweile liest er richtig viel :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee, :)
      "Der Seelenbrecher" ist echt gut. :) "Passagier 23" sollte ich dann vielleicht auch mal lesen. ;)
      Das ist ja richtig schön. :) Mein Vater würde ein Buch nicht mal anfassen, geschweige denn lesen.^^

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  2. Hey Marina,

    von Fitzek müsste ich auch mal wieder was lesen. Bisher kenne ich ja nur die Augen-Reihe.

    Harry Potter kann eine gute Empfehlung sein, muss aber nicht.

    Kai Meyer scheint ja auch sehr beliebt zu sein, aber für mich wäre das echt nichts. "Die Seiten der Welt" könnte ich mir eventuell noch vorstellen, aber das war es dann auch.^^

    "Göttin in Gummistiefeln" hab ich auch mal vor Jahren gelesen und fand es echt gut. Müsste das vielleicht mal rereaden.

    Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, :)
      die Reihe kenne ich von ihm auch noch nicht. Hat sie dir denn gefallen? :)
      Das stimmt. Das sind auch alles Bücher, die mir nur spontan eingefallen sind. Jedem gefallen sie ganz bestimmt nicht.^^
      "Göttin in Gummistiefeln" ist wirklich gut gewesen. :)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
    2. Ja, die fand ich richtig gut! Kann ich nur empfehlen :)

      Löschen
  3. Huhu :)

    Ich sehe das ganz ähnlich wie du, wenn jemand partout nicht lesen will, dann werde ich auch nicht versuchen ihn zum Lesen zu bekommen (von widerwilligen Nachhilfeschülern vielleicht mal abgesehen) :D

    Liebe Grüße
    Filia
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Filia, :)
      das stimmt, Schüler müssen lesen. :D Aber ja, ansonsten finde ich das auch unsinnig.^^

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  4. Von Fitzek habe ich noch nie etwas gelesen, scheint ja aber sehr beliebt zu sein :=)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, :)
      das stimmt wohl. :) Das eine Buch, das ich von ihm kenne, war auch echt gut. :) Und auch dieses hier beginnt spannend. :)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  5. Hach der Fitzek, den lese ich immer wieder gerne :)
    Und ja die 4. Frage ist echt schwierig, mir fiel so ganz allgemein nur Harry Potter ein. Außerdem ist das schon genre- abhängig...nicht jeder mag Fantasy, auch wenn es noch so gut geschrieben ist...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, :)
      seine Bücher sind auch echt gut, was man immer so hört.^^
      Da hast du Recht. Einige mögen einfach kein Fantasy. Da wäre Harry Potter auch keine gute Empfehlung. Man wird wohl nie ein Buch finden, das allen gefällt. ;)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen