Dienstag, 5. August 2014

Gemeinsam Lesen #13

Es ist Dienstag und somit wieder Zeit für die Aktion "Gemeinsam Lesen" von Asaviels Bücher-Allerlei.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Im Moment lese ich Open Minds Gefährliche Gedanken von Susan Kaye Quinn und mein Kindle zeigt mir 13 % an.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Simon hielt mir die Tür auf und ich schlüpfte hinaus in die erbarmungslose Hitze."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die Idee des Buches ist sehr interessant - dass die Menschen sich per Gedankenübertragung unterhalten - und ich denke schon darüber nach, wie es wäre, wenn man die Gedanken der anderen lesen könnte, seine eigenen Gedanken dadurch aber auch verrät. Das wäre schon eine ziemlich gruselige Vorstellung, weil jeder zugeben müsste, dass er nicht immer positive Gedanken über sein Gegenüber hat. Und außerdem sind Berührungen schwierig geworden. Die Personen wirken für mich größtenteils unterkühlt und wie eine amorphe Masse.

Trotzdem ist es auch eine prickelnde Vorstellung, wenn man daran denkt, was man alles machen und vor allem erfahren könnte...

Gerade wird es auch schon sehr spannend und ich lasse mich gerne überraschen, wohin die Geschichte mich noch führen wird.

 4. Wie heißt dein/e Protagonist/in (Hauptcharakter) in deinem aktuellen Buch? Nenne ruhig mehrere, wenn es mehrere sind. Sind die Namen der Charaktere im Buch für dich wichtig? Kann ein Buch durch blöde/schlechte Namen schlecht werden?

Die Protagonistin in diesem Buch heißt Kira und der Name gefällt mir sehr gut. Für mich ist der Name in einem Buch sehr wichtig, weil ich ihn schließlich die ganze Zeit lesen muss - insbesondere wenn die Geschichte in der dritten Person geschrieben wird - und wenn ich dann die ganze Zeit über den Namen stolpere - weil er mir nicht gefällt oder auch einfach weil ich ihn nicht aussprechen kann -, dann stört das meinen Lesefluss schon ungemein.

Ob  das Buch dadurch komplett schlecht wird... Na ja, ich denke, wenn die Geschichte richtig gut ist, können die Namen das nicht zerstören. Aber es kommt schon ein fader Beigeschmack auf, wenn mir die Namen nicht gefallen.

Kommentare:

  1. Das Buch klingt interessant, ich glaub, das notiere ich mir mal... :)

    Es ist immer toll, das man durch diese Aktion neue Bücher kennenlernen kann :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt! Die Aktion ist wirklich sehr gut dafür geeignet. :)

      Löschen
  2. Uh, das Buch klingt echt gut.
    Kira taucht zwar häufig in Büchern auf, gefällt mir aber sehr gut. Ein starker Name!

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann den Namen vor allem auch ohne Probleme aussprechen. :D Das kann man ja längst nicht von allen erwarten. ^^

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  3. Außergewöhnliche Geschichte! Vor allem das Gedankenlesen ist inspirierend! Ich stell mir vor, dass der Umgang mit den Mitmenschen viel ehrlicher ist - keine Geheimnisse, kein Verrat, keine Ungewissheit. Andererseits kann dich ja auch jeder wie ein offenes Buch lesen und das nimmt doch die Spannung, jemand neues kennenzulernen :)

    Liebste Grüße,
    Kasia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahre Worte! Das kann ich so unterschreiben. :) Und die Idee ist wirklich sehr inspirierend.

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  4. Ich kann mich nur anschließen, ziemlich interessanter Aspekt!
    Aber ehrlich, ich würde es nicht wollen und bin ganz froh, dass man wenigstens in seinen Gedanken noch seine Freiheit hat.
    es würde zwar um einiges ehrlicher zugehen, aber man muss ja auch nicht alles wissen, ein bisschen persönliche Freiheit schadet nicht - und oft genug würde man andere evtl. verletzen obwohl man es eigentlich gar nicht so meint. Denn wie oft hat man schon Gedanken gehabt, die man im nachhinein bereut oder dann doch ganz anders sieht ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das stimmt. Das Gedankenlesen hätte definitiv auch seine Schattenseiten, insbesondere wenn es um flüchtige Gedanken geht.

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  5. Und wieder was für die Wunschliste gefunden :)
    Das Buch klingt auf jeden Fall ziemlich interessant, ich bin allerdings froh wie die anderen auch das meine Gedanken sicher sind. Es ist ja immer mal der Fall das der erste Eindruck eben nicht alles ist. Man ändert seine Meinung ja, also schon ziemlich interessant wie die Protagonisten das so handhaben würden :)


    LG Fin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, meine eigenen,freien Gedanken würde ich auch nicht missen wollen!

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  6. Hihi^^ Kira ist wirklich ein schöner Name, dass der nicht störend beim Lesen ist, kann ich mir vorstellen! ☺
    ♥ Alles Liebe,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Name kommt auch nicht so oft vor, weil das Buch in der Ich-Form geschrieben ist. ;) Aber ja, mir gefällt er auch und man kann ihn vor allem auch ohne Probleme aussprechen. :D

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen
  7. Achja das Buch subbt bei mir immer noch obwohl ich es schon vor Monaten gekauft habe. Aber cih habe einfach so viele tolle Bücher die auf mich warten...
    Das mit dem Gedankenlesen stelle ich mir schwierig vor. Was ist denn eine Welt in der man nicht mehr frei denken kann weil man Angst hat dass die anderen es erfahren können? Das stelle ich mir sehr kreativitäts- und beziehungshemmend vor...
    Viel Spaß noch mit deiner Lektüre!
    LG Anja aka iceslez von Librovision

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich: Zu viele Bücher, zu wenig Zeit. :D Aber das Buch ist bis jetzt wirklich gut! :)
      In so einer Gesellschaft sollte man am besten keine Geheimnisse haben. ;)
      Danke schön. :)

      Liebe Grüße,
      Marina

      Löschen