Samstag, 29. Oktober 2016

Potentielle SuB-Leichen?!

Hallihallo!

Heute möchte ich euch ein neues Projekt vorstellen und zwar geht es um Bücher auf meinem SuB, von denen ich denke, dass sie mir nicht gefallen werden, also potentielle SuB-Leichen.

Das wirkt vermutlich etwas merkwürdig, aber ich habe einige Bücher auf dem SuB, an die ich mich nicht herantraue, weil ich denke, dass sie mich enttäuschen werden.

Warum sie dann auf meinem SuB sind? Gute Frage. Sie klangen mal für mich gut, aber dann habe ich negative Meinungen gelesen bzw. gehört oder die ersten Teile gefielen mir nicht so gut, sodass ich die Lust daran verloren habe. Also: Vorurteile for the win.

Und weil ich die Vorurteile ausräumen möchte oder zumindest versuchen möchte, sie auszuräumen, möchte ich dieses Projekt auf meinem Blog starten. Außerdem bin ich auch immer noch dabei, meinen SuB zu reduzieren, und diese Bücher „verstopfen“ meinen SuB und hindern mich an einem effektiven Abbau.


Und das sind meine buchigen Kandidaten:

Das Buch liegt seit August 2015 auf meinem SuB. Den ersten Band habe ich im November 2015 gelesen und fand ihn okay, mehr aber auch nicht. Das lag vor allem am Schreibstil, der mir einfach nicht gefallen hat.

Dann habe ich gelesen, dass der zweite Band größtenteils nur eine Wiederholung des ersten sein soll, was natürlich ärgerlich wäre und meine Motivation überhaupt nicht steigert.

Wer lesen möchte, worum es geht, kann gerne *hier* klicken.


Das Buch habe ich mal gewonnen und zwar im Juli 2015. Und einerseits klingt es echt gut, andererseits habe ich auch hier negative Meinungen gelesen und das Cover schreckt mich auch eher ab. Aber ich möchte es trotzdem lesen, weil es ja auch sein kann, dass es mir sehr gut gefallen könnte.

Wer lesen möchte, worum es geht, kann gerne *hier* klicken.


Das Buch liegt seit Juli 2014 auf meinem SuB. Den ersten Band habe ich im November 2014 gelesen und ich fand ihn damals gut. Inzwischen denke ich, dass ich ihn schlechter bewerten würde. Und so habe ich auch so gar keine Ambitionen, den zweiten Band zu lesen. Aber er wartet nun mal darauf, gelesen zu werden, und ihn einfach auszusortieren, ist nichts, was ich gerne machen würde.

Wer lesen möchte, worum es geht, kann gerne *hier* klicken.


Das Buch liegt seit Juli 2015 auf meinem SuB und die Trilogie habe ich im August 2015 beendet. Ich fand sie zwar gut, aber ich habe schnell Einzelheiten vergessen, was nicht gerade für die Bücher spricht. Und dieses Buch ist danach erschienen und soll nicht mehr so gut sein.

Wer lesen möchte, worum es geht, kann gerne *hier* klicken.


Das Buch liegt seit Oktober 2014 auf meinem SuB. Es ist der dritte Teil einer eher mäßigen Reihe. Aber ich möchte sie nun abschließen, auch wenn ich denke, dass der Abschluss mich auch nicht mehr vom Hocker reißen wird.

Wer lesen möchte, worum es geht, kann gerne *hier* klicken.


Das waren die fünf Bücher, die auf meinem SuB sind und bei denen ich Bedenken habe, die ich ausräumen möchte. Oder Bücher, die endlich von meinem SuB verschwinden sollen, ohne dass ich sie ungelesen aussortiere, denn so etwas möchte ich nicht machen.

Ich nehme mir hiermit vor, in die Bücher nach und nach reinzulesen, um ihnen eine faire Chance zu geben. Ich werde sie als Zweitbuch lesen und möchte mindestens ein Kapitel pro Tag lesen. Ich bin gespannt, was ich am Ende von den Büchern halten werde, ob ich sie überhaupt alle beenden werde, und werde natürlich berichten.


Könnt ihr mich für eines der Bücher motivieren? Geht es euch auch so, dass ihr einige Bücher auf eurem SuB habt, von denen ihr denkt, dass sie euch nicht gefallen werden? Was macht ihr in einem solchen Fall? Lasst es mich gerne wissen!


Dienstag, 25. Oktober 2016

Gemeinsam Lesen #116

"Gemeinsam Lesen" findet jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher statt. Heute gibt es die Fragen hier.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade drei Bücher parallel:

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Amani Rebellin des Sandes, Seite 219:
Ich erwachte und blickte auf Sterne.

Plötzlich Fee Frühlingsnacht, Seite 130:
Als ich gemeinsam mit Ariella, Puck und Grimalkin das Tal verließ, erinnert mich das auf gespenstische Weise an eine andere Reise, die dieser hier verstörend ähnlich gewesen war.

Start, Ziel, Tod, Seite 70:
Der Campingplatz in Großenkneten nannte sich "Hunte-Camping", hatte die Kommissarin während der Fahrt im Protokoll nachgelesen, und lag verkehrstechnisch günstig zwischen den Autobahnen 1 und 29.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Amani Rebellin des Sandes:
Ich lese immer noch an dem Buch, allerdings nicht, weil es mir nicht gefällt, sondern weil ich einerseits in der vergangenen Woche nicht so viel Zeit hatte und andererseits Lust darauf bekommen habe, die Plötzlich Fee-Reihe weiter zu lesen und damit zu beenden. Das orientalische Flair in Amani gefällt mir aber gut, auch wenn es mir an manchen Stellen zu viele Geschichten und Sagen gibt. Auch Amani ist mir in einer Perspektive etwas suspekt, aber ansonsten lese ich die Geschichte gerade sehr gerne.

Plötzlich Fee Frühlingsnacht:
Der vierte und letzte Band der Plötzlich Fee-Reihe gefällt mir bisher sehr gut. Er ist aus einer anderen Sicht geschrieben als die vorherigen drei Bände, was ich aber zur Abwechslung echt gut finde. Außerdem mag ich den Charakter und überhaupt die Konstellation der Charaktere.

Start, Ziel, Tod:
Das Buch lese ich zusammen mit meiner besten Freundin und leider gefällt es mir gar nicht. Der Schreibstil ist sehr gewöhnungsbedürftig, die Protagonistin unsympathisch und die Geschichte hat noch nicht mal die Richtung angenommen, die der Klappentext ankündigt.

4. Bist du ein Mängelexemplar-Jäger?

Ein Jäger bin ich nicht. Ich verstehe darunter, dass ich gezielt nach Mängelexemplaren Ausschau halte und viele Mängelexemplare kaufe.

Wenn ich an einem Tisch mit Mängelexemplaren vorbeikomme, dann schaue ich schon, ob etwas für mich dabei ist. Allerdings ist das meistens nicht der Fall. Viele Bücher sprechen mich nicht an. Bei Arvelle, eine Plattform, auf der Mängelexemplare verkauft werden, habe ich noch nie bestellt, auch wenn ich es mir immer wieder vorgenommen habe,^^

Also ich sage nicht Nein zu Mängelexemplaren, aber ich kaufe sie selten.

Was ich dagegen häufiger und gerne kaufe, sind gebrauchte Bücher. Da finde ich auch öfter welche, die mich interessieren. :)

Sonntag, 23. Oktober 2016

Mein SuB kommt zu Wort #3

Diese Aktion wurde von Anna von AnnasBuecherStapel ins Leben gerufen. An jedem 20. eines Monats wird der SuB (Stapel ungelesener Bücher) sich zu Wort melden (später ist es allerdings auch noch möglich). Mal sehen, was er so Interessantes zu sagen hat. ;) Für diesen Monat gibt es bei Anna den Beitrag hier.


1. Wie groß/dick bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

Ich zähle aktuell 57 Bücher. 

Nachdem ich mich letzten Monat nicht zu Wort melden durfte (konnte, sagt Marina, ha!), möchte ich ein bisschen ausführlicher berichten, wie es mir in den letzten Monaten ging. 

Nachdem mir der August viele neue Schätze bereitet hat, war es im September wieder sehr mau. Der Oktober folgt dagegen eher dem Beispiel des Augusts, worüber ich mich natürlich freue. Insgesamt habe ich auch einen Freund mehr in meinen Reihen als noch im August.

Meine Besitzerin dagegen findet, dass ich abspecken muss, wobei ich mich gar nicht dick finde. Aber ein Glück gab es einige Schnäppchen und Geschenke auf ihrem Weg und so erfreue ich mich an den ganzen Geschichten und hoffe, dass ich weiter gedeihe. :)

2. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

In diesem Monat sind schon einige tolle Freunde eingezogen. Das waren die letzten drei:


Amani Rebellin des Sandes konnte Marina nicht widerstehen. Das Wüstenthema, die spannend klingende Geschichte, das tolle Gewand… Aber sie liest es bereits, sodass es mich bald verlassen wird. Menno.

Boot Camp und Verblendung wurden meiner Besitzerin geschenkt. Juhu! Und aus Erfahrung weiß ich, dass bald noch mehr geschenkte Bücher kommen könnten. Seid gespannt auf den nächsten Bericht. :)

3. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Zuletzt verlassen hat mich dieses Buch hier:


Love and Confess kam erst vor kurzem zu uns und wir entlassen es mit einer lachenden und einer weinenden Seite, denn es hat unsere Reihen wirklich erfüllt und es ist schade, dass es weg ist. Allerdings hat es Marina so gut gefallen, dass es mit Sicherheit nicht das letzte Buch seiner Art war. Es ist immer schön, wenn einer von uns so gut ankommt. Das hoffen wir alle. :) Und inzwischen sind die Seiten getrocknet und alle warten begierig darauf, wer der nächste ist. :)

4. Lieber SuB, hast du schon einmal erlebt, dass dein Besitzer eine Leseflaute hatte? Wie hat sich das angefühlt und hast du versucht, etwas dagegen zu unternehmen?

Eine Leseflaute? Von wegen. Das wäre ein Traum. Dann könnte ich gedeihen und groß und dick werden und ganz viele neue Bücher würden meine Reihen füllen und es wäre ein einziges großes Kennenlernen. *_* Ich würde gar nichts gegen eine Leseflaute machen. :D 

Allerdings kenne ich so eine richtige Leseflaute auch gar nicht. Es liegt immer ein Buch auf dem Nachttisch. Es kann zwar mal vorkommen, dass meine Besitzerin wenig Zeit hat und es länger dauert, bis sie ein Buch ausgelesen hat und zurück ins Regal stellt, um sich ein weiteres auszusuchen, aber das hält auch meist nicht allzu lange an. Dafür kommen dann aber auch wieder Zeiten, in denen sehr viele von uns verschwinden, sodass ich fast gar nicht mehr nachkomme, die Löcher zu stopfen. 

So eine Leseflaute kann aber auch traurig sein, wenn sie uns gar nicht mehr beachten würde. :O Vielleicht bin ich doch froh, dass sie noch keine wirkliche hatte…

Freitag, 21. Oktober 2016

Wölkchens Freitags Fragen #40

Jeden Freitag gibt es die Freitags Fragen auf Wölkchens Bücherwelt. Weitere Infos zu den Freitags Fragen gibt es hier. Für heute findet ihr die Fragen hier.


Bücher-Frage
1. Wie stehst du zu Stereotypen im Buch?

Das kommt ganz darauf an, wie sie eingebaut sind. Wenn das Buch nur so vor Stereotypen strotzt und keine oder kaum eigene Ideen eingebracht wurden, dann langweilt und nervt mich das nur. Aber wenn es neben den Stereotypen noch Dinge gibt, die das Buch ausmachen, die es einzigartig machen, dann habe ich kein Problem damit.

Private Frage
2. Wenn du wiedergeboren werden würdest, aber nicht als Mensch, was würdest du sein wollen?

Ich wäre am liebsten eine Raubkatze, ein Gepard, ein Leopard oder ein Panther. Oder aber eine Falkenart oder eine Eule.

Raubkatzen gehören zu meinen Lieblingstieren. Ich finde sie einfach toll und majestätisch, elegant und schön.

Als Falke oder Eule könnte ich fliegen, mir die Welt von oben ansehen und meine Freiheit genießen. :)

Dienstag, 18. Oktober 2016

Gemeinsam Lesen #115

"Gemeinsam Lesen" findet jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher statt. Heute gibt es die Fragen hier.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zurzeit Amani Rebellin des Sandes von Alwyn Hamilton und bin auf Seite 39.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Sieh zu, dass du zum Laden kommst, du nutzloses Ding, sonst kannst du das Essen für heute vergessen."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich habe das Buch vor kurzem erst gekauft und gleich angefangen zu lesen. Allerdings in so müdem Zustand, dass ich es gestern noch mal von vorne begonnen habe. Bisher gefällt es mir sehr gut. Ich mag solche orientalischen Geschichten, die in der Wüste spielen. Und ich bin sehr gespannt auf dieses Buch. Der Anfang war auf jeden Fall sehr vielversprechend. :)

Das Cover ist übrigens auch ein Hingucker mit Toucheffekt. :) Ich mag die Aufmachung. :)

4. Welche Buchreihe muss man nach Deiner Meinung nach gelesen haben?

Nun ja, das kommt immer drauf an, was man so mag.

Bei Fantasy kann ich auf jeden Fall die Grischa-Trilogie empfehlen. Ich mag die Reihe sehr. Oder aber Weißer Fluch von Holly Black, was düstere Fantasy beinhaltet.

Auch die Mercy Falls-Trilogie von Maggie Stiefvater kann ich für ruhige Lesestunden nur empfehlen. :)

Ansonsten fallen mir da die Klassiker ein: Harry Potter ist eine sehr, sehr gute Reihe. Und auch Die Tribute von Panem finde sehr gut. Die Reihe hat auch eine sehr gute und wichtige Botschaft.

Sonntag, 16. Oktober 2016

Wölkchens Freitags Fragen #39

Jeden Freitag gibt es die Freitags Fragen auf Wölkchens Bücherwelt. Weitere Infos zu den Freitags Fragen gibt es hier. Für heute findet ihr die Fragen hier.


Bücher-Frage
1. Wenn du die Möglichkeit hättest einen Protagonisten aus einem Buch zutreffen, wer wäre es und warum?

Charakteren von Maggie Stiefvater würde ich sehr gerne begegnen. Beispielsweise Sam und Grace aus der Mercy Falls-Trilogie.

Auch bei den Harry Potter-Charakteren könnte ich mir vorstellen, sie zu treffen: Harry, Ron und Hermine.

Private Frage
2. Was ist deiner Meinung nach eine schlechte Eigenschaft von dir?

Ich mache immer alles auf den letzten Drücker.

Ich habe mal den Spruch gelesen: Unter Zeitdruck kann ich nicht arbeiten. Ohne Zeitdruck fange ich gar nicht an. Tricky.

Genau das trifft auf mich zu. Und es nervt mich tierisch. :D

Mittwoch, 12. Oktober 2016

Tagwind Der Bewahrer der Jahreszeiten - Jennifer Wolf

Erlebt eine wunderschöne Liebesgeschichte.
Verlag: Impress
Seitenzahl: 244
Ausgabe (Preis): E-Book (3,99 €)
Reihe: 4 von 4

Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Mit einer bewundernswerten Fürsorglichkeit kümmert er sich neben seinen Geschwistern auch um das jüngste Götterkind der Jahreszeiten und würde sofort sein Leben für seine Familie geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Nicht nur trennen die beiden ganze Welten an gelebter Zeit, auch ist die Person dafür bekannt, niemandem jemals ihre Liebe geschenkt zu haben. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern…

In diesem Buch findet nun auch Sol, der Sommer, seine Liebe, die in Hemera verachtet wird, denn Sol liebt einen Mann.

Sol war mir in den vorangegangenen Bänden nie so ganz sympathisch, aber in diesem Buch mochte ich ihn sehr. Vielleicht liegt es daran, dass er in diesem Buch endlich er selbst sein kann.
Yannis ist der zweite Teil der Medaille. Er ist ein großer Sympathieträger. Ich habe ihn sehr gemocht.

Man weiß von Anfang an, wie dieses Buch ausgehen wird, aber ich fand das Gefühl in dieser Geschichte ganz besonders. Sol und Yannis sind so süß miteinander und ich habe mit den beiden gelitten, gelacht und mich gefreut.

Was ich an dem Buch nicht so mochte, ist die Art und Weise, wie die beiden zueinander kommen. Ich habe mit einer Wende gerechnet, aber die, die letztendlich kam, fand ich nicht so gut, einfach, weil Yannis dann anders war, was ich schade fand. Dadurch hat Yannis – zumindest am Anfang der Wende – an Charme verloren.

Auch der Grund, weshalb die Hemeraner die Liebe zwischen Sol und Yannis nicht tolerieren konnten oder wollten, fand ich nicht ganz nachvollziehbar.

Trotzdem war das Gefühl in diesem Buch total schön und ich habe es genossen, zu lesen.

Der Abschluss der Reihe hat mir sehr gut gefallen. Ich mochte die Gefühle sehr. Und ich habe die beiden in mein Herz geschlossen.

Dienstag, 11. Oktober 2016

Gemeinsam Lesen #114

"Gemeinsam Lesen" findet jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher statt. Heute gibt es die Fragen hier.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Plötzlich Fee Herbstnacht von Julie Kagawa und bin auf Seite 189.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Das Feenreich war nicht so, wie ich es in Erinnerung hatte.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich mag die Reihe: Das Setting, die Charaktere, den Schreibstil. Auch der dritte Band ist wieder sehr gut und spannend. Ich mag die Ideen der Autorin total und bin gespannt, wie es weitergeht. :)

4. Liest du lieber alleine oder in Gesellschaft?

Ich mag beides, gerade mit meiner Schwester klappt in Gesellschaft lesen sehr gut. :) Aber ich lese generell lieber alleine, weil es dann ruhiger ist und ich mich besser auf die Geschichte konzentrieren kann.

Freitag, 7. Oktober 2016

Neuauslosung des Gewinnspiels!

Hallo!

Leider hat sich eine Gewinnerin nicht gemeldet, deshalb habe ich All die verdammt perfekten Tage nun neu ausgelost.


Gewonnen hat:

Charleens Traumbibliothek

Bitte schreib mir eine E-Mail an marina7767@gmail.com mit deiner Adresse. :)

Wölkchens Freitags Fragen #38

Jeden Freitag gibt es die Freitags Fragen auf Wölkchens Bücherwelt. Weitere Infos zu den Freitags Fragen gibt es hier. Für heute findet ihr die Fragen hier.


Bücher-Frage
1. Auf welches Buch, welches nächstes Jahr erscheinen soll, freust du dich besonders?

Ich kann mich zwischen einigen Büchern nicht entscheiden. Neben dem neuen Buch von Kai Meyer, Die Krone der Sterne, auf das ich mich sehr freue, weil er zu meinen Lieblingsautoren gehört, und dem lang ersehnten zweiten Band von Angelfall, freue ich mich extrem auf die Übersetzung des vierten Bands der Raven Boys-Reihe von Maggie Stiefvater, der im März 2017 erscheinen soll. Endlich. <3 :)

Private Frage
2. Wenn du die Möglichkeit hättest, dich in ein Fabelwesen zu verwandeln, welches würdest du sein wollen?

Ohne lange darüber nachzudenken, könnte ich mir einen Phönix vorstellen. Ich finde, Phönixe sind sehr majestätische Fabelwesen, und ich würde sehr gerne fliegen können. :) Gut, dass man in Flammen aufgeht, ist vielleicht nicht das angenehmste, aber es wäre ja warm. :D

Mittwoch, 5. Oktober 2016

Secret Woods (Reihenvorstellung) - Jennifer Alice Jager

Begleitet Nala und Dale in eine märchenhafte Geschichte.
Verlag: Impress
Seitenzahl: Band 1: 260; Band 2: 246
Ausgabe (Preis): E-Book (jeweils 3,99 €)
Reihe: Dilogie

**Ein märchenhaft-schöner Roman von verzauberten Wäldern und einem verwunschenen Reh**
Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen…

Diese Reihe enthält eine Märchenadaption von „Brüderchen und Schwesterchen“, was ich toll finde, weil es mal etwas Neues ist.

Im ersten Band, das den Untertitel Das Reh der Baronesse trägt, wird das Märchen erzählt, zwar in abgewandelter Form, aber wenn man das Märchen kennt, wird die Geschichte kaum für Überraschungen sorgen. Gerade im Mittelteil und kurz vor Ende des Buches ist das sehr schade. Lediglich das Ende überrascht und lässt einen mit Spannung auf den zweiten Band hinfiebern.

Der zweite Band, Die Schleiereule des Prinzen, schließt direkt an die Geschehnisse aus dem ersten Band an und hat mich gleich wieder in die Welt entführt. Es war spannender und überraschend und konnte mich mitreißen. Ich habe mit den Charakteren mitgefühlt und war in der Geschichte drin.

Dadurch, dass es sich um eine Märchenadaption handelt, ist die Geschichte von Magie geprägt und auch sehr märchenhaft, was mir sehr gefallen hat. Ich habe mich in der Geschichte sehr wohlgefühlt. Auch der Schreibstil von Jennifer Alice Jager trägt seinen Teil dazu bei. Ich konnte mich fallen lassen und habe es genossen. Wirklich schön.

Durch die Geschichte begleiten wir Nala und ihren Bruder Dale. Beide waren mir sehr sympathisch. Nala ist sehr kämpferisch und teilweise wirkt sie burschikos. Aber sie kann auch eine echte Dame sein und ich mochte sie. Lediglich eine Reaktion im zweiten Band fand ich etwas hart, auch wenn es in einem gewissen Maße auch nachvollziehbar war.

Dale war mir durchweg sympathisch. Wer das Märchen kennt, weiß, was mit ihm passiert und dennoch hält die Geschichte – gerade im zweiten Band – einige Überraschungen bereit, was ihn angeht. Ich mochte ihn sehr und habe immer gerne von ihm gelesen.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er hat mich in die Welt entführt.

Insgesamt hat mir die Reihe sehr gut gefallen. Den zweiten Band fand ich noch besser als den ersten, weil er Überraschungen bereithält, während sich der erste größtenteils ans Originalmärchen hält. So vergebe ich für den ersten Band 4 Pfoten und für den zweiten Band sehr gute 4, sodass ich der Gesamtreihe insgesamt gebe:

Montag, 3. Oktober 2016

Monatsrückblick September 2016

Hallihallo und herzlich Willkommen zu meinem Monatsrückblick September 2016!

Der September war lesetechnisch für mich erfolgreich. Ich habe einige Bücher geschafft, aber seht selbst:

1) Plötzlich Fee Die Reise zum Winterhof aus: Das Geheimnis von Nimmernie – Julie Kagawa
2) Ein ganz neues Leben – Jojo Moyes
3) The Chosen Was wir hoffen – Pia Sara
5) The Chosen Was uns blieb – Pia Sara
6) Plötzlich Fee Winternacht – Julie Kagawa
7) Panic Wer Angst hat, ist raus – Lauren Oliver
8) Tagwind Der Bewahrer der Jahreszeiten – Jennifer Wolf (Rezi folgt)
9) Secret Woods Die Schleiereule des Prinzen – Jennifer Alice Jager
10) Layers – Ursula Poznanski


Plötzlich Fee Die Reise zum Winterhof aus Das Geheimnis von Nimmernie, Julie Kagawa

Diese Kurzgeschichte spielt zwischen dem ersten und zweiten Band und hat mir den Einstieg in den zweiten Band erleichtert. Unbedingt notwendig ist sie zwar nicht, aber für den Wiedereinstieg echt schön.







Ein ganz neues Leben, Jojo Moyes
Der zweite Teil von Ein ganzes halbes Jahr hat mir gut gefallen, allerdings nicht so gut wie der erste Band. Lou war anders als ich sie kennen und lieben gelernt habe. Und es fehlte einfach der Charme. Aber ansonsten eine gute Fortsetzung. 3 Pfoten







The Chosen Was wir hoffen, Pia Sara
Der erste Band der Chosen-Trilogie. Für mich ist es nur als Auftakt der Gesamtgeschichte gedacht, was man dem Buch leider stark anmerkt. Als einzelnes Buch einer Reihe fand ich es leider gar nicht gut. 2 Pfoten







The Chosen Was wir fürchten, Pia Sara
Der zweite Teil war spannender und hat mir sehr gut gefallen für den Mittelteil der Geschichte. 4 Pfoten









The Chosen Was uns blieb, Pia Sara
Der dritte Teil und somit der Abschluss hat mir ganz gut gefallen, war aber auch nichts allzu Besonderes. 3 Pfoten









Plötzlich Fee Winternacht, Julie Kagawa
Der zweite Teil der Reihe hat mir ebenso gut gefallen wie der erste. Ich finde die Reihe wunderschön und märchenhaft mit einem tollen, bildhaften Schreibstil. 5 Pfoten








Panic Wer Angst hat, ist raus, Lauren Oliver
Die Idee hinter diesem Buch finde ich gut, nämlich dass es ein Spiel gibt, bei dem die Spieler immer gefährlichere Aufgaben lösen müssen. Allerdings lag der Fokus weniger auf den Aufgaben des Spiels, sondern eher auf den Charakteren, was zwar interessant, aber nicht so spannend war wie erhofft. Trotzdem ein gutes Buch. 3 Pfoten





Tagwind Der Bewahrer der Jahreszeiten, Jennifer Wolf

Der vierte Teil der Jahreszeiten-Reihe hat mir wieder sehr gut gefallen, nachdem der zweite und dritte Band für mich schwächer waren. Aber in diesem Buch gab es wunderschöne Gefühle. Nur eine Wende fand ich nicht so gut. 4 Pfoten






Secret Woods Die Schleiereule des Prinzen, Jennifer Alice Jager
Der zweite und finale Teil der Reihe hat mir besser gefallen als der erste, denn er ist überraschend und spannend. 4 Pfoten









Layers, Ursula Poznanski
Das Buch war sehr mysteriös und spannend. Ich fand es einfach genial und habe gerne mitgerätselt. Ich habe zwar ein, zwei Dinge schon vorhergesehen, aber trotzdem fand ich das Buch grandios. 5 Pfoten







Die Statistik:
9 Bücher und 1 Kurzgeschichte
3.063 Seiten insgesamt
102,1 Seiten pro Tag (mehr als im August)
3,67 Pfoten im Durchschnitt vergeben
SuB: Plus 5, Minus 7, also insgesamt: 54 Bücher (Gesunken um 2) Und es geht wieder bergab bzw. bergauf für den SuB-Abbau. :D


Top:
In diesem Monat kann ich mich zwischen zwei nicht entscheiden:

Plötzlich Fee Winternacht, Julie Kagawa
Inhalt vom ersten Band:
Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass off enbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs, und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sichs versieht, verliebt sie sich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten? Quelle
Die Reihe gefällt mir total gut und so muss ich es auch hier wieder als eines der Top-Bücher des Monats nennen. Die Geschichte ist sehr magisch und fantasievoll. Die Charaktere mag ich sehr und ich liebe die Ideen.

Layers, Ursula Poznanski
Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun? Quelle
Ich habe so lange mit einem weiteren Poznanski-Buch gewartet und ich verstehe absolut nicht, wieso, denn ihre Bücher sind klasse. Layers war mysteriös und spannend und ich klebte am Buch und wollte wissen, was dahinter steckt.



Flop:
Diesen Monat gab es kein richtiges Flop-Buch. Zwar hat mir der erste Band der The Chosen-Trilogie nicht ganz so zugesagt, aber ich sehe die Trilogie als Gesamtwerk und da war es ganz okay.


Kennt ihr eines meiner gelesenen Bücher?


Im September war ich im Kino und habe mir Nerve angeschaut. Das Buch dazu habe ich nicht gelesen, aber der Film für sich gesehen war super. Der Trailer hat zwar schon einiges verraten, aber der Film hält dennoch spannende Wendungen bereit. Ich kann den Film sehr empfehlen.

Der SuB-Abbau läuft wieder und darüber bin ich nach dem letzten Monat, in dem ich viele Neuzugänge hatte, doch sehr froh. Es ist zwar schleppend, aber so kann es weiter gehen.


Damit wünsche ich euch einen lesereichen Oktober.