Dienstag, 23. Mai 2017

Gemeinsam Lesen #136

"Gemeinsam Lesen" findet jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher statt. Heute gibt es die Fragen hier.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese immer noch Plötzlich Prinz Das Erbe der Feen von Julie Kagawa und bin auf Seite 316.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Einige Stunden später kehrte meine Stimme zurück.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Mir gefällt das Buch nach wie vor sehr gut. Die neue Konstellation aus einem Mädchen und zwei Jungs kann mich bis jetzt überzeugen.

Inzwischen bin ich einigen bekannten Charakteren aus Plötzlich Fee begegnet, was mir sehr gut gefallen hat. Ich hoffe, dass das noch öfter passieren wird, denke aber, dass da Hoffnung besteht. :D Auch im Moment spielt ein Charakter aus Plötzlich Fee eine Rolle (für die, die die Bücher kennen: Es ist Leanansidhe. Hat übrigens irgendjemand eine Ahnung, wie man diesen Namen aussprechen soll? :D)

Jetzt bin ich auf jeden Fall gespannt, wo mich die Geschichte noch hinführen und was noch alles geschehen wird.

4. Wie viele Seiten lest ihr im Durchschnitt in einem Monat?

Das ist immer unterschiedlich. Ich schreibe mir das sehr gerne auf und wenn ich mir die Zahlen für dieses Jahr so ansehe, habe ich zwischen 1.500 und 2.500 Seiten pro Monat gelesen.

Montag, 22. Mai 2017

Neuerscheinungen Juni 2017

Heute möchte ich euch ein paar Bücher vorstellen, die im Juni erscheinen.

Ich habe einige interessante Bücher und E-Books gefunden, von denen einige auf jeden Fall bei mir einziehen werden.

Teilt mir gerne wieder mit, welche Bücher eure Must-haves sind, welche Bücher ich vergessen habe und welche Bücher euch von den vorgestellten interessieren.

Mit einem Klick auf die Titel könnt ihr euch den genauen Inhalt durchlesen, falls euch ein Buch näher interessiert. :)

Damit wünsche ich euch viel Spaß beim Stöbern. :)




Wie ein Himmel voller Seehunde von Sara Lövestam, 23. Juni:  In diesem Buch geht es um die erste Liebe zwischen zwei Mädchen. Das scheint im Moment sehr populär zu sein. Das Cover verspricht auf jeden Fall eine schöne Sommergeschichte.

Love & Gelato von Jenna Evans Welch, 12. Juni:  In diesem Buch reist die Protagonistin in die Toskana und durch ein altes Tagebuch lernt sie die Region mit ganz anderen Augen kennen.

Was andere Menschen Liebe nennen von David Levithan und Andrea Cremer, 26. Juni:  Ein neuer David Levithan. Letztendlich sind wir dem Universum egal fand ich grandios. In diesem Buch geht es um einen unsichtbaren Jungen und ein Mädchen, das ihn als Einzige sehen kann.


Nemesis Geliebter Feind von Anna Banks, 13. Juni:  In diesem Buch steht die Protagonistin vor der Entscheidung, ob sie ihr Geheimnis behält oder es für die Liebe verrät.

Roofer von Jutta Wilke, 01. Juni:  In diesem Buch klettern Jugendliche auf Gerüste und hohe Häuser und die Protagonistin verfällt in den Bann dieser gefährlichen Aktivität.

50 Tage Der Sommer meines Lebens von Maya Shepherd, 30. Juni:  Das Buch spielt im Sommer 1965. Es geht um einen Roadtrip und die Liebe.


Stell dir vor, dass ich dich liebe von Jennifer Niven, 22. Juni:  Dieses Buch ist eines meiner Must-haves. All die verdammt perfekten Tage war im vergangenen Jahr mein Highlight und auch dieses Buch klingt einfach so gut, dass ich es unbedingt lesen möchte. Ein Junge hat ein Geheimnis und ein Mädchen findet es heraus.

Erwachen des Lichts von Jennifer L. Armentrout, 12. Juni:  Ich habe immer noch kein Buch von Jennifer L. Armentrout gelesen, aber viele wird es wohl interessieren, dass ein neues von ihr erscheint. In diesem Buch geht es um Götter, was einerseits interessant klingt, andererseits aber auch nach nichts Neuem, aber ich mag Göttergeschichten, also vielleicht wird dieses Buch mein erstes von Jennifer L. Armentrout.

Hier stirbt keiner von Lola Renn, 22. Juni:  Das Cover sieht sommerlich aus, die Geschichte klingt ebenfalls so, auch wenn der Klappentext da was anderes schreibt. Es geht um Probleme und Veränderungen und natürlich die Liebe.




Goldener Käfig von Victoria Aveyard, 30. Juni:  Das Buch ist der dritte Teil und schließt diese Trilogie ab. Ich habe den ersten Band auf dem SuB und weiß daher noch nicht, ob ich es lesen werde, aber die Möglichkeit besteht nun, die Reihe am Stück zu lesen.

Ewig Wenn Liebe entflammt von Rhiannon Thomas, 22. Juni: Mit diesem Buch erscheint der zweite und abschließende Band dieser Dilogie und man bekommt eine Dornröschen-Adaption.




Empire of Ink Die Kraft der Fantasie von Jennifer Alice Jager, 01. Juni:  Die Bücher von Jennifer Alice Jager gefallen mir immer wieder aufs Neue. Und von diesem Buch habe ich bereits eine Leseprobe gelesen, die ich sehr gut fand. Ein weiteres Must-have auf meiner Wunschliste. 

Die wundersame Welt der Fabelwesen Abigail und Darien von Vanessa Riese, 01. Juni:  In diesem Buch begegnen einem allerlei Fabelwesen, denn die Protagonistin kümmert sich um kranke und verletzte Fabelwesen. Es klingt interessant, aber ich werde hierzu ein paar Meinungen abwarten.

No Return Geheime Gefühle von Jennifer Wolf, 01. Juni:  Der Titel und das Cover würden mich gar nicht ansprechen, aber von Jennifer Wolf stammt die Jahreszeiten-Reihe um Morgentau, die mir sehr gut gefallen hat. In diesem Buch geht es um eine Band und eine Liebe zwischen zwei Jungs, wie das Cover schon zeigt. Und eine Leseprobe hat mir gut gefallen, daher wird dieses E-Book auch bei mir einziehen.


Hidden Hero 2 Maskierte Gefahr von Veronika Rothe, 30. Juni:  In dieser Superhelden-Geschichte hat die Protagonistin eine Fähigkeit, von der man im ersten Moment denkt, dass sie keineswegs geeignet ist für einen Superhelden.

Seday Academy von Karin Kratt, 30. Juni:  E-Boxen finde ich immer eine Erwähnung wert. In dieser Box erhält man vier Bände.


SEcret Elements 4 Das Spiel der Flammen von Johanna Danninger, 01. Juni:  Mit diesem Buch erscheint der vierte und letzte Band dieser Reihe. Elemente, finde ich, sind immer ein spannendes Thema.

Heart against Soul von Anika Lorenz, 01. Juni:  In dieser E-Box erhält man alle sechs Bände der Reihe und ich finde, sie klingt sehr interessant.

Sonntag, 21. Mai 2017

Bookish Sunday

Diese Aktion stammt von Ines von The Call of Freedom and Love. An jedem Sonntag gibt es eine Aufgabe oder Frage rund um das Thema Bücher. Um zum Originalbeitrag zu kommen und selber mitzumachen, klickt *hier*.


Bei welchem Buch würdest du das Ende gerne ändern?

Die Frage finde ich sehr interessant. Ich bin gar nicht so wählerisch, was Enden angeht. Traurige Enden überzeugen mich zumeist und auch Happy Ends mag ich gerne lesen.

Ich habe mich daher für eine Reihe entschieden, die gar kein richtiges Ende hat:


Die Reihe war ursprünglich als Trilogie geplant, es wurden im Original allerdings nur zwei Bücher gekauft und veröffentlicht, das Ende wurde aber einfach so belassen.

Somit verläuft die Geschichte nach diesen beiden Büchern, die ich grandios fand, einfach ins Leere. Es hört einfach auf. Es fehlt das Finale und etliche Fragen werden nicht beantwortet, was ich sehr schade finde. Hier hätte ich mir entweder am liebsten den letzten Band (die Hoffnung stirbt zuletzt), oder aber zumindest ein abgeändertes Ende gewünscht.


Wie sieht es bei euch aus? Bei welchem Buch würdet ihr das Ende ändern? Und kennt ihr Feuer & Flut?

Samstag, 20. Mai 2017

Mein SuB kommt zu Wort #9

Diese Aktion wurde von Anna von AnnasBuecherStapel ins Leben gerufen. An jedem 20. eines Monats wird der SuB (Stapel ungelesener Bücher) sich zu Wort melden (später ist es allerdings auch noch möglich). Mal sehen, was er so Interessantes zu sagen hat. ;) Für diesen Monat gibt es bei Anna den Beitrag hier.


1. Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Aktuell bin ich 69 Bücher und E-Books groß. :)

2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

Es sind zwei mehr als letztes Mal, aber bald wird mich wieder eines verlassen. Also es ist immer noch eher Stagnation bei mir. Es tut sich nur sehr wenig nach oben oder unten. Marina kommt im Moment nur selten zum Lesen beziehungsweise hört sie gerade sehr gerne Hörbücher und hat dadurch weniger Lesezeit. Frechheit!
Wie auch immer, Marina hätte gerne eine Bewegung nach unten, ich hätte nur gerne Bewegung, am liebsten mehr. :D

So viele Bücher sind nicht eingezogen, in diesem Monat gerade mal zwei, deshalb ist noch eines aus dem letzten Monat dabei:


Den Mund voll ungesagter Dinge: Ich werde gerade von Marina gelesen und sie ist in den letzten Zügen. Ich möchte euch überzeugen mit einer besonderen Liebesgeschichten zwischen zwei Mädchen.

Der satanärchäolügenialkohöllische Wunschpunsch: Mein Titel spricht doch schon für eine geniale Geschichte. Oder sollte ich lieber sagen für eine satanärchäolügenialkohöllische Geschichte? ;)

Being Beastly: Ich möchte euch von Die Schöne und das Biest erzählen, aber nicht so wie ihr es vielleicht kennt.

3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Zuletzt verlassen hat mich dieses Buch:

Wie alle Bücher von Colleen Hoover konnte Marina auch Zurück ins Leben geliebt überzeugen. Zwar hat sie andere Favoriten, aber es ist auf einem hohen Niveau.

Zu ihrer genauen Meinung kommt ihr *hier*.

4. Lieber SuB, bei welchen Büchern von dir denkst du, dass sie deinen Besitzer zum Weinen bringen werden und warum? (Herzschmerz oder das Thema Sterben oder ein Reihenabschluss oder oder?)

Das ist so schwer, denn Marina hat bisher bei sehr wenigen Büchern geweint. Die kann man auf einer halben Buchseite ablesen. Vielleicht wird sie am ehesten bei Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag weinen. Der Tod berührt sie immer am meisten und der Titel klingt danach, aber wer weiß, was am Ende passieren wird. Ich jedenfalls nicht und Marina auch (noch) nicht. Aber wenn sie damit rechnet, dass die Geschichte traurig werden könnte, geht das Konzept meist nicht auf. Aber ich werde mich mal überraschen lassen. ;)

Dienstag, 16. Mai 2017

Gemeinsam Lesen #135

"Gemeinsam Lesen" findet jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher statt. Heute gibt es die Fragen hier.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese immer noch Den Mund voll ungesagter Dinge von Anne Freytag und bin inzwischen auf Seite 243.

Dazu habe ich noch Plötzlich Prinz Das Erbe der Feen von Julie Kagawa angefangen. Da bin ich auf Seite 95.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Den Mund voll ungesagter Dinge: Mathe lief gut.

Plötzlich Prinz Das Erbe der Feen: Ich ging nicht hin.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Den Mund voll ungesagter Dinge: Das Buch gefällt mir zwar, allerdings ist es so, dass es sich sehr viel Zeit lässt. Ich bin aber langsam an dem Punkt angekommen, an dem die Liebesgeschichte endlich losgeht. Ich finde es sehr angenehm, wie kurz die Kapitel sind, sodass man zwischendurch mal ein Kapitel lesen kann.

Plötzlich Prinz Das Erbe der Feen: Ich hatte einfach Lust auf das Buch und habe es daher angefangen. Die Geschichte aus der Sicht von Meghans herangewachsenem Bruder zu lesen, gefällt mir bisher sehr gut. Es ist der erste Band der Plötzlich Prinz-Reihe. Plötzlich Fee kann ich nur empfehlen. Ich habe alle vier Bücher innerhalb kürzester Zeit gelesen und Plötzlich Prinz kann mich bisher auch überzeugen.

Übrigens finde ich es lustig, was für eine Aussage die beiden Sätze bei Frage 2 ergeben, wenn man sie hintereinander liest. :D

4. Wie wäre dein Leben, wenn du dein aktueller Protagonist wärst?

Den Mund voll ungesagter Dinge: Wenn ich aktuell in Sophies Haut stecken würde, würden meine Emotionen verrückt spielen, weil sie langsam Gefühle für ein Mädchen entwickelt. Sie weiß nicht so recht, wie sie damit umgehen soll. Es wäre wohl schwierig, aber auch schön.

Plötzlich Prinz Das Erbe der Feen: In Ethans Haut zu stecken, ist da ganz anders. An jeder Ecke lauert Gefahr und er weiß nicht, wem er vertrauen kann. Daher lässt er einfach keinen an sich heran, was einfacher klingt als es ist.

Samstag, 13. Mai 2017

Zurück ins Leben geliebt - Colleen Hoover




Erfahrt, warum der Titel perfekt zur Geschichte passt.

Verlag: dtv
Seitenanzahl: 368
Ausgabe (Preis): Broschur (12,95 €); E-Book (9,99 €)
Originaltitel: Ugly Love
Einzelband
Buch kaufen?




Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist…

Mit Zurück ins Leben geliebt bekommen wir eine Geschichte, die erwachsener ist als die anderen Bücher von Colleen Hoover. Es gibt viele erotische Szenen, die detailliert beschrieben werden.

Durch die Geschichte begleitet der Leser Tate und Miles.

Tate zieht zu Beginn des Buches bei ihrem Bruder Corbin ein und fängt ein Studium an. Sie weiß, was sie im Leben will, und war mir sympathisch. Allerdings konnte ich ihr Verhalten nicht immer nachvollziehen. Sie lässt sich auf einen Mann ein, obwohl sie weiß, dass er nicht mehr will und dass sie ihm nicht lange wird widerstehen können. Einerseits kann man sie verstehen, andererseits frage ich mich, warum sie sich ihm so ausliefert, obwohl sie schon von Anfang an weiß, dass das nichts wird. Hier tritt wieder dieser Gedanken auf, dass die Protagonistin hofft, das Mädchen zu sein, das den Typen ändern kann, was mich ein bisschen gestört hat.

Miles ist ein verschlossener Mensch, der keine Gefühle zulässt. Er ist Corbins Nachbar, wodurch sich Tate und er gleich bei ihrem Einzug näher kennen lernen als ihnen lieb ist. Dass Miles ein Geheimnis hat, wird sehr schnell klar. Welches das allerdings genau ist, bleibt lange Zeit unklar. Immer mal wieder erlebt der Leser Begebenheiten aus seiner Vergangenheit und erfährt damit Bruchstücke seines Geheimnisses. Mich hat das sehr gefesselt und ich wollte immer weiter lesen, um zu erfahren, was sein Geheimnis ist.

Trotz Tates Verhalten und Miles Ablehnung ist eine starke Sympathie und Anspannung zwischen den Charakteren, die mich als Leser gefesselt hat und mich beiden immer näher brachte. Die beiden passten einfach zusammen.

Dadurch, dass ich Tates Verhalten nicht nachvollziehen konnte, fehlte mir allerdings das, was für mich die Colleen Hoover-Bücher ausmacht: Die großen Gefühle und das Spannende, Mitreißende. Das einzige, das mich wirklich fesseln konnte, war Miles‘ Geheimnis, was mir persönlich etwas zu wenig war.

Der Schreibstil ist wie gewohnt fesselnd und flüssig. Die Kapitel werden abwechselnd aus ihrer und aus seiner Sicht erzählt, wobei Miles' Kapitel größtenteils in der Vergangenheit spielen.

Das Ende fand ich sehr kurz gehalten, was ich sehr schade finde. Zunächst wird die Geschichte lange aufgebaut und dann wird es schnell gelöst. Hier liegt der Fokus eindeutig auf dem Zusammenspiel von Tate und Miles.

Insgesamt ist es ein gutes Buch, allerdings eines, das meiner Meinung nach nicht mit Colleen Hoovers anderen Büchern mithalten kann. Wer eine Liebesgeschichte mit vielen erotischen Anteilen sucht, dem kann ich dieses Buch empfehlen.

Dienstag, 9. Mai 2017

Gemeinsam Lesen #134

"Gemeinsam Lesen" findet jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher statt. Heute gibt es die Fragen hier.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Den Mund voll ungesagter Dinge von Anne Freytag und bin auf Seite 29.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Knapp dreißig Minuten später kenne ich jeden Quadratzentimeter des Hauses.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich habe bisher noch nicht viel in diesem Buch gelesen, aber der Anfang war schon gut.

Es ist ein Buch über eine Liebesgeschichte zwischen zwei Mädchen und eine Geschichte über eine Patchwork-Familie.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weiter geht.

4. Ist es dir wichtig auch andere Menschen (z.B. deine eigenen Kinder, Freunde, Kollegen, Familie, etc.) fürs Lesen zu begeistern?

Nein. Ich finde es nicht gut, jemandem zum Lesen zu bringen. Es muss nicht jeder begeistert lesen, den ich kenne - andere Hobbys werden mir ja auch nicht aufgedrängt. Aber wenn jemand dem Lesen nicht völlig abgeneigt ist, dann finde ich es schon toll, demjenigen Bücher zu empfehlen oder zu schenken.

Sonntag, 7. Mai 2017

Monatsrückblick April 2017

Hallihallo!

Mit dem April bin ich, was Bücher angeht, viel zufriedener als mit dem März. Mehr geht ja immer, aber ich habe im April sehr gute Bücher gelesen, was mich freut. Insgesamt habe ich 6 Bücher gelesen.

1) Faunblut - Nina Blazon
2) Wo das Dunkel schläft - Maggie Stiefvater
3) Indigo und Jade - Britta Strauss
4) Perfect Willst du die perfekte Welt? - Cecelia Ahern
5) Das Rote U - Wilhelm Matthiessen
6) Nachtsonne Flucht ins Feuerland - Laura Newman


Faunblut, Nina Blazon: Das Buch war ein Re-read und ich fand es genauso gut wie beim ersten Mal. Ich liebe Nina Blazons Bücher und auch Faunblut kann sich bei den Büchern einreihen, die ich von Nina Blazon sehr gerne mag. Für Fantasyfans nur zu empfehlen! Es sind auch keine typischen Fantasywesen. Der Leser wird in eine besondere Welt entführt und lernt allerlei Magisches kennen.

Wo das Dunkel schläft, Maggie Stiefvater: Der Abschluss der Tetralogie um die Raven Boys ist nun auch endlich im Deutschen erschienen und ich konnte nicht lange mit dem Lesen warten. Und was soll ich sagen? Ich war begeistert von dem Abschluss. Wirklich: Lest diese Reihe! Sie ist etwas ganz Besonderes und konnte mich ein ums andere Mal in ihren Bann schlagen mit Mythen, dem Geheimnis um die Ley-Linie und der besonderen Verbindung der Charaktere.


Perfect Willst du die perfekte Welt?, Cecelia Ahern: Dieses Buch ist ebenfalls der Abschluss einer Reihe, allerdings einer Dilogie. Der zweite Band hat mir ebenso gut gefallen wie der erste Band und ich kann die Bücher nur empfehlen. Gerade die Message finde ich großartig, denn es geht um die Frage: Wie perfekt will man wirklich sein?

Nachtsonne Flucht ins Feuerland, Laura Newman: Der erste Band der Nachtsonne-Trilogie hat mir ebenfalls gut gefallen. Es hat eine interessante Genremischung, wie ich es aus jenen Laura Newman-Büchern kenne, die ich bereits gelesen habe. Es gab zwar in meinen Augen ein paar Schwächen, aber insgesamt konnte ich das Lesen genießen und bin gespannt auf die weiteren Bände.


Indigo und Jade, Britta Strauss: Das Buch konnte mich leider nicht so ganz überzeugen und ist somit auch zwischen den ganzen guten Büchern in diesem Monat etwas abgeschlagen, was ich schade finde. Allerdings hat sich der Anfang und diese Vorgeschichte so lang hingezogen, dass ich die Lust daran verloren habe. Die Protagonistin, Jade, taucht daher ziemlich spät auf. Und letztendlich endet die Geschichte mittendrin, als hätte man eine Geschichte in der Mitte durchgeschnitten und zwei Bände daraus gemacht.


Außerhalb der Wertung:

Das Rote U, Wilhelm Matthiessen: Das Buch ist ein Kinderbuch, weshalb ich es nicht bewerten möchte, denn für mich war es nicht ganz so spannend. Es war schon ziemlich vorhersehbar. Allerdings könnte ich mir schon vorstellen, dass es Kindern sehr gut gefällt, weil es typische Merkmale eine Kinderbuches auf sich vereint, so zum Beispiel, dass es um eine Bande geht und dass es Aufgaben zu lösen gilt.


In diesem Monat gab es keinen Flop, dafür aber umso mehr Tops.

Entschieden habe ich mich in diesem Monat für ein Buch, das ich schon länger sehnlichst erwartet habe.


Wo das Dunkel schläft, Maggie Stiefvater

Inhalt vom ersten Band "Wen der Rabe ruft":
Jedes Jahr im April empfängt Blue die Seelen derer, die bald sterben werden, auf dem verwitterten Kirchhof außerhalb ihrer Stadt. Bisher konnte sie sie nur spüren, nie sehen – bis in diesem Jahr plötzlich der Geist eines Jungen aus dem Dunkel auftaucht. Sein Name lautet Gansey, und dass Blue ihn sieht, bedeutet, dass sie der Grund für seinen nahen Tod sein wird.
Seit Blue sich erinnern kann, lebt sie mit der Weissagung, dass sie ihre wahre Liebe durch einen Kuss töten wird. Ist damit etwa Gansey gemeint?
 Quelle
Die Raven Boys-Reihe findet mit Wo das Dunkel schläft auch endlich in der deutschen Übersetzung ein Ende und ich habe es sehr genossen, das Buch zu lesen. Ich kann die ganze Reihe nur empfehlen!


6 Bücher
2.252 Seiten insgesamt
75,067 Seiten pro Tag (weniger als im März)
4,2 Pfoten im Durchschnitt vergeben
SuB: Plus 5, Minus 3, also insgesamt: 68 Bücher (Gestiegen um 2) Wieder ein Plus. Drei der gelesenen Bücher kann ich diesen Monat leider nicht vom SuB abziehen, daher ist er gestiegen.


Kennt ihr eines meiner gelesenen Bücher?