Mittwoch, 30. Dezember 2015

Neuzugänge Dezember 2015

Hallo!

Heute möchte ich euch meine Neuzugänge aus dem Dezember vorstellen. Es sind gar nicht so viele geworden wie ich aufgrund von Weihnachten erwartet habe. Es sind sechs Stück an der Zahl. Allerdings habe ich auch Büchergutscheine geschenkt bekommen, die ich irgendwann im neuen Jahr einlösen möchte. :D

Dann fangen wir mal an:

Das Buch war ein Geschenk zu Nikolaus von meinen Eltern. :) Ich mag Nina Blazons Bücher und bin schon sehr auf dieses gespannt, das doch etwas anders klingt als ihre anderen Bücher.

Worum geht’s?
Verstohlene Blicke, versteckte Gesten, die Abgründe hinter lächelnden Mündern: Fotografin Mo sieht durch ihre Linse alles. Wenn sie der Welt ohne den Filter ihrer Kamera begegnen soll, wird es kompliziert. Mit ihrer Schwester hat sie sich zerstritten, von ihrem Vater entfremdet. Umso mehr freut sich Mo auf das Familienfest ihres Freundes Leon. Doch das endet in einer Katastrophe. Mo reicht es. Gemeinsam mit Aino, Leons eigensinniger Großmutter, flieht sie nach Finnland. Eine Reise mit vielen Umwegen für die beiden grundverschiedenen Frauen. Als Mo in Helsinki Ainos geheime Lebensgeschichte entdeckt, ist sie selbst ein anderer Mensch.

Weil mir das Impress Magazin Herbst 2015 so gut gefiel, musste auch das Impress Magazin Winter 2016 bei mir einziehen. Und es gefiel mir ebenso gut wie das Herbst-Magazin.

Worum geht’s?
Wenn es draußen klirrend kalt ist, wird es Zeit, sich hinter die nächste Heizung zu verkriechen und in ferne Welten zu fliehen. Und zwar am besten mit einem Becher dampfenden Kakaos und einem E-Reader voller bittersüßer Winterlektüre! Um euch die Qual der Wahl zu erleichtern, findet ihr im neuen Impress Magazin jede Menge exklusive Leseproben zu kommenden Romanen sowie viele interessante Einblicke in die Welt von Impress. Autoren plaudern aus dem Nähkästchen, erzählen von ihren Schreibprozessen und geben Bloggertipps. Das Impress-Team berichtet von seinem Arbeitsalltag auf der Messe und im Verlag. Dazu gibt es exklusive Illustrationen, Schauplatzfotos und eine Bonusgeschichte.
Quelle

Das Buch habe ich mir spontan bei dem Flashmob gekauft. Ich bin schon sehr gespannt auf die Geschichte.

Worum geht’s?
Emily freut sich auf den Sommer im alten Ferienhaus ihrer Großmutter. Jedes Jahr kommt sie nach Devlins Hope und genießt die Einsamkeit der kleinen Siedlung.
Als jedoch plötzlich dieser Typ auftaucht, geraten Emilys Ferienpläne ins Wanken. Jonah ist nicht nur impulsiv und sieht gut aus, seine Vergangenheit birgt außerdem ein großes Geheimnis. Ein Geheimnis, von dem Emily beschließt, es zu lüften!
Eine außergewöhnliche Geschichte zwischen zwei Menschen, die sich über Genregrenzen hinwegsetzt.
Quelle

Das Buch war ein Weihnachtsgeschenk von meinen Eltern. Nun habe ich alle Bücher von Laura Newman Zuhause und sollte wohl langsam mal mit dem Lesen anfangen. :D Ich hoffe wirklich, die Bücher gefallen mir.

Worum geht’s?
Ob Smartphone, Tablet oder Computer - über das Internet leben, lieben und kommunizieren wir. Was aber, wenn wir keine Geräte mehr bräuchten, um online zu sein? Was würdest du tun? Genau diese Erfahrung macht die 17-jährige Sophie und gerät schnell in einen rasanten Strudel aus Angst und Faszination. Gejagt von einer geheimnisvollen Organisation begibt sie sich auf eine abenteuerliche Flucht quer über den Globus. Zusammen mit dem smarten Franzosen Jean setzt Sophie alles daran, dem Ursprung ihrer Fähigkeiten und dem Rätsel um ihre Vergangenheit auf die Spur zu kommen.

Auch dieses Buch habe ich von meinen Eltern zu Weihnachten bekommen. :) Ein wunderschönes Cover und eine toll klingende Geschichte. Ich bin gespannt. :)

Worum geht’s?
Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist…
Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Das Buch hat mir meine Schwester zu Weihnachten geschenkt. :) Es wurde von der Feuer&Flut-Autorin geschrieben und klang für mich sehr interessant. Das Buch lese ich gerade und bisher gefällt mir es sehr gut. :)

Worum geht’s?
Dante Walker ist brillant in seinem Job als Seelensammler. Bis er vor einer echten Herausforderung steht – nämlich vor Charlie Cooper, einem total abgedrehten Mädel, dessen Seele er seinem Boss binnen zehn Tagen in die Hölle liefern soll. Eigentlich ein Klacks für jemanden mit Dantes Qualitäten. Doch die werden auf eine harte Probe gestellt, als Nerd Charlie Dantes Gefühlswelt teuflisch durcheinander bringt…


Habt ihr eines der Bücher bereits gelesen? Welches sollte ich baldmöglichst lesen? :)

Montag, 28. Dezember 2015

Herzklopfen in Nimmerland: Glaub nicht alles, was du hörst - Anna Katmore

Eine großartige Peter Pan-Adaption.
Seitenzahl: 414
Ausgabe (Preis): Taschenbuch (12,83 €); E-Book (2,99 €);
Reihe: 1 von 2

Als Angel eines Nachts vom Balkon fällt, findet sie sich, gerettet durch einen fliegenden Jungen, beim Aufwachen in Nimmerland wieder. Hier spielen weder Zeit noch die Gesetze der Natur eine Rolle, und an ein Entkommen von der Insel ist gar nicht erst zu denken. Zu allem Überfluss wird sie auch noch von dem skrupellosen Captain Hook entführt. Doch je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto mehr sieht sie hinter seine Fassade und merkt, dass er vielleicht doch gar nicht so schlimm ist wie sie dachte...

Das Cover finde ich ganz schön, gerade mit den kleinen Details, wie der Insel, dem Schiff und der Meerjungfrau. Allerdings gefallen mir die Personen nicht so gut. Angel habe ich mir ganz anders vorgestellt und auch der Junge gefällt mir gar nicht.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Hook und Angel erzählt, was ich toll finde, weil man die Gedanken beider kennen lernt.

Wie man am Titel unschwer erkennen kann, handelt es sich um eine Adaption von Peter Pan. Die Geschichte um Peter Pan mag ich sehr gerne. Und auch diese Adaption gefiel mir sehr gut.

Am Anfang scheinen die Geschichten noch sehr ähnlich, aber dann weicht die Geschichte immer mehr ab und wird zu etwas ganz eigenem. Die Geschichte entwickelt zwar sich so, wie man es erwartet, hat aber auch einige überraschende Seiten, die mir sehr gefielen.

Angel war mir von der ersten Seite an sympathisch. Sie kümmert sich liebevoll um ihre Schwestern. Sie steht für ihre Überzeugungen ein. Und sie ist sehr schlagfertig.

Peter Pan ist genauso wie man es erwartet, während Hook ganz anders ist als man ihn aus diversen Filmen kennt. Auch die anderen Charaktere fand ich toll.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und so fliegt man nur so durch die Geschichte.

Das Ende verspricht weitere Abenteuer, ist aber dennoch abschließend.

Das Buch konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugen. Ich mochte die Charaktere, die Parallelen und Abweichungen zur Geschichte des Peter Pan.


Sonntag, 27. Dezember 2015

Liebster Award (Tag)

Hallo! :)

Ich wurde vor einigen Tagen getaggt und zwar von Katharina von Lady Moonlights Bücherecke. Vielen lieben Dank fürs Taggen! :)



Und das sind ihre Fragen:

1. Liest du manchmal mehrere Bücher gleichzeitig?

In der Adventszeit habe ich zwei Bücher gleichzeitig gelesen, weil ich ein Buch als Adventskalender gelesen habe. Und auch jetzt lese ich aktuell zwei Bücher gleichzeitig. Normalerweise lese ich aber ein Buch zurzeit.


2. In wie vielen Buchcommunitys bist du aktiv?

(Bisher) In keiner. ;)


3. Gibt es ein Buchgenre, welches dich bisher nur wenig begeistern konnte?

Historische Bücher sind nicht so meins.


4. Welche Haustiere hast du oder hättest du gerne?

Ich habe leider keine Haustiere. Am liebsten hätte ich wohl gerne eine Katze. ;)


5. Würdest du Büchern, die dir gar nicht gefallen haben, eine zweite Chance geben?

Nein, ich denke nicht. Wenn ich Bücher sogar abbreche, weil sie mir nicht gefallen, dann haben sie meist keine Chance, noch mal gelesen zu werden. Und wenn ich das Buch beendet habe, dann erst recht nicht. XD


6. Magst du lieber Schokolade oder Vanille?

Hmmm, schwierige Entscheidung, aber ich sage mal spontan: Schokolade. <3


7. Welche PC- oder Videospiele spielst du?

Zurzeit eigentlich keine… Aber ich spiele gerne Sims oder Mariospiele. :)


8. Rezensierst du alle deine gelesenen Bücher, seit du bloggst? 

Nein, nicht alle. Oft rezensiere ich Folgebände nicht.


9. Bist du sportlich?

Ähm, eher nicht. :D Ich tanze gerne – vor allem Line Dance oder auch mal Zumba – aber ansonsten bin ich absolut unsportlich.^^


10. Welche Augenfarbe hast du?

Schwere Frage. :D Es ist wohl so ein graublaugrün. :D


11. Wie vielen Buchblogs folgst du ca.?

Ich folge insgesamt 150 Blogs, allerdings sind ein paar Fotoblogs dabei. Und einige Blogs sind, glaube ich, sehr still in letzter Zeit, sodass ich da mal durchschauen müsste, ob alle noch existieren.^^


11 Fakten:
  1.  Ich wohne im Norden Deutschlands.
  2.  Ich habe eine Schwester, die auch gerne liest.
  3.  Ich liebe Schnee und Schneemänner.
  4.  Ich liebe die Weihnachtszeit.
  5.  Ich habe braune Haare.
  6.  Ich mache Line Dance.
  7.  Ich schaue mit meiner Schwester gerade alle Harry Potter-Filme.
  8. Wir sind aktuell beim fünften Film.
  9.  Meine Lieblingsplätzchen sind Haselnussplätzchen.
  10.  Ich trinke gerne Tee, zurzeit total gerne den Caramel Apple Pie.
  11.  Ich liebe Schokolade.


Ich tagge wie immer keinen. ;) Aber ihr könnt gerne meine Fragen beantworten, wenn ihr Lust dazu habt, und mir euren Link da lassen:
  1.  Wie bist du zum Lesen gekommen?
  2. Welcher Protagonist ist dir 2015 positiv in Erinnerung geblieben?
  3. Leihst du deine Bücher an andere aus?
  4. Liest du Bücher auch gerne noch mal?
  5. Welches Buch liest du aktuell und wie gefällt es dir bisher?
  6. Verbringst du die Feiertage (Weihnachten, aber auch Silvester) auch mal mit einem Buch? Oder stehen da ganz die Familie und Freunde im Vordergrund?
  7. Gibt es ein Buchpaar, das du so gar nicht leiden konntest?
  8. Guckst du dir gerne Buchverfilmungen an?
  9. Auf welche Neuerscheinung wartest du schon sehnsüchtig?
  10. Bist du zufrieden mit deinem SuB und warum/ warum nicht?
  11. Welches Buch wird dein nächstes sein?


Vielen Dank fürs Lesen! Damit wünsche ich euch noch einen wunderschönen Abend. :)

Samstag, 26. Dezember 2015

Lesenacht bei Weltenwanderer (Update-Post)

Hallo!

Ich hoffe, ihr hattet alle schöne Weihnachtsfeiertage und eine besinnliche Zeit mit tollen Geschenken und gutem Essen. :)

Ich habe mich blogtechnisch kurzzeitig zurückgezogen und dachte mir, dass es doch eine gute Gelegenheit wäre, mich mit einer Lesenacht zurückzumelden. :)

Heute findet eine Lesenacht bei Aleshanee von Weltenwanderer statt und ich habe mich entschlossen, mitzumachen, um "die Feiertage mit einem guten Buch ausklingen zu lassen". :)


Weil Weihnachten ist, werde ich aber nicht alleine lesen, sondern gemeinsam mit meiner Schwester teilnehmen. Sie wird ihre Updates in blau schreiben. :)

Um 20 Uhr geht es los. :) Wer möchte, kann sich gerne noch hier bei Aleshanee anmelden. :)


20 Uhr:

Was liest du heute? War das Buch ein Weihnachtsgeschenk bzw. lagen denn Büchern unter deinem Baum? Wenn ja, welche? Wie viele Seiten hast du dir für heute vorgenommen?


Ich lese heute Dante Walker Seelensammler von Victoria Scott. 

Das Buch habe ich von meiner Schwester zu Weihnachten bekommen. :) Insgesamt habe ich drei Bücher bekommen. :) Neben Dante Walker noch Coherent von Laura Newman und Das Juwel Die Gabe von Amy Ewing.

Ich starte auf Seite 72 und möchte es so weit wie möglich lesen. :)


Ich lese heute Grischa – Goldene Flammen von Leigh Bardugo.


Dieses Buch war kein Weihnachtsgeschenk, sondern dies habe ich mir von Marina geliehen.

Ich habe insgesamt vier Bücher zu Weihnachten bekommen und zwar folgende: Liebe ist was für Idioten. Wie mich von Sabine Schoder, Ein Sommer und vier Tage von Adriana Popescu, Lieblingsgefühle von Adriana Popescu und Himmelsfern von Jennifer Benkau.

Ich lese heute so viel wie möglich. :)


21 Uhr:
Welchen Protagonisten aus deinem Buch hättest du gerne zum Weihnachtsfest eingeladen? Oder hätten sie allesamt das Fest gesprengt? An welchem Ort oder in welchem Land befindest du dich in deinem Buch gerade?

Also, der Protagonist in meinem Buch ist Dante und er hätte wohl eher das Fest gesprengt. Er arbeitet für die Hölle. Das passt nicht so ganz zu Weihnachten. :D Charlie könnte man eventuell auch noch als Protagonistin bezeichnen und sie hätte ich wohl eingeladen. Sie ist ein sehr herzlicher, liebevoller, hilfsbereiter Mensch. Die Geschichte findet in Peachville statt.

Meine Protagonistin ist Alina. Ich würde Alina zum Weihnachtsfest einladen, da sie als Waisenkind nicht viel Liebe bekommt und ich ihr somit eine Freude machen kann. Mein Buch spielt in Rawka. 


22 Uhr:
Wie gefällt dir dein Buch bisher? Beschreibe es mit 5 Adjektiven :D

Mir gefällt mein Buch bisher ganz gut. :) Es ist mitreißend, humorvoll, teuflisch, melancholisch und interessant.

Mein Buch gefällt mir sehr gut. :) Ich würde mein Buch folgendermaßen beschreiben: Spannend, traurig, mystisch, düster und grausam.


23 Uhr:
Wie gefällt dir das Cover deines aktuellen Buches? Ist dir das Cover wichtig oder achtest du bei der Buchauswahl überhaupt nicht darauf?

Das Cover von Dante Walker Seelensammler finde ich jetzt nicht sooo ansprechend. Es ist halt ein halber Typ drauf. :D Ansonsten fehlt dem Typen auf dem Cover auch ein Tattoo, das Dante hat. Ich finde es wichtig, dass das Cover zum Inhalt passt.

Bei der Buchauswahl achte ich teilweise aufs Cover. Wenn das Buch ein schönes Cover hat, dann nehme ich es eher zur Hand. Aber wenn der Inhalt mich nicht anspricht, dann nehme ich das Buch trotzdem nicht mit. Wenn mich dann der Inhalt anspricht, aber das Cover nicht, dann werde ich es trotzdem lesen. Das Cover ist also nicht entscheidend, kann aber schon dafür sorgen, dass ich mir das Buch näher ansehe.


Ich finde die Cover von der gesamten Grischa-Trilogie echt schön. Besonders unter dem Schutzumschlag ist es sehr passend zum Buchtitel. 

Ich achte sehr auf das Cover. Wenn das Cover schön ist, nehme ich es in die Hand und lese dann aber schon noch den Inhalt durch.


Ein kleines Update:
Ich bin jetzt auf Seite 169 und das Buch gefällt mir ganz gut. Es wird jetzt sehr interessant, deshalb bin ich schon auf die weitere Geschichte sehr gespannt. :)

Ich habe mein Buch beendet und werde jetzt Das Jahr, in dem ich dich traf von Cecelia Ahern beginnen.



00:00 Uhr:
Ihr habt ja sicher ein bisschen auf den anderen Blogs gestöbert... War da auch ein Buch für euch dabei? Oder kennt ihr eins schon, das ihr empfehlen könnt? Würdet ihr euer aktuelles Buch weiterempfehlen? Und ... seid ihr schon müde? :D

Also, auf Somayas Blog habe ich gesehen, dass sie nun Drei Wünsche hast du frei von Jackson Pearce liest, was ich sehr mochte und empfehlen kann. :)

Insi Eule liest So kalt wie Eis, so klar wie Glas von Oliver Schlick, was für mich sehr interessant klingt, ebenso wie Das Schneemädchen bei Charleen und Die Bibliothek der schwarzen Magie bei Lyiane von Book Cats.

Silber Das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier, das Jasi von Meine Lieblingsbücher liest, möchte ich ganz bald lesen. Die ersten beiden Bände fand ich sehr gut. :)

Mein aktuelles Buch würde ich bisher schon empfehlen.

Mit der Müdigkeit geht es noch, aber nicht mehr ganz so wach. :D


Ich habe das Buch All die verdammt perfekten Tage von Jennifer Niven bei Nadine entdeckt. Dieses Buch klingt sehr interessant und erinnert mich ein bisschen an Die Liebe deines Lebens von Cecelia Ahern, was mir sehr gut gefallen hat.

Mein aktuelles Buch habe ich gerade erst begonnen und kann noch nicht so viel dazu sagen, aber da es meine Lieblingsautorin ist, denke ich, dass es gut ist und ich es weiterempfehlen kann. :)


Ich bin schon ein bisschen müde, aber ich habe ja meine Schwester, die mich wach halten kann. :D

01.00 Uhr:
Wie weit seit ihr denn mit eurem Buch gekommen? Habt ihr "genug" für heute geschafft? Lest ihr noch weiter oder fallen euch schon die Augen zu?

Ich bin bis auf Seite 272 gekommen, habe also genau 200 Seiten gelesen. Ich bin damit auf jeden Fall zufrieden. :)

Ich habe bei Grischa 119 Seiten gelesen und es beendet. Bei Das Jahr, in dem ich dich traf bin ich jetzt auf Seite 77. Somit habe ich 196 Seiten gelesen. Mein Ziel war es, Grischa zu beenden, und das habe ich geschafft. Und ich bin in meinem aktuellen Buch auch schon sehr weit. Ich bin sehr zufrieden.


Wir werden nicht mehr weiter lesen. Es war eine tolle Lesenacht, die sehr viel Spaß gemacht hat. :) Und wir haben ja auch einiges geschafft. :)


Gute Nacht!

Dienstag, 22. Dezember 2015

Gemeinsam Lesen #78

"Gemeinsam Lesen" findet jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher statt. Heute gibt es die Fragen hier.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Weil ich gestern mein Buch beendet habe, nehme ich heute einfach mal das Buch, das ich als Adventskalender lese: Eine wundersame Weihnachtsreise von Corina Bomann. Dort bin ich auf Seite 223.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Nächste Station Krumme Lanke!"

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Das Buch lese ich, wie oben bereits erwähnt, als Adventskalender. Heute habe ich das entsprechende Kapitel bereits gelesen, deshalb bin ich in Kapitel 23 und somit logischerweise kurz vorm Ende.

Das Buch gefällt mir gut. Es beschreibt eine weihnachtliche Reise mit allerlei Turbulenzen, die teilweise ganz amüsant sind. Die Geschichte vermittelt eine schöne Weihnachtsstimmung, auch wenn das wegen der aktuellen Temperaturen nur schwer anhält.

Als Adventskalender eignet sich das Buch auch ganz gut, auch wenn es manchmal nur sehr wenige Seiten zu lesen sind.

4. Würdest du gerne mal als ein Charakter Vorbild sein, der dann in einem Roman mitspielt? Also ich meine dein Name, dein Aussehen oder wie du bist würden in einem Buch erscheinen.

Ja, auf jeden Fall. :D Ich stelle es mir sehr schwer vor, einen realen Charakter richtig darzustellen, weil man nie weiß, wie der andere wirklich reagiert hätte oder was er in Wahrheit gesagt hätte. Aber die Vorstellung, dass ich in einem echten Roman mitspiele, finde ich schon toll. :) Vielleicht als Nebenfigur.

Alleine mein Name kam übrigens schon mal in einem Buch, das ich gelesen habe, vor. ;) Das ist auch schon immer toll (und auch etwas seltsam^^), wenn die Protagonistin wie man selbst heißt. :D  Auch wenn man dann vielleicht ganz anders handeln würde.

Montag, 21. Dezember 2015

Die Tribute von Panem: Mockingjay Teil 2 (Filmreview)


Laufzeit: 137 Minuten
Im Kino gesehen
Buch: Gelesen
Altersfreigabe: Ab 12 Jahre

Wer mehr über den Inhalt erfahren möchte, kann gerne hier klicken!




Dies ist nun der abschließende Teil der Reihe und der zweite Part zum dritten Buch. Der Film setzt auch genau da an, wo Mockingjay Teil 1 aufgehört hat. Somit hat man eine fließende Überleitung und ist wieder mitten im Geschehen, was ich sehr gut finde.

Dieser finale Teil ist sehr actiongeladen. Es gibt viele spannende und rasante Szenen, schließlich geht es hauptsächlich um den finalen Kampf.

Trotzdem hat der Film auch seine ruhigen Seiten und konnte mich gen Ende auch berühren.

Die Schauspieler liefern – wie auch schon in den vorherigen Teilen – Glanzleistungen ab.

Die Geschehnisse sind sehr nah am Buch angelegt, was ich sehr gut finde. So kommen insbesondere die Leser dieser tollen Reihe auf ihre Kosten.

Ob das Ende, was viele bemängelt haben, nun gut ist oder nicht, darüber kann man wohl streiten. Zumindest ist es das übernommene Ende aus dem Buch und ich finde es gut, dass in einer Buchverfilmung das Ende vom Buch nicht weggelassen oder verändert wurde. Mir hat das Ende auch gefallen.

Mit diesem Film geht nun die Reihe zu Ende. Mir haben alle vier Filme sehr gut gefallen und ich bin ein wenig wehmütig, dass es schon vorbei ist. Als Buchverfilmung fand ich den Film auch sehr gelungen.


Lasst mir gerne eure Meinung zu dem Film da.

Samstag, 19. Dezember 2015

Books of the week #30

Hallo!

Jeden Samstag findet die Aktion Books of the week statt, die von Ilona von Ilys Bücherblog und von Lena von piinkyswelt ins Leben gerufen wurde.


Es geht darum, abwechselnd ein SuB-Buch, ein Lieblingsbuch und ein Wunschbuch vorzustellen. 

Diese Woche geht es um das SuB-Buch.

Und das nächste SuB-Buch ist:


Inhalt:
Drei Geschwister, drei magische Bücher, ein großes Geheimnis.
In einer verschneiten Winternacht werden die Geschwister Kate, Michael und Emma aus ihrem Heim gejagt. „Versprich mir, dass du auf deinen Bruder und deine Schwester aufpasst.“ Das hatte Kates Mutter ihr noch eingebläut, bevor die drei von einem schwarz gekleideten Mann abgeholt wurden und ihre Eltern nie wieder sahen. Zehn Jahre später wissen sie noch immer nicht, warum ihre Familie damals getrennt wurde. Doch die Antwort scheint in einem magischen Buch zu liegen, das ihnen unerwartet in die Hände fällt, und durch das sie endlich die Wahrheit erfahren wollen.
Quelle

Dieses Buch kennen die meisten vielleicht unter einem anderen Cover:


Mir persönlich gefällt allerdings das obere besser.

Die Geschichte klingt auf jeden Fall sehr spannend und seit kurzem habe ich auch alle drei Bände hier, was doch ein guter Grund ist, die Reihe anzufangen. Wenn ich "verschneite Winternacht" so lese, dann kann ich mir gut vorstellen, das Buch bald zu lesen.


Kennt ihr die Reihe?

Freitag, 18. Dezember 2015

Ice Hüter des Nordens - Sarah Beth Durst

Eine Fantasygeschichte im Eis.
Verlag: Egmont Lyx
Seitenzahl: 291
Ausgabe (Preis): Broschur (12,99 €)
Originaltitel: Ice
Einzelband

Die junge Cassie lebt mit ihrem Vater auf einer Forschungsstation in der Arktis. Ihre Mutter ist angeblich bei ihrer Geburt gestorben, doch Cassie wächst mit rätselhaften Geschichten über ihren Tod auf. Kurz vor Cassies achtzehntem Geburtstag kommt es zu einer merkwürdigen Begebenheit: Cassie trifft auf einen Eisbären, der zu ihr spricht und ihr berichtet, dass die alten Legenden wahr sind. Ihre Mutter ist noch am Leben und wird in der Festung der Trolle gefangen gehalten. Doch um sie zu befreien, muss Cassie den Eisbären heiraten, der sich des Nachts in einen Menschen verwandelt. Zwischen Cassie und dem magischen Wesen entwickelt sich eine zarte Liebe, die jedoch von einem geheimnisvollen Fluch bedroht wird…

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt mit den hellen, eisigen Farben auch gut zum Titel und zur Geschichte, ebenso wie der Eisbär.

Die Geschichte fand ich sehr schön und hat mich an eine Verfilmung der Schneekönigin erinnert.

Leider konnte mich das Buch überhaupt nicht überzeugen. Im Gegenteil bleibe ich sogar sehr enttäuscht zurück.

Allen voran lag das an den großen Zeitsprüngen, die in dem Buch gemacht wurden, ohne dass der Leser das wirklich mitbekam. An einer Stelle waren gefühlt wenige Tage vergangen, in Wahrheit waren es vier Monate.

Besonders die Liebesgeschichte von Cassie und dem magischen Eisbären litt stark unter den Zeitsprüngen. Im einen Moment möchte Cassie so schnell wie möglich von ihm und der ganzen Magie weg, auch um ihre lang geglaubte Mutter zu treffen. Im nächsten Moment sind Wochen und Monate vergangen und Cassie ist immer noch bei dem Bären und hat sich in ihn verliebt, ohne dass der Leser wirklich was davon mitbekommen hat.

Es werden nur lange Gespräche erwähnt, aber man bekommt eben nicht mit, wie Cassie den Eisbären langsam zu mögen beginnt. Für den Leser bleibt es ein Raubtier, das Cassie zu einem Handel gezwungen hat, weil sie ihre Mutter retten wollte. Nur flüchtige schöne Momente zeigen einem die Liebesgeschichte.

Dass es diese großen Zeitsprünge gab, fand ich so unglaublich schade, weil dadurch viele von Cassies Entscheidungen und der Verlauf der Handlung unglaubwürdig und nicht nachvollziehbar werden. Cassie wirkte auf mich sehr wechselhaft. Sie kann sich nicht entscheiden. Sie will erst das eine, dann doch das andere.

Und auch mit dem Eisbären konnte ich mich nicht anfreunden. Er ist nicht liebevoll, sondern zwingt Cassie zu Dingen, die sie nicht will, verkauft es ihr aber so, als hätte er nur das Beste für sie gewollt. Und sie verzeiht ihm nach kurzer Zeit.

Neben den großen Zeitsprüngen zieht sich das Buch aber auch unglaublich in die Länge. Die Stellen, die beschrieben werden, wurden mir zu genau beschrieben. Monat um Monat befindet Cassie sich im tiefsten Eis und kämpft um ihr Überleben. Leider war das nicht wirklich spannend und ich ertappte mich dabei, wie ich Stellen überflogen habe, die immer wieder dasselbe schilderten und an einer Szene so lange festhielten.

Dennoch gefielen mir an einigen Stellen die Beschreibungen auch sehr, besonders vom Schloss des Bären, das ich wunderschön fand.

Außerdem gefielen mir die zahlreichen fantasylastigen Ideen. Leider muss ich sagen, dass es mir teilweise dann aber auch zu viel und absurd wurde. Manchmal ist weniger eben mehr.

Auch das Ende war nicht zufriedenstellend. Es wird so schnell abgehandelt. Es gibt ein Problem und Cassie hat es innerhalb von wenigen Sekunden gelöst. Hach, so einfach war das.

Eine Geschichte mit einer tollen Idee, gepaart mit interessanten Elementen, die mich aufgrund von großen Zeitsprüngen und zu langen Beschreibungen nicht überzeugen konnte. Aufgrund einiger schöner Momente vergebe ich noch:


Dienstag, 15. Dezember 2015

Gemeinsam Lesen #77

"Gemeinsam Lesen" findet jeden Dienstag bei Schlunzen-Bücher statt. Heute gibt es die Fragen hier.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zurzeit Ice Hüter des Nordens von Sarah Beth Durst und bin auf Seite 39.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Mit langen Sprüngen setzte der Bär durch den Schnee.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Das Buch liegt schon sehr lange auf meinem SuB, weil ich es unbedingt im Winter lesen wollte. Sonderlich weit bin ich noch nicht gekommen, deshalb kann ich auch kaum was zur Geschichte sagen. Der Klappentext erinnert mich an Die Schneekönigin, allerdings bin ich mir noch nicht sicher, inwieweit das zutrifft. Bisher finde ich das Buch okay, allerdings denke ich, dass die Geschichte sich noch etwas ändern wird, was ich mit Spannung erwarte.

4. Wenn du selbst ein Buch schreiben würdest, welches Genre würdest du wählen und warum? Und würde es von dem abweichen, was du normalerweise liest?

Ich würde wohl Fantasy wählen, weil es sehr vielfältig ist und man sich in diesem Genre sehr ausleben kann. Es ist praktisch nichts Unmöglich, solange es Sinn macht, und das finde ich großartig. Ich lese auch sehr gerne Fantasy, sodass das auch übereinstimmen würde.

Sonntag, 13. Dezember 2015

ABC Challenge der Protagonisten (Tag)

Hallo!

Ich wurde von Fiorella von Märchen und Pralinen zur ABC Challenge der Protagonisten getaggt. Vielen lieben Dank dafür!


Ins Leben gerufen wurde der Tag von Favola.


1. Welches war dein liebster Held, dein Lieblingsprotagonist 2015?

Bei dieser Frage kann ich mich schwer entscheiden, deshalb nenne ich mal zwei:
Sam aus Häkelenten tanzen nicht von Jennifer Wolf fand ich so toll. Er hat einen tollen Humor und ist super sympathisch.
North aus Winteraugen von Rebecca Wild mochte ich ebenfalls sehr. Er ist ein sehr in sich gekehrter Charakter mit vielen Geheimnissen, der aber immer eine Lösung hat.


2. Welches war deine liebste Heldin, deine Lieblingsprotagonistin 2015?

Auch bei dieser Frage nenne ich mal zwei:
Liv Silber aus der Silber-Trilogie von Kerstin Gier ist sehr humorvoll und sympathisch.
Tella aus Feuer & Flut von Victoria Scott entwickelt sich im Laufe der Geschichte sehr stark. Sie steht für ihre Überzeugung ein, hilft anderen, wo sie kann, und lässt sich nicht beeinflussen.


3. In welchen Charakter hast du dich in diesem Jahr sofort verliebt?

Cassel Sharpe aus Weißer Fluch von Holly Black. Ich habe ihn auf Anhieb gemocht. Sein trockener Humor und seine sarkastische Art sind genial. Hach, er ist so toll. :)


4. Mit wem aus der Buchwelt könntest du Pferde stehlen?

Da kann ich auch Liv Silber aus der Silber-Trilogie von Kerstin Gier nennen, weil ich ihren Humor mag und ich mich bestimmt gut mit ihr verstehen würde.


5. Welches war dein liebstes Paar?

Mein liebstes Paar in diesem Jahr ist Isabel und Cole aus Schimmert die Nacht von Maggie Stiefvater. Die beiden passen einfach so gut zusammen. Ich mag ihre Wortgefechte und ihre sich anschließenden Versöhnungen. Ein wundervolles Paar, das gut zusammen passt.


6. Mit welchem Paar konntest du dich so gar nicht anfreunden?

Die dreizehnte Fee und der Hexenjäger aus Die dreizehnte Fee von Julia Adrian passen meiner Meinung nach nicht zusammen. Sie sind aus seltsamen, nicht nachvollziehbaren Gründen zusammen und gehen auch nicht gut miteinander um. Ich konnte den beiden überhaupt nichts abgewinnen.


7. Wer war dein liebster Nebencharakter?

Kenji aus der Shatter me-Trilogie von Tahereh Mafi ist so toll. Seine Art ist einfach so genial und ich habe ihn sehr gemocht.


8. Wen kürst du zum fiesesten Antagonisten 2015?

Der fieseste Antagonist ist für mich Kestrel aus der Mindjack-Trilogie von Susan Kaye Quinn. Er misshandelt Menschen, die anders sind, und er ist kaltblütig und grausam.


9. Wem würdest du gerne einmal gehörig deine Meinung sagen?

Nea aus Promise Die Bärentöterin von Maya Shepherd. Sie war so nervig und widerspricht sich andauernd. Ich hätte sie am liebsten geschüttelt vor lauter Frustration.


Ich tagge wie immer alle, die die Fragen gerne beantworten würden.

Damit wünsche ich euch einen wunderschönen 3. Advent! :)

Samstag, 12. Dezember 2015

Books of the week #29

Hallo!

Jeden Samstag findet die Aktion Books of the week statt, die von Ilona von Ilys Bücherblog und von Lena von piinkyswelt ins Leben gerufen wurde.


Es geht darum, abwechselnd ein SuB-Buch, ein Lieblingsbuch und ein Wunschbuch vorzustellen. 

Diese Woche geht es um das Lieblingsbuch.

Heute nehme ich mal kein Buch der letzten Zeit, sondern eines, das schon sehr lange eines meiner Lieblingsbücher ist:


In diesem Buch erwarten einen die eisige Kälte des Winters in Sankt Petersburg des Jahres 1893 und eine fantastische Geschichte über die Schneekönigin. Es begegnet einem die junge Heldin namens Maus, die in einem Hotel die Schuhe der Gäste putzt und die ganz unerwartet in die Geschehnisse gezogen wird.

Ich liebe die fantastischen Elemente in diesem Buch. Es gibt so viele tolle Ideen und eine besondere Magie. Die Charaktere sind auch ganz toll.

Das Buch ist auch als Comic erschienen mit wunderschönen Bildern aus Marie Sanns Feder.


Und auch als Comic kann man die Geschichte mit liebevollen Details erleben.


Habt ihr das Buch bereits gelesen?