Montag, 15. Februar 2016

Teamwechsel - Anna Katmore

Ein gutes Buch für Zwischendurch.
Seitenzahl: 266
Ausgabe (Preis): Taschenbuch (9,62 €); E-Book (0,99 €)
Originaltitel: Play with me
Reihe: 1 von 6 (bisher)

Ryan Hunters Partys waren legendär. Und endlich bekam sie eine Einladung… Aufgeregt erwartet Liza Matthews die Rückkehr ihres besten Freundes, Tony, aus dem Fußballtrainingslager. Doch als es endlich so weit ist, hat ihr Jugendschwarm plötzlich nur noch Augen für dieses andere Mädchen aus seinem Team. Fest entschlossen, Tony zurückzuerobern, trifft Liza eine ungewöhnliche Entscheidung. Ohne die geringste Ahnung von Fußball nimmt sie an den spätsommerlichen Qualifikationen für die neue Schulmannschaft teil… und wird zu ihrer Überraschung tatsächlich aufgenommen.

Doch nicht nur das. Als neues Mitglied ist sie natürlich auch zur Aftermatch-Party eingeladen, wo die Anwesenheit von Tonys neuer Flamme nicht ihr einziges Problem ist. Am folgenden Morgen wacht sie in einem Zimmer auf, das sie noch nie gesehen hat, und obendrein hat der Mannschaftskapitän seine Arme um sie geschlungen. Der heißeste Junge der Schule… Ryan Hunter.

Das Cover finde ich nicht so schön. Es passt zwar optisch zum Thema des Fußballs, aber richtig einprägend ist es jetzt nicht.

Die Geschichte wird aus der Perspektive von Liza erzählt.

Die Geschichte gefiel mir ganz gut. Leider konnte man schon im ersten Kapitel das Ende vorhersehen, was ich viel zu früh finde. Aber der Weg ist bekanntlich das Ziel und der Mittelteil der Geschichte gefiel mir ganz gut. Es gab ein paar Szenen, die ich sehr genossen habe und sehr schön fand.

Liza hat mich mit ihrer Schwärmerei für Tony etwas genervt. Den Grund dafür werde ich, weil ich nicht zu viel verraten möchte, nicht näher erläutern. Ansonsten mochte ich sie als Protagonistin ganz gerne. Die anderen Charaktere gefielen mir auch ganz gut. Ryan mochte ich sehr, während Tony ziemlich farblos bleibt.

Schade fand ich, dass es eigentlich um Fußball gehen sollte – was auch das Cover verspricht – es aber sehr selten um Fußball geht. Es gibt die Qualifikationen, ein Privat- und ein offizielles Training und das war’s mit Fußball. Das finde ich für ein Buch, dessen Cover und sogar Titel was anderes aussagt, etwas zu wenig.

Das Ende ist abgeschlossen. Der zweite Teil ist aus der Sicht von Ryan, erzählt aber dieselbe Geschichte, sodass ich eher abgeneigt bin, sofort weiterzulesen.

Das Buch bietet eine gute Geschichte für ein paar schöne Lesestunden an einem langweiligen Nachmittag.

Kommentare:

  1. Huhu! (:
    Schade dass das Buch dich nicht so ganz überzeugt hat. Aber ich kann deine Punkte gut nachvollziehen und deshalb entlaste ich meine Wunschliste von diesem Titel. :)
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasi, :)
      es ist eine lockerleichte Geschichte, aber eben nichts Besonderes.
      Danke für deinen Kommentar. :)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen