Montag, 2. November 2015

Feuer & Flut -Victoria Scott

Die perfekte Mischung.
Verlag: cbt
Seitenzahl: 420
Ausgabe (Preis): Hardcover (16,99 €); E-Book (13,99 €)
Originaltitel: Fire & Flood
Reihe: 1 von 2

Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin, als es auf die Zielgerade zugeht…

Das Cover finde ich schön gestaltet, mit den Worten „Feuer“ und „Flut“, die jeweils passend mit Feuer und Wasser ausgestattet sind und die auch zum Inhalt sehr gut passen. Allerdings gefällt mir die Trennung der Worte nicht so gut, besonders bei Flut finde ich es unglücklich.

Das Buch ist in drei große Teile geteilt und in 39 Kapitel, die aus der Ich-Perspektive von Tella geschildert werden.

Die Idee, die hinter dem Buch steckt, fand ich sehr interessant und von einigen Stimmen habe ich gehört, dass es wie eine Mischung aus Die Tribute von Panem und Pokémon sein soll, was mich zusätzlich angespornt hat, das Buch lesen zu wollen.

Die Geschichte startet damit, dass man Tella und ihre Familie kennen lernt. Ihr Bruder ist krank, deshalb ist die Familie in einen Ort gezogen, der zu seiner Genesung beitragen soll. Tella ist darüber alles andere als erfreut.

Eines Tages findet sie dann eine Schachtel auf ihrem Bett: Eine Einladung zum Brimstone Bleed.

Das Brimstone Bleed ist ein Rennen und als Gewinn wird ein Heilmittel in Aussicht gestellt, das Tella natürlich gewinnen will. Dieses Rennen ist ein Spiel auf Leben und Tod und erinnert tatsächlich an Die Tribute von Panem. Stellenweise wird es auch brutaler, grausamer und mit jeder Seite spannender.

Den Kandidaten werden zudem sogenannte Pandoras zur Seite gestellt, die sehr an Pokémon erinnern. Sie sehen aus wie Tiere, haben aber spezielle Fähigkeiten und verteidigen ihre jeweiligen Kandidaten.

Mit Tella konnte ich mich sehr gut identifizieren. In einigen Eigenschaften und Gedanken konnte ich mich selber wiederfinden. Sie entwickelt sich im Laufe des Buches sehr stark weiter, was ich toll zu beobachten fand.

Guy ist sehr geheimnisvoll, aber auch sehr cool. Ich mochte ihn total gerne. Die Gespräche zwischen ihm und Tella fand ich sehr besonders.

Der Schreibstil ist flüssig und an einigen Stellen musste ich herzhaft lachen, weil die Dialoge so humorvoll waren. Sehr genial.

Das Ende verspricht eine spannende Fortsetzung, in der hoffentlich einige offen gebliebene Fragen beantwortet werden und der ich jetzt schon entgegenfiebere.

Ein Buch, das mich komplett von sich überzeugen konnte. Die Mischung aus Panem und Pokémon kann ich schon bestätigen, aber das Buch bietet auch etwas ganz eigenes und hat mich sehr faszinieren und begeistern können.

Kommentare:

  1. Hallo Marina,

    ja, ich kann dir nur zustimmen. Das Buch hat mich auch total begeistert zurückgelassen, jetzt freue ich mich auf den 2. Band.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole, :)
      oh ja, ich freue mich auch schon total auf den zweiten Band. :) Und es freut mich, dass du das Buch auch so gut fandest. :)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  2. Hallo Marina,

    ich finde ja auch die Mischung Pokémon und Tribute von Panem sehr interessant, sodass das Buch auch auf meiner Wunschliste steht, obwohl ich so was ja nicht so oft lese.

    Ich find es auch gut, dass es nur ein Zweiteiler ist. Gleich ein weiterer Pluspunkt ;)

    Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, :)
      die Mischung hat mich auch angezogen. :) Echt genial! :)
      Stimmt, die Tatsache, dass es ein Zweiteiler ist, hat mich auch eher zu dem Buch greifen lassen.^^

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen