Montag, 20. Oktober 2014

Herzgeblubber - Kati Abrahamson

 
Lustig, unterhaltsam, witzig!
Verlag: Selfpublishing
Seitenzahl: 247
Preis: 8,99 €
Ausgabe: Taschenbuch
Einzelband

Harmonie steckt mitten in der Pubertätshölle! Sie ist vierzehn und ungeküsst, dafür aber mit so vielen Pickeln gesegnet, dass es kein Wunder wäre, wenn die Raumfahrt ihr Gesicht mit der Mondkraterlandschaft verwechselt und neuerdings mitten auf ihrer Nase landet. Außerdem hat Harmonie eine Hippiemutter an der Backe, die keine Peinlichkeit auslässt, und einen Vater, dem ihr Jungeninteresse ein Dorn im Auge ist und der alles dafür tut, Harmonie von männlichen Wesen fernzuhalten. Als wäre das alles nicht schon schlimm genug, versucht ausgerechnet ihre beste Freundin Stella, Harmonie auch noch dauernd zu verkuppeln. Da kommen die Ferien wie gerufen! Doch ausgerechnet am Flughafen verknallt sich Harmonie unsterblich… Ob das gut geht?
Quelle: Klappentext

Das Cover gefällt mir richtig gut, deshalb habe ich auch auf die Print-Ausgabe gewartet. Es ist mit den Herzen und dem Pink sehr verspielt und süß und passt somit zur Geschichte, ebenso wie das Pärchen und das Urlaubsfeeling, das die Gebäude, die Kamele und die Palmen auf dem Hintergrund erwecken.
Das Buch ist in Tagebuchform geschrieben und somit in Tage aufgeteilt und innerhalb der Tage noch einmal in verschiedenen Zeiten. Somit sind die Kapitel sehr kurz und lassen sich schnell lesen.

Das Buch wurde von einer Booktuberin geschrieben: Agathe Knoblauch. Ich schaue sehr gerne ihre tollen Videos und deshalb war das Buch fast ein Muss. Der Klappentext hat mich überzeugt und das Cover sowieso.
Gleich die erste Seite ist unterhaltsam und hat mich von dem Witz in diesem Buch überzeugt. Das lässt auch bis zur letzten Seite nicht nach. Ich habe immer wieder lachen müssen und habe das Locker-luftige in diesem Buch sehr genossen.
Die Charaktere sind herrlich schräg und überzogen. Das unterstützt diese Art der Geschichte.
Harmonie mochte ich gerne. Sie macht zwar einige Fehler und tritt in einige Fettnäpfchen, aber das macht sie nur noch realistischer und sympathischer.
Leider muss ich sagen, dass mir die Rechtschreib- und Kommasetzungsfehler etwas zu viel waren. Natürlich ist das Buch selbst veröffentlicht und ein Lektorat konnte sich die Autorin nicht leisten, aber einige Fehler sind immer wieder aufgetaucht und haben mich doch etwas gestört.
Trotzdem tut das dem Inhalt des Buches natürlich überhaupt nichts ab!

Eine lockerleichte Geschichte mit viel Witz und Charme, die mich sehr gut unterhalten konnte. Für alle Fans von Chick lit und Geschichten, die sich selbst nicht so ernst nehmen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen