Dienstag, 1. April 2014

Lesemonat März 2014

In diesem Monat habe ich vierzehn Bücher und ein Bilderbuch gelesen, was ich, für meine Verhältnisse, sehr gut finde.

Das erste Buch in diesem Monat war Herzschlagmelodie Band 1 von Laura Sommer. Das eBook hat mir ganz gut gefallen. Es ist ein schönes Buch für zwischendurch, aber nichts allzu Besonderes. Wer eine niedliche Geschichte über die erste Liebe lesen möchte, ist mit diesem Buch gut beraten. Von mir hat es drei Sterne bekommen

Von meiner Leseliste habe ich zuerst Artemis Fowl von Eoin Colfer gelesen. Das Buch hat mir genauso gut gefallen, wie beim ersten Lesen, wenn nicht sogar besser. Es hat von mir fünf Sterne bekommen.

Danach habe ich Herzschlagmelodie Band 2 von Laura Sommer gelesen. Auch das Buch hat mir gefallen, sogar ein wenig besser als der erste Band. Die Reihe kann ich empfehlen für diejenigen, die eine süße Liebesgeschichte lesen wollen, allerdings hat sie auch einige Schwächen. Darüber habe ich eine Rezension veröffentlicht.

Ivy Steinerne Wächter von Sarah Beth Durst hat mir richtig gut gefallen. Es ist sehr märchenhaft, magisch und schön. Von mir hat es vier Sterne bekommen, weil es einige Schwächen hat, die mich gestört haben. Wer mehr erfahren möchte, kann gerne meine Rezension lesen.

Danach habe ich mir wieder ein Buch von meiner Leseliste genommen: Die verborgenen Insignien des Pan von Sandra Regnier, der dritte und letzte Band, worüber ich sehr froh war, weil mir die Reihe einfach nicht zugesagt hat. Von mir hat das Buch zwei Sterne bekommen.

Anschließend habe ich Selection Die Elite von Kiera Cass gelesen, der zweite Band, und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band, weil mir die Geschichte wirklich gut gefällt. Der zweite Teil war für mich etwas schwächer als der erste, aber gefallen hat er mir allemal. Von mir hat er vier Sterne bekommen.
 
Anschließend habe ich Das verbotene Eden David und Juna von Thomas Thiemeyer gelesen. Mir hat es ganz gut gefallen, auch wenn es „nur“ drei Sterne bekommen hat. Allerdings sind es sehr gute drei Sterne, denn ich werde die Reihe auf jeden Fall fortsetzen. Warum ich diesem Buch nicht mehr Sterne geben konnte, könnt ihr in meiner Rezension nachlesen.

Danach habe ich das Bilderbuch gelesen: Die große Wörterfabrik von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo. Ich fand die Idee dahinter sehr schön, dass Wörter kosten und man sich welche kaufen muss, um überhaupt etwas sagen zu können. Allerdings war für mich die Geschichte zu kurz, um etwas in mir auszulösen. Ich hatte das Bilderbuch in vielleicht fünf Minuten durch und das fand ich sehr schade. Die Bilder waren ganz schön, aber die Geschichte einfach nichts allzu Bewegendes für mich.

Endlich habe ich auch die Mercy-Falls-Trilogie von Maggie Stiefvater weiter gelesen: Ruht das Licht, der zweite Band, hat mir ein bisschen besser gefallen als der erste. Auch hiervon habe ich eine Rezension verfasst.

Zurück nach Hollyhill von Alexandra Pilz war das letzte Büchereibuch und es hat mir leider nicht allzu gut gefallen. Die Idee fand ich toll, weil ich Zeitreisegeschichten mag, aber leider haperte es für mich an der Umsetzung. Von mir hat das Buch zwei Sterne bekommen und wer möchte kann meine Rezension dazu lesen. Ich werde die Reihe vermutlich nicht fortsetzen, es sei denn, jemand möchte mich davon überzeugen und sagt, dass es sich lohnt, den zweiten Band zu lesen. ;)

Das nächste Buch von meiner Leseliste: Artemis Fowl Die Verschwörung, also Band zwei, von Eoin Colfer. Auch dieses Buch hat mir wieder sehr gut gefallen und es hat von mir vier Sterne bekommen.

Danach kam Soul Beach Frostiges Paradies von Kate Harrison, das ebenfalls auf meiner Leseliste stand. Davon habe ich erst gestern eine Rezension veröffentlicht. Das Buch hat mir richtig gut gefallen. Es hat von mir vier Sterne bekommen und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil.

Plötzlich Amor! von Stefanie Diem fand ich ganz okay und ist mit 201 Seiten ein gutes Buch für zwischendurch. Die Idee, dass das Mädchen den Job des Amors übernimmt, fand ich genial. Leider ist das nicht das Hauptthema des Buches und wird irgendwann komplett vergessen und Amor kann sich gar nicht erklären, wie er ihr die Verantwortung geben konnte. Das fand ich nicht gut durchdacht. Trotzdem hat mir die Geschichte ganz gut gefallen.

Das vorletzte Buch in diesem Monat war Der Name dieses Buches ist ein Geheimnis von Pseudonymous Bosch. Natürlich ist es eher ein Kinderbuch, aber es hat mich so sehr unterhalten, dass ich ihm vier Sterne gegeben habe.

Das letzte Buch im März habe ich erst gestern ausgelesen: In deinen Augen von Maggie Stiefvater. Damit habe ich die Reihe beendet. Das Buch hat mir wieder richtig gut gefallen und eine Rezension wird noch folgen. Es hat von mir vier Sterne bekommen.

Das war mein – für mich– sehr erfolgreicher Lesemonat März und ich bin schon gespannt, was der April bringt.

Hier noch die Statistik:
14 Bücher plus 1 Bilderbuch
4.645 Seiten insgesamt
Ungefähr 149,8 Seiten pro Tag
3,5 Sterne im Durchschnitt vergeben
Tops: Artemis Fowl – Eoin Colfer (5 Sterne), Ivy Steinerne Wächter – Sarah Beth Durst (4 Sterne), Soul Beach Frostiges Paradies – Kate Harrison (4 Sterne), Ruht das Licht und In deinen Augen – Maggie Stiefvater (beide 4 Sterne)
Flop: Die verborgenen Insignien des Pan – Sandra Regnier (2 Sterne), Zurück nach Hollyhill – Alexandra Pilz (2 Sterne)
SuB: Plus 10 Bücher, Minus 10, also insgesamt: 36 Bücher (gleichbleibend)

 
Wie war euer Lesemonat? Was habt ihr gelesen? Kennt ihr eines von den Büchern, die ich gelesen habe, oder wollt sie kennen lernen?

Damit wünsche ich euch einen erfolgreichen Lesemonat April!

Liebe Grüße, Marina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen