Freitag, 10. April 2015

Insurgent Die Bestimmung 2 (Filmreview)


Vor einigen Tagen war ich im Kino und habe mir Insurgent Die Bestimmung 2 angeguckt.

Laufzeit: 119
Im Kino gesehen
Buch: Gelesen
Altersfreigabe: Ab 12 Jahre

In einer nahen Zukunft ist die Stadt Chicago von der Außenwelt abgeschnitten und die Menschen sind entsprechend ihrer Fähigkeiten in fünf Gruppen eingeteilt: Ferox (die Furchtlosen), Altruan (die Selbstlosen), Candor (die Freimütigen), Ken (die Gelehrten) und Amite (die Friedfertigen). Nach ihrem Konflikt mit der skrupellosen Ken-Anführerin Jeanine Matthews (Kate Winslet) und ihrer Flucht steht die Unbestimmte Beatrice Prior (Shailene Woodley) mehr denn je zwischen den Fronten. Sie gehört nicht eindeutig einer der Fraktionen an und wird daher genauso wie ihr ehemaliger Trainingsleiter Four (Theo James), der sie  begleitet, als Gefahr betrachtet. Aber genau diese Vielseitigkeit der Unbestimmten braucht Jeanine nun, denn nur sie können eine rätselhafte Box öffnen, in der die skrupellose Chefin der Gelehrten eine wichtige Geheimbotschaft vermutet. Die Ken verstärken ihre Anstrengungen, Tris und ihresgleichen zu finden.
Quelle





Ich stand dem Trailer skeptisch gegenüber, wollte den Film aber unbedingt sehen, nachdem mir der erste Film, Divergent, sehr gut gefallen hat.

Der zweite Film schließt nahtlos an das Ende des ersten Filmes an und man ist sofort wieder mitten in der Geschichte.

Ich habe mich beim Anschauen an Details aus dem zweiten Buch erinnert, was ich sehr schön fand. Das Grundgerüst des Buches ist im Film vorhanden, allerdings erinnere ich mich an einige Dinge aus dem Buch anders, als es im Film gezeigt wurde. Ich fand das aber nicht schlecht, sondern passend zum Film. Und – ich war mit meiner Schwester im Film, die die Bücher nicht kennt – auch jene, die das Buch nicht gelesen haben, verstehen die Geschichte gut.

Der Film ist sehr Actionreich, aber ich mochte das. Es wird nie langweilig, sondern ein Ereignis folgt dem nächsten.

Schade fand ich, dass der Film in 3D gezeigt wurde. Ich bin Brillenträgerin, weshalb es immer etwas schwierig mit dem 3D ist. Dafür kann der Film natürlich nichts, aber mich hat es gestört, dass das Bild ziemlich verwackelt war, wenn Bewegung ins Bild kam. Ich weiß nicht, ob das später – ohne 3D – auch so sein wird, aber im Kino hat es mich schon etwas gestört.

Der Film konnte mich alles in allem von sich überzeugen und ich werde ihn mir auch auf DVD besorgen. Ich bin schon sehr gespannt auf die Verfilmung des letzten Teils der Trilogie und hoffe, dass dieser nicht auch geteilt wird, wie es in letzter Zeit bei jeder Buchverfilmung von Reihen der Fall ist.

Habt ihr den Film gesehen? Wie fandet ihr ihn? Habt ihr das Buch dazu gelesen? Was fandet ihr besser?

Kommentare:

  1. Liebe Marina,
    ich habe ihn nicht 3D gesehen, aber war begeistert. Ich finde ihn eigentlich sogar besser als das Buch.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, :)
      beim ersten Film hätte ich das auch gesagt. An das zweite Buch kann ich mich nicht mehr so detailgetreu erinnern, als dass ich das hätte sagen können. Aber ja, der Film war schon echt gut gemacht. :)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  2. Hallo Marina!
    Ich habe den ersten Teil gelesen und muss leider sagen, dass mir das Buch so gar nicht gefallen hat. Der Film dagegen hat mich total umgehauen und ich habe ihn tausend Mal gesehen! Ich möchte unbedingt auch noch in den 2 Teil gehen und ich freue mich auch schon richtig darauf, wenn ich ihn mir ansehe. Schönen Abend noch wünscht dir Denise :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Denise, :)
      ich fand die Bücher auch gut. Allerdings kann ich dir zustimmen, dass die Filme besser sind als die Bücher. Besonders beim ersten Teil habe ich das auch so empfunden. An das zweite Buch kann ich mich nicht mehr im Detail erinnern, weshalb ich da nicht genau sagen kann, was ich besser finde. Aber die Filme sind schon echt gut gemacht. :)
      Ich wünsche dir auf jeden Fall auch viel Spaß beim Anschauen! :)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  3. Hi :) Ich bin nicht so begeistert von den Film.. ich hab ihn auch nicht in 3D geschaut. Das Bild war war ohne 3D genauso oft verwackelt.. daher bin ich auch mit Kopfschmerzen aus den Kino raus.
    Den ersten Film fand ich tausendmal besser und auch verständlicher. War mit einer Freundin da die zwar den ersten Film gesehen hat aber die Bücher nicht gelesen.. ihr musste ich auch später noch ein paar Sachen erklären. Naja es gibt noch so einige Sachen die mir nicht gefallen hat.
    LG Cassie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cassie, :)
      dann lag es also nicht am 3D. Solche verwackelten Bilder sind wirklich nervig...
      Bei meiner Schwester war es genauso wie bei deiner Freundin, allerdings meinte sie, sie hätte alles verstanden.
      Wirklich schade, dass dir der Film nicht gefallen hat, aber verstehen kann ich es schon irgendwie. Mich konnte der Film aber trotzdem von sich überzeugen. :)
      Wirst du dir den dritten dann überhaupt ansehen? :)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen