Sonntag, 12. März 2017

Hörbücher (Plauderecke)

Hallihallo! Heute möchte ich wieder ein bisschen plaudern. Und zwar über das Thema "Hörbücher".


Nutzt ihr Hörbücher?

Ich habe lange Zeit überhaupt keinen Spaß daran gehabt, irgendwem zuzuhören, der mir ein Buch vorliest. Das kann ich schließlich selber.

Aber in letzter Zeit höre ich - besonders abends - gerne mal in ein Hörbuch rein. Und wenn man zu müde zum Lesen ist, kann man trotzdem eine Geschichte erleben. Auch wenn ich mit dem Zug unterwegs bin, höre ich gerne Hörbücher. Oder auch, wenn Dinge im Haushalt erledigt werden müssen.


Nachdem Die Seiten der Welt Nachtland von Kai Meyer ewig ungehört bei mir herumlag und ich so niemals dazu kam, den dritten Teil zu lesen, den ich erst lesen wollte, wenn ich das zweite als Hörbuch gehört habe - was für ein Dilemma -, habe ich dann doch die Lust daran gefunden, regelmäßig das Hörbuch zu hören. Mit dem ersten Teil habe ich im Übrigen auch ewig gebraucht.

Der Sprecher Simon Jäger hat eine sehr angenehme Stimme und ich habe dem gerne gelauscht. Die Geschichte kannte und liebte ich ja bereits.


Danach brauchte ich ein neues Hörbuch und so habe ich mir die Mercy Falls-Trilogie von Maggie Stiefvater als Hörbuch zugelegt. Ich kenne die Bücher bereits, aber gerade bei bekannten Büchern finde ich es toll, sie als Hörbuch zu wiederholen.

So habe ich jetzt Nach dem Sommer und Ruht das Licht komplett gehört und bin nun dabei, In deinen Augen zu hören.

Die Sprecher in Nach dem Sommer sind Annina Braunmiller und Max Felder, die Twilight-Fans aus den Filmen bekannt sein sollten. Es dauerte eine Weile, aber dann verband ich Annina Braunmillers Stimme nicht mehr mit Bella, sondern mit Grace. Max Felder hat im Übrigen Jacob gesprochen. Das Hörbuch hat genau wie das Buch eine sehr beruhigende Wirkung und konnte mich in seinen Bann ziehen.

In Ruht das Licht kommen noch zwei Sprecher dazu, nämlich Johannes Raspe und Gabrielle Pietermann. Johannes Raspe hat ebenfalls in Twilight mitgesprochen, nämlich Edward. Ich muss aber sagen, dass ich Edward gar nicht heraushöre. Gabrielle Pietermann kenne ich ebenfalls durch einige bekannte Schauspieler, die sie synchronisiert, so beispielsweise Emma Watson als Hermine Granger oder auch Tinkerbell. Ich persönlich kenne sie auch aus der Disney-Verfilmung Camp Rock. :D


Jetzt höre ich also den 3. Teil und mal sehen, was dann an meine Ohren kommen wird. ;) Interessant fände ich auf jeden Fall noch Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher.

Welches ich ebenfalls gehört habe, allerdings ein Hörspiel ist, war Merle Die fließende Königin von Kai Meyer. Dieses Meisterwerk könnt ihr auf YouTube anhören, was ich ebenfalls gemacht habe und mir sehr viel Freude bereitet hat. Da werde ich bestimmt auch noch den zweiten und dritten hören. :)


Ich stelle Hörbücher auf jeden Fall hinter die gedruckten Bücher, die ich selber lesen kann, aber gerade spätabends, wenn man zu müde ist, oder auch, wenn  man beispielsweise mit dem Zug unterwegs ist, kann man sie sehr gut hören.


Hört ihr gerne Hörbücher? Könnt ihr mir besonders gute oder einzigartige Hörbücher empfehlen? Oder könnt ihr mit Hörbüchern gar nichts anfangen? Lasst mir gerne eure Meinungen da! :)

Kommentare:

  1. Hallo Marina,

    auch ich war früher nie ein Fan von Hörbüchern. Ich glaube, als Kind habe ich ein paar gehört, aber genau kann ich mich daran nicht mehr erinnern.
    Aber vor ein paar Jahren habe ich mal Audible ausprobiert und mir "Ein ganzes halbes Jahr" immer im Zug zur Uni angehört und ich fand es erstaunlicherweise echt gut. Beim Lesen selbst höre ich nämlich eher ungern Musik und im Zug gibt es dann ja doch immer Leute, die laut quatschen. Da war es dann ziemlich angenehm einfach die Ohrstöpseln reinzumachen und sich eine Geschichte vorlesen zu lassen.
    Bis jetzt habe ich nur Hörbücher von Jojo Moyes, gesprochen von Luise Helm, angehört. Ihre Stimme ist einfach der Wahnsinn.
    Seit ich aber nicht mehr so oft mit dem Zug fahre, habe ich damit auch wieder aufgehört. Zuhause lese ich einfach lieber selbst ein Buch.

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silke, :)
      als Kind habe ich diese typischen Hörspiele gehört, also Bibi Blocksberg, Bibi und Tina und Benjamin Blümchen. :D

      Ich überlege auch, ob ich Audible ausprobieren möchte. :) Im Zug bietet es sich wirklich sehr gut an. :) Jojo Moyes werde ich mir auf jeden Fall mal merken. :) Bisher habe ich nur zwei Bücher von ihr gelesen. :)

      Ich kann auch verstehen, dass du Zuhause lieber liest. Das ist bei mir genauso, außer ich bin zu müde.^^

      Liebe Grüße
      Marina

      Löschen