Sonntag, 8. März 2015

Die Buchspringer - Mechthild Gläser

Ein wundervolles Buch über die Welt der Bücher.
Verlag: Loewe
Seitenzahl: 380
Ausgabe (Preis): Hardcover (17,95 €)
Einzelband

Auf Schir Khans Rücken durch das Dschungelbuch jagen, mit Goethes Werther die Hexen aus Macbeth bekämpfen und mit Elizabeth Bennet für den gut aussehenden Mr Darcy schwärmen… Nie hätte Amy gedacht, dass sie den Figuren aus ihren Lieblingsbüchern so nah sein könnte! Doch sie ist eine Buchspringerin, und damit ist es ihr möglich, wirklich und wahrhaftig in jede Geschichte einzutauchen, die sie schon immer einmal selbst erleben wollte. Amy testet ihre neue Fähigkeit ausgiebig – bis in der Buchwelt plötzlich gar nichts mehr so ist, wie es sein sollte.

Das Cover finde ich total schön. Die fliegenden Bücher und die Gestalten, die aus den Büchern herausgekommen sind, passen sehr gut zur Geschichte. Auch die Farben passen gut zueinander. Ein Cover, das einem ins Auge sticht.

Unter dem Schutzumschlag ist das Buch einfarbig weiß.

Die 19 Kapitel plus Prolog sind kurz bis mittellang.

Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Amy erzählt. Manchmal springt die Erzählperspektive zu Will in der dritten Person. Die Abwechslung hat mich auch nicht gestört, sondern sie gehörte zur Geschichte und fügte sich in das Gesamtbild ein.

Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht und ich war sofort gefesselt von der Geschichte und der Umsetzung dieser wundervollen Idee.

Amy und ihre Mutter befinden sich gerade im Aufbruch und lassen ihr altes Leben hinter sich, um nach Stormsay zu reisen, der Insel, auf der Amys Großmutter lebt.

Amy war mir sofort sympathisch. Sie liebt Bücher und liest für ihr Leben gerne, deshalb ist sie auch sofort begeistert, als sie erfährt, dass sie in die Bücher springen kann, was sie anfangs aber natürlich nicht glauben kann.

Will springt, ebenfalls wie seine Cousine Betsy, seit er ein Kind ist in Bücher. Anfangs war er sehr mysteriös und ich wusste nicht, was ich von ihm halten soll. Aber nach und nach wurde er Amy gegenüber offener und ich konnte ihn richtig in mein Herz schließen.

Die Umsetzung der Idee, in Bücher springen zu können, fand ich sehr genial. Ich konnte mir sehr gut vorstellen, wie das funktionieren soll und bin mit Amy in die Geschichten gesprungen. Das Dschungelbuch, Alice im Wunderland und Stolz und Vorurteil sind nur einige der wundervollen Geschichten, in die man hier eintaucht.

Was ich sehr schön fand, ist, dass ich die erwähnten Bücher kenne. Ich habe sie zwar nicht alle gelesen, aber das hat Amy auch nicht getan. Dann wird kurz der Inhalt der Geschichte erzählt und man kann sich gut vorstellen, worum es geht. Von allen Büchern hat man aber schon gehört und man kann mit ihnen auch etwas anfangen. Das macht dieses Buch zu etwas Besonderem und am liebsten würde man selbst diese tolle Fähigkeit haben, um in die erwähnten Geschichten zu springen und die Charaktere kennenzulernen.

Neben diesen altbekannten Geschichten, die in diesem Buch aber sehr besonders eingesetzt werden, werden spannende Elemente eingeknüpft, die mich an das Buch gefesselt haben und mich mitfiebern ließen. An jeder Ecke lauerte Gefahr und man wusste nicht, wem man trauen kann und wem nicht.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und ich bin sehr gut damit zurechtgekommen. Die Autorin schreibt lebhaft und ich konnte die Bilder regelrecht vor mir sehen und in die Geschichte eintauchen.

Die Auflösung und das Ende haben mich überrascht und fand ich sehr gut.

Insgesamt hätte ich gerne noch viele weitere Seiten über Amys besondere Fähigkeit gelesen und hätte mit ihr gerne noch ein paar Geschichten besucht.

Ein rundherum wundervolles Buch über die besondere Welt der Bücher und der Magie von Geschichten. Sehr empfehlenswert! Unbedingt lesen!

Kommentare:

  1. Morgen :-)
    Das Buch hört sich klasse an und ich werde es auf meine Wunschliste schreiben. Die Rezension gefällt mir total gut. Ich habe einen guten Einblick in das Buch bekommen und trotzdem nicht zu viel erfahren. Die Idee, in Bücher springen zu können, finde ich auch klasse! Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah, :)
      danke schön. :) Das freut mich sehr. :)
      Das Buch war auch echt klasse und aus meiner Sicht für Bücherliebhaber schon fast ein Muss. ;)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  2. Ich fand das Buch auch große Klasse, für mich ein Highlight im Lesejahr 2015.

    Liebe Grüße

    nicigirl85

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janine, :)
      da kann ich dir nur zustimmen: Bis jetzt ist es mein absolutes Highlight in diesem Jahr. :)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen