Donnerstag, 29. Mai 2014

Will und Will - John Green und David Levithan (Wanderbuch)

Heute geht es um ein besonderes Buch: Will & Will von John Green und David Levithan.
Dieses Buch habe ich im Rahmen der Wanderbuch-Aktion von Zidisbuecherwelt gelesen und möchte es in diesem Post nun vorstellen. Soweit ich weiß, kann man immer noch bei der Aktion mitmachen. Schaut doch einfach mal vorbei! Hier geht es zum entsprechenden Post und zum Video, wer das lieber sehen möchte.
Verlag: cbt
Seitenzahl: 384
Preis: 8,99 €
Ausgabe: Taschenbuch
Originaltitel: Will Grayson, Will Grayson
Einzelband

Sie heißen beide Will Grayson, wohnen beide in Chicago, sind beide siebzehn und tragen neben demselben Namen und demselben Alter dasselbe Problem mit sich herum: Aus lauter Angst, das Ding mit der Liebe zu versemmeln, lassen sie sich auf Romantisches gar nicht erst ein. Der eine Will zögert seit Wochen, sich selbst das einzugestehen, was für alle anderen offensichtlich ist: dass er nämlich bis über beide Ohren in seine wunderbare Mitschülerin Jane verliebt ist. Der andere Will flüchtet sich lieber in seine dubiose Online-Beziehung zu einem gewissen Isaac, anstatt sich im real life vor seinen Freunden zu outen. Doch alles ändert sich, als Will & Will eines Abends ganz zufällig aufeinandertreffen…

Das Buch wird abwechselnd aus der Perspektive von den beiden Wills erzählt und ich muss sagen, dass ich erst einmal ich in das Buch hineinkommen musste. Das erste Kapitel aus der Sicht des Will, der Jane liebt, gab da eine gute Startmöglichkeit. Allerdings muss ich sagen, dass das zweite Kapitel aus der Sicht vom homosexuellen Will schwieriger war, weil alles klein geschrieben ist. Das ist erst einmal sehr gewöhnungsbedürftig, aber mit der Zeit habe ich das übersehen und konnte mich somit besser auf die Geschichte einlassen.
Am Anfang lernt man die beiden Wills erst einmal kennen und ich fand, die Geschichte wurde spannender, als die beiden aufeinander treffen. Als mir klar wurde, gleich wird es soweit sein, habe ich schon viel erfreuter weiter gelesen, auch wenn ihr Aufeinandertreffen letztendlich nicht lang dauert. Trotzdem mochte ich das Buch ab diesem Zeitpunkt lieber.
Die Kommentare und markierten Wörter und Sätze machten das Buch zu einem außergewöhnlichen Leseerlebnis und ich glaube, ohne diese Besonderheit hätte mir die Geschichte wesentlich weniger gefallen. Vielleicht hätte ich dann nicht einmal weiter gelesen.
Aber ich bin froh, dass es doch anders war, denn das Buch brauchte für mich ein wenig, bis ich damit zurechtkam und bis ich mich ganz reinfinden konnte, aber dann hielt es eine hervorragende Geschichte bereit. Ich habe auch einige Dinge an den Rand geschrieben oder markiert. Ich fand es auch sehr schön, dass einige sich die Mühe machten, etwas zu zeichnen oder etwas einzukleben. (So etwas habe ich nicht zustande gebracht. :D) Aber dadurch wurde das Buch noch einmal zu etwas Besonderem und man sah, an welchen Stellen die anderen sich gefreut oder mitgelitten haben.
Die Charaktere mochte ich auch mit der Zeit. Allen voran Tiny, der eine ganz besondere Art hat, aber auch die beiden Wills mit ihren Schwächen und Stärken, mit ihren Problemen und Lösungen, die das Leben, andere und auch sie selbst für sich bereithalten, sind einfach toll, wenn man sich auf sie einlässt.
Das Ende fand ich etwas abrupt, aber trotzdem gut gemacht, weil es abschließend ist und wohl auch einfach nicht mehr hätte gesagt werden können.

Alles in allem fand ich Will & Will wirklich gut, aber es hatte für mich seine Schwächen. Trotzdem war es als Wanderbuch eine tolle Erfahrung und ich würde gerne jederzeit wieder mitmachen. Danke noch mal an Anna und Hannah von Zidisbuecherwelt. :) Morgen werde ich das Buch weiter schicken. :)


Kommentare:

  1. Ich hatte das Buch auf englisch vor ner Weile angefangen aber erstmal pausiert. Es reißt mich irgendwie nicht wirklich mit, so dass ich im Moment keine große Lust zum weiterlesen habe. Schade eigentlich.
    Die Idee finde ich eigentlich wirklich gut!
    Schöne Rezension
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. :) Ich hatte anfangs auch das Problem, das ich nicht richtig in die Geschichte reingezogen wurde, aber mit der Zeit fand ich es echt gut. :)

      Liebe Grüße, Marina

      Löschen
  2. Hallo Marina!
    Das freut uns, dass dir die Aktion gefallen hat. Wir sind schon richtig gespannt, wie das Buch mittlerweile aussieht und was ihr alle so reingeschrieben habt ;)
    Schöne Rezension!
    Liebe Grüße,
    Anna und Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön. :)
      Das Buch sieht inzwischen echt toll aus und die ganzen Sätze und markierten Stellen sind schon sehr interessant. :)

      Liebe Grüße, Marina

      Löschen