Donnerstag, 23. Juli 2015

Weißer Fluch - Holly Black

 Ein spannender Auftakt mit einer neuartigen Grundidee.
Verlag: cbt
Seitenzahl: 377
Ausgabe (Preis): Broschur (12,99 €); E-Book (9,99 €)
Originaltitel: White Cat
Reihe: 1 von 3

In einer Welt, in der Magie verbannt wurde, sind allein sie mächtig: Die Fluchmagier. Menschen, die das Schicksal eines anderen mit der geringsten Berührung ihrer Hand für immer verändern können. Cassel Sharpe stammt aus einer magisch begabten Familie, doch das Talent ist an ihm vorbeigegangen. Er will nur eines: normal sein. Und vergessen. Denn vor drei Jahren hat Cassel seines beste Freundin Lila umgebracht – und er weiß nicht, warum…

Das Cover gefällt mir ganz gut. Es passt auf jeden Fall gut zur Geschichte. Darauf sieht man einen Jungen, der Cassel darstellt, und eine weiße Katze, die in dem Buch eine zentrale Rolle spielt, was man auch am Originaltitel erkennt. Der Originaltitel passt meiner Meinung nach viel besser zum Buch, aber aus Gründen der Klangwirkung kann ich schon verstehen, warum der Titel geändert wurde.

Die Geschichte wird dem Leser aus Cassels Sicht im Präsens erzählt.

Das Buch konnte mich von der ersten Seite an überzeugen.

Zu Beginn lernt man Cassel in einer ziemlich misslichen Situation kennen. Er befindet sich auf dem Dach seiner Schule, ohne zu wissen, wie er dort hingekommen ist, geschweige denn wie er wieder herunterkommen soll.

Die Geschichte wirkt anfangs noch ziemlich normal. Doch Holly Black hat in ihre Geschichte eine ganz neue Idee eingebracht: Die Fluchmagier. Was genau das ist und was sie machen, muss jeder Leser für sich selber herausfinden, aber ich war begeistert. Einerseits, weil ich noch nichts Vergleichbares gelesen habe, und andererseits, weil es mir einfach so gut gefallen hat und es sich so gut in die Geschichte fügt.

Dabei bleibt die Spannung aber nicht auf der Strecke. Der Leser wird von einer Überraschung zur nächsten getragen und erlebt immer wieder einen Schockmoment, wenn etwas offenbart wird. Genauso ergeht es auch unserem Protagonisten, Cassel, den ich gleich zu Beginn in mein Herz geschlossen habe.

Überhaupt hat Holly Black sehr einzigartige Charaktere geschaffen. Cassel ist humorvoll, sarkastisch und sehr klug. Auch die anderen Charaktere fand ich sehr authentisch, allen voran mochte ich Sam sehr gerne, Cassels Mitbewohner, aber auch Cassels Familie ist etwas Besonderes. Man weiß nie, wem man trauen kann, ob die Person das, was sie sagt, wirklich meint oder doch etwas ganz anderes.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Seiten flogen unter meinen Fingern nur so dahin.

Das Ende macht auf jeden Fall Lust auf mehr und verspricht schon einige interessante Handlungsstränge, die die nächsten Bände bieten könnten.

Mich konnte das Buch komplett von sich überzeugen. Die Geschichte birgt Fantastisches, Dunkles, Humorvolles und einfach alles, was das Leserherz begehrt, gepaart mit einer interessanten, einzigartigen Geschichte und authentischen Charakteren. Eine absolute Empfehlung, insbesondere für Fans des Fantastischen.

Kommentare:

  1. Hey ;)

    Von diesem Buch bzw. der Reihe habe ich noch nichts gehört. Aber es hört sich richtig toll an. Die Bücher muss ich mir unbedingt merken. Vorallem wenn man schon von der ersten Seite total gefesselt ist. Es kann doch nichts schöneres geben.

    LG
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena, :)
      das stimmt allerdings. :) Die Bücher sind wirklich toll. :) Den zweiten Teil habe ich direkt danach gelesen und war genauso begeistert. :)) Wirklich zu empfehlen. :)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen