Freitag, 31. Oktober 2014

Schaurig-gruseliges Halloween-Lesewochenende Tag 1

Hallihallo!
Ich habe mich entschlossen, beim Halloween-Lesewochenende von Agathe Knoblauch und Leseeule Theresa mitzumachen. Wenn ihr in den nächsten Tagen noch einsteigen wollt, gibt es hier die Facebook-Veranstaltung.

Ich muss sagen, dass ich am Donnerstag auf einer Party war und erst um fünf Uhr morgens zu Hause war, deshalb bin ich heute (Freitag) nicht so früh angefangen, wie ich es anfangs geplant hatte.

Inzwischen ist es halb zwei und ich habe noch keine einzige Zeile gelesen. Das ist wirklich schade, weil ich einige Bücher aus der Bibliothek ausgeliehen habe, um sie an diesem Wochenende zu lesen. Ich habe einige Tipps bekommen und mich letztendlich (auch bedingt durch die Bibliothek: Einige waren ausgeliehen, andere gab es gar nicht) für diese drei Bücher entschieden:

Cupido von Jilliane Hoffman
Isola von Isabel Abedi
Dreh dich nicht um von Jennifer L. Armentrout


Außerdem habe ich auf meinem SuB noch dieses Buch, das ich lesen könnte:

Die Wahrheit über Alice von Rebecca James

Zum Schluss habe ich noch Wie Blut so rot von Marissa Meyer angefangen hier herumliegen. Da man auch Dystopien und Fantasy lesen kann, könnte ich auch das Buch weiter lesen.

Jetzt frage ich mich gerade, mit welchem Buch ich beginnen soll.

Ich glaube, ich werde erst einmal mit dem dünnsten Buch starten, um reinzukommen.^^ Das wäre entweder Die Wahrheit über Alice oder Isola. Ich beginne mit Isola, weil ich gerade Lust darauf habe.


Es ist 16 Uhr und ich habe 121 Seiten geschafft. Irgendwie mache ich sehr viele Pausen, weil ich mich nicht richtig konzentrieren kann – zu wenig Schlaf. Und die Zeit vergeht so schnell. O.o

Gleich 19 Uhr. Ich werde jetzt endlich weiter lesen. Ich habe nicht komplett Pause gemacht, aber fast. Ich habe Essen gekocht (Gefüllte Zucchini. Mjam!) und YouTube-Videos geschaut. Aber jetzt möchte ich endlich lesen. Ich mache weiter ab Seite 135 in Isola. Ich hoffe, ich schaffe wenigstens das Buch, damit ich einen kleinen Minierfolg heute hatte.^^
So. Und jetzt lese ich! :D

Nach 20 Uhr. Und schon wieder habe ich eine Pause gemacht. Heute läuft es irgendwie nicht so gut. Ich bin jetzt auf Seite 180. Ich hoffe, dass ich das Buch noch schaffen kann. Dafür müsste ich aber bald mal weiter lesen.^^

Halb elf. Ich habe Isola soeben ausgelesen und muss sagen, dass es mir doch recht gut gefallen hat. Was ich schade finde, ist, dass eine offene Frage geblieben ist, deren Antwort man sich auch nicht denken kann. Oder habe ich was überlesen?

Ich werde mich jetzt ins Bett begeben und noch ein wenig in Wie Blut so rot lesen. :) Allerdings wird das wohl nicht mehr so lange werden.

Damit wünsche ich euch noch einen schönen Abend und eine gute Nacht!

Hier geht es zu Tag 2!

Hier geht es zu Tag 3!


Donnerstag, 30. Oktober 2014

Reihen: Erfüllt?

Ich habe vor knapp einem halben Jahr Reihen aufgeschrieben, die ich beenden wollte, und Reihen, die ich anfangen wollte.

Heute möchte ich einen Überblick darüber geben, wie weit ich damit gekommen bin. In den nächsten Tagen folgen dann voraussichtlich neue Posts zu den Reihen, die ich beenden bzw. anfangen möchte.

Reihen, die ich unbedingt anfangen wollte

Insgesamt hatte ich mir vorgenommen, sieben Reihen anzufangen.

Diese Reihenanfänge habe ich gelesen:







Hier habe ich sogar die gesamte Trilogie gelesen!










Auch hier habe ich die komplette Trilogie gelesen!






 



Und auch diese Reihe habe ich schon beendet!










Das Buch gefiel mir wirklich sehr gut! Inzwischen ist der dritte Band erschienen und ich möchte die Reihe nun endlich bald lesen!
 











Vor kurzem habe ich auch dieses Buch gelesen! Und es war echt gut!










Das Buch war auch sehr gut. Da muss ich auch bald mal weiterlesen!









Diesen Reihenanfang habe ich nicht gelesen:





Seit ich den Trailer zu dem bald erscheinenden Film gesehen habe, hatte ich irgendwie keine Lust mehr auf die Reihe. Dann aber habe ich den Film im Kino gesehen, und meine Lust ist wieder aufgeflammt. Wird hoffentlich bald gekauft und verschlungen!





Sechs von sieben Reihen habe ich also angefangen. Drei davon sogar schon beendet. :) Und von allen war ich begeistert.

Reihen, die ich unbedingt beenden wollte

Weiter geht es mit den beendeten Reihen. Fünf habe ich mir vorgenommen.

Diese Reihen habe ich beendet:





Ach, die Reihe war einfach toll! Ich möchte unbedingt noch weitere Reihen von Rick Riordan lesen.











Hier waren die meisten Bände ein Re-read. Den letzten Band habe ich im Juni auch endlich lesen können.









Wie oben bereits erwähnt, habe ich diese Reihe komplett gelesen, und sie gefiel mir wirklich gut.










Diese Reihe konnte ich im August endlich beenden. Und was soll ich sagen? Sie war der Wahnsinn!







Nicht beendet habe ich:






Den dritten Band habe ich im letzten Monat gelesen. Und den vierten habe ich mir für den nächsten Monat ganz fest vorgenommen!








Somit habe ich vier von fünf Reihen beendet, von denen mir auch alle sehr gut gefielen. Das Ergebnis lässt sich sehen, denke ich.

Vielleicht hat das ja einen von euch interessiert. Habt ihr einen der Reihenanfänge gelesen bzw. eine komplette Reihe und wenn ja, wie fandet ihr sie?

Mittwoch, 29. Oktober 2014

Ich fürchte mich nicht - Tahereh Mafi

Spannend. Interessant. Schockierend.
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 316
Preis: 16,99 €
Ausgabe: Hardcover
Originaltitel: Shatter me
Reihe: 1 von 3

Ich bin verflucht. Ich habe eine Gabe.
Ich bin tödlich. Ich bin das Leben.
Niemand darf mich berühren. Berühr mich.
Ihr Leben lang war Juliette allein, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, ihre Kräfte sind unmenschlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Juliette weigert sich, beschließt zu kämpfen. Gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht.
Quelle. Rückentext

Ich weiß nicht genau, ob ich das Cover nun mag oder nicht. Die Frau darauf erinnert mich nicht wirklich an Juliette und ich bin mir auch nicht sicher, ob Juliette wirklich rote Haare hat. Auf dem Cover gibt es vieles zu entdecken: Die Stadt in Grau, der Beton, das zerfließende Kleid.
Ich finde, das Bild wirkt zu sehr inszeniert, die Frau nicht wirklich echt, als dass ich das Cover schön finden könnte.
Das Buch hat 50 kurze Kapitel und einen Epilog.

Der Anfang war schon sehr ungewöhnlich und ich wollte die Personen kennenlernen und am besten sofort wissen, wie es weitergeht und was alles passiert.

Ich mochte Juliette gerne, auch wenn sie ihre Eigenarten hat. Ich kann sie nicht so richtig beschreiben. Man muss sie einfach selbst kennenlernen.

Adam war wundervoll. Ich mochte ihn auf Anhieb. Er hat so eine fröhliche Art und zauberte mir des Öfteren ein Lächeln ins Gesicht.

Die Geschichte ist unglaublich spannend und lässt einem kaum Atempausen. Es gibt Stellen, an denen war ich schockiert. An anderen habe ich mit den Charakteren mitgefühlt, mich mit ihnen gefreut, mit ihnen getrauert. Das Buch war eine regelrechte Achterbahnfahrt der Gefühle für mich.

Und trotzdem hat mich etwas an dieser Geschichte gestört, das ich nicht genau benennen kann. Es hatte wohl mit dem ungewöhnlichen Schreibstil zu tun. Man sieht schon in der Inhaltsangabe, dass er ganz besonders ist. Einige Wörter und Sätze werden durchgestrichen, wenn Juliette eine Sache sagt, aber die andere meint. Ich hatte meine Probleme mit dem Schreibstil. Es war mir die meiste Zeit über bewusst, dass ich das Buch „nur“ lese. Ich konnte nicht richtig in die Geschichte eintauchen. Zugleich habe ich aber diesen Schreibstil genossen und fand ihn einfach nur wunderbar und einzigartig. Da streiten zwei Gefühle in meinem Innern.

Im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass man dem Buch eine Chance geben sollte. Der Schreibstil ist bestimmt nicht jedermanns Sache und auch mich hat er mit gemischten Gefühlen zurückgelassen, aber die Geschichte ist es wert, kennengelernt zu werden, und auch die Charaktere sollte man kennen und schätzen lernen.


Dienstag, 28. Oktober 2014

Gemeinsam Lesen #24

"Gemeinsam Lesen" findet jeden Dienstag abwechselnd bei Schlunzen-Bücher und Weltenwanderer statt.  Heute gibt es die Fragen hier.

Letzte Woche war ich nicht mit dabei. In letzter Zeit passiert ist es mir nämlich häufiger, dass ich Montag ein Buch beende und Dienstagabend erst ein neues anfange und deshalb bei dieser Aktion kaum was zum Buch sagen kann, was ich schade finde.
Diese Woche bin ich aber wieder mit dabei!


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Zurzeit lese ich Wie Blut so rot von Marissa Meyer und bin auf Seite 62 von 419.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Mit jeder Stunde vermehrten sich die Icons auf Imperator Kais Bildschirm, nicht nur weil er so viel zu unterzeichnen hatte, sondern auch, weil er sich keine besonders große Mühe gab, seiner Arbeit nachzukommen."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

"Wie Blut so rot" ist der zweite Teil der Luna-Chroniken. Ich mochte den ersten Band sehr gerne und jetzt bin ich schon gespannt, was das zweite Buch bringt.

Für die, die die Reihe noch nicht kennen (wovon es wahrscheinlich kaum welche gibt), hier ein kurzes Zitat, das nur indirekt mit der Geschichte zu tun hat:

Zitat Seite 7:
"Wie sie nun in den Wald kam, begegnete ihr der Wolf. Sie aber wusste nicht, was das für ein böses Tier war, und fürchtete sich nicht vor ihm."

Mit dieser Textstelle klärt sich auch, worum es in dieser Reihe geht: Um Märchenadaptionen und in diesem Buch um Rotkäppchen. Allerdings in einer besonderen Welt angesiedelt.
Ich finde die Idee der Autorin und die außergewöhnliche Mischung in diesem Buch einfach nur genial und freue mich schon darauf, weiterlesen zu können. Diese Reihe sollte man auf keinen Fall verpassen!

 4. Diesen Freitag ist Halloween! Lest ihr zur Einstimmung gruselige Bücher? Wie steht ihr überhaupt zu dem Genre Horror? Habt ihr einen guten Tipp oder lasst ihr lieber die Finger davon?

Eher nein. Ich bin nicht so der Horror-Leser. Allerdings würde ich dieses Halloween gerne Bücher lesen, die eine eher düstere Stimmung vermitteln und vielleicht auch ein wenig gruselig sind. Allerdings mag ich es nicht zu gruselig. Habt ihr vielleicht ein Horror-Einsteiger-Lese-Tipp für mich? :)

Ansonsten lese ich lieber Thriller. Habt ihr da vielleicht auch ein paar Tipps, die eher in Richtung Grusel gehen? :)

Und wenn ich gar nichts finde, bleibe ich einfach bei Fantasy. :D

Daran sieht man schon, dass ich überhaupt nicht der Grusel-Typ bin und eigentlich lese ich auch nicht nach bestimmten Ereignissen. Allerdings überlege ich, an einem Halloween-Lesewochenende teilzunehmen und da wären gruselige Bücher schon von Vorteil.^^

Montag, 27. Oktober 2014

Monatsaufgabe Oktober (ABC Challenge der Protagonisten)

AufgabeGestaltet einen Blogbeitrag zu einem Protagonisten/einer Protagonistin. Dies kann euer Lieblingscharakter sein, muss aber nicht. In der Gestaltung seid ihr total frei. Wichtig ist einfach, dass der Protagonist/die Protagonistin im Zentrum steht.


Von außen nichts Besonderes: Braune Haare, braune Augen, normal.
Ein Kind: Unsicher. Klein. Unbedarft.
Eine Kartographin: Künstlerisch. Begabt. Kreativ.

Doch auch ein Waisenkind: Alleine. Gefunden. Zusammengeschweißt.

Von innen ganz anders:
Sie ist eine Kämpfernatur.
Sie wächst über sich hinaus.
Sie liebt.
Sie findet das Licht.


Von außen ein Frauenschwarm: Blaue Augen, braunes Haar, gutaussehend.
Ein Charmeur: Sympathisch, lockere Sprüche, spitzbübisches Grinsen.
Ein Fährtenleser: Sucht. Spürt auf. Findet.

Doch auch ein Waisenkind: Alleine. Gefunden. Zusammengeschweißt.

Von innen ganz anders:
Er kämpft für seine Überzeugung.
Er hat viele Narben.
Er liebt leidenschaftlich.
Er liebt die Sonne.


Alleine zusammen.
Zusammen zu zweit.
Zu zweit kämpfend.
Kämpfend auf dem Weg.
Auf dem Weg zum Frieden. Oder zum Krieg


Alina ist einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Dass sie heimlich in Maljen verliebt ist, ihren besten Freund seit Kindertagen, darf niemand wissen. Schon gar nicht Maljen selbst, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm. Bei einem Überfall rettet Alina Maljen auf unbegreifliche Weise das Leben. Doch was sie da genau getan hat, kann sie selbst nicht sagen. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und wird zum mächtigsten Grischa in die Lehre geschickt. Geheimnisvoll und undurchschaubar, wird er von allen der Dunkle genannt. Aber wieso fühlt sie sich von ihm so unwiderstehlich angezogen? Und warum warnt Maljen sie so nachdrücklich vor dem Einfluss des Dunklen?
Quelle




Sonntag, 26. Oktober 2014

Neuerscheinungen November 2014

Der Herbst geht in die zweite Runde, denn der November steht vor der Tür.
Auch in diesem Monat erscheinen wieder ein paar tolle Bücher:

Meine Must-Haves

Mein absolutes Must-Have in diesem Monat ist Die Chroniken vom Anbeginn Onyx Band 3 von John Stephens. Allerdings möchte ich das Buch in einer anderen Ausgabe – weil ich die ersten beiden Bände in einer anderen habe –die ich bisher leider noch nirgendwo gesehen habe.





Das zweite Buch, das ich aus dem November unbedingt haben möchte, ist Dark Wonderland Herzkönigin von Anita Howard, weil es um eine Art Adaption von Alice im Wunderland geht.

Weitere Infos und Quelle






















Eine unerwartete Entdeckung




Ein weiteres Buch der Autorin der Amor-Trilogie: Panic Wer Angst hat, ist raus – Lauren Oliver. Ich mochte ihre Trilogie sehr gerne und freue mich deshalb auf ein weiteres Buch von ihr.
Weitere Infos und Quelle
















Eine oder auch zwei Überlegungen wert



Zwischen Schnee und Ebenholz ist von Ann-Kathrin Wolf, vielleicht besser bekannt unter dem Namen Levenya, unter dem sie ein Blog betreibt. Der Inhalt klingt sehr märchenhaft und richtig interessant!
Weitere Infos und Quelle


















Weitere Infos und Quelle












Versehentlich verliebt von Adriana Popescu ist eine Flughafen-Geschichte. Ich mag solche Flughafen-Geschichten.^^







Bei Diese Nacht ist nur der Anfang von Christina Meredith klingt der Klappentext auch einfach nur interessant.




Weitere Infos und Quelle







Ein weiteres Buch von Cassandra Clare, unter anderen die Autorin von den Chroniken der Unterwelt: Magisterium: Der Weg ins Labyrinth. Und ich habe immer noch kein Buch von ihr gelesen. Ich gehe mich mal schämen.
Der Klappentext erinnert mich ein bisschen an Harry Potter… Euch auch?
Weitere Infos und Quelle








Fortsetzungen



Mich interessiert die Reihe eigentlich gar nicht, aber viele von euch wird es wohl interessieren. Der zweite Band von Obsidian: Onyx Schattenschimmer von Jennifer L. Armentrout erscheint.







Und noch eine Fortsetzung erscheint: Plötzlich Prinz Das Schicksal der Feen von Julie Kagawa. Und ich habe wirklich ganz fest vor, Plötzlich Fee bald zu beginnen…





Ja, haben wir denn schon Weihnachten?!
Scheinbar, denn es gibt nicht nur schon Weihnachtsgebäck in den Läden, sondern auch der November wartet mit winterlichen, weihnachtlichen Büchern auf uns:




Winterzauber wider Willen von Sarah Morgan.

 Weitere Infos und Quelle































Und Drei Küsse für Aschenbrödel von Susan Mallery.




Weitere Infos und Quelle













Sonstige




Außerdem erscheint ein Schuber mit gebundenen Ausgaben von Die Bestimmung von Veronica Roth. Ich fand die Trilogie grandios!







Und auch ein Zusatzband erscheint: Die Bestimmung Fours Geschichte von Veronica Roth. Wer das Buch kennt, wird wissen, dass das Cover einfach nur wunderbar gewählt ist! Zumindest finde ich das.^^






Das waren die Neuerscheinungen, die mir für den November über den Weg gelaufen sind. Welche Neuerscheinung ist euer absolutes Must-Have? 

Wie findet ihr die Bilder? Ich wollte mal was Neues ausprobieren.^^

Die Signatur da unten habe ich übrigens nach einem Tutorial von Celly von IdateBooks erstellt. Schaut unbedingt mal vorbei, wenn ihr auch eine wollt. Ein sehr gut beschriebenes Tutorial!