Sonntag, 2. April 2017

Monatsrückblick März 2017

Hallihallo!

Mein März war büchertechnisch nicht ganz so erfolgreich. Ich hatte zwar ein Highlight, aber dafür auch einige enttäuschende Bücher dabei. Insgesamt habe ich 6 Bücher gelesen.


1) Camp 21 - Rainer Wekwerth
2) Mond aus Glas - Christine Spindler
3) Dark Wonderland Herzkönigin - A.G. Howard
4) Flawed Wie perfekt willst du sein? - Cecelia Ahern
5) Das Land des letzten Orakels - David Whitley
6) Shopaholic in Hollywood


Mond aus Glas, Christine Spindler: Es hat mich total überrascht, wie toll dieses Buch war. Es ist sehr emotional, leicht übersinnlich und wunderschön. Der Schreibstil war genial und es war ein sehr intensives Leseerlebnis.


Flawed Wie perfekt willst du sein?, Cecelia Ahern: In diesem Buch findet man eine geniale Dystopie, in der es darum geht, perfekt zu sein. Ich habe es sehr gerne gelesen und möchte auch im nächsten Monat gleich den zweiten Band hinterher lesen. Schade finde ich nur, dass es in meinen Augen keinen Sinn macht, dass Verbrecher nicht gebrandmarkt werden, sie also nach ihrer Strafe besser davon kommen als die, die gar nichts schlimmes gemacht haben. Ansonsten ist es aber sehr empfehlenswert und lässt sich sehr gut lesen.


Dark Wonderland Herzkönigin, A.G. Howard: Zu diesem Buch ist in der Rezi ein Buchtalk enthalten, in dem ich genauer über die Ereignisse in dem Buch spreche, weil es mich am Ende einfach sehr verwirrt hat und es in meinen Augen keinen Sinn macht. Die Ideen sind klasse und ich mochte auch die Umsetzung des Alice im Wunderland-Themas, aber das Ende hat es kaputt gemacht.

Das Land des letzten Orakels, David Whitley: Das Buch gehörte zu meinen Potentiellen SuB-Leichen und ich war mir sicher, dass es mir gar nicht gefallen würde. Es war letztendlich auch nicht überragend, aber es war besser als erwartet. Lediglich das Ende hat mich enttäuscht, weil es doch offen ist.



Camp 21, Rainer Wekwerth: Leider war ich sehr enttäuscht von dem Buch. Anfangs war es spannend, dann zog es sich sehr in die Länge und am Ende überschlagen sich die Ereignisse und es wurde sehr abstrus. Sehr schade.

Shopaholic in Hollywood, Sophie Kinsella: Bei diesem Buch habe ich gar nicht erwartet, dass es mich so enttäuschen würde. Aber ich fand es überhaupt nicht gut. Der Anfang war noch in Ordnung und ich habe mich wohl gefühlt, Becky wieder zu treffen. Es kam eine gewisse Nostalgie auf. Schließlich habe ich sechs Bücher mit ihr viele Dinge erlebt. Aber in diesem Buch war sie für mich einfach unerträglich. Sie handelt für mich nicht nachvollziehbar und ich konnte sie überhaupt nicht verstehen.


In diesem Monat gab es leider mehr Flops als Tops.

Mein absolutes Top im März war:

Mond aus Glas, Christine Spindler
Sie sind beide Außenseiter
… Die sechzehnjährige Luna, die sich immer an ihrer Zwillingsschwester Stella orientiert hat und seit deren Tod neuen Halt im Leben sucht.
… Der achtzehnjährige Finn, der von seiner Mutter überbehütet wird, weil er Bluter ist.
Als Luna und Finn sich begegnen, fühlen sie sofort eine tiefe Verbundenheit. Doch bald kommen Lügen und Geheimnisse an den Tag und nichts ist mehr so, wie es war.
Ist ihre Liebe stark genug, um die beiden Familien aus ihrer Trauer, ihrer Starre zu befreien?
Dieser Schicksalsroman überzeugt durch seine emotionale Tiefe. Quelle
Mond aus Glas konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen. Lest das Buch unbedingt! Ich fand es so schön.


Sehr schade und ich habe gar nicht damit gerechnet:

Shopaholic in Hollywood, Sophie Kinsella
!SPOILER! 7. Band!
Becky Brandon, geborene Bloomwood, ist endlich angekommen – und das nicht nur im Leben und in der Liebe, nein, in Hollywood! Der Rodeo Drive und die Stars: Becky ist in ihrem Element. Und wie kombiniert man seine Leidenschaft fürs Shoppen mit dem Wunsch, selbst einmal über den roten Teppich zu laufen? Ganz einfach – der Shopaholic wird Stylistin für die Stars. Leichter gesagt als getan, denn die Crème de la Crème von Hollywood ist nicht gerade für jedermann offen. Doch Becky wäre nicht Becky, wenn sie nicht durch verrückte Aktionen auffallen würde. Nein, auch Hollywood kann ihr nicht lange widerstehen ... Quelle
Shopaholic in Hollywood ist der siebte Band einer Reihe, die ich mal mochte. Dieser Band konnte mich allerdings gar nicht von sich überzeugen. Ich fand es einfach unerträglich.


6 Bücher
2.484 Seiten insgesamt
80,13 Seiten pro Tag (mehr als im Februar)
3,17 Pfoten im Durchschnitt vergeben
SuB: Plus 6, Minus 5, also insgesamt: 66 Bücher (Gestiegen um 1) Und erneut ein Plus. Jetzt bin ich wieder beim Anfangsstand.


Kennt ihr eines meiner gelesenen Bücher?


Der SuB steigt weiter. Ein Buch mehr ist noch okay. Leider bin ich damit wieder beim Anfangsstand 2017. Warum sind auch so viele gute Bücher herausgekommen? :D Wer wissen möchte, was meine Neuzugänge im März waren, kann das gerne *hier* tun.

Und auch in diesem Monat habe ich Hörbücher gehört und zwar habe ich die Mercy Falls-Trilogie von Maggie Stiefvater weiter und zu Ende gehört.


Ruht das Licht ist der zweite Band, In deinen Augen der dritte und Vor dem Sommer ein Zusatzband, der am Ende von In deinen Augen enthalten ist.

Erneut spricht Annina Braunmiller Grace und Max Felder den Sam. Außerdem kommen noch zwei weitere Sprecher hinzu. Zum einen  Johannes Raspe, der Cole spricht und mir sehr, sehr gut gefallen hat. Cole ist sowieso mein Lieblingscharakter aus dem Buch und mit Johannes Raspe hat er eine tolle Stimme bekommen. Bekannt sein sollte er als die Synchronstimme von Robert Pattinson. Ich habe aber z.B. Edward gar nicht herausgehört. 

Außerdem kommt noch  Gabrielle Pietermann hinzu, die Isabel spricht. Auch ihre Stimme fand ich grandios. Sie hat beispielsweise Emma Watson als Hermine gesprochen.

Auch Stephanie Kellner hat eine sehr kurze Sprechrolle in dem Hörbuch.

Beide Hörbücher habe ich genossen und geliebt.

Vor dem Sommer fand ich unnötig und ich bin froh, dass ich es als Hörbuch genießen konnte und nicht extra Geld dafür ausgegeben habe.

Außerdem war ich Ende März noch im Kino und habe mir die Realverfilmung von Die Schöne und das Biest angeschaut.
Es war ein so, so, so toller Film mit wundervoller Musik und ich kann ihn nur empfehlen. Schaut ihn unbedingt! Wenn nicht im Kino, dann unbedingt zu Hause. Wer Näheres wissen möchte, kann *hier* gerne in meine Meinung reinschauen.


Damit wünsche ich euch einen lesereichen und sonnigen April. 💙

Kommentare:

  1. Hi Marina!

    Die Schöne und das Biest hab ich auch angeschaut - ich mag zwar singen im Film nicht so gerne, aber hier war es echt toll, hat mir auch sehr gut gefallen!

    Camp 21 nur 2 Sterne? Davon sind die meisten ja schon begeistert gewesen. Ich hab das eigentlich auch auf der Wunschliste ... mal schauen, wann ich dazu komme. Ich warte ja eh immer gerne die Fortsetzungen ab ;)

    Flawed möchte ich auch gerne noch lesen - genauso wie Dark Wonderland; auch "nur" 3 Sterne bei dir ... das war ja dann nicht so überzeugend. Aber manchmal triffts eben nicht immer so genau den Geschmack.

    Wünsche dir eine schöne Woche
    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee, :)
      vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar. :)

      Das freut mich, dass dir der Film trotz des Gesangs gut gefallen hat. :)

      Camp 21 konnte ich leider nur 2 Sterne geben, ja. Es waren gute Momente dabei, aber insgesamt fand ich es leider enttäuschend.

      Dark Wonderland war bis kurz vorm Ende echt gut, nur dann kam eine Wendung, die in meinen Augen einfach unlogisch war. Sehr schade.

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  2. Hallo,
    wir waren letzte Woche auch im Kino und haben die Schöne und das Biest geschaut, sooooo schön.

    Hm, schade, dass dir Camp 21 nicht gefallen hat. Ich mag die Bücher des Autors sehr, daher will ich das Buch unbedingt noch lesen.
    Flawed steht auch noch ungelesen im Regal.
    Viele Grüße
    Anja (Bambinis Bücherzauber)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja, :)
      danke für deinen Kommentar. :)

      Genau so bin ich auch aus dem Film rausgekommen. :) Es war wirklich toll.

      Die Labyrinth-Trilogie fand ich auch wirklich gut. Blink of Time allerdings schon etwas weniger. Ich hoffe, dass dir Camp 21 besser gefällt als mir. :)

      Flawed war echt toll. :) Wirklich zu empfehlen!

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen
  3. Schade, dass der Monat nicht so gut für dich lief :( Aber es kann ja nur besser werden. Hoffentlich. Gelesen habe ich keines deiner Bücher. Dark Wonderland habe ich allerdings schon öfter ins Auge gefasst...nur momentan höre ich viel negatives darüber. Mal schauen. Vielleicht mal anlesen :)
    Die Schöne und das Biest habe ich leider nicht gesehen und wird sich mit Kino auch nicht ergeben. Aber die DVD muss ich unbedingt haben. Freue mich schon total darauf :)

    Liebe Grüße,
    Anika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anika, :)
      leider waren einige Bücher dabei, von denen ich mir mehr erhofft habe. Aber das stimmt: Es kann nur besser werden. :)
      Bei "Dark Wonderland" hat mir nur das Ende nicht gefallen. Den Teil davor fand ich echt super. :)
      Die DVD von "Die Schöne und das Biest" wird definitiv auch bei mir einziehen. Ein toller Film. :)

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen