Montag, 3. Oktober 2016

Monatsrückblick September 2016

Hallihallo und herzlich Willkommen zu meinem Monatsrückblick September 2016!

Der September war lesetechnisch für mich erfolgreich. Ich habe einige Bücher geschafft, aber seht selbst:

1) Plötzlich Fee Die Reise zum Winterhof aus: Das Geheimnis von Nimmernie – Julie Kagawa
2) Ein ganz neues Leben – Jojo Moyes
3) The Chosen Was wir hoffen – Pia Sara
5) The Chosen Was uns blieb – Pia Sara
6) Plötzlich Fee Winternacht – Julie Kagawa
7) Panic Wer Angst hat, ist raus – Lauren Oliver
8) Tagwind Der Bewahrer der Jahreszeiten – Jennifer Wolf (Rezi folgt)
9) Secret Woods Die Schleiereule des Prinzen – Jennifer Alice Jager
10) Layers – Ursula Poznanski


Plötzlich Fee Die Reise zum Winterhof aus Das Geheimnis von Nimmernie, Julie Kagawa

Diese Kurzgeschichte spielt zwischen dem ersten und zweiten Band und hat mir den Einstieg in den zweiten Band erleichtert. Unbedingt notwendig ist sie zwar nicht, aber für den Wiedereinstieg echt schön.







Ein ganz neues Leben, Jojo Moyes
Der zweite Teil von Ein ganzes halbes Jahr hat mir gut gefallen, allerdings nicht so gut wie der erste Band. Lou war anders als ich sie kennen und lieben gelernt habe. Und es fehlte einfach der Charme. Aber ansonsten eine gute Fortsetzung. 3 Pfoten







The Chosen Was wir hoffen, Pia Sara
Der erste Band der Chosen-Trilogie. Für mich ist es nur als Auftakt der Gesamtgeschichte gedacht, was man dem Buch leider stark anmerkt. Als einzelnes Buch einer Reihe fand ich es leider gar nicht gut. 2 Pfoten







The Chosen Was wir fürchten, Pia Sara
Der zweite Teil war spannender und hat mir sehr gut gefallen für den Mittelteil der Geschichte. 4 Pfoten









The Chosen Was uns blieb, Pia Sara
Der dritte Teil und somit der Abschluss hat mir ganz gut gefallen, war aber auch nichts allzu Besonderes. 3 Pfoten









Plötzlich Fee Winternacht, Julie Kagawa
Der zweite Teil der Reihe hat mir ebenso gut gefallen wie der erste. Ich finde die Reihe wunderschön und märchenhaft mit einem tollen, bildhaften Schreibstil. 5 Pfoten








Panic Wer Angst hat, ist raus, Lauren Oliver
Die Idee hinter diesem Buch finde ich gut, nämlich dass es ein Spiel gibt, bei dem die Spieler immer gefährlichere Aufgaben lösen müssen. Allerdings lag der Fokus weniger auf den Aufgaben des Spiels, sondern eher auf den Charakteren, was zwar interessant, aber nicht so spannend war wie erhofft. Trotzdem ein gutes Buch. 3 Pfoten





Tagwind Der Bewahrer der Jahreszeiten, Jennifer Wolf

Der vierte Teil der Jahreszeiten-Reihe hat mir wieder sehr gut gefallen, nachdem der zweite und dritte Band für mich schwächer waren. Aber in diesem Buch gab es wunderschöne Gefühle. Nur eine Wende fand ich nicht so gut. 4 Pfoten






Secret Woods Die Schleiereule des Prinzen, Jennifer Alice Jager
Der zweite und finale Teil der Reihe hat mir besser gefallen als der erste, denn er ist überraschend und spannend. 4 Pfoten









Layers, Ursula Poznanski
Das Buch war sehr mysteriös und spannend. Ich fand es einfach genial und habe gerne mitgerätselt. Ich habe zwar ein, zwei Dinge schon vorhergesehen, aber trotzdem fand ich das Buch grandios. 5 Pfoten







Die Statistik:
9 Bücher und 1 Kurzgeschichte
3.063 Seiten insgesamt
102,1 Seiten pro Tag (mehr als im August)
3,67 Pfoten im Durchschnitt vergeben
SuB: Plus 5, Minus 7, also insgesamt: 54 Bücher (Gesunken um 2) Und es geht wieder bergab bzw. bergauf für den SuB-Abbau. :D


Top:
In diesem Monat kann ich mich zwischen zwei nicht entscheiden:

Plötzlich Fee Winternacht, Julie Kagawa
Inhalt vom ersten Band:
Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass off enbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs, und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sichs versieht, verliebt sie sich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten? Quelle
Die Reihe gefällt mir total gut und so muss ich es auch hier wieder als eines der Top-Bücher des Monats nennen. Die Geschichte ist sehr magisch und fantasievoll. Die Charaktere mag ich sehr und ich liebe die Ideen.

Layers, Ursula Poznanski
Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun? Quelle
Ich habe so lange mit einem weiteren Poznanski-Buch gewartet und ich verstehe absolut nicht, wieso, denn ihre Bücher sind klasse. Layers war mysteriös und spannend und ich klebte am Buch und wollte wissen, was dahinter steckt.



Flop:
Diesen Monat gab es kein richtiges Flop-Buch. Zwar hat mir der erste Band der The Chosen-Trilogie nicht ganz so zugesagt, aber ich sehe die Trilogie als Gesamtwerk und da war es ganz okay.


Kennt ihr eines meiner gelesenen Bücher?


Im September war ich im Kino und habe mir Nerve angeschaut. Das Buch dazu habe ich nicht gelesen, aber der Film für sich gesehen war super. Der Trailer hat zwar schon einiges verraten, aber der Film hält dennoch spannende Wendungen bereit. Ich kann den Film sehr empfehlen.

Der SuB-Abbau läuft wieder und darüber bin ich nach dem letzten Monat, in dem ich viele Neuzugänge hatte, doch sehr froh. Es ist zwar schleppend, aber so kann es weiter gehen.


Damit wünsche ich euch einen lesereichen Oktober.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen