Mittwoch, 7. Mai 2014

Bookless Wörter durchfluten die Zeit - Marah Woolf

Ein wahres Erlebnis!
Verlag: Selfpublishing
Seitenzahl: 302
Preis: 9,95 €
Ausgabe: Taschenbuch
Erster Teil einer Trilogie

Rätselhafte Dinge ereignen sich in den unterirdischen Gewölben der Londoner Nationalbibliothek: Lucy entdeckt leere Bücher, deren Schrift verschwunden ist und deren Einbände zu Staub zerfallen. Viel schwerer wiegt jedoch, dass die Menschen diese Geschichten vergessen haben. Niemand erinnert sich mehr an sie – außer Lucy. Als die Bücher sie um Hilfe bitten und das Mal an ihrem Handgelenk ein seltsames Eigenleben entwickelt, steht Lucys Welt endgültig Kopf.
Und dann schleicht sich Nathan in ihr Herz und sie hofft, dass er sie mit dieser Aufgabe nicht allein lässt…

Das Cover finde ich ganz okay, aber nicht besonders schön. Darauf sind irgendwelche Pflanzen zu sehen, die ich der Geschichte nicht recht zuordnen kann. Mehr als das eine Buch hätten mir wesentlich besser gefallen. Trotzdem finde ich das Blau und die rote Hand darauf sehr schön.
Außerdem ist es ein Buch, in dem man keine Leserillen reinbekommt, weil es so schön gebunden ist.
Es gibt einen Prolog und einen Epilog. Dazwischen befinden sich 17 etwas längere Kapitel, die jeweils mit einem Zitat beginnen.

Das einzig negative ist, dass die Geschichte mit einem Cliffhanger endet. :D

Lucy war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist ein Bücherwurm und arbeitet neben dem Studium in der Bibliothek. Sie liebt Bücher also über alles und das bringt sie mir näher, weil ich mit ihr mitfühlen kann.
Die Charaktere sind größtenteils Studenten und das finde ich gut, weil sie somit eher in meinem Alter sind. Die meisten Bücher haben entweder 16-jährige Protagonisten oder 30-jährige, deshalb ist dieses Zwischenalter mal eine gute Abwechslung.
Die Geschichte spielt in London und ich mag London irgendwie, auch wenn ich noch nie da war.
Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Es war spannend und interessant bis zur letzten Seite und diese endet auch mit einem Cliffhanger, sodass ich mir jetzt schleunigst das zweite Buch zulegen muss.
Das Thema des Buches ist genial. Ein Buch über Bücher. Ich finde das immer wieder sehr toll und dieses Buch hat meine Erwartungen voll erfüllen können.

Bookless Wörter durchfluten die Zeit ist ein wunderschönes Buch über Bücher mit wunderbaren Charakteren, einem tollen Ort und einer spannenden Geschichte. Ich kann es jedem Buchliebhaber empfehlen und auch allen anderen kann ich dieses Buch nur ans Herz legen.

Kommentare:

  1. Hallöchen :) Ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und ich glaube ich bleibe als Leserin da :D
    Bookless möchte ich auch noch echt gerne lesen! Ich liebe Bücher über Bücher auch total! Und dass es in London spielt ist auch tollig :D
    Liebe Grüße
    Momo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, :)
      danke schön und herzlich Willkommen. :)
      Das Buch war echt toll. :) Und wenn du solche Themen magst, ist es genau das Richtige, denke ich. :)

      Liebe Grüße, Marina

      Löschen
  2. "Bookless" habe ich mir für den Januar vorgenommen! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Trilogie ist auch wirklich toll. <3 Viel Spaß beim Lesen. :)

      Löschen