Dienstag, 10. Februar 2015

Gemeinsam Lesen #38

"Gemeinsam Lesen" findet jeden Dienstag abwechselnd bei Schlunzen-Bücher und Weltenwanderer statt. Heute gibt es die Fragen hier.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Die Stadt der verkauften Träume von David Whitley und bin auf Seite 108.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Lily warf noch einen Blick auf das zerfledderte Stück Papier in ihrer Hand."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

So viel kann ich über das Buch noch nicht sagen. Anfangs war es etwas verwirrend, aber das hat sich schnell gelegt. Ich bin mir noch nicht sicher, worauf das Buch hinaus will, und werde mich einfach mal überraschen lassen.

 4. Dicke Wälzer (ab 500 Seiten) - lest ihr sie gerne oder scheut ihr euch davor? Und warum?

Die Frage finde ich sehr interessant. Bei mir ist es so, dass ich nicht vor dicken Büchern zurückschrecke. Eins meiner Lieblingsbücher hat zum Beispiel auch über 500 Seiten.

Ich achte gar nicht bewusst darauf, wie viele Seiten ein Buch hat. Wenn ich nach meinem nächsten Buch suche und eins von meinem SuB nehmen möchte, dann gehe ich da mit ganz anderen Gedanken heran: Welches Buch möchte ich unbedingt jetzt lesen? Welches Buch wartet schon viel zu lange auf meinem SuB? Und: Welches Buch kann ich für eine Challenge nutzen?

Wenn man allerdings an die Seitenzahl denkt, dann kommt es auch ein bisschen auf das Motiv an.

Wenn ich mit dem Gedanken herangehe, dass ich eine gute Geschichte möchte und worauf ich Lust habe, greife ich auch zu einem 500+-Seiten-Buch.

Wenn ich allerdings daran denke, meinen SuB zu verkleinern, dann greife ich eher nach einem dünnen Buch, weil es beim SuB-Abbau natürlich effektiver ist, zwei 250 Bücher als ein 500 Seiten Buch zu lesen. Schließlich kann man dann ein -2, statt ein -1 verzeichnen.

Aber wie anfangs gesagt: Ich achte nicht gezielt auf die Seitenzahl und deshalb scheue ich weder vor einem Wälzer zurück, noch lese ich sie vermehrt, sondern ich nehme einfach das Buch, das gerade zur aktuellen Situation passt, ungeachtet der Seitenzahl.

Kommentare:

  1. Guten Morgen (:

    So ähnlich wie dir geht es mir auch, was meine Auswahl von "Was lese ich als nächstes" angeht. Allerdings habe ich einige Wälzer auf meinem SuB und mir daher vorgenommen, jeden Monat mindestens einen wegzulesen. Nicht, weil ich sie unebdingt weg haben will, sondern einfach, weil die Bücher tolle Geschichten für mich bereit halten und ich sie schon viel zu lange hab warten lassen.
    Außerdem lese ich so dicke Bücher extrem langsam (ich weiß selbst nicht so genau warum das so ist). Ich habe zum Beispiel für "Der Name des Windes" beinahe einen ganzen Monat gebraucht und nicht, weil mir das Buch nicht gefallen hat. Ich habe es geliebt und trotzdem so lange gebraucht xD

    Liebe Grüße, Anna (:
    https://liveyourlifewithbooks.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anna, :)
      man ist vielleicht auch unmotivierter: Weil wenn das Buch so viele Seiten hat, dann sieht man kaum Fortschritt, obwohl man lange daran gelesen hat. Aber wenn die Geschichte gut ist, dann ist es doch umso besser. :)
      Viel Erfolg bei deinem Vorsatz. :)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  2. Hallo liebe Marina,

    Dein aktuelles Buch kenne ich noch gar nicht, finde das Cover aber sehr schön und ansprechend. Habe es mir gerade auf Amazon angesehen, die Geschichte hört sich auch spannend an! Bin gespannt wie es Dir noch gefallen wird. Wünsche Dir noch viel Spaß beim weiterlesen.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja, :)
      danke schön! :)
      Das Cover hat mich neben der Geschichte auch sehr angesprochen.^^

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  3. Hey Marina,

    dein aktuelles Buch kenne ich nicht, aber das Cover find ich ganz hübsch :)

    Mir geht es bei den Wälzern ähnlich wie dir. Wenn sie schon auf dem SuB sind, entscheide ich teilweise schon nach der Länge, zum Beispiel wenn ich weiß ich fahre drei Tage später wieder in die WG zurück, dann beginne ich keinen Wälzer, weil ich den eher nicht schaffe und ihn auch nicht im Zub mitschleppen will. Aber wenn es allgemein darum geht ob ich ein Buch lesen möchte oder nicht, dann ist mir die Seitenzahl auch recht schnuppe. Zumindest nach oben hin ;)

    Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, :)
      mir gefiel das Cover auch sehr.^^
      Wenn ich mit dem Buch reisen möchte oder es überhaupt mitnehmen möchte, dann spielt bei mir die Seitenzahl auch eher eine Rolle, weil es doch mehr Gewicht ist, das man zu schleppen hat. :D
      Aber ansonsten eigentlich nicht. :) Also genauso wie bei dir.^^

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  4. Liebe Marina,
    hey bei mir ist es genauso. Ich achte nicht darauf und für mich sind dicke Bücher gleichrangig wie dünne Bücher, beide haben ihre guten wie etwas nicht so positiven Seiten :-)
    ich finde das Cover von deinem aktuellen Buch sehr interessant, aber ansonsten kenne ich es nicht.
    Liebe Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Fiorella, :)
      das stimmt! :) Alles hat so seine Vor- und Nachteile. :)
      Ich habe das Buch auch eher zufällig gesehen, aber das Cover und die Geschichte gefielen mir sehr. :)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  5. Huhu Marina ^^

    ich gebe dir Recht, dünne Bücher sind auf jeden Fall sehr gut für den schnellen SuB-Abbau, deshalb lese ich auch zwischendurch gerne dünnere Bücher. Aber Wälzer haben natürlich schon ihren ganz eigenen Charme ;).
    Deine aktuelle Lektüre sieht interessant aus, ich glaube, dass werde ich mir mal näher anschauen ^^.

    Liebe Grüße und viel Spaß noch beim Lesen!
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, :)
      sowohl dünne als auch dicke Bücher haben ihre Vor- und Nachteile, das stimmt wohl. :) Und das ist ja auch gut so.^^
      Danke schön! :)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen