Dienstag, 25. April 2017

Gemeinsam Lesen #132

"Gemeinsam Lesen" findet jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher statt. Heute gibt es die Fragen hier.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zurzeit Nachtsonne Flucht ins Feuerland von Laura Newman und bin bei 23 %, das entspricht laut meinem Kindle 93 Seiten.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Der Fahrstuhl ist nur noch etwas fünfzig Meter von einer erschreckenderweise verschlossenen Kuppel entfernt.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich lese derzeit das erste Buch der Nachtsonne-Trilogie. Das ist, soweit ich weiß, eines der ersten Bücher, das Laura Newman geschrieben hat, allerdings ist es nicht das erste, das ich von ihr gelesen habe. Coherent zum Beispiel habe ich bereits gelesen, das ich gut fand.

Den ersten Teil der Nachtsonne mag ich bisher auch. Zum Inhalt kann ich bisher nur sagen, dass es interessant begonnen und sich schon sehr spannend entwickelt hat. Es ist im Übrigen eine Dystopie, bei der es auf der Oberfläche 50° und mehr sein sollen, weshalb die Menschen sich in einer Art Höhle verstecken.

Die gesamte Reihe ist übrigens inzwischen komplett neu aufgelegt worden und der erste Band hat jetzt dieses Cover:


Mir gefallen diese neuen Cover sehr gut, gerade auch in Kombination mit Band 2 und 3, die rot bzw. blau sind, und im Vergleich, weil die ersten Entwürfe der Cover sich doch recht ähnlich sahen.

4. Hast du ein buchiges Herzensprojekt oder ein Lieblingsbuch, für das du keine Gelegenheit verstreichen lässt, um es präsent zu machen, weil du denkst, dass jeder es kennen sollte? Erzähle uns davon!

Ich habe einige Lieblingsbücher, darunter zum Beispiel Zweilicht von Nina Blazon, das ich sehr gerne nenne, die Curse Workers von Holly Black oder die Grischa-Trilogie von Leigh Bardugo. Ich würde aber nicht sagen, dass jeder diese kennen sollte, denn die Geschmäcker sind verschieden und wenn ich zum Beispiel ein Fantasybuch nenne, dann werden das diejenigen, die kein Fantasy mögen, auch nicht lesen. Und das müssen sie ja auch gar nicht.

Sonntag, 23. April 2017

Welttag des Buches: Blogger schenken Lesefreude

Hallihallo!

Heute ist der Welttag des Buches! Daher möchte ich im Rahmen der Aktion Blogger schenken Lesefreude ein Buch verlosen.



Ich liebe das Lesen schon, seit ich denken kann, und daher ist der Welttag des Buches, an dem man seine Lesefreude weiter verschenken kann, eine besondere Gelegenheit, die ich mir dieses Jahr nicht entgehen lassen möchte.

Und das gibt es zu gewinnen:

Bookless Wörter durchfluten die Zeit von Marah Woolf

Bookless Wörter durchfluten die Zeit von Marah Woolf ist ein Buch, das über Bücher handelt und mich auf ganzer Linie überzeugen konnte. Es ist eine wundervolle Geschichte über Bücher mit liebenswürdigen Charakteren, einem tollen Ort und einer spannenden Geschichte. Ich kann es jedem Buchliebhaber empfehlen und auch allen anderen kann ich dieses Buch nur ans Herz legen.
Daher möchte ich heute einem von euch dieses Buch schenken.

Worum geht es genau?
Never without a book: Das magische Flüstern! Sie trägt ein mysteriöses Mal in Form eines Buches am Handgelenk und kann hören, was die Bücher ihr zuflüstern. Als die 17-jährige Lucy ein Praktikum in der Londoner Nationalbibliothek beginnt, entdeckt sie Bücher, deren Texte verschwunden sind und an die sich niemand mehr zu erinnern scheint. Als die Bücher sie immer eindringlicher um Hilfe bitten, versucht Lucy dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Und Nathan, von dem sich Lucy unwiderstehlich angezogen fühlt, scheint darin verwickelt zu sein. 
Unglaublich spannende Geschichte mit bibliophilem Thema!


Um in den Lostopf zu springen, beantwortet einfach folgende Frage in den Kommentaren:


Was bedeutet das Lesen für euch?


Das Gewinnspiel endet am 30. April um 23:59 Uhr. Auslosen werde ich am folgenden Tag. Wer möchte, kann mir eine E-Mail-Adresse hinterlassen, damit ich den Gewinner oder die Gewinnerin benachrichtigen kann.



Teilnahmebedingungen
  • Heute können alle teilnehmen, die Bücher und das Lesen lieben!
  • Ihr habt die Gewinnspielfrage beantwortet.
  • Ihr seid 18 Jahre alt oder älter oder habt die Einverständniserklärung eurer Eltern.
  • Es wird keine Haftung für auf dem Postweg verlorene Sendungen genommen.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich!

Viel Erfolg!

Samstag, 22. April 2017

Neuerscheinungen Mai 2017

Heute möchte ich euch einige Neuerscheinungen für den Mai vorstellen.

Ich habe erneut viele interessante Bücher und einige E-Books gefunden, die im Mai erschienen. Must-haves habe ich im Mai nicht, aber es klingen doch einige so gut, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass sie bei mir einziehen.

Teilt mir gerne mit, welche Bücher eure Must-haves sind, welche Bücher ich vergessen habe und welche Bücher euch von den vorgestellten interessieren.

Mit einem Klick auf die Titel könnt ihr euch den genauen Inhalt durchlesen, falls euch ein Buch näher interessiert. :)

Damit wünsche ich euch viel Spaß beim Stöbern. :)




Anything for Love von Sarah Dessen, 05. Mai:  Das Buch klingt nach einer Wohlfühlgeschichte, aber gleichzeitig klingen auch sehr tiefgründig Themen an.

Das Glück oder was auch immer passiert von Jackie Lea Sommers , 05 Mai: Wie das Cover schon suggeriert, ist es eine Sommergeschichte, in der es um Liebe und allerlei Probleme geht.



Das Leben fällt, wohin es will von Petra Hülsmann, 26. Mai: Das Buch beinhaltet eine bekannte Idee, aber ich mag diese Konstellation, dass die Protagonistin sich um die Kinder ihrer Schwester kümmern muss, obwohl Kinder scheinbar nicht in ihr sorgenfreies Leben passen.

Frag nicht nach Sonnenschein von Sophie Kinsella, 15. Mai: Bei Sophie Kinsella bin ich in letzter Zeit etwas zwiegespalten, aber ich habe doch immer die Hoffnung, dass ihre Geschichten mich wieder genauso packen können wie ihre früheren Bücher.

Lemon Summer von Kody Keplinger, 09. Mai: Gelesen habe ich von der Autorin noch nichts, aber ihr Name ist mir bekannt. Diese Geschichte klingt nach einer sommerlichen Liebesgeschichte, gepaart mit Patchwork.



Lifers Es gibt kein Entkommen von M.A. Griffin, 26. Mai: In diesem Buch geht es um ein verschwundenes Mädchen und ein Junge wird eingesperrt und versucht zu fliehen. Wie es schon am Ende des Inhaltstextes steht: Es hat Züge von Prison Break. Und ich finde es klingt sehr spannend.

Niemand wird sie finden von Caleb Roehrig, 22. Mai: Auch in diesem Buch geht es um ein verschwundenes Mädchen. Und einen Jungen, auf den der Verdacht fällt. Das klingt auf jeden Fall auch sehr spannend.



Pearl Liebe macht sterblich von Julie Heiland, 24. Mai: Hier spricht mich vor allem das Cover an, das ich sehr schön finde. Aber auch die Geschichte klingt interessant. Liebe oder Unsterblichkeit, das ist hier die Frage.

Einzig von Kathryn Evans, 24. Mai: In diesem Buch trifft man eine skurrile, aber doch sehr interessante Idee, wie ich finde. Es erinnert mich an Letztendlich sind wir dem Universum egal oder Changers, aber doch ganz anders.



Stormheart Die Rebellin von Cora Carmack, 22. Mai: Von der Autorin habe ich noch nichts gelesen, aber ihren Namen schon öfter mal gesehen. Die Geschichte klingt auch sehr interessant. Es geht um eine Königstochter und Stürme und natürlich die Liebe.

Stadt der tanzenden Schatten von Daniel José Older, 26. Mai: Wenn ich ein Must-have habe, dann ist es dieses. Es klingt sehr spannend. Es geht um Kunst und Übernatürliches und es spielt in New York.




Magnus Chase Der Hammer des Thor von Rick Riordan, 26. Mai: Das Buch ist der zweite Band der Reihe. Von Rick Riordan habe ich gerade mal Percy Jackson gelesen, das ich aber gut fand, und es erscheinen immer mehr Reihen. 

Das Herz des Verräters von Mary E. Pearson, 26. Mai: Der zweite Band zu Der Kuss der Lüge, das ich in letzter Zeit sehr oft sehr gut bewertet gesehen habe, erscheint schon im Mai. Ich habe die Reihe noch nicht angefangen, aber das könnte sich bald ändern. 



Der Galen von Tyburn von Ben Aaronovitch05. Mai: Es erscheint der sechste Band von Die Flüsse von London, das in meinen Ohren sehr interessant klingt. Gelesen habe ich die fünf vorherigen Bände allerdings nicht.

Paper Palace von Erin Watt, 02. Mai: Bestimmt wird es viele interessieren, dass der dritte Band bereits im Mai erscheint. Ich habe die Reihe nicht gelesen und bin mir auch noch nicht sicher, ob ich es tun werde.




Die Nacht der Tausend Farben Rebellische Elemente von Claudia Rehm, 15. Mai: Mit diesem Buch erscheint im Mai auch der Abschluss dieser Trilogie. Ich habe den ersten Band noch auf dem SuB.

#bandstorys Lonely Lyrics von Ina Taus, 04. Mai: Auch das ist eine Fortsetzung, nämlich der dritte Band der Reihe. Ich kenne keines, aber sie klingen echt gut. Musik mag ich als Thema sehr.

Wohin der Wind uns führt von Catherine Ryan Hyde, 23. Mai: Das Buch klingt nach einer sommerlichen Road Trip-Geschichte und interessant.



MeeresWeltenSaga Mitten im Herzen des Pazifiks von Valentina Fast, 04. Mai: Gerade ist der erste Band erschienen. Nun erscheint schon der zweite. Und auch der dritte erscheint noch dieses Jahr, nämlich im Juli.

Nacht der Feen von Clara Winter, 01. Mai: Wie der Titel schon preisgibt, handelt es sich hier um eine Geschichte um und über Feen. Ich mag das Thema und das Cover spricht mich auf jeden Fall auch an. Es ist aber ein sehr dünnes Buch mit nur ca. 130 Seiten.



Nadiya & Setz Dunkle Hoffnung von Stefanie Hasse, 04. Mai: Ebenfalls eine Fortsetzung und zwar der zweite Band. Ich bin nicht so ganz überzeugt, aber in einem gewissen Maße klingt es doch interessant.

Dicionum Du darfst dich nicht verlieben von  Vivien Summer, 04. Mai: Das Buch ist der erste Teil einer Reihe, von der Band 2 und 3 im Übrigen am selben Tag erscheinen. Ich muss sagen, dass es zwar interessant, aber nach nichts allzu Besonderem klingt. Aber eventuell steckt da doch mehr hinter. Ich werde mich mal überraschen lassen.

All die süßen Lügen von Rebecca Wild, 04. Mai: Scheinbar erscheint dieses Buch in neuer Auflage, denn ich habe es bereits gelesen. Es hat mir ganz gut gefallen, allerdings fehlte mir etwas, aber für Zwischendurch kann man es gut lesen.

Donnerstag, 20. April 2017

Mein SuB kommt zu Wort #8

Diese Aktion wurde von Anna von AnnasBuecherStapel ins Leben gerufen. An jedem 20. eines Monats wird der SuB (Stapel ungelesener Bücher) sich zu Wort melden (später ist es allerdings auch noch möglich). Mal sehen, was er so Interessantes zu sagen hat. ;) Für diesen Monat gibt es bei Anna den Beitrag hier.


1. Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)?

Im Vergleich zum letzten Mal bin ich gleich groß: Immer noch 67 Bücher und E-Books.


2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

Stagnation. Wie frustrierend. Für uns beide. Im Moment ist es ein Tauziehen, wer gewinnt. Gerade liest Marina auch keines meiner Bücher. Frechheit! Dafür weiß ich, dass sie noch einige Bücher in Aussicht hat, die sie gerne haben möchte, also besteht Hoffnung für meine Seite des Taus. :D


Und jetzt wird es ganz schön E-Book-lastig bei meinen Neuankömmlingen. Diese Kindle Deals.^^ Die drei neuesten haben wieder die Ehre, das Wort ergreifen zu dürfen:

Indigo und Jade: Ich bin der Auftakt einer Fantasydilogie und möchte euch in eine fantastische Welt entführen. Marina war zwar leider nicht allzu begeistert von meiner Geschichte, dafür bin ich aber so wichtig, dass ich zwei Mal in diesem Post vorkomme.😛 Und vielleicht kann ich dich trotzdem überzeugen. :)

Belle et la magie Hexenherz: Ich bin ebenfalls der Auftakt einer Reihe und möchte euch von einer besonderen Hexe erzählen und das mit ein bisschen Humor.

Malou Diebin von Geschichten: Ich bin ein Buch über unsereins: Also über Bücher. Mit der Liebe zu Geschichten können wir doch immer punkten, oder? :D


3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Zuletzt verlassen hat mich dieses Buch:

Indigo und Jade konnte Marina, wie es euch oben selber berichtet hat, leider nicht so ganz überzeugen. Allerdings möchte sie dem zweiten Band doch eine Chance geben. Erstens ist es gleichzeitig der letzte Teil der Reihe und zweitens hat dieses Buch ein Ende, über das Marina nur den Kopf schütteln konnte.

Indigo und Jade: *mit den Seiten raschel* He, das nennt man Spannungsaufbau!
Marina: Das geht auch besser...

Das ist mein Post! Geht hier weg. Frechheit! Auf jeden Fall kommt ihr *hier* zu Marinas Meinung.

4. Lieber SuB, zeige uns doch mal dein dickstes und dein dünnstes Buch!

Interessante Frage. Da muss ich doch direkt mal herumfragen. *herumsuch* *raschel*

Okay, alles klar. Das dickste und das dünnste Buch wurden gefunden und das sind sie:


Der Name des Windes: Oh ja, mit ca. 860 Seiten habe ich mich über alle hinweggesetzt und darf mich das dickste Buch in Marinas SuB nennen.

Schneeweiße Rose: Ich bin zwar das dünnste Buch in Marinas SuB mit 204 Seiten, aber dafür bin ich eines der schönsten.

Mittwoch, 19. April 2017

Indigo und Jade - Britta Strauss




Lasst euch fallen in eine Welt voller fremder Lebewesen.

Verlag: Drachenmond Verlag
Seitenanzahl: 400
Ausgabe (Preis): Taschenbuch (14,90 €); E-Book (4,99 €)
Reihe: 1 von 2
Buch kaufen?





Als die heimatlose Jade nach einem misslungenen Diebstahl von den Häschern der grausamen Königin Scylla gefangengenommen und misshandelt wird, glaubt sie, ihr Dasein sei zu Ende. Halbtot in den von gefährlichen Kreaturen bevölkerten Wäldern ausgesetzt, schließt sie mit ihrem Leben ab. Doch Indigo, ein mysteriöser Vagabund, scheint nur auf sie gewartet zu haben. Er rettet Jade das Leben und zwingt sie dazu, an seiner Seite auf eine lange Reise zu gehen. Eine Reise voller tödlicher Gefahren, deren Sinn und Ziel sie nicht kennt. Tausend Geheimnisse umgeben Indigo, unzählige Feinde verfolgen seine Spur. Jeder Tag und jede Nacht machen Jades Reisegefährten nur noch rätselhafter, doch sie ist entschlossen, die Wahrheit über ihn herauszufinden.

Vorweg: Mit diesem Buch bin ich leider nicht so ganz warm geworden.

Das Problem besteht meiner Meinung nach darin, dass die Geschichte zu früh ansetzt. Es beginnt Jahre, bevor Jade und Indigo sich kennen lernen. Zu Beginn lernt man Indigo kennen und erfährt auch, was seine Beweggründe und sein Ziel sind. Dinge, die Jade erst im Laufe der Geschichte herausfindet. Ich fand es schade, nicht mit Jade gemeinsam diese Dinge zu erfahren, mehr zu wissen als sie, weil dadurch viel Zeit verloren geht, indem ich durch Jades Augen Sachen erfahre, die ich bereits weiß.

Außerdem tauchen bereits Personen auf, die erst im nächsten Band eine Rolle spielen. Ich habe mich in dem Moment gefragt, was genau diese Begegnung mit der Geschichte zu tun haben. Und leider habe ich im ersten Band nur sporadisch eine Antwort darauf erhalten. Das wird aber mit Sicherheit im nächsten Band einen Grund finden. Während diese Personen aber auftauchen, wartet man auf Jade mehrere Kapitel lang vergeblich, was ich sehr schade fand und mich auch irritierte. Im Inhaltstext klingt es nämlich so, als wenn Jade im Vordergrund stünde, was sie nach einer Weile dann auch tut, aber zu spät.

Der weitere Verlauf der Geschichte, als Jade und Indigo endlich zusammen gefunden haben, hat mir gefallen, war durch die doch recht lange Vorgeschichte aber sehr kurz, was ich sehr schade finde. Die Geschichte endet auch mittendrin und mit einem Cliffhanger, was ich schade finde, weil für mich die Geschichte kurz zuvor erst losging.

In der Geschichte tauchen allerlei Fabelwesen auf, die sehr unterschiedlich sind. Einige bekannte sind dabei, aber auch einige, die vermutlich aus der Feder der Autorin spannen und mich in ihrer Fantasie überzeugt haben.

Indigo fand ich toll. Ich mochte ihn und seine Ansichten sehr, auch wenn er es absolut nicht leicht hat.

Mit Jade brauchte ich eine Weile, um klar zu kommen, aber mit der Zeit wurde auch sie mir sympathischer. Ich finde es besonders toll, wie sehr sie sich um ihre Mitmenschen bemüht.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Was mir allerdings negativ aufgefallen ist, ist die Formatierung. In meiner E-Book-Version war es so, dass es einige Passagen gab, die aufgrund dessen, dass sie Gedanken oder gedachte Worte darstellen, in kursiv geschrieben waren. Leider wurde es oftmals nicht in kursiv dargestellt, sodass es aussah wie normaler Text. Im Kontext konnte man sich allerdings zusammenreimen, dass es die Gedanken von jemandem waren. Aber schade, dass das nicht funktioniert hat.

Außerdem muss ich sagen, dass die Kapitel sehr lang waren. Es gab zwar Unterabschnitte, in denen die Sicht gewechselt hat – die Geschichte wird neben Indigo und Jade noch von weiteren Personen erzählt – allerdings wurden diese nicht im Inhalt aufgeführt, sodass man nicht wusste, wie lang die Kapitel nun wirklich sind.

Ich könnte mir vorstellen, dass die Geschichte zusammen mit dem zweiten und letzten Band der Reihe ein gutes Gesamtwerk ergibt. Dieses Buch alleine war mir allerdings zu wenig. Die Geschichte startet meiner Meinung nach viel zu früh und nimmt dadurch vor allem die Spannung weg und sie endet mittendrin.

Dienstag, 18. April 2017

Gemeinsam Lesen #131

"Gemeinsam Lesen" findet jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher statt. Heute gibt es die Fragen hier.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zurzeit Perfect Willst du die perfekte Welt? von Cecelia Ahern und bin auf Seite 90.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Du hast dir ja ordentlich Zeit gelassen!", ruft Mona, als ich hereinkomme.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Das Buch ist der zweite Teil einer Dilogie, somit also der Abschluss. In der Reihe geht es um die Frage der Perfektion, wie perfekt man sein kann und will, was passiert, wenn man es aus der Sicht dieser dystopischen Gesellschaft nicht mehr ist, und ob es überhaupt eine perfekte Welt geben kann.

Der zweite Teil hat genauso spannend begonnen wie der erste Teil aufgehört hat und ich freue mich, nachher weiter lesen zu können. Viel mehr kann und will ich gar nicht dazu sagen, außer, dass ich die Reihe (bisher) nur empfehlen kann. :)

4.  Planst du Gemeinsam Lesen gerne vor oder beantwortest du die Fragen an dem Tag spontan?

Das ist immer anders. Manchmal plane ich den Post vorher, manchmal mache ich spontan mit. Den Satz bei Frage 2 kann ich allerdings immer erst kurz vorher reinschreiben.^^